Selbstauflösende Fäden

Äußere Krankheiten, Verletzungen, Haut- und Fellkrankheiten
Benutzeravatar
Maike4.2.12
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: So 5. Feb 2012, 10:55

Selbstauflösende Fäden

#1

Beitrag von Maike4.2.12 » Mo 20. Feb 2012, 13:33

huhu ihr lieben
sagt mal wie lange dauert es eigentlich bis die fäden weg sind... angeblich sind es selbstauflösende... die fäden sind seit dem 2.2. drin... ich find das echt schon viel zu lange.. wie seht ihr das? :oops:

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Selbstauflösende Fäden

#2

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Mo 20. Feb 2012, 14:12

Hallo Diana,

ist in der Tat schon ziemlich lang. Was sagt denn der TA dazu?
Liebe Grüße, Bettina mit

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Maike4.2.12
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: So 5. Feb 2012, 10:55

Re: Selbstauflösende Fäden

#3

Beitrag von Maike4.2.12 » Mo 20. Feb 2012, 14:13

bis dato war ich noch nicht *rotwerd*
die frau vom th meinte es sind selbstauflösende und davon bin ich eben auch ausgegangen...

Benutzeravatar
Juga

Re: Selbstauflösende Fäden

#4

Beitrag von Juga » Mo 20. Feb 2012, 14:22

Hallo Diana

Bist du sicher ,dass auch außen selbsauflösende Fäden benutzt wurden ?
Ich weiß es nur so ,dass der TA. innen solche Fäden nimmt und außen normale ,d.h. welche die nach ca. 10 Tagen gezogen werden müssen .

Benutzeravatar
Maike4.2.12
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: So 5. Feb 2012, 10:55

Re: Selbstauflösende Fäden

#5

Beitrag von Maike4.2.12 » Mo 20. Feb 2012, 14:31

na super... sie meinte auch wir brauchen nicht noch mal extra zum ta....

Benutzeravatar
Maike4.2.12
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: So 5. Feb 2012, 10:55

Re: Selbstauflösende Fäden

#6

Beitrag von Maike4.2.12 » Mo 20. Feb 2012, 14:37

hab jetzt grad noch mal mit dem tierheim telefoniert.. es sind wohl komplett selbstauflösende nur manchmal dauerts wohl etwas länger... naja werden nachher trotzdem mal zur tierärztin fahren

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 10813
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Selbstauflösende Fäden

#7

Beitrag von Joyce&Luna » Mo 20. Feb 2012, 14:59

Hi

Wenn deine Katze es zu lässt, kannst du die auch selber raus holen. Du kannst ja mal leicht an einem ziehen, vielleicht löst sich die schon so ab.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Selbstauflösende Fäden

#8

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Mo 20. Feb 2012, 15:57

Ich wollte Dir gerade raten, den behandelnden TA anzurufen - das hast Du ja schon gemacht.

Trotzdem - auch ich würde zum TA fahren, um das abklären zu lassen. Nicht, dass sie am Ende doch gezogen werden müssen und dann festwachsen ...
Liebe Grüße, Bettina mit

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Maike4.2.12
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: So 5. Feb 2012, 10:55

Re: Selbstauflösende Fäden

#9

Beitrag von Maike4.2.12 » Mo 20. Feb 2012, 16:18

ja wir fahren zum ta... die macht 17 uhr aber erst auf

Benutzeravatar
Maike4.2.12
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: So 5. Feb 2012, 10:55

Re: Selbstauflösende Fäden

#10

Beitrag von Maike4.2.12 » Mo 20. Feb 2012, 18:37

wieder da... ohne fäden

Antworten

Zurück zu „Krankheiten äußere“