Die Katzenzunge

Informationen über Katzen Augen, Nase, Zunge und Vibrissen.
Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Die Katzenzunge

#11

Beitrag von krummbein » Sa 24. Nov 2012, 22:27

Gast 55 hat geschrieben:Hallo,
eine Frage noch dazu.

Ich hatte gelesen,finde es leider nicht mehr, dass die Perserkatze Nahrung mit der Unterseite der Zunge aufnimmt.Begründet wurde es mit der kurzen Schnauze und demnach kürzeren Geruchsorgan.
Die Geschmacksknospen liegen hier unterhalb der Zunge.Kann das einer der Perser-Besitzer bestätigen?
Ist ja interessant.
Ich werde das beobachten.
Tatsächlich fand ich immer schon, das Barbol "eigenartig" futtert.
Irgendwie hatte ich ständig den Eindruck, dass er "umständlich" frißt.

Mhhh,...

ist ja nen Ding..
liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Gast 55

Re: Die Katzenzunge

#12

Beitrag von Gast 55 » Sa 24. Nov 2012, 22:44

Hallo Sabina

Der Link würde darauf schließen lassen.Was angesichts Andrea's(Elmo) Kenntnisse über
ich kannte einige Leute die ihren Persern ganz gewöhnliches Rohfutter gegeben haben - das kann man schlecht mit der Zungenunterseite aufnehmen.
Roh-Fütterung bei Perser Katzen,jedoch nicht so zusammen passt.
Außer das Rohfütter wäre sehr breiig zubereitet.

@Susanne
Ich bin gespannt was Du bei Barbol beobachten wirst.

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Die Katzenzunge

#13

Beitrag von krummbein » Sa 24. Nov 2012, 22:46

*staun*
Barbol futtert nur pürriertes Rohfutter.
Also ganz fein gewolft, sonst "packt" er das nicht an.
Jetzt bin ich baff...

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Gast 55

Re: Die Katzenzunge

#14

Beitrag von Gast 55 » Sa 24. Nov 2012, 22:51

Hm,ob da doch was dran ist? :?
Hoffe dass Rosi bei Maiky etwas beobachten kann.Die Futteraufnahme ist hier ja nicht an Roh-Futter gebunden.

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Die Katzenzunge

#15

Beitrag von elmo » So 25. Nov 2012, 06:10

Hallo,

nein - ich weiss genau das ich eine Frau kenne die früher Perser gezüchtet hat, also einiges von diesen Tieren rumlaufen hatte und die ihre Katzen ganz normal roh gefüttert hat - also ncihts breiiges oder so, sondern normales, stückiges Rohfutter für alle.
Und auch die anderen rohfütternden Perserbesitzer die ich kannte haben niemals berichtet, dass ihre Perser nicht hätten kauen können.
Ich mach das ja nun schon ziemlich lange und bin schon ebenso lange (nämlich mehr als 10 Jahre) in einer ziemlich grossen group zum Thema das wäre sicher schon mal aufgekommen wenns da Probleme gegeben hätte.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Die Katzenzunge

#16

Beitrag von krummbein » So 25. Nov 2012, 08:32

Schade,...und ich hatte gedacht, per Zufall herausgefunden zu haben, warum Bobbl so eigenartig frißt, an seinen Zähnen liegt es jetzt nicht, die sind 1a. Zahnfleisch ist ganz hell und nicht rot/gerötet.
Nunja, wieder ein Geheimnis, welches nicht gelüftet werden kann :D

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Die Katzenzunge

#17

Beitrag von Bella » So 25. Nov 2012, 09:41

Ich kann mir auch nicht vorstellen dass Perser da besonderes Barf brauchen (keine Ahnung ob doe mit ohne Nase evtl jeher betrifft).Meine Kollegin hatte eine Perser Katze die täglich ihre ganzen Küken verspeißt hat.

Eine Bekannte von mir hat eine Perser Katze mit Naseund sie sagt,sie muss Futter immer auf Frühstückbrett servieren sonst frisst sie das nicht. Die Katzen fischt jedes einzelnes Bröckchen mit der Pfote zum Mund.Also scheint sie Probleme zu haben einfach normal zu füttern.
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
Gast 55

Re: Die Katzenzunge

#18

Beitrag von Gast 55 » So 25. Nov 2012, 09:58

Hallo
Es kann eigentlich nur an den Geschmacksknospen liegen.Da diese anscheinend beim Perser unten liegen,wird/muss- um eben Geruch/Geschmack richtig einordnen zu können,das eventuelle Futter so angetestet werden.
Solange es keine Fehlstellung im Gebiss gibt,wird die Futteraufnahme denke ich normal gehen.
@Susanne
Achte mal darauf wie Barbol ans Futter geht.

Antworten

Zurück zu „Sinnesorgane“