Katzenaugen

Informationen über Katzen Augen, Nase, Zunge und Vibrissen.
Benutzeravatar
Zauberteufel
Mitglied
Beiträge: 1471
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 16:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Claudia

Re: Katzenaugen

#21

Beitrag von Zauberteufel » Di 11. Sep 2012, 15:51

Bei Artus sind die Flecken bis jetzt nicht dunkler geworden und
man sieht auch keine Erhebung deshalb deutet bisher nichts auf was bösartiges
hin, sondern könnte durch den Leberschaden entstanden sein.
Sollten sie sich verändern würde natürlich ein MRT gemacht werden.
Doch nach Aussage meiner TÄ gibt das keine 100%tige Sicherheit.

Sollte man einen Tumor festellen, könnte der gut oder bösartig sei ,
wenn bösartig könnte der sehr schnell Metastasen streuen noch bevor der
Tumor gewachsen ist.
Wenn er gutartig ist würde er eventuell nicht weiterwachsen.
Wie sollte man da reagieren, das Auge entfernen und dann stellt sich raus
es wäre nicht nötig gewesen,
oder abwarten regelmäßig untersuchen lassen und dann ist es zu spät.

Ich habe keine Ahnung .
Ich beobachte die Flecken, gehe regelmäßig zur Untersuchung und sollte
eine Veränderung eintreten werden ganz klar alle Untersuchungen bei ihm gemacht.

Und wenn ich dann entscheiden müßte.....was ich nie hoffe...
sollte ein Tumor festgestellt werden würde ich sein Auge entfernen lassen.
Liebe Grüße Claudi mit
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 11602
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Katzenaugen

#22

Beitrag von Joyce&Luna » Di 11. Sep 2012, 16:20

Hmm also ich denke da kann man geteilte Meinung sein. Sollte es ein Tumor sein, wie weit hat dieser schon gestreut und ist es dann noch von Nöten das Auge zu entfernen?
Wenn der TA dann sagen würde, so das Tier ist geheilt würde ich ja sagen okay. Aber ist es nur eine hinaus Zögerung, würde ich es eher ablehnen.

Man könnte auch an eine Chemo denken, die vielleicht mehr Erfolg verspricht so wie bei Elli?!
Ich würde es erst einmal im Auge behalten und ihn regelmäßig kontrollieren lassen.

Mal von allem abgesehen, könnte er mit einem Auge gut klar kommen.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Benutzeravatar
Zauberteufel
Mitglied
Beiträge: 1471
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 16:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Claudia

Re: Katzenaugen

#23

Beitrag von Zauberteufel » Di 11. Sep 2012, 17:49

Anke ,genauso sehe ich das auch.
GsD brauche ich mir momentan keine Gedanken machen,
doch ich denke schon darüber nach...was wäre wenn es so wäre.
Liebe Grüße Claudi mit
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Katzenaugen

#24

Beitrag von elmo » Di 11. Sep 2012, 19:41

Hallo,

nun ja, oftmals können Tierärzte auch nicht mehr als sehr grobe Schätzungen abgeben - Indigo sollte schon letzten Sommer eingeschläfert werden und die Klinik die das tun wollte, hat mir noch im Februar versichert, dass er Lungenkrebs habe, übrigens welchen der mit Sicherheit schon gestreut habe.
Elli lebt ja nun auch noch (sehr gut sogar) und selbst wenn sie jetzt nicht noch 10 Jahre nach ihrer OP leben sollte sondern vielleicht nur noch eines oder zwei (wonach es derzeit ja gar nicht aussieht) hätte sich das in meinen Augen gelohnt -auch wenn sie eben nicht geheilt worden wäre.

Eine Katze kann mit einem Auge gut klar kommen, und wenn dadurch ein Weiterleben ohne grosse Schmerzen erkauft wird dann würde ich das auch opperieren lassen, es lohnt sich auch für Katzen ein paar Monate oder Jahre geschenkt zu bekommen, das finde ich zumindest.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Dark Wolf
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Do 31. Okt 2013, 08:34
Sagst du uns deinen Vornamen?: Nadine
Kontaktdaten:

Re: Katzenaugen

#25

Beitrag von Dark Wolf » Di 19. Nov 2013, 14:59

Das liest sich alles gut... je nachdem wie man davon ausgeht selbst betroffen zu sein XD
Werd heute die kleine einpacken und ab zum TA.
Bei ihr ist mir am Sonntag abend aufgefallen, dass sie Tränt und so Augen-Popel hat, Gelblich-Weis.
Nun hab ich gestern dank Google doch beschlossen zum TA zu fahren.
Besser ist besser... hoffe ist nur Zug gewesen durch den Transport... =/
Mal schauen... wenigstens kann sie dann einmal Komplett durchgecheckt werden.
Und gleich ein Termin für die Kastration festgelegt werden... Viele Fliegen mit einer Klappe geschlagen... XD

