Drachenblut bei Katzenschnupfen?

Innere Krankheiten und Verletzungen der Katze
Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4926
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Drachenblut bei Katzenschnupfen?

#11

Beitrag von Sunny73 » Do 28. Jun 2018, 12:16

Furioser Einstand, Kittycat.
Ich bin da voll bei den andern. Du hast nicht "der Katze ermöglicht, einmal Kitten zu bekommen". Du hast deinem eigenen Wunsch nach einem Wurf nachgegeben, vielleicht auch, einmal eine Geburt miterleben wollen. Die Katze handelt nach Instinkt, das wird sie immer tun, sie verspürt nicht wie ein Mensch die Entscheidungswilligkeit "ich will jetzt ein/kein Kind".
Dass aber die Mama eventuell die Kitten angesteckt haben könnte, scheint dir nicht bewußt zu sein. Ebenso hast du verdammt viel Glück gehabt, dass die Geburt problemlos verlaufen ist. Außerdem lese ich "jedes Kitten hat einen neuen Besitzer". Alle 5 Babies in Einzelhaltung abgegeben? Na bravo.
Hier -und in vielen andern Katzenforen- wirst du mit der Einstellung auf wenig Gegenliebe stoßen. Toll finde ich hingegen, dass sie jetzt kastriert zu sein scheint.
Und dass ein Forenbetreiber keinen Link mit Werbung, egal wie nützlich der Rest vielleicht sein mag, in seinem Forum will, sollte dir auch einleuchten.
Wenn du dich mit diesen Fakten auseinandersetzen magst, bist du herzlich Willkommen. Wenn nicht... dann danke für den Auftritt.
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
Fortuna 09.2000-23.11.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
Mohrle
Mitglied
Beiträge: 875
Registriert: So 24. Jan 2016, 12:21
Sagst du uns deinen Vornamen?: Renate

Re: Drachenblut bei Katzenschnupfen?

#12

Beitrag von Mohrle » Do 28. Jun 2018, 12:27

PS: Trotz ihrer Erkrankung hat Sunny vor kurzem 5 gesunde Babys zur Welt gebracht, worauf ich wirklich stolz bin! Im Avatar könnt ihr sie sehn, ich konnte irgendwie kein größeres Bild posten <3
Wenn sie vor kurzem Geboren hat und noch säugt wie können die Kleinen dann schon bei Neuen Besitzern sein ??? ::?

Und wieso ... einmal Junge bekommen ... sie ist Doch 5 Jahre ... da muß sie ja laufend rollig
gewesen sein , oder schon x-mal trächtig ::?

Ichlese auch nichts ,daß sie inzwischen kastriert wurde ::?
Liebe Grüße
Renate und Nuri

Unvergessen alle Sternchen
Bild

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 10648
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Drachenblut bei Katzenschnupfen?

#13

Beitrag von Joyce&Luna » Do 28. Jun 2018, 12:53

Mich stört es weniger das die Katzen Junge bekommen hat. Lässt sich eh nicht ändern.
Aber es stört mich ungemein das eine Kranke Katze die eine ansteckende Krankheit hat, bewusst Babys bekommt.
Es wurde sich nicht vorher informiert und das macht mich echt sauer.

Lisa Marie, da muss du hier leider jetzt erst mal durch. Glaube mir, wir sind hier noch relativ nett, in anderen Foren würden die dich in zwei teilen.
Nun gut, das Kind ist in den Brunnen gefallen und jetzt können wir mal nach einer Lösung suchen.
Du wirst dir hier und dort von einigen was anhören müssen.

Wie äußern sich die Rückfälle von Sunny? Nur mit Schnupfen oder auch Herpes Blasen im Maul?
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4926
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Drachenblut bei Katzenschnupfen?

#14

Beitrag von Sunny73 » Do 28. Jun 2018, 13:00

Doch, zumindest hat sie es hier geschrieben.
KittiCat hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 10:45
Wir wollten ihr es einmal ermöglichen Babies zu bekommen und danach wurde sie kastriert.
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
Fortuna 09.2000-23.11.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
Mohrle
Mitglied
Beiträge: 875
Registriert: So 24. Jan 2016, 12:21
Sagst du uns deinen Vornamen?: Renate

Re: Drachenblut bei Katzenschnupfen?

#15

Beitrag von Mohrle » Do 28. Jun 2018, 13:51

Ach ja .. daß habe ich überlesen

Das Marie die kranke Sunny Junge bekommen hat lassen , ist für mich auch ein .. no Go..
Zu allem gefällt mir so manche Aussage nicht und ist nicht logisch ,
Was heißt.. einmal Junge bekommen... wenn sie 5 Jahre ist und schon seit Jahren unkastriert bei Marie lebt
So muß es ja wohl sein , sonst könnte sie nicht von allen nicht erfolgreichen Behandlungsversuchen des Schnupfens schreiben !
Liebe Grüße
Renate und Nuri

Unvergessen alle Sternchen
Bild

Antworten

Zurück zu „Krankheiten innere“