Daumen für Lotte

Äußere Krankheiten, Verletzungen, Haut- und Fellkrankheiten
Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Daumen für Lotte

#21

Beitrag von Christiane 57 » Do 14. Jul 2011, 20:36

:lol: sollte das für das Braunbärchenmädel :herz nicht ausreichen,gib Bescheid.

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Daumen für Lotte

#22

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Do 14. Jul 2011, 20:43

Oh, das reicht - keine Sorge. Ungefähr noch drei Wochen. :lol:
Liebe Grüße, Bettina mit

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Daumen für Lotte

#23

Beitrag von krummbein » Do 14. Jul 2011, 21:59

Hupps, ich hatte eben was geschrieben, abgeschickt und ist wohl im Nirwana gelandet...

Na, dann nochmal:
Schön, dass das Übel gefunden und beseitigt wurde!

Wegen des Fressens hab ich mir letztes Jahr bei Tatzes Zahnsanierung so in die Hosen gemacht, dass ich eine Woche selbst paté pürriert habe.. manchmal ist man schon etwas....eigen. gelle?

Ich drück die Daumen, dass alles gut verheilt, Du bist ja mit Deinem doc in besten Händen!
LG,
Susanne

Benutzeravatar
Juga

Re: Daumen für Lotte

#24

Beitrag von Juga » Do 14. Jul 2011, 22:16

Hallo Bettina

Die Arme,Zahnschmerzen sind etwas ganz böses :shock:

Schööööön ,dass Lotte alles gut überstanden hat
und noch alles Gute für die Wundheilung ...
aber bei der guten Pflege klappt das sicher ganz prima .

Knuddel die Kleine doch bitte mal ganz lieb von mir .

Benutzeravatar
DrQuinn
Mitglied
Beiträge: 496
Registriert: So 9. Jan 2011, 18:18

Re: Daumen für Lotte

#25

Beitrag von DrQuinn » Do 14. Jul 2011, 22:53

Oh je, hoffentlich war es das. Zahnschmerzen sind was ganz fieses.

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9738
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Daumen für Lotte

#26

Beitrag von Joyce&Luna » Fr 15. Jul 2011, 01:01

Hi Bettina

Freut mich das die kleene alles gut überstanden hat.
Jetzt dürfte sie ja wieder gut fressen, hoffe ich mal. Vielleicht nicht direkt so viel, weil der Wundschmerz auch noch vorhanden ist. Aber in ein paar Tagen müsste sie wieder die alte sein.

Knuddel mir bei mal.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Daumen für Lotte

#27

Beitrag von Miuaa » Fr 15. Jul 2011, 08:05

Hatzeruh`s Mama hat geschrieben:Xena:

Danke - ich bin froh, dass wir die Ursache nun gefunden haben. Ohne Fach-TA hätten wir vermutlich noch länger im Trüben gefischt ...

Christiane:

Lotte hatte ja wesentlich besser gefressen direkt nach dem Umzug. Deshalb war ich so alarmiert, als das plötzlich immer weniger wurde. Ich bin nur froh, dass wir nicht alles auf den Umzugsstress geschoben haben - was ja auch durchaus hätte sein können.

So schnell frisst die mir die Haare nicht vom Kopf - ich war gestern noch einkaufen, der Katzenschrank ist voller als unsere beiden Kühlschränke zusammen ... 8)
Die beste Gesundheitsvorsorge für unsere Katzen ist, glaube ich, sie gut zu kennen und zu beobachten und möglichst rasch zu reagieren.

Schön, dass Lotte jetzt ihre Schmerzen los ist und wieder fressen kann, das kann einem ja wirklich die Laune verderben. :wink:

Gruß,

Sandra

Benutzeravatar
Polly
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 14:57

Re: Daumen für Lotte

#28

Beitrag von Polly » Fr 15. Jul 2011, 08:58

Wie geht es Lotte heute morgen?? Frisst sie bereits???
Liebe Grüße
Polly + Monty
mit Seelenkatze Molly ganz fest im Herzen!

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Daumen für Lotte

#29

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Sa 16. Jul 2011, 15:23

Juga hat geschrieben:Knuddel die Kleine doch bitte mal ganz lieb von mir .
Danke, Rosi - das mach ich gern.
DrQuinn hat geschrieben:Oh je, hoffentlich war es das. Zahnschmerzen sind was ganz fieses.
Ja, Anja - wir hoffen auch, dass es das jetzt war. Noch mehr brauchen wir eigentlich auch nicht. :|
Joyce&Luna hat geschrieben:Jetzt dürfte sie ja wieder gut fressen, hoffe ich mal. Vielleicht nicht direkt so viel, weil der Wundschmerz auch noch vorhanden ist. Aber in ein paar Tagen müsste sie wieder die alte sein.
Hallo Anke - ja, fressen tut sie wieder. Aber nichts, was größere Bröckchen hat. Im Moment wurschteln wir uns durch sämtliche Patè-Sorten, die der Schrank so hergibt. Und wirklich fit ist sie auch noch nicht wieder - kein Wunder, das war auch alles ein bisschen sehr viel in letzter Zeit. Montag schaut der TA nochmal drauf, ob alles gut verheilt. Man merkt deutlich, dass ihr trotz Schmerzmittel die Schnute wehtut. Hoffen wir also, dass die Nähte bald zu sind, die Fäden sich auflösen und Madam wieder ordentlich TroFu knacken kann - das nervt sie ganz besonders, dass das derzeit nicht geht. Deswegen geb ich es ihr gar nicht erst.
Miuaa hat geschrieben:Die beste Gesundheitsvorsorge für unsere Katzen ist, glaube ich, sie gut zu kennen und zu beobachten und möglichst rasch zu reagieren.
Sagt unser TA auch, Sandra. Wenn man sein Tier kennt und gut auf es achtet, merkt man recht schnell, wenn irgendwas im Argen ist.
Polly hat geschrieben:Wie geht es Lotte heute morgen?? Frisst sie bereits???
Tag 2 nach der OP:

Fressen ist noch immer ziemlich anstrengend. Mehr als den halben Napf auf einmal schafft sie nicht, dann gibt sie auf. Ist aber auch nicht weiter schlimm - wenn zwei Stunden später Hunger angemeldet wird, gibt es die andere Hälfte. Glücklicherweise ist GöGa nächste Woche noch Zuhause und kann die Maus umsorgen. Ich hoffe, dass bis Ende nächster Woche - das wären dann 10 Tage nach der OP - sie wieder vernünftig fressen kann.

Hat jemand Erfahrung mit diesen Zeiträumen? Irgendwer, der auch eine Katze mit Zahnextraktion hat? Wie lange hat die Wundheilung gedauert, wann haben sie wieder ordentlich gefressen?
Liebe Grüße, Bettina mit

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Nekolinchen
Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: So 28. Nov 2010, 11:27

Re: Daumen für Lotte

#30

Beitrag von Nekolinchen » Sa 16. Jul 2011, 17:16

Hallo Bettina,
nun komme ich zu spät on um mit gedrückten Daumen zur Seite stehen zu können, aber die brave Lotte hat es ja ganz prächtig geschafft, GsD!
Leider habe ich keine Erfahrungswerte mit den Wunden bei den Katzen, aber sicher dauert es nicht mehr lange bis es verheilt ist.
Alles Gute für die Süße!
Liebe Grüße Neko

Antworten

Zurück zu „Krankheiten äußere“