Katzenaugen

Informationen über Katzen Augen, Nase, Zunge und Vibrissen.
Benutzeravatar
Gast 55

Katzenaugen

#1

Beitrag von Gast 55 » Mi 5. Sep 2012, 15:38

Katzenaugen...

Das Auge der Katze gibt mit Auskunft über das körperliche Befinden ,ebenso über den jeweiligen Gemütszustand.Es soll glänzend und klar sein.

Katzen sind Augentiere,sehen die Welt aus einem ähnlichen Blickwinkel wie wir Menschen.Ihre Augen stehen frontal nebeneinander.Der Sichtwinkel einer Katze beträgt 200° bis 220°.

Katzenaugen passt sich unterschiedlichen Helligkeiten mit beweglichen Pupillen an.Im Licht sind sie schlitzartig zusammengezogen,in der Dämmerung sind sie groß und rund geöffnet.
Wenn wir die Hand vor Augen nicht mehr sehen, ist es für Katzen längst noch nicht dunkel,sie können Restlicht besser nutzen als wir Menschen.
Im Übrigen können sie sich auch mit Tasthaaren und Ohren orientieren. :wink:

Hier gut beschrieben,zu erkennen und nachzulesen.
Der Aufbau des Auges

Augeninfo-Funktion
Links mit schriftlicher Erlaubnis eingestellt von


Dr.Sabine Wacek
Internationale Fachtierärztin für Augenheilkunde
Ordination
Tierklinik Hollabrunn


Durch die Auskleidung des Augenhintergrundes mit einer Reflektionsschicht(Tapetum lucidum) wird zusätzlich bei Nacht jeder noch so kleine vorhandene Lichtstrahl ausgenutzt.
Daher durchquert das Licht an der gleichen Stelle die Netzhaut ein zweites Mal und verstärkt dadurch die Reaktion der dort befindlichen Rezeptoren.Ein schwacher Lichtreiz wird so eher wahrgenommen und der Kontrast zwischen Hell und Dunkel hervorgehoben.

Diese kleinen, grünsilbrig leuchtenden Blättchen leuchten als glühende Punkte in der Nacht ,wenn z.B. ein Scheinwerferkegel eines Autos das Auge trifft.

Katzen sind auf das Bewegungssehen eingestellt.Dies lässt sich gut bei Spiel beobachten.Sie lernen jedoch auch ruhende Formen zu unterscheiden.

Die Farbwahrnehmung findet über Rezeptoren im Auge statt, die sogenannten Zapfen. Je nach Zapfentyp reagieren diese auf verschiedene Farben. Der Mensch hat zum Beispiel drei verschiedene Zapfenarten. Mit dem Wissen was für Zapfentypen im Auge eines Tieres vorhanden sind, kann man Rückschlüsse über dessen Farbwahrnehmung machen.

[ externes Bild ]
Bildmaterial mit freundlicher Erlaubnis von Forums-Mitgliedern zur Nutzung für Bergkatzen.de zur Verfügung gestellt.
Farbempfinden der Katze:
Es wurde immer angenommen dass Katzen farbenblind sind,wobei es widersprüchliche Aussagen gibt.

Der Nachweis von Farbwahrnehmung im Tierreich setzt die Lernfähigkeit voraus.
Ich hatte im Buch von Dr.Rosemarie Wolff ISBN 3-8001-7098-1
Katzen
Verhalten,Pflege,Rassen gelesen :
Die Zoologin Christiane Buchholz fertigte in einer Versuchsanordnung Spielmäuse aus Pappe in allen Farben ,sowie entsprechenden Grautönen an.
Sie lies die Tiere unter vielen bunten und grauen Attrappen wählen.Belohnt wurde wenn die Katze die für den jeweiligen Test richtige Farbmaus holte.
Es ist nachzulesen dass die Tiere schnell lernten, und es zeigte sich das die Farbe Rot bevorzugt wurde.

Andrerseits lässt sich hier Wiki/Farbwahrnehmung folgendes nachlesen..

