Die Rasse Sokoke

Charakter und spezielle Merkmale der Rassekatzen.
Benutzeravatar
Christiane 57

Die Rasse Sokoke

#1

Beitrag von Christiane 57 » Sa 26. Mär 2011, 11:58

Diese Rasse erhielt von der Fédération Internationale Féline (FIFe) im Jahre 1983 zunächst den Status einer Versuchsrasse unter dem Namen Afrikanisch Kurzhaar und wurde Anfang der 1990er Jahre als Rasse mit dem Namen Sokoke anerkannt. Der Großteil der sehr kleinen Polulation ist in Dänemark zu finden, seltener trifft man in Deutschland, Italien, Finnland, Norwegen oder den USA auf eine Sokoke-Katze. Die Sokoke wird reinerbig gezüchtet und bis heute werden immer wieder kenianische Sokokes zur Vermeidung zu starker Inzest importiert.

Die Heimat der Sokoke liegt in der Wildnis und so trennt sie sich meist ein Leben lang nicht von einem gewissen Maß der Unabhängigkeit.


Was haltet ihr von dieser Rasse und auch der Zucht?
Sokoke

Benutzeravatar
Herbstlaub
Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: So 6. Mär 2011, 23:57
Sagst du uns deinen Vornamen?: Christine

Re: Die Rasse Sokoke

#2

Beitrag von Herbstlaub » Sa 26. Mär 2011, 12:13

Hi,

so ganz ist mir nicht klar ob da Wildkatzen mit eingekreuzt sind (aber das scheint wohl unbekannt zu sein, da die Katzen ja gefunden wurden)- was darauf Einfluß haben dürfte wie domestiziert/ zahm die Katzen sind.

Ansonsten finde ich die Rasse OK, keine Qualzucht und recht hübsch.

Ist eine Alternative zu den Hybridrassen wie den Bengalen oder Savannah, wo wohl immer noch Wildkatzen mit eingekreuzt werden, was ich zum Teil für ethisch bedenklich halte.


christine
[ externes Bild ]


"Wenn mein einziges Werkzeug ein Hammer ist, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus" Abraham Maslow

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Die Rasse Sokoke

#3

Beitrag von Christiane 57 » Sa 26. Mär 2011, 12:18

Hi Christine,
ich finde die auch sehr hübsch,hochbeinig ,schlank und eine schöne Zeichnung.
Wobei ich mir diese eher nicht in unbegrenzten Freigang vorstellen kann.Auch wüsste ich keinen Halter/Züchter in den Foren?Wäre sicherlich interessant.
wo wohl immer noch Wildkatzen mit eingekreuzt werden, was ich zum Teil für ethisch bedenklich halte.
Scheint es ist eine relativ unbekannte Rasse.Zumindest für mich. ::?

Benutzeravatar
Herbstlaub
Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: So 6. Mär 2011, 23:57
Sagst du uns deinen Vornamen?: Christine

Re: Die Rasse Sokoke

#4

Beitrag von Herbstlaub » Sa 26. Mär 2011, 12:35

Christiane 57 hat geschrieben:Wobei ich mir diese eher nicht in unbegrenzten Freigang vorstellen kann.

Warum nicht? Zumal sie nicht auf den ersten Blick wie eine teuere Zuchtkatze aussehen.


Christine
[ externes Bild ]


"Wenn mein einziges Werkzeug ein Hammer ist, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus" Abraham Maslow

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Die Rasse Sokoke

#5

Beitrag von Christiane 57 » Sa 26. Mär 2011, 12:38

Hallo Christine
ich könnte mir einfach vorstellen dass ein zu viel Wildkatze-Anteil es schwierig werden lassen könnte.
Dies hat mich auch stutzig gemacht..Hat eine Sokoke die Möglichkeit, so schwimmt sie auch ausgesprochen gerne.

