Die Anschaffung eines Haustieres muss gut überlegt werden

Alles über Katzen was in keine der anderen Kategorien passt
Antworten
Benutzeravatar
Christiane 57

Die Anschaffung eines Haustieres muss gut überlegt werden

#1

Beitrag von Christiane 57 » Do 20. Jan 2011, 20:41

Achtung bei spontanen Tierkäufen

(BTK Berlin) Die Anschaffung eines Haustieres muss gut überlegt werden. Der Tierfreund sollte sich aber nicht nur über die Tierart informieren, die er gerne halten möchte, sondern auch über die Rasse. Dabei sollte gerade das Thema Gesundheit in die Überlegungen mit einbezogen werden. Es gibt beispielsweise Rassen bei Hunden und Katzen, die eine so extreme Ausprägung von Körpermerkmalen aufweisen, dass die Tiere gesundheitliche Probleme bekommen können. Typische Beispiele, die häufig in der tierärztlichen Praxis vorgestellt werden, sind eine zu kurze Nase oder eine instabile Luftröhre bei Hunden, die Probleme bei der Atmung verursachen oder Hüftleiden bei großen Hunderassen, die zu Bewegungseinschränkungen führen können. Bei manchen Hunderassen können die Tiere die Augenlider nicht richtig schließen, so dass die Augen ständig durch Umwelteinflüsse wie Wind oder Staub gereizt werden. Bei Katzen gibt es Rassen, die zuchtbedingt so kurze Nasen haben, dass der Tränenfluss gestört sein kann. Bei einigen langhaarigen Katzenrassen ist der Tierbesitzer gezwungen täglich eine intensive Fellpflege und Reinigung der Augenlieder vorzunehmen.

Die Bundestierärztekammer appelliert daher ausdrücklich an alle Tierfreunde sich vor dem Kauf eines Haustieres gründlich informieren und beraten zu lassen. Tierärzte sind hier sachkundige Ansprechpartner. Vor übereilten Käufen um die Weihnachtszeit rät Prof. Dr. Theo Mantel, Präsident der Bundestierärztekammer, ausdrücklich ab. „Wer sich ein Tier anschaffen möchte, sollte sich über viele Dinge vor dem Kauf im Klaren sein, denn der Tierbesitzer übernimmt für viele Jahre die Verantwortung für ein anderes Lebewesen. Ein Dackel kann durchaus 15 bis 18 Jahre alt werden, viele Katzen über 20 Jahre und Kaninchen ca. 10 Jahre. Hunde brauchen auch sehr viel abwechslungsreiche Bewegung und das erfordert mehrmals täglich Spaziergänge bei Wind und Wetter. Für mich persönlich ist das eine Lebensbereicherung, die ich nicht missen möchte, doch viele neue Tierbesitzer können damit überfordert sein.“

KLICK

Benutzeravatar
No-Name

Re: Die Anschaffung eines Haustieres muss gut überlegt werde

#2

Beitrag von No-Name » So 30. Jan 2011, 20:45

Ich vermittle ja auch Kätzchen.

Bei mir gibt es lediglich ein kurzes erstes Telefonat
der Interessent kommt zu mir
und ich schaue mir die chemie zwischen ev. neuer Dosi und Kätzchen an.
Habe ich nur irgendwelche Bedenken habe ich auch den Mut
und gebe keine Zusage.
Besonders wichtig ist mir, dass die Katze auf den Menschen zugeht, sich beim Kraulen wohlfühlt, ich beobachte da ganz genau.
Habe ich Bedenken, teile ich das auch mit, nicht immer wird es akzeptiert. Ist mir aber auch egal, der Katze muss es ja jahrelang gut gehen.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Die Anschaffung eines Haustieres muss gut überlegt werde

#3

Beitrag von Christiane 57 » So 30. Jan 2011, 21:02

Anita ,ich denk das muss so nicht immer stimmen.Ich denke daran kann man arbeiten , versuchen eine Vertrauens- Basis zu schaffen.Siehe unseren Nüssle und er lernt noch immer dazu.

Hier sollte der zukünftige Besitzer vor Anschaffung gut überlegen ob er dies tragen kann,Vertrauen muss wachsen und bei einem Tier, in diesem Fall die Katze, ist es in meinen Augen viel schwerer.
Keines meiner Tiere konnte sich mich sozusagen aussuchen,wir wurden uns aufs Auge gedrückt.
Mit Erfolg würde ich jedoch sagen. :smilie_op_046:

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9738
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Die Anschaffung eines Haustieres muss gut überlegt werde

#4

Beitrag von Joyce&Luna » So 30. Jan 2011, 21:12

Es gibt auch eine Hemmschwelle Anita, nur wenn ein Interessent sich dumm anstellt, heißt es ja noch lange nicht, dass er dieses Tier nicht mag.

Dann gibt es die Katzen, die gegenüber Fremde zurück halten sind oder sogar panisch reagieren.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
No-Name

Re: Die Anschaffung eines Haustieres muss gut überlegt werde

#5

Beitrag von No-Name » So 30. Jan 2011, 21:24

Das hat mit dumm anstellen nix zu tun.
Aber wenn ich merk, da ist kein Gefühl da, sondern nur eine momentane Laune eine Katze ins Haus zu holen, oder sich im Laufe des Gespräches rausstellt, dem einjährigen Sohn muss ein Ostergeschenk gemacht werden, das meinte ich.
Natürlich gibt es auch Katzen die anfangs sehr scheu sind, viele Tiere die ich rausgebe sind so, weil ich ja auch oftmals tragende scheue Katzen bekomme und deren Junge absolut zahm zu bringen geht nicht.
Meine Entscheidfungen waren bis jetzt immer richtig, mit den meisten neuen Dosis bleibe ich in Verbindung, wenn auch nur per email und Bildern.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Die Anschaffung eines Haustieres muss gut überlegt werde

#6

Beitrag von Christiane 57 » So 30. Jan 2011, 21:34

.da sollte man handeln ,in diesem Falle um das Tier zu schützen :smilie_op_014:

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9738
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Die Anschaffung eines Haustieres muss gut überlegt werde

#7

Beitrag von Joyce&Luna » So 30. Jan 2011, 21:34

Okay, dann würde ich natürlich genauso handeln.
Man schafft sich kein Tier aus Laune an.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Antworten

Zurück zu „Katzen sonstiges“