Möglich wäre auch, dass komplexe Verrechnung der Farbinformation unabhängig von der Helligkeit für einige Nachttiere in der Evolution keinen Vorteil bot und sich deshalb nicht durchsetzen konnte. Das würde erklären, warum Hauskatzen, die sehr gut lernen und mehrere Zapfentypen besitzen, fast nicht auf Farben zu dressieren sind: zur Jagdzeit bei der Nacht ist für die Katze Grau wichtiger.


Angeborene Augenkrankheiten sind bei Katzen selten.Perser und Siamkatzen kommen jedoch häufiger mit der Anlage zu Augenproblemen zur Welt.


Bindehautentzündung(Konjunktivitis) ,Verletzungen am Auge sind häufig gegeben.
Diese können durch Zugluft,Fremdkörper,Raufereien auftreten.
Die Katze besitzt neben oberem u. unteren Augenlid noch ein 3.Lid,dies ist die sogenannte Nickhaut.
Sie setzt am inneren Augenwinkel (Nasenseitig)an und kann sich über den Augapfel ziehen.Daher Vorfall.

Die kleinsten Verletzungen, unscheinbarsten Entzündungen, ebenso unerkannte Krankheiten wie z.B. Diabetes mellitus, Leukose oder Bluthochdruck können das Augenlicht der Katze kosten. Jede Veränderung am Auge sollte daher sofort vom Tierarzt untersucht werden.

Benutzeravatar
Gast 55

Re: Katzenaugen

#2

Beitrag von Gast 55 » Sa 8. Sep 2012, 15:51

Einige Möglichkeiten von "Augenuntersuchungen "der Katze wären z.B.

Spaltlampenuntersuchung:
Hierbei werden die Lider, die Bindehaut und die vorderen Augenabschnitte (Hornhaut, vordere Augenkammer und Linse) untersucht.
Dabei dient die Spaltlampe als Mikroskop mit 10 bis 15 facher Vergrößerung.
Viele Erkrankungen können nur mit Hilfe der Spaltlampenuntersuchung diagnostiziert werden.
Zur Untersuchung der Linse sollte die Pupille weitgestellt werden.

Ophthalmoskopie
Die Untersuchung der Netzhaut wird mit einer binokularen Kopflupe sowie Linsen mit unterschiedlichem Brechungsindex (Dioptrien) durchgeführt .

Tonometrie
Dies bezeichnet die Messung des Augeninnendruckes. Sie wird mit einem speziellen Druckmeßgerät in Lokalanästhesie durchgeführt

Fluoreszeintest
Wird zur Überprüfung ob eine Schädigung an der Hornhaut vorliegt eingesetzt.
Mittels Farbstoff [Fluoreszein] wird dabei Kontakt mit der Hornhaut gebracht und färbt sie dort an, wo die Oberfläche nicht intakt ist .Danach kann die betroffene Stelle weiter untersucht werden.

Ästhesiometrie
Hierbei wird die Sensibilität der Hornhaut gemessen. Mit einem speziellen Gerät wird die Reizschwelle der Hornhautnerven bestimmt.


Hier gut beschrieben,zu erkennen und nachzulesen.
Augendruckmessung
Quelle
Dr. Dieter Müller
FTA für Kleintiere, Chirurgie, Augenheilkunde

[ externes Bild ]
Bildmaterial mit freundlicher Erlaubnis von Forums-Mitgliedern zur Nutzung für Bergkatzen.de zur Verfügung gestellt.

Benutzeravatar
Gast 55

Re: Katzenaugen

#3

Beitrag von Gast 55 » Sa 8. Sep 2012, 17:42

Hallo

Es gibt sicher noch vieles was man zu Katzenaugen schreiben kann.
Ein wichtiger Punkt ist mit die richtige Pflege!

Es gibt Tücher,Tropfen,Salben und doch sollte dies mit Vorsicht angewandt werden.Ist zumindest mein Empfinden.
Bei Augenerkrankungen ,Verletzungen sollte der erste Weg immer zum Ta führen!

Anbei noch ein Poster unsere Maunzer -Katzenaugen sind einfach faszinierend

[ externes Bild ]
Bildmaterial mit freundlicher Erlaubnis von Forums-Mitgliedern zur Nutzung für Bergkatzen.de zur Verfügung gestellt.

