Was passiert mit den alten Katzen im TH?

Alles über Katzen was in keine der anderen Kategorien passt
Benutzeravatar
No-Name

Re: Lust auf ein Thema?

#21

Beitrag von No-Name » Sa 29. Jan 2011, 17:56

Joyce&Luna hat geschrieben:Ich hätte ein Thema, was mich schon eine weile ins Grübeln gebracht hat.

Was passiert mit den älteren Katzen in den Tierheimen, die nie ein zu Hause finden werden?

Anke
Hm, wirst öffentlich nie erfahren.
Aber die meisten werden "schwer krank" und müssen eingeschläfert werden.
Gesunde Tiere dürfen ja nicht euthanisiert werden.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Was passiert mit den alten Katzen im TH?

#22

Beitrag von Christiane 57 » Sa 29. Jan 2011, 18:21

Ja Anita,das ist ein sehr trauriges Thema und doch wichtig.

Benutzeravatar
No-Name

Re: Was passiert mit den alten Katzen im TH?

#23

Beitrag von No-Name » Sa 29. Jan 2011, 18:52

Christiane 57 hat geschrieben:Ja Anita,das ist ein sehr trauriges Thema und doch wichtig.
vor Jahren hab ich mir mal zwei Tiere vom TH geholt, meine TÄ sagte mir, die seien chronisch krank und sollen aus Kostengründen eingeschläfert werden.
ich hab sie mir heimgeholt, damit sie in Liebe sterben konnten.
Tat mir zwar sehr weh, als ich sie gehen lassen musste, aber ich glaub, den Katzen habe ich noch schöne Monate gegeben.
Und ich würde es wieder tun.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Was passiert mit den alten Katzen im TH?

#24

Beitrag von Christiane 57 » Sa 29. Jan 2011, 19:14

Ja, so könnte man das Schicksal mancher Tiere ändern in ein vielleicht kurzes,aber noch schönes Leben.

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5238
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Was passiert mit den alten Katzen im TH?

#25

Beitrag von Rafael » Do 11. Aug 2011, 23:43

Das stimmt, aus enau der Uberlegung habe ich meine erste Katze aus dem Tierschutz geholt (nachdem ich 1 Mon. ueberlegt habe, ob und wie das als Vogelhalter ueberhaupt gehen kann): die Bedingungen hier fuer Katzen sind ungleich schlimmer als in Dt. und ich wollte gezielt eine (oder zwei) dieser hier absolut chancenlose aber gesunde Senioren.
So zog dann meine suesse Haley ein, eine mind. 12 Jahre geschaetzte angeblich gesunde Seniorin, die damals seit 1.5 Jahren im Tierheim in einem 80x80x80 Kaefig saess (der Vorbesitzer war ein Pflegefall geworden).
Sie war eine ganz ganz tolle Katze, die Sanftheit in Person. :herz

Mir war natuerlich klar, dass sie vermutlich keine 10 Jahre mehr vor sich haben wuerde.
Aber ich hatte die kleine nur 3.5 Wochen. Dann musste sie eingeschlaefert werden, ueberraschend diagnostizierte der TA fortgeschrittener Lungenkrebs, ueberall Metasthasen, und bereits Wasser in der Lunge.
Das ging emotional doch sehr an die Substanz, da konnte ich mir noch so oft sagen, dass sie zumindest noch die letzten Wochen ein richtiges Zuhause hatte.
Ich bereue es nicht eine Sekunde, sie aufgenomme zu haben, weiss aber fuer meinen Teil seitdem aber auch, mehrfach nacheinander kann zumindest ich sowas nicht verkraften.

Rafael

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Was passiert mit den alten Katzen im TH?

#26

Beitrag von Christiane 57 » Fr 12. Aug 2011, 07:38

Guten Morgen
Ich bereue es nicht eine Sekunde, sie aufgenomme zu haben, weiss aber fuer meinen Teil seitdem aber auch, mehrfach nacheinander kann zumindest ich sowas nicht verkraften.

Alleine dies hält mich immer ab.Man kann in vielen Dingen die Vernunft walten lassen,hier jedoch wird es schwer.Dies würde ein umdenken erfordern, und da tun wir Menschen uns schwer.
Hieße es doch,alles anzunehmen,zu akzeptieren-keine Gedanken an "später" zu verschwenden.Immer auf eine bestehende Situation reagieren,alles sonst außen vor.
(Wobei wir uns das in vieler Hinsicht natürlich nicht leisten können )Was unsere Gefühlswelt betrifft,hier wäre es sehr hilfreich.

In der Hinsicht scheinen uns Tiere sehr weit voraus zu sein.

Benutzeravatar
Polly
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 14:57

Re: Was passiert mit den alten Katzen im TH?

