Einführung einer Kastrationspflicht für Katzen...........

Aktivitäten des Menschen - darauf abzielend den Tieren ein artgerechtes Leben zu ermöglichen
Benutzeravatar
Christiane 57

Einführung einer Kastrationspflicht für Katzen...........

#1

Beitrag von Christiane 57 » Di 26. Apr 2011, 18:33

Der Senat der Freien Hansestadt Bremen hat heute (26.04.2011) den vom Senator für Inneres und Sport vorgelegten Gesetzentwurf zur Einführung einer Kastrationspflicht für Katzen an die Stadtbürgerschaft weitergeleitet. Die Stadtbürgerschaft wird den Gesetzentwurf voraussichtlich noch in der letzten Sitzung dieser Legislaturperiode am 10.05.2011 beraten.

Von Tierschutzverbänden wurde wiederholt darauf hingewiesen, dass sich neben den überwiegend in menschlicher Obhut gehaltenen Katzen in den Kommunen eine erhebliche Zahl von frei lebenden, nicht an Menschen gebundenen Katzen entwickelt habe. Diese Tiere müssen teilweise unter erbärmlichen und tierschutzwidrigen Umständen ihr Leben fristen. Ein Teil dieser Katzen ist krank oder verletzt. Gleichwohl sind diese Tiere in der Lage, sich fortzupflanzen und den Bestand aufrecht zu erhalten. Dazu trage allerdings auch der Zuwachs durch frei laufende Hauskatzen bei, soweit diese ihren Nachwuchs außerhalb von Wohnungen absetzen oder soweit die Besitzer den Nachwuchs aussetzen würden. Der Bremer Tierschutzverein schätzt, dass es in der Stadt Bremen rd. 4000 dieser frei lebenden Katzen gibt.

Der Gesetzentwurf sieht nun vor, Katzenhalter, deren Tiere sich zumindest teilweise auch außerhalb einer Wohnung oder eines Hauses aufhalten, zur Kastration der Katzen zu verpflichten.

„Die Kastrationspflicht ist ein wesentlicher Schritt zur Verringerung der Bestände verwilderter Hauskatzen, die häufig unter nicht hinnehmbaren Bedingungen leben“, erläuterte Innensenator Ulrich Mäurer den Senatsbeschluss. „Ich freue mich, dass dieses wichtige Anliegen des Tierschutzes umgesetzt werden konnte und hoffe, dass es gelingt, Katzenhalter von der Notwendigkeit dieser Maßnahme zu überzeugen und so die unkontrollierte Vermehrung von Katzen stoppen zu können.“

Quelle

Benutzeravatar
wofritz
Mitglied
Beiträge: 2272
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 18:37
Sagst du uns deinen Vornamen?: Wolfgang

Re: Einführung einer Kastrationspflicht für Katzen..........

#2

Beitrag von wofritz » Di 26. Apr 2011, 20:04

Da hat sich ja mal die Vernunft durchgesetzt.

Hier in Hannover wurde das Thema von Tierschützern und wenn ich mich recht entsinne auch von einem Professor der Tierärztlichen Hochschule aufgegriffen (ich finde den Artikel nicht mehr). Aber die Politiker haben es in seltener Einigkeit abgewiegelt, da es "in Hannover kein Katzenproblem gibt". Sie müssen es ja wissen.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Einführung einer Kastrationspflicht für Katzen..........

#3

Beitrag von Christiane 57 » Di 26. Apr 2011, 20:12

Stimmt Wolfgang,ich hatte da auch etwas gelesen
Man sah da dann doch keinen Anlass zu handeln. Das Problem sei nicht so dringend,hieß es.
Anders als von Hunden gehe von Katzen keine Gefahr für den Menschen aus. Eine Meldepflicht für Katzen würde viel unnötige Bürokratie bedeuten.

Benutzeravatar
No-Name

Re: Einführung einer Kastrationspflicht für Katzen..........

#4

Beitrag von No-Name » Di 26. Apr 2011, 20:33

Na endlich, :D
fehlt euch dann nurmehr die Kastrapflicht für die Bauern,
sowie hier bei uns.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Einführung einer Kastrationspflicht für Katzen..........

#5

Beitrag von Christiane 57 » Di 26. Apr 2011, 20:53

Hallo Anita

Ist das bei euch so?
Und wenn ja ,klappt das soweit.Ich meine eine Dunkelziffer wird es immer geben

Benutzeravatar
No-Name

Re: Einführung einer Kastrationspflicht für Katzen..........

#6

Beitrag von No-Name » Di 26. Apr 2011, 22:00

Christiane 57 hat geschrieben:Hallo Anita

Ist das bei euch so?
Und wenn ja ,klappt das soweit.Ich meine eine Dunkelziffer wird es immer geben
sagen wir mal so, es klappt immer mehr:

http://www.tierschutz-murtal.at/news-re ... atzen.html

Ich geh morgen auf auf Beitragsuche,
geht heut nimmer.
schlaf gut

Benutzeravatar
DrQuinn
Mitglied
Beiträge: 496
Registriert: So 9. Jan 2011, 18:18

Re: Einführung einer Kastrationspflicht für Katzen..........

#7

Beitrag von DrQuinn » Di 26. Apr 2011, 22:09

Wird Zeit, dass da auf Bundesebene endlich was passiert.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Einführung einer Kastrationspflicht für Katzen..........

#8

Beitrag von Christiane 57 » Di 26. Apr 2011, 22:17

Karthaeuser1 hat geschrieben:
Christiane 57 hat geschrieben:Hallo Anita

Ist das bei euch so?
Und wenn ja ,klappt das soweit.Ich meine eine Dunkelziffer wird es immer geben
sagen wir mal so, es klappt immer mehr:

http://www.tierschutz-murtal.at/news-re ... atzen.html

Ich geh morgen auf auf Beitragsuche,
geht heut nimmer.
schlaf gut

Danke für den Link Anita ,da werd ich morgen alles in Ruhe lesen
Gute Nacht ::knuddel

Benutzeravatar
wofritz
Mitglied
Beiträge: 2272
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 18:37
Sagst du uns deinen Vornamen?: Wolfgang

Re: Einführung einer Kastrationspflicht für Katzen..........

#9

Beitrag von wofritz » Di 3. Mai 2011, 20:18

Hier der in meinem Beitrag oben erwähnte Artikel aus der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung zum Thema Kastrationspflicht für Katzen in Hannover:
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stad ... kastrieren

Wolfgang

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11058
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Einführung einer Kastrationspflicht für Katzen..........

#10

Beitrag von elmo » Di 3. Mai 2011, 20:26

Ein interessanter Beitrag in der Zeitung.

Was mich immer so traurig macht - die Definition ab wann ein Streuner wohl "unheilbar krank" ist. So erzählte mir die "Streunerfrau" hier mal, dass sie immer totale Angst hat mit ihren Streunern zum TA zu gehen, da bei der grossen Kastrationsaktion von ihr ein Grossteil der Katzen gleich vom TA eingeschläfert worden seien - mit der Begründung sie wären krank (ich meine sie hätte FIV gesagt).

Dabei wäre die Gefahr die von ihnen als Kastrat ausgegangen wäre ja nun deutlich geringer gewesen und selbst mit FIV ist man ja nicht unheilbar krank sondern nur potentiell unheilbar krank... (liest sich jetzt blöde aber ihr wisst schon was ich meine).

Liebe Grüße
Andrea

Antworten

Zurück zu „Tierschutz aktuell“