Entwurmungsmittel,..gibt es was anderes als Tabletten...?

Spulwürmer, Hakenwürmer, Bandwürmer, Flöhe, Milben und Zecken.
Antworten
Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Entwurmungsmittel,..gibt es was anderes als Tabletten...?

#1

Beitrag von krummbein » Mo 11. Jun 2012, 00:11

Hallo!
Ich hab heute eigentlich beide entwurmen wollen, mit Drontal.
Tabletten "so" gehen gar nicht. Ich also zermörsert und mit Wasser versetzt und auf eine Spritze gezogen.
Es war nur ein ml.

Aber Momo hat quasi nichts aufgenommen. Sie sah so erbärmlich aus, ihr hingen Sabberfäden rechts und links aus den Leftzen heraus. Den Rest hat sie ausgespuckt. Ja, nicht rausgetropft, GESPUCKT!
:frown:
Das tat mir so leid.
Ich glaub sie hat auch ein Trauma bzgl. Panacur/Giardien..

Bobbls vorbereitete Spritze hab ich direkt entsorgt.

Was gibt es denn noch so für Möglichkeiten zur Entwurmung?
Also jetzt nichts homöopathisches oder so, nee, ich meine Paste oder spoton?
Oder was ohne strengen Geschmack...

Dass ich morgen in der TK gleich das richtige bestelle.

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Entwurmungsmittel,..gibt es was anderes als Tabletten...

#2

Beitrag von elmo » Mo 11. Jun 2012, 06:09

Hallo,

wogegen möchtest du denn entwurmen? Wenn du Bandwürmer mit entwurmen möchtest, dann nimm doch einfach Milbemax-Tabletten (die schmecken sehr gut und werden problemlos in etwas Leckerem mitgegessen).

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Gast 55

Re: Entwurmungsmittel,..gibt es was anderes als Tabletten...

#3

Beitrag von Gast 55 » Mo 11. Jun 2012, 08:24

Hallo Susanne

Panacur-Tabletten wirken gegen die meisten Wurmarten ,kommen ebenso bei Giardien zum Einsatz.Die Tablette auflösen und übers Futter geben?Könnte klappen.
Behandlung von erwachsenen Katzen:
Aufschwemmung der Tabletten in etwas Wasser und anschließende Einmischung der Aufschwemmung in das Futter.

Wie hattest du es damals gegeben?

Die angebotenen Mittel sind soweit
Panacur® PetPaste /als Paste erhältlich
Panacur®/Tablette
Drontal®
Droncit®
Milbemax®
Flubenol P®
Banminth®

hoffe da fehlt nun nichts.
Edit
Telmin KH

Benutzeravatar
Harlekin173
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Fr 30. Mär 2012, 03:07
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Entwurmungsmittel,..gibt es was anderes als Tabletten...

#4

Beitrag von Harlekin173 » Mo 11. Jun 2012, 10:05

Ich habe gute Erfahrungen mit den Milbemaxx gemacht und kürzlich damit erst 10 Katzen entwurmt,
wobei ich da so manche widerspenstige Samtpfote erlebte. :roll:

Mit Tablettengeber klappt das einfach Bestens, kein Ausspucken möglich :zwinkern
Grüße von Drea mit 8 verrückten Katzen & 2 Hunden
Lesen ist eine intelligente Methode, sich selber das Denken zu ersparen (Walter Moers)

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Entwurmungsmittel,..gibt es was anderes als Tabletten...

#5

Beitrag von krummbein » Mo 11. Jun 2012, 10:38

Ich hab grade mit der TK telefoniert. Ich soll mal ne Kotprobe mitbringen.
Denke, das ist das Beste, bevor ich die Arme noch mehr quäle.

Danke für Eure Tipps, ich geh die mal alle recherchemäßig durch.
Der Hinweis, das Milbemax nach nichts schmeckt, ist wirklich super, Danke.

Vlt. hole ich mir ja wirklich noch mal einen Tablettengeber...
Muss ich da auf irgendwas achten bzgl. Verwendung?

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Entwurmungsmittel,..gibt es was anderes als Tabletten...

#6

Beitrag von Miuaa » Mo 11. Jun 2012, 12:07

Hallo Susanne,

wir haben mal eine Zeitlang Profender gegeben, das ist ein Spot-on. Aber es deckt, soweit ich mich erinnere, nicht so viel ab wie Milbemax.

Inzwischen verwenden wir nur nur noch Milbemax, versteckt in ein Stängelchen oder ein Stückchen rohes Fleisch. Das funktioniert immer problemlos.

Gruß,

Sandra

Benutzeravatar
Gast 55

Re: Entwurmungsmittel,..gibt es was anderes als Tabletten...

#7

Beitrag von Gast 55 » Mo 11. Jun 2012, 12:54

Vlt. hole ich mir ja wirklich noch mal einen Tablettengeber...
Muss ich da auf irgendwas achten bzgl. Verwendung?
Hallo Susanne

schau mal zur Verdeutlichung Tablettengeber Durch den weichen Gummischlauch ist es möglich, die Tablette verletzungsfrei im Rachenraum zu platzieren, ohne dabei das Tier zu verletzen oder die Tablette zu verlieren.

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5290
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Entwurmungsmittel,..gibt es was anderes als Tabletten...

#8

Beitrag von Rafael » Mo 11. Jun 2012, 16:09

Ich hatte fuer Griffin so einen Tablettengeber mitbekommen, und keine guten Erfahrungen damit gemacht. (Das Ding ist auch nioch irgendwo.) Ich fand es super umstaendlich, und Katz rannte schon los, wenn man das Teil aus der Schublade zog. (Er war von der PS schon gut vorkonditioniert)

Ich bin gespannt, wie Deine Erfahrungen sind...

Rafael

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Entwurmungsmittel,..gibt es was anderes als Tabletten...

#9

Beitrag von elmo » Mo 11. Jun 2012, 18:57

Hallo,

ich mag es nicht meine Katzen zu ärgern, daher besitzen wir auch keinen Tablettengeber.
Das Milbemax kann wirklich "so" mitgegeben werden, so ziemlich jede Katze frisst es so.

Wenn man nicht gegen Bandwürmer entwurmen muss, dann geht auch das "Stronghold" damit entwurme ich auch ab und an.

Und zwischendurch (aber auch nichts gegen Bandwürmer) geht auch mal Banminth - das hab ich als Pferdepaste hier, die Menge die man davon für die Katze braucht muss man wirklich mit der Feinwaage abwiegen, aber das bisschen kann man dann ziemlich gut in was "verstecken". Hier fressen das eigentlich alle problemlos mit, wenn ich das etwas "aufbreite".

Liebe Grüße
Andrea

Antworten

Zurück zu „Parasiten innere-äußere“