Vielleicht mag noch jemand seine Erfahrungen mit einbringen.

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5286
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Katzenaugen

#4

Beitrag von Rafael » Sa 8. Sep 2012, 18:02

Toll geworden!!!!

Besonders gefallen mir das Augenpaar recht oben und dann das like in der 2.ten Reihe von unten (das mit intensivem gruen)
Wer ist denn das jeweils?

Rafael

Benutzeravatar
Gast 55

Re: Katzenaugen

#5

Beitrag von Gast 55 » Sa 8. Sep 2012, 18:23

Sorry,das kann ich auf die Schnelle wirklich nicht sagen,da ich immer mal umgesetzt habe und keine Namen mehr zugeordnet habe. :oops: Zudem es nun bereits 3 Augen Poster sind :wink:
Einige Bilder verändern sich etwas in der Korrektur,je nachdem welche Einstellung benutzt wurde,daher kann ich nicht alle Bilder nutzen.
Sehts mir bitte nach.

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5286
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Katzenaugen

#6

Beitrag von Rafael » Sa 8. Sep 2012, 18:51

Aber sicher. Ich denke die Besitzer werden ihre Katzen ja erkennen... insofern uebe ich mich einfach ein bisschen in Geduld. Die ja ohnehin eine Tugend ist, die man ausbauen sollte.

Rafael

Benutzeravatar
Gast 55

Re: Katzenaugen

#7

Beitrag von Gast 55 » Sa 8. Sep 2012, 18:55

Hallo Rafael
Es ging mir auch nicht um den Erkennungswert,sollte den Thread anschaulich begleiten.
Das andere kommt alles in die Grafik-Ecke.

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Katzenaugen

#8

Beitrag von Bella » Sa 8. Sep 2012, 20:42

Das ist eine tolle Augensammlung geworden,Christiane
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
LillyTiger
Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 11:31
Sagst du uns deinen Vornamen?: Tatjana

Re: Katzenaugen

#9

Beitrag von LillyTiger » Sa 8. Sep 2012, 21:44

Super schön.... Aber der Loui (das isser doch, oder??) guckt ganz schön angriffslustig... :-)
Liebe Grüße,
Susi und die kleine Bibbi mit Dosine Tatjana

[ externes Bild ]

... und Sternchen Lilly für immer Herzen

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Katzenaugen

#10

Beitrag von elmo » So 9. Sep 2012, 08:24

Hallo Christiane,

ich habe eine Frage zur Augenpflege. Pflegt ihr die Augen eurer (gesunden) Katzen?
Ich habe den Eindruck, so lange die Katzen gesund sind ist das gar nicht notwendig. Anders ist es natürlich bei Katzen mit chronischen oder akuten Augenerkrankungen.

Was mich noch interessieren würde, du hast geschrieben Perser und Siamesen würden unter angeborenen Augenerkrankungen leiden.
Von Persern habe ich schon gehört/gelesen, dass sie häufiger mit Problemen wegen verengter Augenkanäle und auch Retina Athrophie (PRA) zu tun haben. Aber bei Siamesen? Es war früher relativ "üblich" dass sie schielten, aber ich denke mal, das ist in der Zwischenzeit zu grossen Teilen "ausgemerzt". Dann habe ich gerüchteweise gehört, dass sie auch Probleme mit progressiver PRA haben könnten, aber da scheinen mir beispielsweise Abys/Somalis doch gefährdeter - wobei es hier einen Gentest gibt der relativ gut ist und so die Gefahr Abessinier mit PRA zu züchten relativ gering geworden ist.

Hier ist eine ganz gute Seite wo Rasse für Rasse erbliche Erkrankungen aufgezeichnet sind und farblich gekennzeichnet ist obs das sicher (rot), wahrscheinlich (blau), in Einzelfällen gesichtet (grün) gibt bei den einzelnen Rassen:
http://www.fabcats.org/breeders/inherit ... iamese.php

Finde ich ganz interessant.

Liebe Grüße
Andrea

Antworten

Zurück zu „Sinnesorgane“