Umzug - und nun ...?

Alles über Katzen was in keine der anderen Kategorien passt
Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Umzug - und nun ...?

#11

Beitrag von Christiane 57 » Mo 11. Apr 2011, 09:07

Moin Bettina
Aber immerhin war Lotte das letzte Mal beim TA im November zur Impfung - das ist doch schon ein Grund zum freuen.
Lässt schon mal einen guten Vorsatz erkennen :top
hoffe das bleibt euch.

Lieben Gruß
Christiane

Benutzeravatar
Juga

Re: Umzug - und nun ...?

#12

Beitrag von Juga » Di 12. Apr 2011, 22:44

Hallo Bettina

Bei unserem Umzug haben wir beide Katzen bis zum Schluß im Kinderzimmer der alten Wohnung gelassen und sie erst geholt ,
als alle Helfer weg waren und ihr Ka.Baum wieder aufgebaut war.

Das Seltsame war ,Sternchen Indi war ehr ängstlich und Francis ,leider auch ein Sternchen ,war die Neugierige...
aber in der neuen Wohnung rannte Indi gleich in alle Räume die Treppe hoch und runter....und Madam war verschwunden ,
sie blieb eine ganze Woche hinter dem Sofa :roll: sie kam nur spät nachts raus ,ging aufs KaKlo und trank etwas..
Nach 8 Tagen stand sie plötzlich vor uns ,etwas schlanker :D ,aber so OK und war wieder die Alte .

Wir haben hin und her überlegt ,an was ihr Verhalten gelegen haben könnte ,von den Möbel sind viel mit umgezogen ...
was war`s dann ???

Der Zug ,den man hier leider sehr gut hört !!!!

Was ich damit sagen möchte ist : mach dir nicht zu viele Gedanken ,es kommt meist anders ..... :wink:

Benutzeravatar
DrQuinn
Mitglied
Beiträge: 496
Registriert: So 9. Jan 2011, 18:18

Re: Umzug - und nun ...?

#13

Beitrag von DrQuinn » Di 12. Apr 2011, 23:15

Wir haben es in zwei Varianten versucht. Als Jenny mit ihren Katzen das erste Mal umzog haben wir ein Zimmer in der alten Wohnung gelassen, Katzen da rein, Wohnung komplett ausgeräumt, in der neuen Wohnung eines komplett fertig und dann die Katzen geholt. Beim 2. Mal haben wir nur ein Zimmer ausgeräumt, dieses in der neuen Wohnung eimgeräumt, Katzen dann direkt umgezogen in dieses Zimmer und dann den Rest der alten Wohnung umgezogen.

Diese Variante ist besser angekommen, sowohl bei jennys als auch später bei meinen Katzen.

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4755
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Umzug - und nun ...?

#14

Beitrag von Sunny73 » So 17. Apr 2011, 10:55

Wir haben die Katzen beim letzten Umzug ins Bad gesperrt. Da sich alles länger zog als gedacht, haben wir dann mit den Katzen in der alten Wohnung übernachtet und sind dann am andern Morgen mit den Katzen in die neue Wohnung, die sie dann Stück für Stück (erst nur Flur, dann Schlafzimmer dazu, dann Arbeitszimmer etc...eine Tür nach der andern auf, so alle 10 min) erkundet haben. Natürlich auch mit Hilfe von Leckerchen, die sie sich zwischendurch von mir im Flur abholen konnten. Das hat supergut geklappt, auch wenn das in-den-Transportkorb-packen bei Fortuna wieder das absolute Megadrama war.
Bei den Jungs ist das immer leicht, die sind dermaßen verfressen.... bei ihr leider absolut nicht :(
Aber sie hat sich schnell wieder beruhigt.
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
Fortuna 09.2000-23.11.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Umzug - und nun ...?

#15

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » So 17. Apr 2011, 21:56

Juga hat geschrieben: Das Seltsame war ,Sternchen Indi war ehr ängstlich und Francis ,leider auch ein Sternchen ,war die Neugierige...
aber in der neuen Wohnung rannte Indi gleich in alle Räume die Treppe hoch und runter....und Madam war verschwunden ,
sie blieb eine ganze Woche hinter dem Sofa :roll: sie kam nur spät nachts raus ,ging aufs KaKlo und trank etwas..
Nach 8 Tagen stand sie plötzlich vor uns ,etwas schlanker :D ,aber so OK und war wieder die Alte .
Liebe Rosi,

ich bin sehr gespannt, wer von unseren beiden mutiger ist - ich vermute, Lotte. Aber vielleicht werde ich auch überrascht ... Dass Gina sich einige Tage verkriechen wird, erwarten wir und das ist o.k. Sie bestimmt das Tempo, in dem sie die neue Umgebung erkundet.
DrQuinn hat geschrieben:Wir haben es in zwei Varianten versucht. Als Jenny mit ihren Katzen das erste Mal umzog haben wir ein Zimmer in der alten Wohnung gelassen, Katzen da rein, Wohnung komplett ausgeräumt, in der neuen Wohnung eines komplett fertig und dann die Katzen geholt. Beim 2. Mal haben wir nur ein Zimmer ausgeräumt, dieses in der neuen Wohnung eimgeräumt, Katzen dann direkt umgezogen in dieses Zimmer und dann den Rest der alten Wohnung umgezogen.

