Medikamentenumstellung

Hilfe und Leitlinien für Diagnose und Behandlung und Therapien
Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Medikamentenumstellung

#121

Beitrag von krummbein » Mi 5. Jun 2013, 00:49

Ach mönsch Susanne... ::knuddel
Ich drücke so die Daumen, das bals die Ursache gefunden wird.
:daumendruck

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Caro
Mitglied
Beiträge: 1564
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 21:12
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne
Kontaktdaten:

Re: Medikamentenumstellung

#122

Beitrag von Caro » Mi 5. Jun 2013, 05:30

Susanne, danke ::knuddel ::knuddel

Ganz liebe Grüße

Susanne

Benutzeravatar
Caro
Mitglied
Beiträge: 1564
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 21:12
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne
Kontaktdaten:

Re: Medikamentenumstellung

#123

Beitrag von Caro » Sa 15. Jun 2013, 10:43

Hallo ihr Lieben,


gestern war ich mit Caroline beim Orthopäden, der sich nochmal ihren Rücken und die Hüfte angeschaut hat.

Untersuchung und Röntgenaufnahmen ( Rücken und Hüfte ) zeigen keinerlei Veränderungen, kein Bandscheibenvorfall, keine knöchernen Veränderungen , alles ok, die anfängliche Empfindlichkeit der Lendenwirbelsäule ist nicht mehr vorhanden.


Neruologische Untersuchung: keine Ausfälle, alles ok. Ich habe übrigens vorher noch nie so eine gezielte, detaillierte und gründliche neurolgische Untersuchung bei meiner Maus gesehen....

Dann sind wir nochmal die Blutwerte der letzten Jahre durchgegangen ( hatte wie immer meinen Ordner dabei ), bei den Blutwerten von 2008 ( Auftreten der Epilepsie ) ist er aufmerksam geworden. Damals war der Toxoplasmose Titer leicht erhöht, von der TK wurde damals eine Antibiosebehandlung überlegt aber dann doch als nicht nötig erachtet.

Zur Sicherheit wird der Titer nochmal bestimmt, weil das auch eine Ursache für das immer wieder auftretende Fieber sein kann...
Ebenfalls lasse ich zur Sicherheit den spec fPL Wert messen ( Pankreas ) , dies ist eine Untersuchung des Blutserums ( Labor Imexx) mit einem hohen Aussagewert mit dem auch leichte Verläufe erfasst werden ....

Ansonsten gibt es vom Blutbild her keinerlei Anzeichen die das Fieber bei Caroline erklären könnte. Auch liegen ( so wie er sagt ) keine Symptome vor , die richtungsweisend sind ( sie frißt ausreichend, trinkt angemessen viel, setzt Kot und Urin in normaler Menge und Häufigkeit ab )....Einzig: Fieber : morgens normal, einmal hatte Caroline leichte Untertemperatur, dann abends , also seit dem 25.Mai ( da hatte sie 41 Gr.) bis auf eine fieberfreie Ausnahme Fieber zwischen 39, 6 und 39,8 Gr.

Ebenfalls wird das Diazepam herunterdosiert, weil es auch unter Diazepam medikamentenbedingtes Fieber geben kann...( ist auch zur Kooperation mit TK - Epilepsie - bereit )

Ansonsten gibt es zur Zeit keinen Ansatz.....aus England noch keine Rückmeldung....



Fazit: Blutbild ok, Bildgebende Diagnostik ( Röntgen Abdomen, Wirbelsäule, Becken ) oB. , Ultrachall Abdomen oB.

Nächste Woche Dienstag bzw. Mittwoch sind die Ergebnisse da, dann sehen wir weiter....

Lisa fängt jetzt an, Caroline immer häufiger und aggressiver anzugehen ( anfauchen, jagen, anspringen ) , habe sie auch einmal bevor ich zur Arbeit ging, getrennt.

