Unsere Gartensicherung und Problemhecke

Für alle Freigänger Katzen oder ist es doch besser ein gesicherten Katzen Auslauf?
Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Unsere Gartensicherung und Problemhecke

#1

Beitrag von Bella » Mi 26. Dez 2012, 16:44

Hallo zusammen,

wie ich gestern schon in der Quaselbox geschrieben habe:seit paar Tagen büxt Tessa aus :? Es hat eine lange Zeit sehr gut geklappt und nach dem ihre Versuche über den Zaun zu kommen fehlgeschlagen sind,hatte sie es aufgegeben.

Naja ,bis die Tage mein Mann meinte:Tessa büxt irgendwo aus :shock:.Sie war über 1 Stunde unauffindbar,kam aber zum Glück wieder .Ich habe natürlich jede Ecke abgesucht und nix gefunden,also hinter der katze her um das loch zu finden.Und was soll ich saggen.sie klettert die Hecke hoch und spaziert über die Sicherung und weg.

Also brauche ich jetzt eine Lösung ,wie ich am besten und sichersten,möglichst unauffällig die Hecke sichern kann..Die Hecke kann leider nicht weg(wäre die einfachste Variante) ,da wir zur Miete wohnen und unser Vermieter hängt zu sehr an seiner Hecke.Ich bin gerade dabei, so gut wie es Wetter zulässt ,die Hecke zu stutzen.

Ich stelle am besten die ganze Sicherung vor,vielleicht fals jedamnd die Ideen braucht..Wir hatten schon den Sichtschutzzaun und mussten ihm nur oben sichern.Dafür habe ich Betonspannwinkel genommen mit Winkel 90 Grad,Länge 50 cm,Kostenpunkt ca 2,79 pro Stück und Katzennetz mit Kabelbinder befestigt.

Das Gründstück rechts von der Terasse: Hauswand,Gartentor,Efeuzaun,Garage gegenüber vom Tor haben wir so abgesichert

[ externes Bild ]

Wenn euch jemand erzählt dass die Katzen am Efeu nicht hochklettern,weil es giftig sein..glaubt nicht ..alles Lüge.Am Anfang war da 50 cm in Garten rein die Sicherung ,die Moni nicht davon abhilt an der Garagenwand drüber zu klettern.Also wurde es die auf ca 1,5 Meter rein verlängert.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

An der Garagenwand ist es mit den Hacken befestigt und in Efeu mit Kabelbinder Netz eingeflochten,das andere Ende vom Netz wurde mit dem Netz am Gartentor verbunden.

So haben wir unser Korkenzieherhaselnussbäumchen abgesichert,was zwischen garage und Gartenhaus steht und die Fluchtmögligkeit über Gartenhaus bietet.

[ externes Bild ]

Die Stelle zwischen Garage und Gartenhaus war auch schwierig abzusichern,weil Moni da an der Wand mit den Hinterpfoten festhilt und mit Vorderpfoten im Netz und so über die Sicherung drüber kam.Die Länge in die Gartentiefe von 1,5 m hat sie davon nicht abgehalten :roll: Nur damit ihr mal schon mal Eindruck gewinnt,mit was für Biester wir hier zu tun haben :twisted:

Also ,wir haben ein Rohr quer fixiert und mit dem Netz verbunden. Da rutscht Moni ab und hat irgendwann aufgegeben :lol:

[ externes Bild ]

So sieht es von unten aus,das Netz ist zwischen den beiden Wänden mit den Hacken befestigt.Im Rohr wurde ein Spalt ausgesägt,Netz reingedrückt und mit Industrieklebeband befestigt.

[ externes Bild ]

Nun kommen wir zu eigentlichem Problem "Hecke".Erstmal die Ansicht gerade von der Terasse,die Seite mit Gartenhaus.

[ externes Bild ]

Linke Seite von der Terrasse

[ externes Bild ]

Hinter der Hecke ist ein Zaun der so gesichert ist und es verhindert eigentlich auch erfolgreich das Überklettern über den Zaun.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Hier ist die Ansicht von oben

[ externes Bild ]

So sehen die Ecken aus.

[ externes Bild ]

Wie gesagt,Tessa klettert an den Stämmen hoch und spaziert einfach über das Netz :? .Jetzt hab ich überlegt pb es ausreichen würde: über die gesammte Hecke Netz zu legen und somit die Hecke komplett abdecken.Aber würde es reichen? Oder gibt es da andere Möglichkeit? Ich habe gestern glaube ich den gesammten I-net abgesucht und leider keine brauchbare Infos gefunden.