Diese Variante ist besser angekommen, sowohl bei jennys als auch später bei meinen Katzen.
Liebe Anja,

ich danke Dir von Herzen für Deinen Beitrag - auf die Variante, die Katzen direkt in der neuen Wohnung ins Schlafzimmer zu packen und dort schon eine Nacht vorher zu übernachten, bin ich noch gar nicht gekommen. Vorteil: Sie hören uns den ganzen Tag. Wir können zwischendurch immer mal nach ihnen schauen, füttern - wenn sie mögen - und sind einfach DA. In der alten Wohnung wären sie bis abends in einem leeren Zimmer allein - das hat mir die ganze Zeit nicht gefallen. Zumal die neue Wohnung bereits komplett möbliert sein wird, bis auf die Umzugskartons und die beiden großen KB`s, die Samstag erst umziehen werden. Aber wir könnten Klo, kleinen KB, PC-Stuhl, Näpfe, Kuschelkissen etc. ins Schlafzimmer packen. Das Bett kennen sie ja und liegen gern dort. Und falls sie sich morgens woanders in der Wohnung verstecken sollten, so dass wir sie nicht wieder ins Schlafzimmer gesperrt bekommen, muss ich eben an der Wohnungstür stehenbleiben und aufpassen, dass keiner rausläuft.

Ich denk nochmal drüber nach, haben ja noch genug Zeit - aber die Variante gefällt mir wesentlich besser als unser ursprünglicher Plan. Lieben Dank nochmal für die Anregung!
Sunny73 hat geschrieben:Wir haben die Katzen beim letzten Umzug ins Bad gesperrt. Da sich alles länger zog als gedacht, haben wir dann mit den Katzen in der alten Wohnung übernachtet und sind dann am andern Morgen mit den Katzen in die neue Wohnung, die sie dann Stück für Stück (erst nur Flur, dann Schlafzimmer dazu, dann Arbeitszimmer etc...eine Tür nach der andern auf, so alle 10 min) erkundet haben. Natürlich auch mit Hilfe von Leckerchen, die sie sich zwischendurch von mir im Flur abholen konnten. Das hat supergut geklappt, auch wenn das in-den-Transportkorb-packen bei Fortuna wieder das absolute Megadrama war.
Bei den Jungs ist das immer leicht, die sind dermaßen verfressen.... bei ihr leider absolut nicht :(
Aber sie hat sich schnell wieder beruhigt.
Hallo Sunny,

auch Dir lieben Dank für Deinen Bericht. Die Leckerchen-Variante ist auch prima - das werd ich versuchen. Mir graut es auch davor, beide in die Kennel verfrachten zu müssen. Bei Lotte geht das meist recht einfach - Gina muss man im ersten Versuch erwischen, sonst flüchtet sie unter die Küche - hier ist alles offen - und da kriegen wir sie so schnell nicht wieder raus. Ich werde wohl einige Zeit vorher auch den zweiten Kennel ins Schlafzimmer stellen sowie Lotte`s Futterplatz vom Wohnzimmer ins Arbeitszimmer zu Gina verlegen. Da können wir die Tür zumachen und haben es vielleicht so ein wenig leichter.
Liebe Grüße, Bettina mit

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Juga

Re: Umzug - und nun ...?

#16

Beitrag von Juga » Mo 18. Apr 2011, 16:40

Liebe Bettina

Ich finde auch ,dass ein leeres Zimmer für die Katzen nicht so toll wäre ,unsere waren den Tag über in einem der Ki.zimmer und diese Möbel sind nicht mit umgezogen .
Die Schlafzimmervariante find ich sehr gut ,nur sperr die Miezen bitte am nächsten wieder ein ,nur aufpassen wär mir zu unsicher bei all der Aufregung .

Alles Gute für euch . ::knuddel

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9730
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Umzug - und nun ...?

#17

Beitrag von Joyce&Luna » Mo 18. Apr 2011, 23:26

Egal wie du es auch machen wirst, Augen zu und ab durch die Mitte. Schau nur zu das du dabei ruhig bleibst.
Du weiß ja, die merken es sofort :D

Es wird schon alles gut gehen, mach dir mal keine Sorge.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Umzug - und nun ...?

#18

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Di 19. Apr 2011, 11:29

Juga hat geschrieben:Liebe Bettinanur sperr die Miezen bitte am nächsten wieder ein ,nur aufpassen wär mir zu unsicher bei all der Aufregung .

Mir auch, Rosi, mir auch. Der Plan sieht vor, dass die beiden wieder eingesperrt werden - ob`s klappt ...? :roll: Danke für Deine lieben Worte!

@Anke:

Ich mach mir hier `nen Kopp und dabei ist es so einfach: Augen zu und durch! Hätt ich mal gleich auf Dich gehört ... :lol:
Liebe Grüße, Bettina mit

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9730
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Umzug - und nun ...?

#19

Beitrag von Joyce&Luna » Di 19. Apr 2011, 12:40

Es ist eh nicht umgänglich, also mach das beste raus für dich und die zwei.
Meine fanden es toll, dass sie beim packen der Kisten dabei sein konnten. Nur wo wir die Schränke auseinander genommen haben, habe ich sie ausgesperrt.

Jede Katze verhält sich anders, aber sie sind nicht dumm ::wgirl

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Nekolinchen
Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: So 28. Nov 2010, 11:27

Re: Umzug - und nun ...?

#20

Beitrag von Nekolinchen » Di 19. Apr 2011, 13:06

Achje Bettina das ist ja ne Aufregung!
Mach Dir nicht son Kopp, was Du leicht nimmst, nehmen die Katzen oft genauso leicht.
Wann gehts nochmal los? Und wie gehts Lotte?
Liebe Grüße Neko

Antworten

Zurück zu „Katzen sonstiges“