Habt ihr schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht?? Bin mir im Moment unsicher ob ich die beiden zur Nacht trennen soll damit Caroline zur Ruhe kommen kann.

Ganz liebe Grüße

Susanne

Benutzeravatar
Sabsi69
Mitglied
Beiträge: 2551
Registriert: Do 21. Jun 2012, 12:06

Re: Medikamentenumstellung

#124

Beitrag von Sabsi69 » Sa 15. Jun 2013, 14:43

15. Jun 2013, 10:43 » Caro hat geschrieben:
Fazit: Blutbild ok, Bildgebende Diagnostik ( Röntgen Abdomen, Wirbelsäule, Becken ) oB. , Ultrachall Abdomen oB.

Nächste Woche Dienstag bzw. Mittwoch sind die Ergebnisse da, dann sehen wir weiter....
Na, das ist doch schon mal prima, Susanne!! 8) Drücke die Daumen für die Ergebnisse. :daumendruck
15. Jun 2013, 10:43 » Caro hat geschrieben:
Lisa fängt jetzt an, Caroline immer häufiger und aggressiver anzugehen ( anfauchen, jagen, anspringen ) , habe sie auch einmal bevor ich zur Arbeit ging, getrennt.

Habt ihr schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht?? Bin mir im Moment unsicher ob ich die beiden zur Nacht trennen soll damit Caroline zur Ruhe kommen kann.
Wann hat das denn angefangen? Nach einem TA-Besuch (meist ja mit Maunzi) ist es bei uns jedenfalls immer so, dass Roxy erst mal erweiterte Pupillen hat und Maunzi nicht nur meidet, sondern sogar anfangs noch anfaucht. Nach einem TA-Besuch verlasse ich daher nie sofort das Haus, sondern warte (meist Stunden) ab, bis alles wieder in Ordnung ist mit den beiden. Manchmal ist es auch erst am Folgetag der Fall, bis Roxy wieder "normal" wird.

Falls Lisa unabhängig von einem TA-Besuch aggressiv wird: hat sich Carolines Verhalten verändert? Vielleicht riecht sie ja auch etwas anders als sonst, wenn sie krank ist oder Stresshormone produziert. Vielleicht wird Lisa aber auch einfach nur etwas übermütig, weil sie womöglich eifersüchtig auf Caroline ist? Kenne ein ähnliches Verhalten von Roxy, wenn ich mich mal zu sehr um Maunzi kümmere.

Ich würde beide ablenken (mit Spielen?) und wenn es schlimm ist/ wird, dann würde ich sie, wie du schon geschrieben hattest, nachts wirklich mal trennen und schauen, wie sie darauf reagieren.

Alles Gute!

Benutzeravatar
Caro
Mitglied
Beiträge: 1564
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 21:12
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne
Kontaktdaten:

Re: Medikamentenumstellung

#125

Beitrag von Caro » Sa 15. Jun 2013, 16:54

Hallo Sabina,


danke für deine lieben Grüße und die guten Wünsche ! ::knuddel

Zuerst hat Lisa Caroline nur nach dem TA Besuch angefaucht, jetzt hat es sich aber seit ungefähr 8 Tagen geändert.

Lisa macht das jetzt schon fast immer wenn sich die beiden in der Wohnung begegnen...



Bis jetzt war Caroline die dominantere und ich denke Lisa merkt , dass es Caroline im Moment nicht so gut geht....( Verhalten, Streßhormone usw. )

Damit unsere Aufmerksamkeit nicht meistens nur bei Caroline ist, spielen wir viel mit Lisa, geben ihr Kopfaufgaben z. B. Fummeln und klickern mit ihr....

Hab auch seit gestern einen Feliway Zerstäuber ( das Steckdosenteil ) im Wohnzimmer, mal sehen ob das zusätzlich etwas bringt !

Ganz liebe Grüße

Susanne

Antworten

Zurück zu „Epilepsie“