Peilsender für Katzen, was ist machbar?

Für alle Freigänger Katzen oder ist es doch besser ein gesicherten Katzen Auslauf?
Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#11

Beitrag von Christiane 57 » Mo 23. Jul 2012, 10:55

Hallo

Hat sich hier eigentlich schon etwas ergeben?Wie ist der neueste Stand ?

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#12

Beitrag von krummbein » Do 26. Jul 2012, 00:17

Hallo!
Der neuste Stand ist, dass es nix Neues gibt.
Das im letzte Sommer (2011) versprochene Update des Miaufinders bzgl. Reichweite habe ich noch nicht entdecken können.
Die GPS/GSM Tracker sind immer noch zu groß und zu schwer, aber billiger geworden.
Muß allerdings gestehen, dass ich die GPS Möglichkeit nur sehr locker verfolge, weil sich Katzen gerne dort aufhalten, wo ein akku-/batteriebetriebener Sender versagt: Gebüsch/Keller/Häuser.

Verfolge aber gerade einen Erzählstrang in einem Falkner Forum.
Aber das ist wieder ein externes Gerät, was bei einer Katze ein Halsband erfordert.

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#13

Beitrag von Christiane 57 » Do 26. Jul 2012, 07:44

Hallo Susanne
Das im letzte Sommer (2011) versprochene Update des Miaufinders bzgl. Reichweite habe ich noch nicht entdecken können.
Danke für deine Rückmeldung,ich hatte auch nichts gefunden ,daher meine Frage.

Benutzeravatar
Tatze64
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Di 17. Jul 2012, 16:47
Sagst du uns deinen Vornamen?: Klaus

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#14

Beitrag von Tatze64 » Mo 30. Jul 2012, 13:05

was sagt denn der Hersteller zum bislang nicht ausgelieferten Update?

Benutzeravatar
sopran
Mitglied
Beiträge: 562
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 10:27
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#15

Beitrag von sopran » So 5. Aug 2012, 10:30

Hallo Susanne,

nachdem wir ja gestern drüber gesprochen haben... den Locator Plus gibts gerade nicht ... nicht zu fassen! Und der Miaufinder ist preiswerter geworden. Die Erfahrungsberichte in dem Forum sind ja durchweg ganz gut, auch von der Reichweite. Und sie werben ja damit, dass die Tiere auch innerhalb von Gemäuern gefunden werden können ... ich bin jetzt ein bisschen hin und her gerissen ...
Andrea mit Wally, Winnie & Woodstock

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#16

Beitrag von krummbein » So 5. Aug 2012, 11:51

Hallo Andrea,
ich war grad auf der Seite miaufinder, der Preis ist aber immer noch genau der gleiche.
Miaufinder-Set 5002 für 2 Katzen 473€ siehe mein Eingangspost.

Wie gesagt, der miaufinder hat doppelte Reichweite als der loc8tor.

Auf ebay haben die noch einen deutschen Anbieter, der das plus Gerät für 150€ verkauft
http://www.ebay.de/itm/Loc8tor-Suchgera ... 35b2b712fb

und bei amazon ist es die Firma getdigital.de http://www.amazon.de/Loc8tor-Suchger%C3 ... 985&sr=8-8

Der loc8tor findet auch Katzen in Häusern, ich wußte nach dem Kauf des Loc8tors, dass Tatze ständig bei den Nachbarn im Anbau rumhang... :cry:

So, und nun hoppigaloppi packen (falls Du noch Umzugskisten brauchst, ich hab noch ca 30 leere ind diversen Größen)
:twisted:

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5238
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#17

Beitrag von Rafael » So 5. Aug 2012, 14:27

Ich muss mal ganz dumm fragen: der "beschuetzen-wollen" Aspekt von den ganzen Sendern, der ist eher psychologisch fuer den Halter und real gering denke ich mir, oder?
Es hilft einem ja nur, die Katze zu finden (bzw. ich weiss wo sie ist), wenn sie sich in Schwierigkeiten gebracht hat... die Gefahren bleiben aber bestehen. Ist es eine Garage in die sie eingeschlossen wurde macht das Sinn (und schon das Finden ist ein Abwenden der Gefahr)... aber bei den meisten Gafahren fuer Freigaenger (Autos, andere krawallige Katzen, wilde Tiere, randalierende, jagende oder tierquaelende Menschen, Unfaelle) kommt man doch "zu spaet" und hat nur den Vorteil, dass man schneller benachrichtig wird.

Anders gesagt, es gibt einem ein bisschen "piece of mind", wenn man weiss, Katz ist nur drei Hauser weiter beim Nachbarn vor dem Haus. Was ich aber nicht weiss: Ist sie gerade in einen Kampf mit einem Streuner verwickelt, dabei, vor ein Auto zu laufen, oder wird von drei Jugentlichen dransaliert...

Oder habe ich etwas falsch verstanden?

Rafael

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11059
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#18

Beitrag von elmo » So 5. Aug 2012, 20:02

Hallo,

nachdem immer wieder Katzen in irgendwelchen Gartenhäuschen eingeschlossen werden und verhungern/verdursten finde ich sowas gar nicht so übel.

Wobei ich das "normalen" Katzen nicht verpassen würde, aber für Freigänger die täglich zu einer bestimmten Uhrzeit Medikamente bekommen müssen (wie beispielsweise Epileptikern) finde ich die Teile eigentlich ziemlich genial.

liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#19

Beitrag von krummbein » Mo 6. Aug 2012, 00:37

Ganz ehrlich?
Ich habe so viel Angst durchlitten bei Tatze, der so einen unbändigen Freiheitsdrang hatte.

Es ist egoistisch, möglicherweise, aber es ist ein gutes "Gefühl", dass man die Katze finden kann.

Ich denke da aktuell an die Wally von unserer sopran Andrea, die höchstwahrscheinlich nicht nur ein paar Stunden, sondern mehrere Tage in einer Fuchsfalle gefangen war.

Das ist kein "Beschützen" in erster Linie, sondern ein "im schlimmsten Fall" eingreifen können.

Ich lese seit Jahren die gruseligen "meine Katze ist nicht nach hause gekommen" threads mit vollem Mitgefühl.
Das kann ich so was von Nachvollziehen, was man für Sorgen durchmacht, die Vorwürfe. Ich leide jedes Mal mit.

Das ist die Energie, die mich damals antrieb, nach Peilsendern zu recherchieren.
Ich kann da nur für mich sprechen, natürlich.

Das nur von meiner Seite als Erklärung für das warum.

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Zauberteufel
Mitglied
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 16:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Claudia

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#20

Beitrag von Zauberteufel » Mo 6. Aug 2012, 17:25

Susanne, genauso sehe ich das auch.
Meine Anni ,die eigentlich nur hier im Garten ist, war vor 3 Jahren
7 Tage weg, nebenan die Nachbarn sind in Urlaub gefahren
(was ich erst später erfahren habe) war auch bei denen am Haus und hab gerufen.

Als die heimkamen stand sie GsD vor mir.

Mit Peilsender hätte ich sie orten können.
Liebe Grüße Claudi mit
[ externes Bild ]

Antworten

Zurück zu „Katzen - Freigang“