Versuch eines katzensicheren Gartens

Für alle Freigänger Katzen oder ist es doch besser ein gesicherten Katzen Auslauf?
Benutzeravatar
Sabsi69
Mitglied
Beiträge: 2512
Registriert: Do 21. Jun 2012, 12:06

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#191

Beitrag von Sabsi69 » Fr 19. Jul 2013, 06:59

Ja, umziehen werde ich eh noch - früher oder später. Aber so ein Garten wäre schon "perfekt".

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4932
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#192

Beitrag von Sunny73 » Fr 19. Jul 2013, 21:36

wow, das sieht gut aus, ist toll geworden!
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
Fortuna 09.2000-23.11.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#193

Beitrag von Bella » Fr 19. Jul 2013, 21:47

Kriegen wir denn die 17,5 Meter Zaun auch zu sehen?(bin gar nicht neugierig :oops: )

Und haben die Pelze versucht über den Doppelmaschendraht drüber zu kommen?
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#194

Beitrag von krummbein » Fr 19. Jul 2013, 21:51

Ups, jo, mach ich morgen mit den Fotos.
Nein, drüber sind sie nicht gestiegen..

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#195

Beitrag von krummbein » Sa 20. Jul 2013, 21:48

Hallo, das ist gar nicht so einfach, die Botanik stand immer zwischen mir und dem Bauwerk :lol:
7 Zaunelemente, je 2,5 m lang.
hier in der Zeichnung grün dargestellt.
Fotographierreihenfolge von unten rechts nach oben rechts
[ externes Bild ]

Nr.1
[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Nr. 2
[ externes Bild ]


Nr. 3
[ externes Bild ]

Nr. 4
[ externes Bild ]

Nr. 5
[ externes Bild ]
[ externes Bild ]

Nr. 6
[ externes Bild ]

Und Nr.7 (beim Wespenkomposter)
[ externes Bild ]

Ich hoffe, man kann so ein Bissi was sehen..
Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#196

Beitrag von krummbein » So 2. Mär 2014, 21:14

Hallo!
Letzte Woche Mittwoch kam der restliche Zaun und heute haben wir den ganzen Tag den Zaun angebracht und den alten Volierendraht entfernt.
Kann kaum mehr meine Arme zum Tippen oben halten :lol: aber ich wollte es nur vermelden.
Das, was ich anfänglich wollte (2011) aber wegen Geldbeutel-Loches nicht geklappt hat, ist nun fertig.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Irgendwie unspektakulär, aber ich finde es sagenhaft, vor allen, weil ich jetzt unternrum alle Storchschnabel wegmachen konnte, den ich gesetzt habe um die Backsteine, die ich teilweise untenrumlegen mußte, zu tarnen.

Es ist gefühlt größer heller und die Katzen können nun viel besser zu den anderen Gärten rüberschauen, was vor allem Bobbl ausgenutzt hat.

Die Dosis von Ali wollen den Zaun nun auch setzten, weil sie ihrerseits nicht mehr wollen, das Ali rausgeht.
Ali hat wohl seit einigen Wochen wieder eine "Tagesmutti", die ihn wieder bis zum erbrechen vollstopft. Er kommt auch immer unpünkticher zur Insulinspritze und das macht ihnen Angst.
Sie wollen von meinen Pfosten hinten den Zaun weiter ziehen.

Auuh wenn ich jetzt eigentlich fix und feritg bin, muss ich sagen, ich bin richtig stolz auf uns und hab gute Laune.
Es war ein anstrengender, aber sehr lustiger Tag mit unseren Nachbarn rechts und links, alles wullackte im Garten herum und die Werkzeuge wurden von da nach dort getauscht: haste mal eben dies, kann ich mal den Akkuschrauber...

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 10801
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#197

Beitrag von Joyce&Luna » So 2. Mär 2014, 23:15

Bin jetzt etwas irritiert Susanne. Welche Seite ist das Rechts oder die Linke Seite?

Wenn es die Rechte Seite ist, wo sind die ganzen Sträucher hin? Oder ist das die Beetseite?

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#198

Beitrag von krummbein » So 2. Mär 2014, 23:23

Hallo Anke:
ja, das IST rechts.
die Sträucher haben letzten Sonntag dran glauben müssen, siehe Garten und Balkon thread
http://www.bergkatzen.de/post74631.html#p74631

Das war genau die Stelle, die ich seit Kauf des Hauses noch NIE angefasst habe, ein Meer von Giersch lauert noch im Erdreich.

Links, also zu Ali hin, hab ich nicht fotographiert, hab ich vergessen... :oops:

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 10801
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#199

Beitrag von Joyce&Luna » So 2. Mär 2014, 23:27

Gerade das fand ich so schön, ein kleiner Wald für die Katzen :D

Aber dadurch habt ihr jetzt auch eine Menge Platz gewonnen und noch mehr Sonne :D

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Versuch eines katzensicheren Gartens

#200

Beitrag von krummbein » So 2. Mär 2014, 23:37

Hach ja, ich mache da ja wieder so was wie Wald hin:

Farn, Bambus, japanischer Ahorn, und Blutpflaume kommen da wieder hin.

Diese Sträucher waren aber extrem aufwändig bzgl. zurückschneiden und Biomüll...
vor allem die Ranunkel...so schlimm wie nicht-horstbildenden Bambusarten...Rhizome wie Giersch,... was ich gebuddelt habe... puh...

In diesem Jahr bin ich tatsächlich (nach 5 Jahren) einmal "durch".

Liebe Grüße,
Susanne

Antworten

Zurück zu „Katzen - Freigang“