Hoffe es bleibt beim Zug =(
Was ich nun alles gelesen habe klingt nicht gerade vielversprechend... Clamydien über Herpesviren zu einfacher Bindehautentzündung oder Zug...
Gleich bei Lule geschaut, sie hatte - soweit ich sehen konnte - nichts... allerdings ist das bei ihr momentan schwer weil ich nicht nah genug ran komme =(
Mal schauen... nun die kleine wieder in Transportbox und ein weinendes etwas rumfahren ... :cry2
Hoffe ich mache aus einer Mücke gerade blos einen Elefanten :oops:

Benutzeravatar
Dark Wolf
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Do 31. Okt 2013, 08:34
Sagst du uns deinen Vornamen?: Nadine
Kontaktdaten:

Re: Katzenaugen

#26

Beitrag von Dark Wolf » Di 19. Nov 2013, 19:03

So wie es ausschaut haben wir eine Bindehautentzündung, aber noch am Anfang... ich soll jetzt 3x äglich eine Salbe (Dexagent-Ophtal) ins Auge geben über 5 Tage... und aufpassen, wenn sie Niest oder Hustet nochmal sofort hin...

Bin mal gespannt wie ich diese blöden Augentropfen rein machen soll XD

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 11602
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Katzenaugen

#27

Beitrag von Joyce&Luna » Di 19. Nov 2013, 21:09

Salbe ist ganz einfach.

Sie ist ja verschmust und da machst du dir etwas Salbe auf der Fingerspitze am Besten den kleinen Finger, kraulst sie reibst ihr mal über die Augen um zu testen wie sie reagiert. Beim nächsten mal reibst du es ihr mit dem kleinen Finger ins Auge.

Ich habe das immer so im vorbei gehen gemacht. :D

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Katzenaugen

#28

Beitrag von elmo » Di 19. Nov 2013, 21:17

Hallo,

Ihr Armen - sowas hasse ich.
Gerne brechen bei Umzügen latent vorhandene Infektionen aus. Aber dass es grade eine Augengeschichte sein muss - wie ärgerlich.
Ich würde den TA fragen, ob es nicht möglich ist die Augengeschichte systemisch zu behandeln.
Das ist zwar ein bisschen wie mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen aber bei einer Katze die so neu eingezogen ist über einen längeren Zeitraum hinweg Augentropfen oder Augensalbe zu verabreichen, das kann eurer Beziehung einen ernstzunehmenden Knacks bescheren.
Und manche Menschen schwören eh darauf, dass es besser ist nicht nur die Augen zu behandeln, ich hab da erst vor einiger Zeit eine Diskussion in einer Züchterliste verfolgt.

In der Regel geht das auch, sprich da einfach mal mit deinem TA drüber und erkläre, warum du das gerne machen würdest.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Dark Wolf
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Do 31. Okt 2013, 08:34
Sagst du uns deinen Vornamen?: Nadine
Kontaktdaten:

Re: Katzenaugen

#29

Beitrag von Dark Wolf » Mi 20. Nov 2013, 07:56

Huhu,

ja... schätze durch Zug beim Transport oder so... aber sie macht das eigentlich super *nick*
Werde versuchen immer gleich danach etwas Positives daraus zu machen, also gleich spielen oder so.
Heute morgen ging es so lala... Aber anscheinend ist sie ne ganz liebe, denn schmusen wollte sie immer noch...

Was ist denn Systemisch behandeln?
Das mit dem Finger probier ich mal... mal schauen.. ist ja 'nur' bis Sonntag... fals nicht verschlimmert... aber bis jetzt schaut es gut aus =)

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Katzenaugen

#30

Beitrag von elmo » Mi 20. Nov 2013, 08:00

Hallo,

das ist, indem du ihr beispielsweise ein Antibiotikum spritzen lässt. Also der ganze Katzenkörper mit Medikament behandelt wird um nur das Auge zu treffen. Deswegen das mit den Kanonen...

Salbe mit dem Finger in die Augen einzubringen finde ich etwas kritisch - denn die Finger sind ja nie ganz sauber. Wenn du das aber dennoch machen möchtest, dann solltest du sie vorher ganz gründlich schrubben.

liebe Grüße
Andrea

Antworten

Zurück zu „Sinnesorgane“