Benutzeravatar
Herbstlaub
Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: So 6. Mär 2011, 23:57
Sagst du uns deinen Vornamen?: Christine

Re: Die Rasse Sokoke

#6

Beitrag von Herbstlaub » Sa 26. Mär 2011, 12:44

Christiane 57 hat geschrieben:Hallo Christine
ich könnte mir einfach vorstellen dass ein zu viel Wildkatze-Anteil es schwierig werden lassen könnte.
Dies hat mich auch stutzig gemacht..Hat eine Sokoke die Möglichkeit, so schwimmt sie auch ausgesprochen gerne.


::? dazu müßt man eben mehr über die Rasse wissen. Es ist mir nicht klar, ob überhaupt ein Wildkatzenanteil da ist. Zuminestens werden aber keine Wildkatzen eingekreuzt :top

Wobei ich mir nie ne Katzenrasse aussuchen würde, der man keinen Freigang geben könnte, wenn man das will. Denn für mich muß eine Katze eine Katze bleiben- ein menschenbezogenes Haustier, das auch draußen klarkommt.

christine
[ externes Bild ]


"Wenn mein einziges Werkzeug ein Hammer ist, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus" Abraham Maslow

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Die Rasse Sokoke

#7

Beitrag von Christiane 57 » Sa 26. Mär 2011, 12:56

dazu müßt man eben mehr über die Rasse wissen. Es ist mir nicht klar, ob überhaupt ein Wildkatzenanteil da ist.
Ich versuche eben etwas darüber zu finden.
muß eine Katze eine Katze bleiben- ein menschenbezogenes Haustier, das auch draußen klarkommt.
Wäre die optimale Lösung ,nur hierbei sehe ich eben die Möglichkeit,immer voraus gesetzt der Wildkatzenanteil ist vorhanden,mit einer unerwünschen Auswilderung durch unkontrollierten Freigang.

Überlebensfähig,diese Frage stellt sich für mich nicht,das wird hier absolut gegeben sein.

Benutzeravatar
Herbstlaub
Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: So 6. Mär 2011, 23:57
Sagst du uns deinen Vornamen?: Christine

Re: Die Rasse Sokoke

#8

Beitrag von Herbstlaub » Sa 26. Mär 2011, 13:09

Christiane 57 hat geschrieben:Wäre die optimale Lösung ,nur hierbei sehe ich eben die Möglichkeit,immer voraus gesetzt der Wildkatzenanteil ist vorhanden,mit einer unerwünschen Auswilderung durch unkontrollierten Freigang.

Überlebensfähig,diese Frage stellt sich für mich nicht,das wird hier absolut gegeben sein.

Na ja, eine Katze, die sich selbst auswildert gehört definitiv nicht in der Wohnung, sondern bräuchte ein großes Gehege von mehreren 100 qm außen mit einem beheiztem Schutzraum (wie z.B. die ALC). Womit sich eine solche Rasse nicht mehr für die meisten Katzenhalter eignen würde.

Wobei wir hier aber vom Thema abkommen, denn ich denke nicht das eine Sokoke soviel Wildkatzenblut in sich hat.

christine
[ externes Bild ]


"Wenn mein einziges Werkzeug ein Hammer ist, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus" Abraham Maslow

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Die Rasse Sokoke

#9

Beitrag von Christiane 57 » Sa 26. Mär 2011, 13:16

denn ich denke nicht das eine Sokoke soviel Wildkatzenblut in sich hat.
Ich weiß es leider nicht,wobei ich jedoch gerne mehr darüber wissen würde.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Die Rasse Sokoke

#10

Beitrag von Christiane 57 » Sa 26. Mär 2011, 17:18

Nun hab ich noch dies gefunden...
Eine Sokoke braucht ein Echtheitszertifikat. Denn als Sokoke dürfen nur solche Tiere bezeichnet werden, deren Ursprung im Sokoke-Bezirk in Kenia liegt, was mit offiziellen Dokumenten nachgewiesen werden muss. Nicht zuletzt deshalb ist die Rasse sehr selten, denn in die Novizenklasse werden Tiere unbekannter Herkunft nicht aufgenommen.
KLICK

Antworten

Zurück zu „Rassenbeschreibungen“