FORL und Paradontitis

Zahnerkrankungen und chronische Zahnfleischentzündung (ZFE) bei Katzen
Antworten
Benutzeravatar
Taggecko
Mitglied
Beiträge  229
Registriert  Fr 11. Mai 2012, 23:58
Sagst du uns deinen Vornamen?  Eva

FORL und Paradontitis

#1

Beitrag von Taggecko » Mi 23. Mai 2012, 18:58

Ich war ja heute mit Lucy und Max bei Dr Eickhoff zur OP, die arme Lucy musste beide Fangzähne unten gezogen bekommen sowie noch zwei Molaren.
Ein Zahn war wegen der FORL abgebrochen , aber die Wurzel war nicht entzündet, konnte also drin bleiben. Die arme Lucy hat jetzt einen Halskragen und ist jetzt völlig durch den Wind.
Was mich mehr beeindruckt, bzw geschockt hat, war Max. von außen hatte man nur etwas Zahnstein uneben den entzündeten Zahnfleischrand gesehen. Im Röntgenbild hat man dann gesehen , dass bei den Prämolaren und Molaren auf beiden Seiten teilweise die Wurzeln komplett aufgelöst waren,auf einer Seite auch schon der Kieferknochen dtl. verschmächtigt. Ihm mussten 8 Zähne gezogen werden.
was für mich so frappierend war war das das eben nur im Röntgen zu sehen war, wenn man einfach nur eine Zahnsteinentfernung in Narkose gemacht hätte , hätte man das Übel sozusagen nicht an der Wurzel packen können.
Max braucht auf jeden Fall keinen Trichter und hat sich sobald er nach Hause kam, erstmal auf die Wasser- Grau Pampe gestürzt, aber dann lag da ja noch ein angefangener Hühnerflügel , den PT übergelassen hat, der war viel leckerer, auch ohne Zähne.
erstaunlich wie gut die Monster eine Inhalationsnarkose wegstecken.
Ich kann Dr. Eickhoff wirklich uneingeschränkt empfehlen, man braucht nur ein paar Reserven auf dem Konto. :zwinkern
Grüße von Eva

Benutzeravatar
Gast 55

Re: FORL und Paradontitis

#2

Beitrag von Gast 55 » Mi 23. Mai 2012, 19:17

Hallo Eva
Ich kann Dr. Eickhoff wirklich uneingeschränkt empfehlen
Danke für deinen Bericht.Es ist immer wieder erschreckend was im Innern der Süßen vorgeht.Diese Befürchtung hatte/habe ich bei Janis und in weiter Ferne liegt ein Termin bei Dr Eickhoff für mich vermutlich nicht.
Alles Gute für die beiden kleinen Patienten,das heilt sicher rasch ab .

Benutzeravatar
Taggecko
Mitglied
Beiträge  229
Registriert  Fr 11. Mai 2012, 23:58
Sagst du uns deinen Vornamen?  Eva

Re: FORL und Paradontitis

#3

Beitrag von Taggecko » Mi 23. Mai 2012, 19:20

Ja ein spezielles Röntgenbild schadet oft nicht, und da brauchst Du ja nur eine oberflächliche Sedierung. Bist Du aus der Gegend SG oder AA?
Grüße von Eva

Benutzeravatar
Gast 55

Re: FORL und Paradontitis

#4

Beitrag von Gast 55 » Mi 23. Mai 2012, 19:35

Kreis Göppingen ,schätze 1 Stunde Fahrt

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge  11116
Registriert  Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?  Andrea
Kontaktdaten 

Re: FORL und Paradontitis

#5

Beitrag von elmo » Mi 23. Mai 2012, 20:11

Hallo,

ja ich hab den Eindruck dass man bei ihm wirklich nach oben offene Geldmengen lassen kann - aber hab noch niemals gehört/gelesen, dass es jemand bereut hätte.

Er scheint richtig gut zu sein.

Deinen beiden frisch Operierten wünsche ich gute Heilung.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge  1473
Registriert  Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?  Bettina

Re: FORL und Paradontitis

#6

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Mi 23. Mai 2012, 20:41

Hallo,

danke für Deinen Bericht. Das zeigt wieder einmal (leider) eindrucksvoll, wie wichtig es ist, gerade mit Zahngeschichten zum Spezialisten zu gehen. Auch wenn es teurer ist - langfristig gesehen ist der Betrag vermutlich der gleiche wie die vielen kleineren, die man bei immer wiederkehrender ZFE und unzureichender Behandlung bezahlt. Leidtragende sind dabei - natürlich - die Tiere ...

Deinen beiden wünsche ich gute Genesung
Liebe Grüße, Bettina mit

[ externes Bild ]

Antworten

Zurück zu „Zahnerkrankungen“