Fressunlust

Themen über Krankheiten die in keiner Kategorie passt.
Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5290
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Fressunlust

#1

Beitrag von Rafael » Mo 6. Jan 2014, 19:21

Nachdem Cashi am WE wirklich schlecht gefressen hat (selbst Lieblingsfutter und ihr geliegtes junkfood ging kaum) und irgendwie sichtbar unwohl war, habe ich sie mir heute morgen geschnappt (Wetter hin oder her) und bin zum vet geschlittert mit ihr. Immerhin, trotz des Verkehrschaos sind wir sicher hin und auch wieder zurueck gekommen.

Nun bin ich umgerechnet 380 EUR armer aber nicht viel klueger. Immerhin, es ist keine Verhaertung zu spueren, es gibt keinen Hinweis auf Darmblockade, und mit den Zaehnen ist auch nichts, und sie hat keine erhoehte Temperatur. So weit so gut.
Sie machen ein Blutbild um zu gucken, ob Nieren, etc okay ist, und um ein Blaseninfektion auszuschliessen (wobei sie nicht haeufiger zum Klo geht als sonst) und haben mich mit einem Mittel zur Appetitsteigerung und leichter Entsaeuerung im Magen heim geschickt, achja, die obligatorischen Fluids gabs auch, sicherheitshalber, obwohl das ziemlich in Ordnung schien.
Als wir wieder hier waren, hat Madame dann erstmal gefressen :daumendruck , nicht sehr viel, aber immerhin.

Die Transportkiste war uebrigens eine Fehlanschaffung fuer mich. Ich habe Cashi zwar reingekommen, aber bis ich an den Reissverschluessen rumtuedelte, was sie schon lange wieder draussen. Nach 2 erfolglosen Versuchen habe ich doch den popeligen Hartschalenkennel genommen... da kann man naemlich schnell den oberen Metalldeckel zu machen, und zuhalten, nachdem man die Katze eingetuetet hat, und dann in Ruhe die Riegel vorlegen. Jedenfalls war Madame Cashi nach insgesamt drei Eintuetungsversuchen ziemlich gratzig... sonst habe ich sie immer sofort und ohne Probleme drin, so schnell realisiert sie gar nicht, was Trumpf ist.

Nun denn, ganz eine Fehlanschaffung war es nicht: Caya macht in dem Edelkennel zumindest gern ihre Vormittagssiesta...

Heute abend oder morgen frueh bekomme ich das Ergebnis des Bluttests.

Rafael

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Fressunlust

#2

Beitrag von elmo » Mo 6. Jan 2014, 22:32

Ich kann immer nur mit den Ohren schlackern, wenn ich eure Vet-Preise lese. Ich meine 380 Euro für einmal Appetittlosigkeit?
Wobei natürlich ein grosses Blutbild hier auch seinen Preis hat, aber sonst wurde ja anscheinend nur angeschaut und abgehört (oder wurden die Zähne geröngt?)

Hammer...ich rechne nicht damit, morgen für die OP so viel zu bezahlen - wie geschrieben, ich hatte mir 210 Euro für TA UND noch ein paar Kilo Fleisch abgehoben.

Ich drück die Daumen dass mit dem Blutbild alles OK ist.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5290
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Fressunlust

#3

Beitrag von Rafael » Mo 6. Jan 2014, 23:15

Ja, ich schlucke auch jedesmal. Nichts geroengt, nur Blutbild, die Medis, die normale Untersuchung und die Fluids.

Immerhin, Cashi hat zwei Tage sehr wenig gefressen (und es kam ziemlich ploetzlich, sie liebt Futter sonst), ich bin schon ein bisschen beunruhigt, zumal sie irgendwie etwas komisch ist.. man merkt dass sie sich nicht wohl fuehlt. Immerhin, heute ist schon mehr in der Katze gelandet als gestern... aber irgendwas ist da nicht in Ordnung.
Ich hoffe auch, es ist nichts zu schlimmes.

Rafael

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Fressunlust

#4

Beitrag von krummbein » Mo 6. Jan 2014, 23:58

Oh, menno...
ist ja doof,...grade Fressunlust...
ich hoffe ja nicht, dass es was mit den Nieren ist..
ich bibbere mit Dir wegen Bluttest.

Wenn sie evtl. Übelkeit hat, könnte slippery elm helfen.
Ein vielfach gelobtes Mittel bei Übelkeit bei Katzen, ich habs selber bei Bobbl verwandt, aber wichtig ist ja erstmal, zu wissen, warum.
(Bei Bobbl war ja der ganze Darm bis zum Magen durch die Giardien entzündet)

Mannmannmann, was für ein Start ins Neue Jahr... :twisted:

Liebe Grüße und Daumen Drück
Susanne

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5290
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Fressunlust

#5

Beitrag von Rafael » Di 7. Jan 2014, 01:57

So, Cash's Werte sind da, alles okay. Mir fiel ein Stein vom Herzen.

