Katzen mit Epilepsie hier im Forum

Hilfe und Leitlinien für Diagnose und Behandlung und Therapien
Benutzeravatar
Maikind2008
Mitglied
Beiträge  304
Registriert  Mi 1. Mai 2013, 19:00
Sagst du uns deinen Vornamen?  Julia

Re: Katzen mit Epilepsie hier im Forum

#21

Beitrag von Maikind2008 » Di 30. Okt 2018, 20:13

Ja, der dicken geht es weiterhin super 😊

Leider Lilli aber nicht so...Rosalie und purzel haben wir ja leider letzten Monat schon gehen lassen müssen und ich fürchte, dass wir uns bald auch von Lilli verabschieden müssen...
Sie ist ja mit 3 Jahren auch schon recht alt und hat nun eine heftige Lungenentzündung...
Wir versuchen es derzeit mit baytril, allzugroße Hoffnungen macht uns der Tierarzt aber nicht...

Benutzeravatar
Kami
Mitglied
Beiträge  177
Registriert  Do 14. Feb 2013, 13:34
Sagst du uns deinen Vornamen?  Manuela

Re: Katzen mit Epilepsie hier im Forum

#22

Beitrag von Kami » Di 30. Okt 2018, 20:14

3 Jahre und recht alt? Soll es 13 heißem?
- Minka I. *1991 +1992 (Nierenversagen)
- Minka II *1992 verm. Sommer 1994
- Schecki *1994 verm. Aug. 1997
- Prinzess *1994 +2003 (Autounfall)
- Sissi *1994 +13.02.2012 (Tumor)
- Kami *Herbst 2011 +27.08.2014 (Status epilepticus)
- Sina *02.10.2014
- Toffy *4/2016


Bild

Benutzeravatar
Mohrle
Mitglied
Beiträge  2078
Registriert  So 24. Jan 2016, 12:21
Sagst du uns deinen Vornamen?  Renate

Re: Katzen mit Epilepsie hier im Forum

#23

Beitrag von Mohrle » Di 30. Okt 2018, 21:48

Kami hat geschrieben:
Di 30. Okt 2018, 20:14
3 Jahre und recht alt? Soll es 13 heißem?
Oh nein ... :frown: da geht’s um die Familie Maus die auch als geliebte Haustiere
bei Lia leben ...

Das tut mir sehr leid Lia , aber Mäuse leben halt nicht so lang , ich kann verstehen wie traurig ihr seid
Und drück dich und Lenya ganz lieb :knuddel
Liebe Grüße
Renate und Nuri

Unvergessen alle Sternchen
Bild

Benutzeravatar
Kami
Mitglied
Beiträge  177
Registriert  Do 14. Feb 2013, 13:34
Sagst du uns deinen Vornamen?  Manuela

Re: Katzen mit Epilepsie hier im Forum

#24

Beitrag von Kami » Mi 31. Okt 2018, 02:18

Mohrle hat geschrieben:
Di 30. Okt 2018, 21:48
Oh nein ... :frown: da geht’s um die Familie Maus die auch als geliebte Haustiere
bei Lia leben ...
Oh, ja, dafür sind sie alt.

LG, Manuela
- Minka I. *1991 +1992 (Nierenversagen)
- Minka II *1992 verm. Sommer 1994
- Schecki *1994 verm. Aug. 1997
- Prinzess *1994 +2003 (Autounfall)
- Sissi *1994 +13.02.2012 (Tumor)
- Kami *Herbst 2011 +27.08.2014 (Status epilepticus)
- Sina *02.10.2014
- Toffy *4/2016


Bild

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge  11623
Registriert  Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?  Anke
Kontaktdaten 

Re: Katzen mit Epilepsie hier im Forum

#25

Beitrag von Joyce&Luna » Mi 31. Okt 2018, 09:24

Das ist leider so bei den Mäusen, entweder sterben sie an Tumore oder weilen nur eine kurze Zeit unter uns.
Meine Tochter hatte auch immer Rennmäuse oder normale Mäuse.
Sie wollte die immer haben und sie wusste auch das diese nicht sehr alt werden.
Da war es mir schon wichtig das mein Kind frühzeitig wusste, das diese nicht sehr alt werden.

