Neues Mittel gegen Zecken und Flöhe: Bravecto

Spulwürmer, Hakenwürmer, Bandwürmer, Flöhe, Milben und Zecken.
Antworten
Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Neues Mittel gegen Zecken und Flöhe: Bravecto

#1

Beitrag von krummbein » Sa 26. Jul 2014, 11:19

Hallo, ich hab heute in einer nahen TK was gegen Flöhe geholt und bekam an der Theke einen Tipp:
das Bravecto ist eine Tablette (momentan nur zugelassen für Hunde, die Zulassung für Katzen läuft und ist noch nicht abgeschlossen), die alle 2 Monate dem Tier gegeben wird.
http://www.msd-tiergesundheit.de/produc ... vecto.aspx

Sie soll abtötend wirken, Flöhe 2 h nach Biss, Zecken 12 h nach Biss.
In der Flohsaison ist eine Gabe alle 2 Monate von nöten.

Die Preise sind atemberaubend.
Ich hab mal ein wenig recherchiert: 1 Tablette Gewichtsklasse 4,5-10 kg kostet um die 25-30 €
http://www.petmeds.de/Hunde/Hundeapothe ... p/I9004380


Einige Praxen verwenden dieses Antiparasitikum auch bei Katzen
http://www.kleintierpraxis-freiberg.de/ ... e%29/33292

Ich bin hin und her gerissen, einerseits finde ich ein Spot on gruselig, Program http://www.petmeds.de/Katzen/Katzenapot ... p/I0000424
kommt leider für uns nicht in Frage, weil Barbol ja auch gegen Zeckenbisse allergisch ist und program nur gegen Flöhe wirkt.

Was haltet Ihr davon?

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11105
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Neues Mittel gegen Zecken und Flöhe: Bravecto

#2

Beitrag von elmo » Sa 26. Jul 2014, 15:57

Ich würde grade bei Antiparasitika erst mal abwarten, ob es für Katzen zugelassen werden wird.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Neues Mittel gegen Zecken und Flöhe: Bravecto

#3

Beitrag von Bella » Sa 26. Jul 2014, 16:09

Susanne,

es ist wirklich ein stolzer Preis :shock: und bei einem Mehrkatzenhaushalt kaum bezahlbar. :shock: Was ich davon halte ?? Hm.. schwierig, ich sehe nirgend wo was zu den möglichen Nebenwirkungen. Praktisch ist es schon, ich habe hier auch ständig Horror wegen Spot on :roll: , da muss du erst die Katze erwischen, Tessa findet es als sehr unangenehm, deswegen wende ich es nur noch beim Befall.

Im Prinzip ist dieses "Gift" im Blutkreislauf der Katze, das heißt dass es auch über die Niere ausgeschieden wird und wo möglich auch die Leber da auch mehr abreiten muss. Ob es schonender ist als über die Haut? Hast du da was gefunden?

Ehrlich gesagt ist mir da Programm viel sympathischer, aber ok für euch keine wirkliche Alternative weil du was gegen Zecken suchst.

Anrdea hat recht, werte lieber was da bei den Katzen dieses Mittel ergibt.
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Neues Mittel gegen Zecken und Flöhe: Bravecto

#4

Beitrag von krummbein » Sa 26. Jul 2014, 22:17

Hallo,
ja, ich verwende diese Antiparasitika auch nur bei "Befall", das letzte Mal habe ich ein spoton am Gründonnerstag angewandt.
Da hatte Bobbl aber auch schon fast keine Haare mehr am Kragen vor lauter Jucken..... :traene

Eigentlich würde ich am Liebsten gar nichts nehmen, aber das hieße: Katzen nur drinnen lassen oder Igel und Mäuse aus dem Garten verbannen. Beides ist jenseits der machbaren Realität.

Heute hab ich Advantage 80 bekommen. Mal was Neues, ein Präparat ohne Fipronilum (= effipro und Frontline combo)
Aber eben wieder ein spoton. Das war eine Rennerei, bis ich das auf Momo verteilt habe :? :roll:

Bei Bobbl ist das egal, der ist eh ein Schaf bei allem...
Aber es nützt ja nichts, ich muss immer beide verarzten....

Von daher wäre eine Tablette irgendwie schon cool. Gift bleibt Gift. Leider, ist nun mal so.


Ich gehe davon aus, als Laie, das es quasi egal ist, ob das Gift auf die Haut oder über das Verdauungssystem aufgenommen wird, das die Nieren oder Leber werden in jedem Fall daran arbeiten müssen.

Was mir überhaupt nicht behagt ist Spitzen (Program kann man auch Spritzen lassen), weil ich immer ein Fibrosarkom im Auge habe, was dann den Katzenkörper zusätzlich belastet.

Wie gesagt, ob das Antiparasitikum oral über Tabletten oder Suspension (=program) gegeben wird, ist meines Erachtens egal.
Ich habe schon viele Katzenbesitzer "gehört" (sprich in Foren gelesen), die davon begeistert sind, also von dem program.

Hab auch schon viel davon gelesen, aber wie gesagt, das löst nicht unser Zeckenproblem.

