Sauberkeitsproblem

Eigenarten der Fellnasen die man sich manchmal nicht erklären kann.
Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Sauberkeitsproblem

#21

Beitrag von Christiane 57 » Mi 27. Jul 2011, 06:12

Rafael hat geschrieben:also Felliway, sicher einen Versuch wert. Vielleicht hilft es ja.

Dann ist es Unsicherheit, die so etwas verursacht? Nicht umgekehrt ein etwas zu gross geratenes Selbstwertgefuehl? Interessant...

Cashi markiert immer die grosse Chefin im Haushalt... dann hat sie mich ziemlich an der Nase rumgefuehrt..

Katzenpsychologie Greenhorn Rafael
Ich kann nur von Nüssle ausgehen und da war es eindeutig Unsicherheit.Ich habe das immer als eine hilflosen Versuch sich zu behaupten angesehen.
Nachdem er sicherer wurde ,hatte das markieren indoor aufgehört.Heute geht er in die Büsche od. ins Katzenklo.

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5238
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Sauberkeitsproblem

#22

Beitrag von Rafael » Mi 27. Jul 2011, 18:01

So, der Stecker ist drin... moeglichst nah an der Problemstelle. Jetzt bleibt nur abwarten

Kann ich moch irgendwas tun, um ihr Sicherheitsgefuehl zu erhoehen? Anders gefragt, hast Du damals sonst irgendwas ausproboert, und wie erfolgreich war es?

Rafael

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Sauberkeitsproblem

#23

Beitrag von Christiane 57 » Mi 27. Jul 2011, 18:30

Hallo Rafael

auch wenn es sich sonderlich anhört,viel beachten und viel sprechen.Alles in Ruhe angehen.Nüssle war beim Einzug bereits 18 Mon. und er verändert sich heute noch -zu seinem Vorteil.
Etwas Angst wird immer in dem kleinen Kerl bleiben.Zu uns hat er Vertrauen und Janis stärkt ihn auch .

Einfach einen normalen Alltag beibehalten und auch etwas fordern...clickern wäre gut,muss jedoch nicht unbedingt sein.Man kann auch sonst im Spiel etwas mit einbeziehen.
Alle zusammen geht wohl nicht?Da zickt das Mädel?Auch Tiere brauchen ein Erfolgserlebnis
Ich hoffe die Pheromone helfen etwas zu entspannen.

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5238
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Sauberkeitsproblem

#24

Beitrag von Rafael » Do 28. Jul 2011, 22:24

Danke. Dies ist an sich ein super relaxter Haushalt, und Cashi bekommt Aufmerksamkeitseinheiten wie nichts Gutes.
Aber letztes Jahr war schon extrem viel Neues, auch gerade aus Cashis Sicht: darunter Umzug und neues Cashi-Revier, Krach und Unruhe, Fremde im Haus (Renoviererei), Griffin's Krankheit und das Cashi dann ihren besten Kumpel verloren hat, zwei neue Katzen, an die sie sich arragieren und an die sie sich gewoehnen musste... Vielleicht war's einfach ein bisschen viel fuer Cashi... wobei ich wo es ging einen Gang zurueckgeschaltet habe. Hmmm.

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11059
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Sauberkeitsproblem

#25

Beitrag von elmo » Fr 29. Jul 2011, 07:45

Hallo,
Ehrlich gesagt bin ich ja leider an markierende Katzen gewöhnt - das tun potente Katzen ja nun häufiger (auch die Mädels). Ich hab mal versucht das an Charakter oder Unsicherheit oder so etwas fest zu machen, und muss an sich sagen: im Gegenteil, die Mädels, die eigentlich die coolsten und ausgeglichensten sind pinkeln am meisten in der Gegend herum.

Wobei ich allerdings zugeben muss dass es da natürlich einen Unterschied zwischen potenten und nicht potenten Katzen gibt. Aber "eigentlich" sehe ich markieren als ein ganz natürliches (wenn auch sehr ärgerliches) Katzenverhalten und in meinen Augen nicht unbedingt ein Zeichen von Unwohlsein oder Unsicherheit.

Jedenfalls neige ich zu der Taktik: saubermachen.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Sauberkeitsproblem

#26

Beitrag von Christiane 57 » Fr 29. Jul 2011, 08:38

Hallo Andrea

Da ich nie potente Katzen gehabt habe,kann ich das sicher schlechter beurteilen.Nur- warum markieren kranke ,oder eben mit einer Situation nicht klar kommende Tiere alles mögliche in Haus/Wohnung?.

Markieren von gesunden,potenten Tieren-das ist nachvollziehbar.