Ich selber habe kein Bezug zu Mäusen, ich finde die zwar süß und putzig aber muss ich nicht haben.
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Benutzeravatar
Mohrle
Mitglied
Beiträge  2078
Registriert  So 24. Jan 2016, 12:21
Sagst du uns deinen Vornamen?  Renate

Re: Katzen mit Epilepsie hier im Forum

#26

Beitrag von Mohrle » Mi 31. Okt 2018, 12:17

Ich hatte selber auch nie Mäuse , aber ich mag die Kleinen
Nager sehr :knuddel

Meine älteste Enkelin hat ja drei Ratten , die ich in dem „andere Tiere“ Thread
vorgestellt habe , die sind sowas von nett und kuscheln mit ihrem Frauli fast so wie
unsere Miezerln mit uns :wub
Das ist echt toll zu beobachten , dazu sind sie extrem gelerich , lernen Kunststückchen
und machen Spiele miteinander ::G

Lia ich hoffe daß es Lilli noch gut geht :knuddel
Liebe Grüße
Renate und Nuri

Unvergessen alle Sternchen
Bild

Benutzeravatar
Kami
Mitglied
Beiträge  177
Registriert  Do 14. Feb 2013, 13:34
Sagst du uns deinen Vornamen?  Manuela

Re: Katzen mit Epilepsie hier im Forum

#27

Beitrag von Kami » Mi 31. Okt 2018, 12:45

Hi!

Ich halt auch Mäuse, Ratten und Hamster die idealen "Einstiegstiere" für Kinder. Haben sie plötzlich keine Lust mehr, kann man sie als Elternteil leichter weiterpflegen, da man weiß, dass sie nicht so alt werden wie z.B. eine Katze. U.U. ja 20 Jahre - evtl. solange hat man ein Kind im Haushalt. :lol: Zeigt das Kind Verantwortung, kann es ja immer wieder ihre Tiere haben oder auf ein verantwortungsvolleres Tier "umsteigen".

LG, Manuela
- Minka I. *1991 +1992 (Nierenversagen)
- Minka II *1992 verm. Sommer 1994
- Schecki *1994 verm. Aug. 1997
- Prinzess *1994 +2003 (Autounfall)
- Sissi *1994 +13.02.2012 (Tumor)
- Kami *Herbst 2011 +27.08.2014 (Status epilepticus)
- Sina *02.10.2014
- Toffy *4/2016


Bild

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge  11623
Registriert  Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?  Anke
Kontaktdaten 

Re: Katzen mit Epilepsie hier im Forum

#28

Beitrag von Joyce&Luna » Mi 31. Okt 2018, 16:18

Meine Kinder sind mit Tieren groß geworden und wir hatten einige Tierarten.
Meine Familie hat damals schon gefragt wann ich Eintritt Geld nehme. :D
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Benutzeravatar
Kami
Mitglied
Beiträge  177
Registriert  Do 14. Feb 2013, 13:34
Sagst du uns deinen Vornamen?  Manuela

Re: Katzen mit Epilepsie hier im Forum

#29

Beitrag von Kami » Mi 31. Okt 2018, 22:06

::G ::G
- Minka I. *1991 +1992 (Nierenversagen)
- Minka II *1992 verm. Sommer 1994
- Schecki *1994 verm. Aug. 1997
- Prinzess *1994 +2003 (Autounfall)
- Sissi *1994 +13.02.2012 (Tumor)
- Kami *Herbst 2011 +27.08.2014 (Status epilepticus)
- Sina *02.10.2014
- Toffy *4/2016


Bild

Benutzeravatar
Maikind2008
Mitglied
Beiträge  304
Registriert  Mi 1. Mai 2013, 19:00
Sagst du uns deinen Vornamen?  Julia

Re: Katzen mit Epilepsie hier im Forum

#30

Beitrag von Maikind2008 » Fr 2. Nov 2018, 23:40

Den Tod der ersten beiden hT sie soweit gut verkraftet. Gehört halt dazu! Ich hab zu den süßen auch keinen Bezug, auch wenn ich sie sehr mag und sie drollig sind. Mir tut es halt so weh, Lenya so öeiden zu sehen. Lilli gehts schon besser, aber noch nicht gut. Sie hat nun 30g auch abgenommen... nun wird sie gemästet...

Antworten

Zurück zu „Epilepsie“