Fotos im Halbdunkel...

Kamera -Einstellungen und Bilder Darstellungen.
Benutzeravatar
LillyTiger
Mitglied
Beiträge  320
Registriert  Mi 2. Mär 2011, 11:31
Sagst du uns deinen Vornamen?  Tatjana

Fotos im Halbdunkel...

#1

Beitrag von LillyTiger » Fr 16. Jan 2015, 14:44

Hallo Ihr lieben Foris!

Ich hätte Euch ganz gerne Fotos von den Damen präsentiert wie sie zusammen im Flur rumgammeln...
Ich kriege dies aber nicht auf ein Foto gebannt!

Die Bilder sind immer unscharf und verwackelt und ich habe null Plan, was ich einstellen kann oder soll damit es besser wird...

Situation: draussen ist es schon dunkel, im Flur brennt Licht.
Eigentlich könnte man denken das wäre ganz einfach... Aber wie gesagt: mit der Automatik bekomme ich kein einziges scharfes Bild hin...

Meine Cam: eine Nikon Coolpix S 8000.

Irgendwer ne Idee?
Liebe Grüße,
Susi und die kleine Bibbi mit Dosine Tatjana

[ externes Bild ]

... und Sternchen Lilly für immer Herzen

Benutzeravatar
Juno
Mitglied
Beiträge  552
Registriert  Di 13. Dez 2011, 18:02
Sagst du uns deinen Vornamen?  Simone

Re: Fotos im Halbdunkel...

#2

Beitrag von Juno » Fr 16. Jan 2015, 14:45

Ich kenne die Kamera nicht - hat die eine Nachtaufnahmenfunktion?
Meine Digi-Cam hat so etwas; dann wird die Belichtungszeit automatisch verlängert.
Dafür brauchst du allerdings ein Stativ. Oder du legst die Kamera irgendwo ab, auf einem Regal oder auf dem Boden. Verwackeln kann das Bild durch die kleine Erschütterung beim Auslösen aber immer noch.
Alternative: Indikreter Blitz (geht aber auch nur, wenn die Cam einen Blitzschuh hat, auf den du einen Aufsteckblitz stecken kannst. Den dann nach oben richten, dann wird das Licht sanfter gestreut. Erste Hilfe bei eingebautem Blitz: den Blitz mit einem Papiertaschentuch oder einer weißen Nylonstrumpfhose leicht abdecken. Muss man aber mit rumspielen und sollte das nicht zu oft wiederholen, sonst gibts Brandflecken...)

Um wirklich scharfe Aufnahmen im Halbdunkeln oder Blitz hinzubekommen, brauchst du ein lichtstarkes Objektiv. Und bei Langzeitbelichtungen geht nichst über Spiegelreflex mit Stativ und Fernauslöser.
Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt,
dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten.
Mahatma Gandhi
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge  11623
Registriert  Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?  Anke
Kontaktdaten 

Re: Fotos im Halbdunkel...

#3

Beitrag von Joyce&Luna » Fr 16. Jan 2015, 14:46

Na so einfach ist das dann auch nicht Mone, wenn die Belichtungszeit zu lange ist dann dürfen die Katzen aber auch nicht bewegen.

Am besten ist es dann mit Blitz zu arbeiten. Aber ich würde nicht direkt vor diesem Blitzlicht was vor hängen. Das die Birne durch brennt wäre nicht so der Bringer.
Man so einen halben Trichter aus Papier drunter halten, der leitet den Blitz nach oben.
Die meisten einfachen Digis haben eine Lichtstärke 3,5 oder 3,8 es gibt auch 2,8 das sind aber meist etwas teure Digis. Aber auch damit ist es nicht einfach im halb dunklem ein ordentliches Bild zu bekommen, wenn sich das Objekt bewegt.

Meist wenn man mit Blitz arbeitet, hat man so einen gelblichen Stich drin, da sollte man bearbeiten und einen Weißabgleich machen.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Benutzeravatar
LillyTiger
Mitglied
Beiträge  320
Registriert  Mi 2. Mär 2011, 11:31
Sagst du uns deinen Vornamen?  Tatjana

Re: Fotos im Halbdunkel...