Benutzeravatar
Polly
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 14:57

Re: Sauberkeitsproblem

#27

Beitrag von Polly » Fr 29. Jul 2011, 08:59

Christiane 57 hat geschrieben:Hallo Andrea

Da ich nie potente Katzen gehabt habe,kann ich das sicher schlechter beurteilen.Nur- warum markieren kranke ,oder eben mit einer Situation nicht klar kommende Tiere alles mögliche in Haus/Wohnung?.

Markieren von gesunden,potenten Tieren-das ist nachvollziehbar.
Das würde mich auch interessieren... :wink:
Liebe Grüße
Polly + Monty
mit Seelenkatze Molly ganz fest im Herzen!

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11059
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Sauberkeitsproblem

#28

Beitrag von elmo » Fr 29. Jul 2011, 09:16

Hallo,

ich frage mich eben manchmal - tun das wirklich gezielt Tiere die mit ihrer Situation nicht klar kommen, oder fragen sich Halter von markierenden Tieren ob/warum ihre Tiere markieren und womit sie nicht klar kommen?

Also da stelle ich mir diese "Huhn-Ei"-Frage sozusagen.

Es gibt ja viele Kastraten die bei ganz normaler Haltung überall herum markieren - also "draussen" woran sich in der Regel niemand stört. Störend wirds dann, wenn sie im Haus markieren. Dass sie das tun ist bei reinen Wohnungskatzen wahrscheinlicher als bei Katzen mit Freigang würde ich behaupten. Und es liegt nahe dann zu sagen, sie tuns weil sie ohne Freigang unglücklich sind. Könnte aber auch sein, dass sie es tun, weil es ihnen "Spass" macht (bzw. weils ein katzentypisches, angeborenes Verhalten ist) und sie nicht die Chance haben es draussen zu tun.

Und wenn Freigänger es drinnen statt draussen tun, kanns auch sein, dass sie damit eben ihren Besitzanspruch kundtun möchten - was wahrscheinlicher ist wenn man mehr als eine Katze hält.

Ich meine nur, es gibt sicher immer verschiedenste Möglichkeiten der Interpretation, oder?

Wenn du sagst, dass Nüssle früher drinnen markiert hat - vielleicht war ihm damals noch nicht ganz klar, dass das DEIN (bzw, euer) Territorium ist. Und dass er es nicht gegen seinen Kumpel abzugrenzen braucht, weil sein Kumpel zu seiner Familie gehört?

Ich persönlich habe noch nicht erlebt, dass eine kranke Katze beginnt zu markieren. Quari wird unsauber wenn es ihm schlecht geht. Das heisst, er pinkelt häufig vors Katzenklo weil er es nicht mehr recht koordiniert bekommt wo das Klo eigentlich endet. Oder er setzt seine Haufen irgendwo hin...
Aber das ist kein Markieren sondern eine ganz andere Art der Unsauberkeit - die allerdings würde ich durchaus mit Krankheit/Unwohlsein in Verbindung bringen. Das ist ja auch recht typisch für Tiere die auf dem Klo gestört werden (zum Beispiel bei Mobbingaktionen) oder Blasenentzündungen haben oder Schmerzen beim koten oder... aber ich denke schon man muss sehr sorgfältig zwischen markieren und Unsauberkeit bei Katzen unterscheiden und die Ursachen auch anderswo suchen.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Sauberkeitsproblem

#29

Beitrag von Christiane 57 » Fr 29. Jul 2011, 09:25

Hallo Andrea
oder fragen sich Halter von markierenden Tieren ob/warum ihre Tiere markieren und womit sie nicht klar kommen?
Hat sich dies -wie mit manch anderem- in den Köpfen der Menschen so festgesetzt,dass es für die meisten eine andere Erklärung nicht zulässt?

Benutzeravatar
Polly
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 14:57

Re: Sauberkeitsproblem

#30

Beitrag von Polly » Fr 29. Jul 2011, 09:35

Molly z.B. hat ja dieses Jahr auch angefangen, in die Wohnung zu machen.., und zwar immer an einer bestimmten Stelle, an der Sofaecke mit Blick zum Fenster raus..., einmal hatte sie eine Blasenentzündung, dann kann ich ja das verstehen..., aber was ich nicht verstehe, einmal hat es tierisch gerochen im Wohnzimmer..., man wusste sofort, sie hat wo hingemacht..., ein anderes Mal haben wir überhaupt nichts gerochen..., ich habe es nur durch Zufall entdeckt..., und es waren immer große Pfützen... :?
Liebe Grüße
Polly + Monty
mit Seelenkatze Molly ganz fest im Herzen!

Antworten

Zurück zu „Katzen - Verhalten“