So fertig.Ich bin auf eure Vorschläge/Meinungen ganz gespannt.Ich komme mir aber langsam vor wie im Hochsicherheitstraktgefängnis :zwinkern
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9727
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Unsere Gartensicherung und Problemhecke

#2

Beitrag von Joyce&Luna » Mi 26. Dez 2012, 19:39

Hi

Klettert sie darüber hin weg??

[ externes Bild ]

Denn dann würde ich einen Winkel unten setzen.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Unsere Gartensicherung und Problemhecke

#3

Beitrag von Bella » Mi 26. Dez 2012, 19:43

Joyce&Luna hat geschrieben:Hi

Klettert sie darüber hin weg??

[ externes Bild ]

Denn dann würde ich einen Winkel unten setzen.

Anke
Nein Anke,da gibt Moni mittlerweile auf :D Sie hatte aber bei 50 cm es löcker überwunden.So wie es jetzt ist, ist es sicher.Nur die Hecke nicht bei Tessa.Ich habe gerade Netz bei Zoo+ bestellt..

Vielleicht kommen noch welche Vorschläge wg der Heckensicherung...
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9727
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Unsere Gartensicherung und Problemhecke

#4

Beitrag von Joyce&Luna » Mi 26. Dez 2012, 19:47

Mache einen U-Winkel an der Hecke, sie kann zwar hoch aber ein U wird sie nicht erklettern können.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Unsere Gartensicherung und Problemhecke

#5

Beitrag von Bella » Mi 26. Dez 2012, 19:50

Joyce&Luna hat geschrieben:Mache einen U-Winkel an der Hecke, sie kann zwar hoch aber ein U wird sie nicht erklettern können.

Anke
Und wie sieht es denn ein U-Winkel aus.Meist du Netz auf die Hecke legen,mit Zaunsicherung verbinden.Das ist ja klar.Aber wie mache ich den Rest von U vorne an der Hecke?
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9727
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Unsere Gartensicherung und Problemhecke

#6

Beitrag von Joyce&Luna » Mi 26. Dez 2012, 19:59

So würde das in etwa aussehen.


[ externes Bild ]

Und das ganze brauchst du auch nicht so breit machen wie das jetzige

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Unsere Gartensicherung und Problemhecke

#7

Beitrag von Bella » Mi 26. Dez 2012, 20:06

Problem liegt aber hier.

[ externes Bild ]

Tessa klettert die Stämme an der Hecke hoch und spaziert über das Netz.Klar wie eine U macht Sinn.Aber wie soll man das an der Hecke vorne am besten befestigen.Meist du:Netz über die hecke und vorne mit dem Spannseil spannen.Würde es wirklich ausreichen.Nicht dass sie auf die Idee kommt irgendwo vorne am Ast sich doch vorwärst zu bewegen :roll: .Ich traue diesen Biester alles zu nach meinen Fruchterlebnissen. 8)
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9727
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Unsere Gartensicherung und Problemhecke

#8

Beitrag von Joyce&Luna » Mi 26. Dez 2012, 20:32

Na die Hecke müsstest du dem entsprechen schon stutzen, das du dieses Netz drarüber spannen kannst. Sie wächst ja dann irgendwann wieder durch Netz.

Das Netz muss auch breiter dort sein als die Hecke. Ich müsste so was Live sehen und mir würde da was einfallen.

Es gibt immer Möglichkeiten die Katzen aus zu tricksen.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11057
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Unsere Gartensicherung und Problemhecke

#9

Beitrag von elmo » Mi 26. Dez 2012, 21:41

Hallo,

ich denke, da würde etwas stutzen schon reichen, so wie es jetzt ist bietet sich das für Klettermaxe ja schon fast an.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Unsere Gartensicherung und Problemhecke

#10

Beitrag von Bella » Do 27. Dez 2012, 10:11

Andrea, ich hoffe so sehr dass du recht hast.Aber wir werden sehen.Ich gehe gleich in den Garten und mache mit der Hecke stutzen weiter.Irgendwie glaube ich nicht dra,es wäre vieel zu einfach.Dieses Lorbeer wächst ja noch schlimmer wie Unkraut,und es ist echt schwierig den im Zaun zu halten :roll:
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Antworten

Zurück zu „Katzen - Freigang“