Zahnbehandlungen bei Katzen

Zahnerkrankungen und chronische Zahnfleischentzündung (ZFE) bei Katzen
Benutzeravatar
Caro
Mitglied
Beiträge  1564
Registriert  Mi 16. Jan 2013, 21:12
Sagst du uns deinen Vornamen?  Susanne
Kontaktdaten 

Zahnbehandlungen bei Katzen

#1

Beitrag von Caro » Sa 2. Nov 2013, 08:14

Aus aktuellen Anlass möchte ich gerne euch von meinen Erfahrungen mit Zahnbehandlungen berichten.

Zahnerkrankungen kommen bei Katzen sehr häufig vor und bleiben im Anfangsstadium oft unerkannt, so war es auch bei Lisa.

Symptome und Hinweise für eine Zahnerkrankung können z. B. sein:

Mundgeruch
Beläge
Zahnstein
Speichelfluss
Schwellungen am Zahnfleisch, zurückgehendes Zahnfleisch
freiliegende Zahnwurzeln
Schwellungen am Kiefer
Nasenausfluss

Bei Lisa war vor allem das veränderte Fressverhalten der Hinweis:
Sie hat die Futteraufnahme immer wieder unterbrochen, kaute indem sie das Futter immer von einer auf die andere Kieferseite schob,
allgemeine Hinweise sind weiter:
Verhaltensänderungen ( Zurückziehen, Spielunlust ....)
Schmerzäußerungen beim Zubeissen
Futter beim Fressen fallenlassen
Futterverweigerung
Reiben des Kopfes an Gegenständen ( ähnlich wie beim Markieren ) , hat Lisa auch gemacht, sie mochte auf einmal auch nicht mehr seitl. am Kopf gestreichelt werden.

Nach meinen Vorerfahrungen kann ich sagen, dass es sich immer lohnt eine Zahnbehandlung bei einem auf zahnheilkunde spezialisierten TA machen zu lassen.
Bei der Inspektion der Zähne können Schäden oft gar nicht erkannt werden , die eine Einzelzahnaufnahme ans Licht bringt.

So wurde bei ihr auch FORL diagnostiziert. FORL gehört neben Mundhöhlentumoren zu den häufigsten Erkrankungen der Katze....

Gut war auch die digitale Röntgenkontrolle vor- und nach der OP weil so auch das OP Ergebnis kontrolliert werden konnte und das Verbleiben von Knochen- oder Zahnsplittern so gut wie ausgeschlossen werden konnte.

Günstig für Lisa ( CNI ) war auch die Inhalationsnarkose, die durch die exakte und schonende Narkosesteuerung, eine nierenschonende Vollnarkose ermöglichte.

Bei FORL unterscheidet man zwei unterschiedliche Typen ( die eine beginnt mit einem Entzündungsgeschen, die andere verläuft zuerst entzündungsfrei ).

Lisa hatte zuerst die entzündungsfreie Form.

Bei ihr wurde zuerst die harte Substanz des Zahnes durch knochenartiges Gewebe ersetzt. Der Zahn verliert seine Beweglichkeit und bricht so viel leichter ab....Bei ihr waren nur noch Wurzelreste vorhanden die sich dann entzündet haben..

Eine Liste von Tierzahnärzten
http://www.tierzahnaerzte.de

Ganz liebe Grüße

Susanne

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge  7920
Registriert  So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?  Susanne

Re: Zahnbehandlungen bei Katzen

#2

Beitrag von krummbein » Sa 2. Nov 2013, 09:04

Hallo Susanne, vielen, vielen Dank für den ausführlichen Bericht...

Wenn die Katze älter wird, so denke ich, wird sich fast jeder der Katzenhalter mit diesem Thema auseinander setzen (müssen).
Zur Übersetzung: FORL laut Wikipedia:
FORL (Feline odontoklastische resorptive Läsionen) sind eine häufige, sehr schmerzhafte Erkrankung der Zähne bei Katzen. Sie ist durch eine Entkalkung der Zahnsubstanz vor allem im Bereich der Zahnhalses durch körpereigene Zellen, die Odontoklasten, gekennzeichnet. Veraltete Bezeichnungen für diese Erkrankung sind neck lesions und Katzenkaries.
Ich habe aber noch eine Frage bezüglich dieses Aussage
Caro hat geschrieben:
Bei ihr wurde zuerst die harte Substanz des Zahnes durch knochenartiges Gewebe ersetzt. Der Zahn verliert seine Beweglichkeit und bricht so viel leichter ab....Bei ihr waren nur noch Wurzelreste vorhanden die sich dann entzündet haben..
Das verstehe ich nicht so recht, hatte sie 2 OPs? Wie muss ich mir das vorstellen?

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge  11116
Registriert  Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?  Andrea
Kontaktdaten 

Re: Zahnbehandlungen bei Katzen

#3

Beitrag von elmo » Sa 2. Nov 2013, 09:19

Hallo Susanne,

herzlichen Dank für den Bericht. Was ich besonders gut fand, ist dass der Zustand der Zähne vor und nach der OP durch Bilder dokumentiert wurde. Ich hab mich vor Jahren mal mit einem (eigentlich auf Katzen spezialisierten aber deswegen nicht unbedingt auf Zähne spezialisierten) Tierarzt gestritten, nachdem ich nacheinander dort drei Katzen hingebracht hatte zum Zahnsteinentfernen und drei ziemlich entzahnte Katzen zurückbekam. Als ich ihn fragte, ob er mir denn mal ein Röntgenbild von dem desolaten Zahnzustand zeigen könne, ist er fast ausgeflippt und wollte mich als Kunden rausschmeissen, weil ich sein fachmännisches Auge in Frage gestellt habe - er könne schon sehen was er vor sich habe...

