Das leidige Futterthema...

Allgemeine Fragen und Antworten zur Ernährung von Katzen
Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Das leidige Futterthema...

#21

Beitrag von elmo » So 10. Jun 2012, 20:22

Hallo,
Lileas hat geschrieben:Karnickel wie ich soll, bekomme ich seid 2 Wochen nicht ( habe auch schon bei Bauern nachgefragt, die haben alle nur Hasen)
Da musst du etwas falsch verstanden haben. Bauern halten in der Regel keine Hasen sondern Kaninchen.

Hasen kann man fast gar nicht halten.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Lileas
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:52

Re: Das leidige Futterthema...

#22

Beitrag von Lileas » So 10. Jun 2012, 23:10

Meinst du das die Stallhasen von denen hier die Rede ist, KANINCHEN sind??????? Das ist ja irre, dann könnte ich die ja kaufen, kg kostet 8,oo Euro. Bist du sicher, das ein Stallhase ein Kaninchen ist, da habe ich jetzt seid meiner Kindheit einen DENKFEHLER. Wir hatten vor 50 Jahren auch "Hasen" die dann ja Kaninchen waren. Aber ich kann mich doch an diese LANGEN Ohren erinnern. Dachte immer Kaninchen hätten kleine Löffel ? Stallkaninchen ?

Benutzeravatar
Juno
Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: Di 13. Dez 2011, 18:02
Sagst du uns deinen Vornamen?: Simone

Re: Das leidige Futterthema...

#23

Beitrag von Juno » So 10. Jun 2012, 23:33

Stallhasen SIND Kaninchen :wink:
Kaninchen gibt es als sehr kleine Rassen mit eher kleinen Ohren und als große Brocken (Deutsche Riesen), die auch echt lange Ohren haben können. Bei uns haben die Bauern in der Regel Deutsche Riesen, wie es bei Euch ist, weiß ich halt nicht.
Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt,
dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten.
Mahatma Gandhi
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Taggecko
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Fr 11. Mai 2012, 23:58
Sagst du uns deinen Vornamen?: Eva

Re: Das leidige Futterthema...

#24

Beitrag von Taggecko » So 10. Jun 2012, 23:55

Das mit dem nachsehen was die anderen so fressen scheint sich auch auf die Dosis zu beziehen.
Denn wenns ums dieben von Menschenfutter geht sind die meisten meiner Katzen gar nicht neophob ;)
Obwohl sie ehrlich gesagt auch nicht mäkeln, nur Lucy krieg ich leider nicht zum Rohen.
Grüße von Eva

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Das leidige Futterthema...

#25

Beitrag von elmo » Mo 11. Jun 2012, 06:12

Hi,

ja ich denke mal, alles was so in Bauers Stall rumsitzt und gemästet wird ist Kaninchen und kann problemlos gefüttert werden. Du könntest auch problemlos Hasen füttern wenn die in Ställen gehalten und gemästet würden, das ist aber sicher nicht der Fall.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Lileas
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:52

Re: Das leidige Futterthema...

#26

Beitrag von Lileas » Mo 11. Jun 2012, 08:51

DANKE!!!
Für eure Erläuterungen.
Werde es gleich weitergeben, fahre mit meiner Tochter u. dem kl. Enkel jetzt zum Wochenenkauf, das wird das Erste sein was ich erzählen muß. Sonst gehen die auch Jahrzehnte mit einer falschen Vorstellung durchs Leben. :shock: Hat mich selbst vergangene Nacht verfolgt :roll:

Antworten

Zurück zu „Ernährung Allgemein“