Nur wissen wir noch immer nicht, was los ist. Allerdings hat Cashi heute deutlich mehr gefressen, etwas normales dry food und temptations. :roll:
Die vet glaubt es koenne einfach eine leichte Magenverstimmung sein.

Die Appetitstimulans-pille habe ich heute abend allerdings nicht in die Katze bekommen. da sie heute gefressen hat, will ich sie auch nicht mehr qualen als noetig, das hat der vet ja heute schon besorgt.
(Die einzig verbleibende Option waere, sie in ein Handtuech zu wickeln und die dann strampelunfaehige Katze zu zwingen.. erstmal nicht, habe ich beschlossen, sie frisst ja heute etwas besser, wenn auch nicht normal.

Ach ja, meine langfristigen Cashiskspeckversuche haben gefruchtet, 3.88kg hat die Dame, dass ist guter Wert fuer sie, am piek hatte sie 4.5 irgendwas kg.

Rafael

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Fressunlust

#6

Beitrag von elmo » Di 7. Jan 2014, 07:18

Hallo,

ich denke, das "wenig-fressen" hat ja auch Sinn, wenn man sich den Magen verstimmt hat. Ich meine, da frisst du ja dann auch nicht.

Ich denke eine oder max. zwei Mahlzeiten kann eine Katze dann auch schon mal ganz auslassen, und ein Weilchen schlechter fressen sowieso. Wichtig ist, dass sie nichts "schlimmes" hat, was (hoffentlich) alles abgeklärt wurde.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Caro
Mitglied
Beiträge: 1564
Registriert: Mi 16. Jan 2013, 21:12
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne
Kontaktdaten:

Re: Fressunlust

#7

Beitrag von Caro » Di 7. Jan 2014, 08:06

Hallo Rafael,

schön, dass Cashis Werte okay sind und sie wieder mehr frisst.

Über die TA Kosten habe ich ( bei der Anzahl der geleisteten Untersuchungen ) auch gestaunt...


Liebe Grüße

Susanne

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5290
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Fressunlust

#8

Beitrag von Rafael » Di 7. Jan 2014, 13:50

Das mit dem Futter stimmt schon, wobei etwas mehr duerfte es schon sein finde ich. Das Dry von gestern wurde ausgekotzt etwas spaeter, jedenfalls vermute ich das war Cashi.
Die temptations blieben drin. Demnach ist es noch nicht wieder okay.

Heute morgen gabs ein Teloeffelchen fancy feast, mehr mochte sie dann wieder nicht. Sie frisst einfach mini Portionchen (4 Broeckchen hier), ein Teeloefflchen hier. Mit Aufmerksamkeit und Betueddeln (das mag sie natuerlich) unwesentlich mehr.
Aber insgesamt war es gestern deutloch mehr als Sonnntag.

Es kann aber schon sein, das es auch ich bin, mir steckt was das nicht fressen angeht, die Geschichte mit Griffin noch in den Knochen...

Rafael

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5290
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Fressunlust

#9

Beitrag von Rafael » Di 7. Jan 2014, 13:51

Das mit dem Futter stimmt schon, wobei etwas mehr duerfte es schon sein finde ich. Das Dry von gestern wurde ausgekotzt etwas spaeter, jedenfalls vermute ich das war Cashi.
Die temptations blieben drin. Demnach ist es noch nicht wieder okay.

Heute morgen gabs ein Teloeffelchen fancy feast, mehr mochte sie dann wieder nicht. Sie frisst einfach mini Portionchen mit Pausen dazwischen (4 Broeckchen hier, ein Teeloefflchen hier). Mit Aufmerksamkeit und Betueddeln (das mag sie natuerlich) unwesentlich mehr.
Aber insgesamt war es gestern deutloch mehr als Sonnntag.

Es kann aber schon sein, das es auch ich bin, mir steckt was das nicht fressen angeht, die Geschichte mit Griffin noch in den Knochen...

Rafael

Benutzeravatar
Barbara
Mitglied
Beiträge: 2824
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 14:31
Sagst du uns deinen Vornamen?: Barbara

Re: Fressunlust

#10

Beitrag von Barbara » Di 7. Jan 2014, 16:33

Schön, dass Cashis Werte o.k. sind und sie wieder besser futtert - dann hoffe ich mal, dass es jetzt langsam aufwärts geht und das nur eine vorübergehende Phase war, in der es ihr einfach nicht gut ging. Ich hab manchmal den Eindruck, in solchen Phasen merken die Katzen ganz genau, dass man was in sie hineinbekommen möchte, und mögen dann noch weniger.
Liebe Grüße
Barbara

Antworten

Zurück zu „Krankheiten Allgemein“