Können entlaufende/ausgesetzte Hauskatzen draußen überleben?

Allgemeine Fragen und Antworten zur Ernährung von Katzen
Antworten
Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Können entlaufende/ausgesetzte Hauskatzen draußen überleben?

#1

Beitrag von krummbein » Di 7. Aug 2012, 09:39

Hallo!
Noch ein "Ernährungs-thread", mich beschäftigt das grad aktuell...

Ich meine, im Kopf zu haben, dass jemand mal meinte(Ich hab keine Ahnung mehr wer und in welchem Zusammenhang), in Menschenobhut aufgezogene Katzen würden verhungern.

Gestern wurde ich quasi damit konfrontiert, alsich das rechte Beet gejätet habe... ich fand eine Taube, falsch, ich fand Federn (Deck- und Daunenfedern) einer Taube und Reste von einem Flügel in der Storchschnabelrabatte.
..und ich erinnerte mich, dass Momo letzte Woche 2 Tage so gut wie nichts essen wollte...

Abends, als ich die Katzen reingeholt habe, kaute Momo auf den letzten Resten einer grauen Maus herum, eigentlich hang nur noch der Schwanz aus ihrem Maul (Memo an mich: Momo entwurmen)

Also ich weiß ganz genau, dass Momo als Kitten in Menschenobhut war und sie einen schlimmen Katzenschnupfen hatte, so dass sie eigentlich nicht von ihrer Mama beigebracht haben könnte, wie man fängt und Beutetiere futtert.

(was mich and er Sache irgendwie ärgert, ist die Tatsache, dass sie ihre Beutetiere komplett vertilgt, mit Innereien, die sie mir hier, wenn ich roh fttere, komplett verweigert. *grr*)

Bei Bobbl, der zwar Vögel und Mäuse fangen kann, wäre ich mir ziemlich sicher, dass er sie nie fressen würde.

Wie seht ihr das?
Was muss "geschehen", dass sich Katzen in der Wildnis durchschlagen "könnten"?
Prägung? Instinkt, der vererbt wird (oder eben nicht)?

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Können entlaufende/ausgesetzte Hauskatzen draußen überle

#2

Beitrag von elmo » Di 7. Aug 2012, 09:46

Hallo Susanne,

also hm - schwierige Frage. Ich denke, dass alle Katzen die Anlagen haben Mäuse und Vögel zu fangen, und sogar hier im Hof wird manchmal ein Vogel oder eine Maus erlegt.

Aber: das ist so wie mit Häkeln. Ich kanns zwar, müsste ich mich damit einkleiden, dann würde ich wahrscheinlich erfrieren. Und du könntest dann in mollig warmen Häkelklamotten rumlaufen...

Der Unterschied ist der Grad des Erfolges, die Effizienz (das Verhältnis zwischen erfolgreicher und unerfolgreicher Jagd muss so sein, dass mehr Energie gewonnen als aufgewandt wird).

Ich hab halt mal mitbekommen, dass ein Züchter seine Katzen im Wald ausgesetzt hat. Ein Kater wurde später wiedergefunden und mit Hilfe des Chips identifiziert. Er war nur noch Haut und Knochen und wog damals dann keine 2 Kilo mehr. Dabei halte ich Abessinier (grade die etwas "moderneren") für schlau, fit und sehr beweglich.

Tot war der Kater aber nicht, das heisst, er hatte durchaus Jagderfolg, aber eben nicht so, dass das ausgeicht hätte ihn überleben zu lassen.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Gast 55

Re: Können entlaufende/ausgesetzte Hauskatzen draußen überle

#3

Beitrag von Gast 55 » Di 7. Aug 2012, 09:58

Hallo Susanne

Durch die Domestizierung haben sich einige Instinkte garantiert verändert, sie blieben aber erhalten.
Beispiel Nüssle,bei ihm bin ich mir sehr sicher ,dass er keinesfalls an Futtermangel leiden würde.
Was ich bei ihm schwieriger vorstellen könnte
-Schlafplatz
-fehlende Abhärtung

Ich würde es an der Jahreszeit festmachen.Würde er im Winter entlaufen ,sehe ich eine geringere Überlebenschance.
Ob er zu einen fremden Menschen in der Not gehe würde? Ich denke eher nicht.

Bei Janis habe ich Bedenken,er würde sich jedoch sicher rasch an einen Menschen binden .

Was ich mir hier jedoch auch vorstellen könnte, dass meine beiden sich an andere "freilebenden"Katzen anschließen würden und so durchaus durch Lerneffekt und Überlebenswillen diese meistern könnten.

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5286
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Können entlaufende/ausgesetzte Hauskatzen draußen überle

#4

Beitrag von Rafael » Di 7. Aug 2012, 14:35

hmm. Also GJ war offensichtlich irgendwann als Mini in Menschenobhut (er kannte Menschen, angefasst werden usw.), und muss dann rausgekickt woerden sein. Offenbar geriet er irgendwie in ein Kolonie von Katzen an der Wildnisecke an der Schlucht (ravine) mitten in der Stadt, und ernaehrte sich zumindest einen Ontario Winter lang selbst, ueberlebt das gut trotz Koyoten, Kaelte etc. Er war zumindest nicht spindelduenn. Dann fing jemand an die Gruppe zu fuettern, und Monate spaeter tauchte er mit zwei Kumpels bei der Dame auf der Veranda auf und wollte "einziehen".

Die Baerchen sind ebenfalla in einer Gruppe von wilden Katzen in der Stadt gefunden worden (so sagte man mir), waren aber zu gut genaehrt und vom Fell her zu gut in Schuss, als das sie da lange gewesen sein koennen. Ausserdem sind drereen Jagdfaehigkeiten nicht so beeeindrueckend...
Aber auch die hatten sich demnach einer bestehenden draussen lebenden Katzengruppe (zumindest an deren Peripherie) angeschloessen.

Rafael

Antworten

Zurück zu „Ernährung Allgemein“