Test Pearl-GPS/GSM Sender GT-340

Für alle Freigänger Katzen oder ist es doch besser ein gesicherten Katzen Auslauf?
Benutzeravatar
Josy1988
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:22
Sagst du uns deinen Vornamen?: Josy

Re: Test Pearl-GPS/GSM Sender GT-340

#11

Beitrag von Josy1988 » So 18. Jan 2015, 12:30

Hallo Josy, darf ich Deinen Thread Titel etwas um ändern in: "Test Pearl-GPS/GSM Sender GT-340"
Ja klar darfst du! :lol:
Wie sieht es denn nun mit der GEnauigkeit? Ist das merklich besser geworden?
Die Genauigkeit ist super! Zumindest solange man draußen ist und GPS-Empfang hat. In Gebäuden kann man das Ding aber wirklich vergessen, da gibt es weiter Kilometer-weite Abweichungen...

Es gibt hier
http://www.simvalley-mobile.de/GPS-Trac ... -919.shtml
auch ein "Diskussionsforum", dort habe ich nun schon gelesen, dass das doch auch Datenvolumen verbraucht (Und das habe ich bei Aldi auch tatsächlich getan (3 von 300 MB... :wink: ), SMS immer noch unverändert.
Also scheint es tatsächlich eben nicht über SMS zu laufen, sondern über Datenvolumen.
Wobei ich inzwischen auch festgestellt habe, dass mein Handy doch SMS versendet, nämlich immer dann, wenn ich aktiv die Position abfrage...
Danke für die Informationen, Du bist wahrscheinlich momentan deutschlandweit die einzige Testerin, die das Ding wirklich auf Herz und Nieren prüft und das im Internet hinterlegt.
Nochmals Danke dafür.
Gerne doch ;)

Ich habe auf der simvalley-Seite nun auch gefragt, was das mit den nicht-vorhandenen-SMS-Verbrauch auf sich hat und vor allem, wie es sein kann, dass, selbst wenn ich die Ortungsfrequenz ausmache, er alle 1-5 Minuten die Position ortet.
Dort schrieb auch jemand, er hätte sogar nur 3 Stunden gehalten, da bin ich mit 8-12 Stunden ja gar nicht schlecht :lol:

Alle halbe Stunde die Position würde mir ja reichen...
Aber bei der Akkulaufzeit bringt es wirklich nichts. Vor allem nicht, wenn abends entweder keine Katze oder eine Katze ohne Sender nach Hause kommt.

Aktuell ist jedenfalls gerade Tüffel am testen, da zeige ich nachher noch mal Bilder/Videos.
Und wenn mir morgen niemand von Simvalley eine Antwort zur Ortungsfrequenz geben kann, geht der Sender zurück und ich hole mir doch den Loc8tor :zwinkern

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Test Pearl-GPS/GSM Sender GT-340

#12

Beitrag von krummbein » So 18. Jan 2015, 12:40

Hallo Josy, ich danke Dir, ich hab das mal eben umgestrickt.
Das mit der Genauigkeit dachte ich mir schon...im "offenen"..aber welche Katze ist schon viel im "offenen".
Momo hat sich hier mit Vorliebe Gartenhäuser bei den Nachbarn vorgenommen :roll: Baustellen fand sie auch immer ganz toll...da ist dann das GPS wirklich "am Ende"

Ich bin sehr gespannt auf die neusten Neuigkeiten...

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Josy1988
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:22
Sagst du uns deinen Vornamen?: Josy

Re: Test Pearl-GPS/GSM Sender GT-340

#13

Beitrag von Josy1988 » So 18. Jan 2015, 14:59

Ergebnis vom Tüffel-Test:

Jetzt sind wir bei nicht mal 6 Stunden Akkulaufzeit... :roll:

Hier mal ein Video in Aktion, man sieht, dass das Ding doch ganz schön hin und her schlenkert... :?
Hatte das Reißverschlussdingens extra mit Tape festgeklebt, damit das nicht auch noch rumklappert (So sieht man auch wenigstens den Sender ein bisschen :lol: ).

https://www.youtube.com/watch?v=XtRVI0C ... e=youtu.be
aber welche Katze ist schon viel im "offenen".
Tüffel z.B. :lol:
Der ist wirklich viel im Feld unterwegs, sofern er nicht gerade irgendwo eingesperrt ist. :roll:
Wobei teilweise funktionierte es auch bei uns in Schuppen etc., als ich damit unterwegs war. Sobald es aber richtige Mauern gibt, ist es vorbei mit der Genauigkeit :wink:

Heute war er aber nur in Haus-Nähe unterwegs: (Die orangen Punkte sind die Irrungen und Wirrungen, wenn er eigentlich in der Wohnung ist... :roll: )
[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Und die Punkte die man sieht, kommen schon sehr gut hin.
[ externes Bild ]

Die Bäume dort sind scheinbar der totale Renner, hängt ganz viel Vogelfutter drin und dementsprechend gaaaanz viele Vögel... :shock:
[ externes Bild ]


Edit: Habe bei Pearl eben schon mal den Retouren-Aufkleber angefordert und kurz meine Probleme geschildert, kam ziemlich gleich ne Antwort, dass es sich wohl um einen technischen Defekt am Gerät handelt und sie das dann überprüfen wollen...