#27

Beitrag von Polly » Fr 12. Aug 2011, 08:46

Als es Molly jetzt so schlecht ging und wir schon mit dem schlimmsten gerechnet haben..., haben wir uns auch darüber unterhalten, was nach Molly kommt..., wollen wir je einer Katze wieder ein neues Zuhause geben..., dieses Gefühlschaos, was wir da durchgemacht haben..., dies Auf und Ab..., nur der Gedanke daran, eine weitere Katze irgendwann gehen lassen zu müssen..., trotzdem haben wir uns entschieden, nach einer gewissen Trauerzeit einer älteren Katze oder auch Katzenpaar aus dem TH/Tierschutz ein Zuhause zu geben..., zumindest waren das zu diesem Zeitpunkt unsere Gedanken..... :wink:

Ich finde ältere Katzen habe eine Chance verdient.., und wenn es vielleicht auch nur eine kurze Zeit ist, in der man sie begleiten kann... :wink:
Liebe Grüße
Polly + Monty
mit Seelenkatze Molly ganz fest im Herzen!

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Was passiert mit den alten Katzen im TH?

#28

Beitrag von Christiane 57 » Fr 12. Aug 2011, 08:54

Ich finde ältere Katzen habe eine Chance verdient.., und wenn es vielleicht auch nur eine kurze Zeit ist, in der man sie begleiten kann..
Haben sie... wenn man jedoch beim Abschied so darunter leidet?Da kommen doch erst die Gedanken auf ,nie mehr so etwas erleben zu müssen.
Das fordert ein umdenken von uns .Viele können es -ich selbst tu mich da auch etwas schwer.Wobei hier die Zeit arbeitet.

Benutzeravatar
LillyTiger
Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 11:31
Sagst du uns deinen Vornamen?: Tatjana

Re: Was passiert mit den alten Katzen im TH?

#29

Beitrag von LillyTiger » Fr 12. Aug 2011, 09:36

Polly hat geschrieben:Ich finde ältere Katzen habe eine Chance verdient.., und wenn es vielleicht auch nur eine kurze Zeit ist, in der man sie begleiten kann...
Oh ja, daß haben sie wirklich...

Ich habe mir fest vorgenommen: sobald wir in unser Häuschen ziehen möchte ich Pflegestelle für ältere oder schwer vermittelbare Katzen werden. Die Katzenhilfe in meiner Stadt platzt aus den Nähten.

Ich denke bisher, daß ich mit dem schnelleren "Ableben" der Tiere umgehen kann. Ich gebe mir Mühe, diese Angelegenheit realistisch zu sehen... :frown:

Ich frage mich aber: kann man eine Katze (oder einen Hund oder was auch immer) wirklich richtig lieben oder sein ganzes Herz geben wenn man genau weiß, das Tier wird über kurz oder lang gehen müssen? :roll:
Versteht Ihr was ich meine?

Was mit den älteren Herrschaften im TH so passiert frage ich mich schon lange. Und meine Meinung ist, daß es ohne Euthanasien nicht gehen wird. :cry:
Das ohne triftigen Grund nicht eingeschläfert werden darf in D ist klar, aber ist eine halbwilde, ältere Katze, die KEINE Chance auf Vermittlung hat, nicht irgendwie ein triftiger Grund?
Und davon gibt es soooo viele... :cry:
Ist es für so ein Tier besser, den Rest des Lebens (gegebenenfalls Jahre) in ständiger Angst hinter Gittern leben zu müssen?!

Ich weiß es nicht...
Liebe Grüße,
Susi und die kleine Bibbi mit Dosine Tatjana

[ externes Bild ]

... und Sternchen Lilly für immer Herzen

Benutzeravatar
Polly
Mitglied
Beiträge: 885
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 14:57

Re: Was passiert mit den alten Katzen im TH?

#30

Beitrag von Polly » Fr 12. Aug 2011, 09:59

Ich denke schon, dass man Katzen lieben kann, auch wenn man weiß, dass sie wegen Krankheit nur eine kurze Zeit bei einem sind..., diese Tiere sind auch unheimlich dankbar nochmal Liebe zu erleben...könnte ich mir zumindest vorstellen.... :wink:

Was ich manchmal nicht verstehe, warum so viele Katzen nach dem Tod ihrer Besitzer im TH abgegeben werden, gibt es da im privaten Umfeld nicht vielleicht eine Möglichkeit, die Katze unterzubringen..., manchmal denke ich, die Angehörigen machen es sich auch viel zu einfach..., Katze ins TH und gut ist...., bloss keine Verantwortung übernehmen... :roll:
Liebe Grüße
Polly + Monty
mit Seelenkatze Molly ganz fest im Herzen!

Antworten

Zurück zu „Katzen sonstiges“