Ich hoffe, die Katzenzulassung folgt bald, so dass ich zumindest am Anfang des Jahres einmal die Tablette geben kann.
Ich hab ja nur März-Mai das Zeckenproblem, danach könnte ich auf program gehen, wenn es erforderlich ist.

Ha-püh...
Kann man die Floh- und Zeckenbiester nicht einfach auf den Mars beamen..?.. das ist so oll....

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Neues Mittel gegen Zecken und Flöhe: Bravecto

#5

Beitrag von Bella » So 27. Jul 2014, 11:29

Susanne,
da hast du eigentlich recht: Wurmkur wird ja auch oral verabreicht . Den Ansatz es nur im Frühjahr einzusetzen ist schon guter Kompromiss. Die Tante G...le sagt wirklich nicht viel dazu besonders auch nicht zu dem Wirkstoff , wie genau es wirkt. Was ich gefunden habe ist dass es Als Floh/ Zeckenmittel zugelassen ist und das es Rezept pflichtig ist. Also kann du es nur mit dem Rezept von dem TA beziehen. Vielleicht solltest du mit deinem TA drüber sprechen, was er dazu sagt .

Ich habe hier zum Glück keine Zecken, deswegen habe ich jetzt endlich Programm mit Capstar bestellt. So langsam habe ich die Schnauze auch voll, diese doofe Mäuse schleppen hier ständig die Flöhe ein. Ich habe sie schon 2 x in diesem Jahr bekämpft und jetzt seit dem die Maus im Schlafzimmer übernachtet hat, juckt es bei mir jeden Morgen nach dem Aufstehen :twisted: und ich bin zerstochen . Hier sind die Katzen nicht Flohstich allergisch (die katzen sich nur), dafür mein Mann und ich entwickele jedes Mal Kratz-Neurosen :wub . Und ein vollgesaugtes Floh in der Duschkabine gab es auch diese Woche :traene

Die scheinen auf Advantage 80 gar nicht mehr zu reagieren

Programm kriegst du bei Amazon günstiger als in der oben genannter Apotheke.
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Neues Mittel gegen Zecken und Flöhe: Bravecto

#6

Beitrag von krummbein » So 27. Jul 2014, 22:30

Hallo Sabrina, gut, dass Du es erwähnst, das capstar ist ja der Hammer bzgl der Wirkungsweise.
Hab ich direkt mal notiert.

Vielleicht sollten wir noch mal separate threads eröffnen bzgl. effektive Mittel gegen Flöhe und Zecken, evtl noch gegen Würmer..

Was zahlst Du für capstar und program? ich suche auch noch.
Un überhaupt, ist eure Schlafzimmermaus nun weg?


Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11105
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Neues Mittel gegen Zecken und Flöhe: Bravecto

#7

Beitrag von elmo » Mo 28. Jul 2014, 06:31

Hallo,

also die Kombi "Capstar" und "Programm" finde ich persönlich auch sehr gut, ich hab das vor vielen Jahren schon mal rausklamüsert für Epi-Katzen zum entflohen, einfach weil es meiner Meinung nach das schonendste ist.

Wobei ich hier glücklicherweise noch nie eine Flohplage hatte (klopfaufholz) ich frage mich, wie lange das so bleibt, denn in den letzten Wochen hab ich schon zweimal eine erlegte Maus gefunden. Die Vorbesitzer hatten erzählt, dass hier regelmässig Mäuse hinkommen, aber ich hatte davon früher noch kaum mal was gesehen.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Neues Mittel gegen Zecken und Flöhe: Bravecto

#8

Beitrag von Bella » Mo 28. Jul 2014, 19:49

Susanne, was ich nicht so ganz verstehe, wenn du mit diesen Zeckenrollen kaum mehr Zecken im Garten hast , warum möchtest du unbedingt dieses Mittel aausprobieren ? da würde doch wirklich Programm völlig ausreichen. Aber egal

Ich habe jetzt 56 € mit den Lieferkosten zusammen für beides bezahlt. Tabletten für Hunde bestellt. Mein Google hat ergeben dass man die auch für Katzen Tabletten nehmen kann, muss man nur Dosierung im mg für Katzen beachten. Die Zusammensetzung ist unbedenklich. Das finde ich jetzt nicht- ich habe extra alle Stoffe gegoogelt. Tessa akzeptier nix was im Flüssig Lecker steckt und ihr es ohne ihren Willen zu geben geht gar nicht weil sie wirklich um ihr Leben kämpft. Aber wenn es da ist, werde ich wohl mich an Thread zusammen setzen und alles zusammen fassen müssen. Bei Moni ist auch flüssige Verabreichung kann auch ganz in die Hose gehen. Also hier sind Tabletten immer einfacher zu verabreichen.

Capstar ist auf jeden Fall die harmloseste aus allen weil es nicht über die Niere sondern über Leber ausgeschieden wird und nur 24 h im Körper sich anreichert und schnell wieder ausgeschieden wird. Bei einem CNI chen ist es im Falle des Befallen wirklich schonender. Programm ist ja überhaupt kein "Gift" in dem Sinne sondern nur Stoff der die Entwicklung von Floh- Larven hemmt. Aber ich werde mich dran setzen so weit es die Zeit erlaubt... versprochen.
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Antworten

Zurück zu „Parasiten innere-äußere“