Daher finde ich so ein Bild für Halter und Tierarzt sehr beruhigend.

Und Danke auch für den Link zu den Tierzahnärzten. Ich glaube, grade wenn man eine Katze mit Zahnproblemen hat kann sich das lohnen.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Caro
Mitglied
Beiträge  1564
Registriert  Mi 16. Jan 2013, 21:12
Sagst du uns deinen Vornamen?  Susanne
Kontaktdaten 

Re: Zahnbehandlungen bei Katzen

#4

Beitrag von Caro » Sa 2. Nov 2013, 09:58

Hallo Susanne und Andrea


Susanne,

das Ersetzen von knochenartiger Substanz ist der Umbauprozess des FORLs ( des FORLs, welcher mit einem nichtenzündlichen Stadium anfängt )

Lisa wurde im März in einer TK vor Ort im März zwei Zähne gezogen und im Laufe der Zeit habe ich dann gemerkt, dass das noch nicht alles war und so habe ich mich an den Zahnspezialisten gewendet....Nun wurden nochmal zwei Zähne gezogen und eben diese Wurzelreste entfernt. Das hatte mit den beiden Zähnen im Frühjahr nichts zu tun, das war jetzt alles neu ( bzw. bis jetzt unerkannt ).


Andrea,
gern geschehen...
es ist manchmal erstaunlich was so alles in Zusammenhang mit Zähnen gemacht wird und was in dem Zusammenhang so abläuft....ich zahle lieber mehr, habe eine adäquate, gute Behandlung für meine Katze und fahre dafür auch weiter weg....Zwei Zähne wurden jetzt wegen FORL gezogen und vier Wurzelreste von 4 verschiedenen Zähnen entfernt...mir wurde alles haarklein mit Hilfe der digitalen Aufnahmen erklärt...ich bin nur froh, es nun erstmal ein Ende hat, jetzt müssen nur noch die Wunden heilen....



Ganz liebe Grüße

Susanne

Benutzeravatar
Caro
Mitglied
Beiträge  1564
Registriert  Mi 16. Jan 2013, 21:12
Sagst du uns deinen Vornamen?  Susanne
Kontaktdaten 

Re: Zahnbehandlungen bei Katzen

#5

Beitrag von Caro » Sa 2. Nov 2013, 10:41

Für alle, die sich wegen FORL weiter informieren möchten :


www.vet-dent.com/pdfs/FORL.pdf


Ist eine gute Zusammenfassung von Dr. Eickhoff ( FachTA für Zahnbehandlungen ).

Ganz liebe Grüße

Susanne

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge  7920
Registriert  So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?  Susanne

Re: Zahnbehandlungen bei Katzen

#6

Beitrag von krummbein » Sa 2. Nov 2013, 21:56

Danke schön, Susanne, für die Unterlagen,
auch für Deine Antwort, ich hatte das nicht verstanden, aber jetzt kapiere ichs.. ich hatte noch nie mit FORL zu tun...

irgendwie gruselig... ich hoffe, dass die BW besser werden, Nierenwerte und Zähne stehen ja, so weit ich gelesen habe, im direkten Zusammenhang.

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Caro
Mitglied
Beiträge  1564
Registriert  Mi 16. Jan 2013, 21:12
Sagst du uns deinen Vornamen?  Susanne
Kontaktdaten 

Re: Zahnbehandlungen bei Katzen

#7

Beitrag von Caro » So 3. Nov 2013, 19:49

Hallo Susanne,


bin auch mal gespannt, wie sich Lisas Blutwerte unter Anwendung von SUC und mit sanierten Zähnen weiterentdwickeln....


Ganz liebe Grüße

Susanne

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge  7920
Registriert  So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?  Susanne

Re: Zahnbehandlungen bei Katzen

#8

Beitrag von krummbein » Sa 16. Nov 2013, 00:20

Hallo Susanne, wann ist nochmal der nächste Bluttest geplant?

Ich bin soooo gespannt, ob sich das positiv auswirkt. :daumendruck

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Caro
Mitglied
Beiträge  1564
Registriert  Mi 16. Jan 2013, 21:12
Sagst du uns deinen Vornamen?  Susanne
Kontaktdaten 

Re: Zahnbehandlungen bei Katzen

#9

Beitrag von Caro » Sa 16. Nov 2013, 09:47

Hallo Susanne,

da bin ich auch sehr gespannt, danke fürs Daumen drücken.

Der nächste Bluttest ist Ende des Jahres geplant.

Lisa ist nach der Zahnsanierung viel aktiver und beobachtet viel mehr was in ihrer Umwelt so passiert.


Ganz liebe Grüße

Susanne

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge  7920
Registriert  So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?  Susanne

Re: Zahnbehandlungen bei Katzen

#10

Beitrag von krummbein » Mo 25. Nov 2013, 23:19

Hallo Susanne,
ich weiß, der Bluttest steht noch aus, aber ich wollte mal nachfragen, ob die vermehrte Aktivität von Lisa angehalten hat.

Das wär natürlich oberklasse.

Liebe Grüße,
Susanne

Antworten

Zurück zu „Zahnerkrankungen“