#4

Beitrag von LillyTiger » Fr 16. Jan 2015, 14:46

Mädels, jetzt kapier` ich gar nix mehr... Eure ganzen Fachbegriffe muss ich erstmal ergoogeln
Liebe Grüße,
Susi und die kleine Bibbi mit Dosine Tatjana

[ externes Bild ]

... und Sternchen Lilly für immer Herzen

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge  11623
Registriert  Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?  Anke
Kontaktdaten 

Re: Fotos im Halbdunkel...

#5

Beitrag von Joyce&Luna » Fr 16. Jan 2015, 14:47

Was für Fachbegriffe? :D

Brauchst nicht googln :D hier steht das wichtigste. http://www.bergkatzen.de/viewtopic.php?f=186&t=1695 die Verschlusszeit= Belichtungszeit

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Benutzeravatar
Gast 55

Re: Fotos im Halbdunkel...

#6

Beitrag von Gast 55 » Fr 16. Jan 2015, 14:47

Hey nicht so faul...bitte etwas verdeutlichen-wir sind Anfänger

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge  11623
Registriert  Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?  Anke
Kontaktdaten 

Re: Fotos im Halbdunkel...

#7

Beitrag von Joyce&Luna » Fr 16. Jan 2015, 14:47

Gast 55 hat geschrieben:Hey nicht so faul...bitte etwas verdeutlichen-wir sind Anfänger
Heute nicht, ist nicht mein Tag.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Benutzeravatar
Gast 55

Re: Fotos im Halbdunkel...

#8

Beitrag von Gast 55 » Fr 16. Jan 2015, 14:48

Gut, dann wird das etwas verschoben.Wir bekommen sonst keine Bilder zu sehen.

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge  3023
Registriert  Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?  Sabrina

Re: Fotos im Halbdunkel...

#9

Beitrag von Bella » Fr 16. Jan 2015, 14:48

LillyTiger hat geschrieben:Mädels, jetzt kapier` ich gar nix mehr... Eure ganzen Fachbegriffe muss ich erstmal ergoogeln
Ich auch :oops: .Aber ich stehe vor dem gleichen Problem:in der Wohnung Erdgeschoß ist recht dunkel und das Wohnzimmer ist zu groß um es gut zu beleuchten..Naja,ich habs Erfahrung gemacht: in so einem Fall sehr viele Bilder zu machen,eins wird irgendwann gut werden :community8
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
Juno
Mitglied
Beiträge  552
Registriert  Di 13. Dez 2011, 18:02
Sagst du uns deinen Vornamen?  Simone

Re: Fotos im Halbdunkel...

#10

Beitrag von Juno » Fr 16. Jan 2015, 14:48

Joyce&Luna hat geschrieben:Na so einfach ist das dann auch nicht Mone, wenn die Belichtungszeit zu lange ist dann dürfen die Katzen aber auch nicht bewegen.
Ja - den Faktor habe ich jetzt tatsächlich verdrängt :lol:

Ich fotografiere halt nur sehr ungerne mit Blitz, daher nutze ich meist externe Lichtquellen und lange Belichtungszeiten.
Bewegungsfotos im Halbdunkeln gibt es dann halt nicht, bis mir jemand eine Spiegelreflex spendiert :zwinkern

LillyTiger, Bella, was versteht ihr denn genau nicht?
Lichtstark bedeutet, dass das Objektiv besonders viel vorhandenes Licht ausnutzen kann. Je lichtstärker das Objektiv, umso besser gelingen die Bilder auch bei schwierigen Lichtverhältnissen.
Belichtungszeit ist die Zeit, die das Bild belichtet wird - früher: So lange fiel Licht auf den Film.

Bella, wenn bei dir Innenfotos so schwierig sind, ist es auf lange Zeit wahrscheinlich wirklich besser, eine Kamera zu kaufen, auf die ein externer Blitz aufgeschraubt werden kann. Die haben so einen kleinen "Schuh" auf der Oberseite. Da kann man so einen Blitz rauf stecken: (ist ein Beispiel! Es gibt die Dinger auch billiger!)
Den Blitz kann man verstellen, zum Beispiel so, dass das Licht beim fotografieren nach oben strahlt. Dann blitzt man indirekt, die Motive wirken nicht so "flach" und man vermeidet auch diese typischen angeblitzten Katzenaugen. Oder man kann einen Diffusor aufstecken, der verteilt das Licht großflächiger, das wirkt fast tageslichtähnlich:
Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt,
dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten.
Mahatma Gandhi
[ externes Bild ]

Antworten

Zurück zu „Kamera Tipps und Tricks“