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11108
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Test Pearl-GPS/GSM Sender GT-340

#14

Beitrag von elmo » So 18. Jan 2015, 17:26

Hi,

ich frage mich, wozu du diese orangenen Punkte gemeldet bekommst. Vielleicht sind das andere Katzen mit gleichem System um?

Und sonst - da bin ich gespannt, was sie sagen. 6 Stunden Akku-Laufzeit ist ja nun echt lächerlich. In der Zeit vermisst man seine Freigängerkatze ja in der Regel noch nicht mal, oder?

liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Josy1988
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:22
Sagst du uns deinen Vornamen?: Josy

Re: Test Pearl-GPS/GSM Sender GT-340

#15

Beitrag von Josy1988 » So 18. Jan 2015, 18:10

ich frage mich, wozu du diese orangenen Punkte gemeldet bekommst. Vielleicht sind das andere Katzen mit gleichem System um?
Soweit ich das sehe, sind die orangenen alles was kein GPS ist.
Bei den roten steht immer "GPS" drunter, bei den orangenen "LPS"... ::?
Und sonst - da bin ich gespannt, was sie sagen. 6 Stunden Akku-Laufzeit ist ja nun echt lächerlich. In der Zeit vermisst man seine Freigängerkatze ja in der Regel noch nicht mal, oder?
Ne, hier ist Tüffel im Moment so 10 Stunden draußen (keine Katzenklappe, daher gibt es nur den Türöffner-Service, haben aber Schuppen, Hallen etc., wo sie tagsüber rein können).
Im Sommer sind eben auch 15 Stunden bei Beiden keine Seltenheit...

Mal sehen, ob Simvalley sich noch äußert oder ob das Gerät, wie Pearl sagt, wirklich nen Defekt hat.
Von Locator gibt es ja auch nen GPS-Sender, der ist ungefähr genauso groß und da steht auch extra, dass der nur 8 Stunden aufzeichnet (wird dann abends ausgelesen und steht auch, dass der nur in Verbindung mit nem Peilsender Sinn macht...), daher glaube ich nicht, dass ein Akku in der Größe generell deutlich länger hält... ::?
Aber selbst wenn das Teil kaputt ist, bin ich mir unsicher, ob ich das noch haben möchte. In Gebäuden bringt es eben nichts und so wirklich komfortabel ist das Gebaumsel für die Katers wohl auch nicht (und Plüsch hat noch mal nen gutes Kilo weniger als Tüffel, bei ihm habe ich das gar nicht erst probiert...)

Nun habe ich bei Amazon grad Bewertungen vom Loc8tor gelesen und da schreiben viele was von ner Reichweite von nur 20-40 Metern... :shock:
Das würde hier bei ungefähr 300 mal 500 Meter Revier ja mal so gut wie gar nichts bringen... ::?

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Test Pearl-GPS/GSM Sender GT-340

#16

Beitrag von krummbein » So 18. Jan 2015, 18:17

Aha, ok....
Wollen die Dir dann ein anderes Gerät schicken oder wie soll man das verstehen?

eieieiei, 6 Stunden ist aber echt grenzwertig,...
Ich weiß der Vergleich hinkt (weil es ja nicht so aufwändige Technik ist beim Loc8tor), aber ich meine, ich hab so alle,....ähh...2-3 Monate die Knopfzelle gewechselt.

Was ich noch fragen wollte...wieviel Meter ums Haus entfernt sich den Testkater Tüffel?

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Josy1988
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:22
Sagst du uns deinen Vornamen?: Josy

Re: Test Pearl-GPS/GSM Sender GT-340

#17

Beitrag von Josy1988 » So 18. Jan 2015, 18:37

Aha, ok....
Wollen die Dir dann ein anderes Gerät schicken oder wie soll man das verstehen?
Hört sich fast so an, wobei ich eigentlich ankreuzen kann, ob Artikel tauschen oder Geld zurück...
eieieiei, 6 Stunden ist aber echt grenzwertig,...
Ich weiß der Vergleich hinkt (weil es ja nicht so aufwändige Technik ist beim Loc8tor), aber ich meine, ich hab so alle,....ähh...2-3 Monate die Knopfzelle gewechselt.
Ich dachte ja auch, beim Tüffel-Test hält er länger, da die Grundposition ja uuungefähr gleich bleibt. Als mein Freund 100 bis 200 Kilometer kreuz und quer durch Hamburg gefahren ist, hätte ich ja eine kürzere Laufzeit auch noch verstanden, aber da waren es ja noch 10-12 Stunden :roll:

