Bastel/Heimwerkerfrage: Fliesen

Knete, Stoff und andere Materialien
Antworten
Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5233
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Bastel/Heimwerkerfrage: Fliesen

#1

Beitrag von Rafael » Sa 17. Jan 2015, 02:28

Ich habe gleich zwei Heimwerkerfragen.

Ich bin im Begriff, mein unteres Bad zu fliesen, durch dessen Fester auch der kaetzische Hofgang zumeist stattfindet.

Problem Nr. 1: in welchem Material fliese ich die Fensteraussparungen (also deren untere Seite, die die Katz mit den Schmutzpfoten immer verdreckt)? Eigentlich lautet die Regel, als horizontalen Flachen gleich zu machen, das wuerde heissen, die Bodenfliesen zu nehmen... Das sind Marmor Mosaikfliesen in dunkel meliert, ein anthrazit/dunkelgrau (mit ziemlich viel Blau anteil, in matt)... dunkel ist ja drecktechnisch schon mal gut.
Da poroeser Natuerstein, mussen die allerdings regelmaessig neu versiegelt werden. Hat jemand Erfahrungswerte mit viel Dreck auf nicht poliertem Marmor?
Die Alternative sind die Wandfliesen, die sind offweiss (mit einem minimalen Schuss in ein kaltes fast pinkiges beige, wobei man den pinkanteil eigentlich erstmal nicht wahrnimmt, ebenfalls matt). Aber Keramik, kein poroeser Natuerstein, und damit natuerlich pflegeleichter... aber ziemlich hell.

Als groesstes Problem (und draengenderes, ich muss entscheiden, um anfangen zu koennen) ist aber die Farbfrage der Fugen. Ich stand stundenrund mit meinen Fliesenmustern im Laden rum... und konnte mich nicht entscheiden. Dieselbe Farbe fuer beide oder zwei verschiedene? Dunkler verfaerbt weniger (bzw. man sieht den Dreck weniger), aber dunkle Fugen zu weissen Fliesen ist doof oder? Was waere mit einem Mittelton, also eine Art hellgrau, fuer beides? Sehen heller Fugen als die Fliesen/Stein ueberhaupt aus (also hellgrau zu fast weissen Fliesen)?
Ich bin eigentlich durchaus imstande, Farbfragen zu entscheiden (tue es sogar mit Begeisterung wie man den obigen Farbbeschreibungen entnehmen kann :lol: ), aber bei den Fugen finde ich es schwierig, zumal es ja "Katzendreckrobust" sein soll.
Und ich habe schon ziemlich viele Verfliesungen gesehen, in denen die Wahl der Fugenfarbe einfach ungluecklich war, und das ganze dann gelinde gesagt "suboptimal" aussah, obwohl die Fliesen selbst gar nicht mal schlecht waren. (Und aendern der Farbe ist halt schlecht)
Der Berater in dem Laden war auch nicht hilfreich mit seinem "Erlaubt ist was gefaellt."
Gibt es irgendwelche Faustregeln zur Fugenfarbe? Neutral und unaufdringlich soll es sein bitte, und moeglichst "Katzendreckresistent", da "Mr. Green and friends" regelmaessig mit Schlammpfoetchen reinmarschieren und eine Dreckspur hinterlessen.

Zu Huelf!

Rafael

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9727
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Bastel/Heimwerkerfrage: Fliesen

#2

Beitrag von Joyce&Luna » Sa 17. Jan 2015, 02:29

Ich würde die Pflegeleichte Variante nehmen.

Ich finde die Fugenfarbe sollte immer was dunkler sein als der Stein, auch wenn die Platten weiß sind, da würde ich ein helleres grau nehmen.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Bastel/Heimwerkerfrage: Fliesen

#3

Beitrag von Miuaa » Sa 17. Jan 2015, 02:29

Hallo Rafael,

wir haben auch gerade Fliesen und Fugen aussuchen müssen. Wir haben uns für helle Fugen bei den weißen (Wand-)Fliesen und dunkle Fugen bei den anthrazitfarbenen Bodenfliesen entschieden. Alles andere wäre mir zu "bunt", ich bin da sehr puristisch.

Katzenspuren dürfte man auf jeder Art von Fliesen sehen, aber auf hellen natürlich besonders gut. Wir haben uns bei den der Bodenfliesen für solche entschieden, die zwar einen anthrazitfarbenen Grundton haben, aber auch in anderen Grau- und Brauntönen meliert sind. (Hört sich jetzt irgendwie furchtbar an, sieht aber ziemlich gut aus). Sie haben eine nicht glasierter, aber sehr hart gebrannte Oberfläche und sind damit sehr pflegeleicht. Den Farbton haben wir tatsächlich "passend" zu Katzentratschen ausgesucht, wir nennen ihn "magic mud".

Zu Marmorfliesen kann ich Dir leider nichts sagen.

Gruß,

Sandra

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5233
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Bastel/Heimwerkerfrage: Fliesen

#4

Beitrag von Rafael » Sa 17. Jan 2015, 02:29

okay, demnach kann man zwei versch. Faugenfarben durchaus nehmen, wenn die Fliesen anders sind. Ich war nicht so sicher, ab das nicht an sich zu wild kommt. (Ich mags auch lieber puristisch.) Und dunkler ist damit auch entschieden.
Dann wuerde ich es wohl so machen: also fuer die dunkelfrauen/anthrazitfarbenen Marmormosaiks ein mittelgrau/dunkelgrau, und fuer die altweiss/beigigen ein ganz helles Grau.

@Miuaa: Da haben wir ja was ganz Aehnliches ausgesucht. Mein Bodenton ist dann ja ganz aehnlich (also meliert in versch. grau Schattierungen,manchmal auch ins braunliche (damit man den Dreck nicht so sieht), und ich finde es sieht schick aus. Ich kann mir den beschriebenen Ton ziemlich gut vorstellen jedenfalls. In echt sehen meine ziemlich grau aus, im Naturlicht im Bad haben sie aber ein bisschen einen Blaustich, was auch gar nicht schlecht aussieht.
Von Anthrazit hatte man mir uebrigens abgeraten (als einziger Fugenfarbe), die wuerden komisch ausbleichen, weil irgendwas drin ist, was in allen anderen Fugenfarben (auch den anderen dnkelgrauen Schattierungen) nicht drin ist. Die anderen dunkelgrau Schattierungen betraefe das nicht.

Danke schoen!

Rafael

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5233
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Bastel/Heimwerkerfrage: Fliesen

#5

Beitrag von Rafael » Sa 17. Jan 2015, 02:30

So die erste - und schwierigste - Reihe ist geklebt und fiel auch ueber Nacht nicht ab. 8)
Gelernt habe ich, dass (1) Mosaikfliesen an Wand gar nicht so einfach zu verarbeiten sind wie mensch naiv annehmen wuerde, und dass (2) Wand fliesen ungleich schwieriger ist als Boden. Ein Netz muss ich wieder abnehmen, die Fliesen sind etwas ineinander gerutscht beim trocknen. Aber im Prinzip weiss ich jetzt wies geht.
Kaetzisch abgenommen und kritisch begutachtet wurde mein Werk auch. Und zwar dreifach, Qualitaetskontrolle muss schliesslich sein.

Und nun geht es langsam, Stueck fuer Stueck die Wand lang und hoch.


Fliesentechnisches Greenhorn
Rafael

Antworten

Zurück zu „Kreaktives basteln und mehr“