Seite 1 von 4

Freddy hat ein Ödem im Auge

Verfasst: Mo 4. Apr 2016, 20:33
von Barbara
Ächz, wir kommen grad mit Freddy vom Tierarzt, er hat eine eitrige Entzündung und ein Ödem im Auge, wir salben schon seit 10 Tagen im 2-Stunden-Takt mit Antibiotikum und Vitamin A-Salbe, zum Glück ist es schon zur Hälfte zurückgegangen. Mit der neuen Tierärztin in Koblenz sind wir bisher sehr zufrieden, sie nimmt sich viel Zeit und checkt alles sehr gründlich ab, geht auch liebevoll mit den Tieren um. Ich hoffe, es bleibt so. Drückt mir die Daumen, dass Freddys Auge bald wieder o.k. ist - sie meinte, wenn das nicht mehr wird, dann müssen wir uns bald über "was anderes" unterhalten :cry2

Re: Freddy hat ein Ödem im Auge

Verfasst: Mo 4. Apr 2016, 20:43
von Joyce&Luna
Das ist gemein und ich drücke dir alle Daumen das sich das zurück bildet und er noch eine ganze weile unter euch weilt.

Normal würde ich sagen das die das Auge entfernen würden, aber in dem alter würde er wohl eine Narkose nicht überleben denke ich.
Aber noch ist an alldem nicht zu denken und denke immer positiv und nicht an dem was sein könnte.

Anke

Re: Freddy hat ein Ödem im Auge

Verfasst: Mo 4. Apr 2016, 20:50
von elmo
Hallo,

ich drücke auch die Daumen, dass ihr das wieder hin bekommt. Bevor ich das Auge entfernen lassen würde, würde ich noch zu einem Augenspezialisten gehen. Ein Kater aus meiner Zucht der hatte ja mal eine "Wandergranne" die hinter dem Auge ein Ödem verursacht hatte. Da war dann auch der Augeninnendruck sehr hoch und er hatte wirklich Schmerzen. Der örtliche TA wollte das Auge deswegen rausnehmen, in der Tierklinik mit Augenspezialist haben sie dann den Augeninnendruck medikamentös erniedrigt, und das Auge vollständig geheilt. Die Granne ist Wochen Später aus der Backe herausgeeitert...

Alles Gute für Freddy,

liebe Grüße
Andrea

Re: Freddy hat ein Ödem im Auge

Verfasst: Mo 4. Apr 2016, 20:52
von Barbara
Genau das waren ihre Bedenken, dass er eine Narkose nicht mehr überlebt. Momentan sieht es ganz gut aus - ich hoffe, es geht so weiter. Wir fahren auch nicht so oft zur TA-Praxis hin, um ihn nicht so zu stressen, Antibiotikum hat er als Salbe fürs Auge und als Spritze, die geb ich ihm dann selbst, genau wie das SUC, dadurch erspare ich ihm jede Woche eine Fahrt. Früher hätte er mich bei den Behandlungen zerfleischt, heute lässt er sich das ganz gut machen. Das salben kann ich alleine, bei den Spritzen hält mein LG ihn fest, so kommen wir ganz gut klar.

Re: Freddy hat ein Ödem im Auge

Verfasst: Mo 4. Apr 2016, 20:57
von Barbara
Danke Andrea für Deine lieben Wünsche! Wandergranne hab ich überhaupt noch nicht gehört, hört sich aber böse an - gut, dass das wieder vollkommen geheilt ist bei Deinem Kater! Die Tierärztin wird Freddy das Auge nicht entfernen, wegen des Narkoseproblems. Sie vermutet neben der CNI auch noch ein Schilddrüsenproblem, weil er so abgenommen hat (jetzt hat er noch 2,5 Kilo). Deshalb kommt nach der Augenbehandlung direkt eine Blutentnahme, um das abzuklären, und eventuell Schilddrüsen-Medikamente.

Re: Freddy hat ein Ödem im Auge

Verfasst: Mo 4. Apr 2016, 22:31
von Caro
Barbara,

meine Daumen hast du auch !

Alles Gute, hoffentlich bessert sich das Auge bald unter der Antibiose !!


Andrea, was ist eine Wandergranne ? ich stelle mir darunter so eine Art kleinen Fremdkörper vor..... Zum Glück ist das ja damals gut verheilt...


Ganz liebe Grüße

Susanne

Re: Freddy hat ein Ödem im Auge

Verfasst: Mo 4. Apr 2016, 23:42
von Joyce&Luna
Granne sind glaube ich die Sprossen von Weizen oder Hafer die sich gerne im Fell setzen.
Sind die Dinger einmal unter der Haut wandern diese und können arge schmerzen beim Tier verursachen.
Schaut hier https://de.wikipedia.org/wiki/Granne

Elmos Katze hatte Glück das diese heraus gewachsen ist, kann auch anders ausgehen.

Dies ist ein Interessantes Thema und ich bin der Meinung das wir das im öffentlichen Bereich setzen.
Wenn ihr nichts dagegen habt, würde ich das Thema gerne abtrennen. Das heißt wenn Barbara damit einverstanden ist.

Anke

Re: Freddy hat ein Ödem im Auge

Verfasst: Di 5. Apr 2016, 06:25
von Caro
Anke, danke fürs Einstellen, sowas hatte ich auch im Hinterkopf, war mir aber nicht ganz sicher.


Wirklich eine blöde Sache wenn das passiert. Da kann man im Nachhinein wirklich noch froh sein, dass es so gut ausgegangen ist.

Zeigt aber auch wie wichtig es sein kann, einen Spezialisten für Augenheilkunde draufschauen zu lassen und so eine qualifizierte Behandlung möglich werden zu lassen.


Ganz liebe Grüße

Susanne

Re: Freddy hat ein Ödem im Auge

Verfasst: Di 5. Apr 2016, 21:12
von elmo
Hallo Barbara,

wie gehts denn Freddy?
Nun ja, wahrscheinlich so wie gestern, so schnell wird das wohl kaum weggehen.

Liebe Grüße
Andrea

Re: Freddy hat ein Ödem im Auge

Verfasst: Mi 6. Apr 2016, 06:21
von Barbara
Hi Andrea,

ja, die Sache dauert wohl etwas länger, obwohl die Hälfte von dem sichtbaren Fleck auf dem Auge ist schon weg - wir sind weiter fleißig am salben und Freddy benimmt sich jetzt so, als habe er keine Schmerzen mehr, das ist schon mal gut. Ende nächster Woche müssen wir wieder zur Nachuntersuchung.