Ja, die Akkulaufzeit vom Loc8tor ist da deutlich attraktiver :lol:

Wir sind im Februar nun 16 Tage im Urlaub und da kann ich von SchwiMa auch nicht verlangen, täglich das Ding aufzuladen und dann wieder in die Wasserschutz-Hülle zu stopfen (da verzweifele ich ja schon immer dran :roll: )... :wink:
(Sie hat es nicht sooo mit Technik :oops: )
Was ich noch fragen wollte...wieviel Meter ums Haus entfernt sich den Testkater Tüffel?
Heute waren es nur etwa 80 Meter. Sonst sind es auch mal eben 700 Meter... :shock:
(Habe gerade mal provisorisch mit Google Maps zu den Punkten "gemessen", wo man ihn gelegentlich sieht)

Plüsch dagegen ist meist nur so 100 Meter vom Haus weg.

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11108
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Test Pearl-GPS/GSM Sender GT-340

#18

Beitrag von elmo » So 18. Jan 2015, 18:52

18. Jan 2015, 18:10 » Josy1988 hat geschrieben:
Soweit ich das sehe, sind die orangenen alles was kein GPS ist.
Bei den roten steht immer "GPS" drunter, bei den orangenen "LPS"... ::?
Aha - da musste ich erst mal nachschauen, was LPS ist. Aber, wenn ich diesen Artikel hier richtig verstehe dann sollte LPS doch noch viel genauer sein als GPS?
http://www.vol.at/online-erfassung-von- ... rate-36251

18. Jan 2015, 18:10 » Josy1988 hat geschrieben:Nun habe ich bei Amazon grad Bewertungen vom Loc8tor gelesen und da schreiben viele was von ner Reichweite von nur 20-40 Metern... :shock:
Das würde hier bei ungefähr 300 mal 500 Meter Revier ja mal so gut wie gar nichts bringen... ::?
Nun ja - würde er auch eingesperrte Katzen anzeigen dann wäre das eigentlich genug, finde ich. Denn wenn du deine Katze wirklich suchst, und die Reichweite 20-40 Meter ist und du das normale Revier von deinem Kater kennst, dann kannst du das einfach abgehen. Ich glaube, was problematischer ist, ist, dass der Loc8tor nicht in der Lage ist aus Häusern heraus zu senden, wenn eine Katze also irgendwo eingesperrt ist, dann findest du sie auch mit dem Dingen nicht wieder. Oder irre ich mich da (ich bin nicht ganz sicher)?

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Test Pearl-GPS/GSM Sender GT-340

#19

Beitrag von krummbein » So 18. Jan 2015, 19:11

Doch, ich konnte Tatze ständig im Nachbarshaus (Ali) orten :cry2 , das geht mit dem Loc8tor...
Ali hatte den ja mal leihweise, den konnten die Nachbarn bei einem anderen Nachbarn orten, 1 min später ging die Tür auf und die haben Ali vor die Tür gesetzt (weil der Sender an der Katze piepst und blinkt).
Das geht schon...
Aber das sprengt nun den pearl GPS Sender thread-- sorry

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Josy1988
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:22
Sagst du uns deinen Vornamen?: Josy

Re: Test Pearl-GPS/GSM Sender GT-340

#20

Beitrag von Josy1988 » Mo 19. Jan 2015, 22:15

Aber, wenn ich diesen Artikel hier richtig verstehe dann sollte LPS doch noch viel genauer sein als GPS?
Mhhh, gute Frage, hier scheint das jedenfalls nicht zuzutreffen :lol:

Es ist übrigens mal wieder typisch... :roll:
Heute hatte ich den Sender wieder mit, während der Fahrt alle 1-3 Minuten gemessen, tagsüber dann alle Stunde, also wie schon gehabt. Nun hält der Akku heute schon seit 13,5 Stunden und ist immer noch fast "halb voll"... :shock:
Verstehen muss ich das wohl nicht... ::?

Habe in dem "Simvalley-Diskussions-Forum" inzwischen auch ne super knappe Antwort bezüglich der SMS/Daten-Frage bekommen, aber der Teil bezüglich der Ortungsfrequenz wurde irgendwie bisher ignoriert.

Naja, der Sender geht jedenfalls wieder zurück. Selbst wenn es normalerweise doch funktioniert, die Ortungsfrequenz einzustellen und dadurch die Akkulaufzeit einigermaßen sicher voraussehen zu können, bleibt das Gebäude-Problem und die Tatsache, dass das Ding im Tüffel-Vergleich doch schon recht "klobig" ist und eben auch immer hin und her schlackert.
So für einen Tag war das sicher okay, aber täglich will ich den Beiden das dann doch nicht zumuten. :twisted:
(Auch wenn ich die Entscheidung zum Zurückschicken beim nächsten Verschwinden sicher bereuen werde... :? )

Antworten

Zurück zu „Katzen - Freigang“