Drei chronisch Kranke

Themen über Krankheiten die in keiner Kategorie passt.
Benutzeravatar
Lileas
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:52

Re: Drei chronisch Kranke

#41

Beitrag von Lileas » Fr 9. Jan 2015, 21:58

Lieben Dank ! :lol:

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Drei chronisch Kranke

#42

Beitrag von krummbein » Fr 9. Jan 2015, 22:20

Hallo Lilean,
schön, wieder von Dir zu lesen :knuddel
Ja, manchmal ist alles zuviel... da muss man einfach mal die Handbremse ziehen...
:oops:
Hast Du denn mal ein paar Fotos und neueste Infos für uns,...wie ist der Stand der Dinge?

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Lileas
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:52

Re: Drei chronisch Kranke

#43

Beitrag von Lileas » Fr 9. Jan 2015, 23:41

Hallo Susanne,
der Stand der Dinge: Alles wie gehabt. Allerdings vergesse ich manchmal das es noch schlimmer geht. Vor einiger Zeit hatte BruBru sich einen richtigen Katarrh eingefangen ( meine Schuld- Zugluft) und da war er heftig gebeutelt. hohes Fieber, Rotz in Mengen aus der Nase, die Augen gelaufen volles Programm. Langzeit AB und Entzündungshemmer! Ich wußte was das Langzeit AB anrichtet. Er hat ja IMMER Durchfall 3x am Tag, aber das hat mir wieder gezeigt, Schlimmer geht immer. Er ist nicht aufs Katzenclo, sondern entweder im Keller- flur oder im Eingangsbereich gegangen. Ich denke er hat es nicht geschafft, denn er lag ja wie halb verendet eingemummelt in seinem Bett und hat sich einfach zu spät auf den Weg gemacht. Wenn eine Katze ins eigene Bettchen pinkelt das sagt wohl alles.Ich denke er hatte auch starke Kopfschmerzen. aber da hatte er ja den ganzen Flur zugekackt alles wasserflüssig ( da merkt man den unterschied sehr deutlich zum mittel- bis dünnflüssigen Brei den er sonst hat). Und was glaubst du wenn er den Hintern dabei in dei Höh gehalten hat, dann hast du zusätzlich die Wand mit eingestäubt!!! Kurz und gut, nach einer Woche ging es ihm deutlich besser, nach 10 Tage war alles überstanden. Aber es war ja so bequem im Fur Erdgeschoss und Flur Keller seine Kacklachen zu verewigen 3- 4 große bereiche. Der Gestank war auserirdisch, nicht von dieser Welt, das LangzeitAB hatte die kümmerliche Darmflora wieder dahin gerafft. Nach 3 Wochen habe ich darüber nachgedacht mir eine Bewegungskammera zu kaufen ( eigentl. unsinnig, den Gestank erkenne ich 10km gegen den Wind) um sicher zu sein das es BB ist (blöde) aber ich wußte das halte ich NICHT durch! und dann gibt es nur noch einen Weg. Seit 3 Jahren habe ich den Dauerdurchfaller und im Waschhaus schaut es manchmal aus ( Hintern hoch und über 4 Katzenclos kacken, oder daneben) das es zum davon laufen ist. Aber am schilmmsten ist der Gestank! Ich hätte es nicht geschafft es hinzunehmen das er sein Geschäft jetzt im Flur verrichtet, so sehr ich ihn liebe, aber ich habe die Nerven nicht mehr. Meine Lebensqualität ist durch ihn stark eingeschränkt und das noch dazu, ich hätte es nicht geschafft!!! Saß jeden Tag auf der Treppe mit meinen Putzmitteln und habe geheult. Ich hatte ihn mir dann geschnappt, zur kackbrühe gesetzt, gebrüllt und mit der Zeitung auf den Boden geschlagen, wie eine Irre,aber das war mir egal, die Alternative war zu schrecklich. Es kam dann noch ein zwei Mal ein Kleckschen und dann war Schluß. Den starken Durchfall hat er immer noch, der Gestank ist im Bereich Katze-Durchfall-Geruch angekommen, also normal für unsere Begriffe ( aber man gewöhnt sich NICHT daran, ist einfach zu schlimm).
Natürlich wird der Darm aufgebaut, habe bereits das 3te Mittel und da muß ich auch schauen das er nicht zuviel bekommt, sonst....ja genau.
Janusch chronische Entzündung im Mund-Hals alles was zu sehen ist wenn er gähnt, habe ich im Griff. Beim Jogi der ja damals mit seinem Husten angefangen hat, das ich dachte er wird nicht mehr und dann versucht habe heraus zu finden ob er etl. eine Hausstauballergie hat und damals über Wochen nur noch geputzt habe, bis ich völlig fertig war ( war doch vorher die Giardienerkrank. von BB und da mußte ich doch auch ständig putzen und desinf.)Auf die Bronchenerweit.Tabl. hat er immer gebrochen. Er bekommt nichts mehr, ich muß aufpassen das er nicht gestreßt ist (zB Tabl. Eingabe!) nicht an seine Kehle komme. Dann hustet er im "normal" Bereich und jetzten Juni und Juli hat er fast nicht gehustet.
Und klein Juscha, die war nur mal beim Zähne ziehen.
2014 Hatte ich fast keinen Hausbesuch vom TA. 2012 und 2013 war er "Dauergast" bei uns oder ich war in der Praxis.
Und als ich die Jahresabschlussrechnung vor 2 Tagen gemacht habe, mußte ich lächeln ( Nur 630 Euro TA kosten!)
Die Tiere sind viel weniger gestreßt und ich "belauer" sie auch nicht mehr ständig aus Angst irgendwas könnte wieder sein. Natürlich als 7 Tage nach BB Erkältung der Janusch das Husten angefangen hat, so wie ein Kind das Krupp hat, war am Abend der Arzt da und er hat Spritzen bekommen, das meine ich jetzt nicht.
Also die Krankheiten sind die Gleichen, aber ich bemühe mich alles gelassener zu nehmen und die Katzen nehmen das anschein. auch war.
Bilder hochladen, da muß ich mich erst wieder schlau machen. Oben steht Bilder hoch laden kann ich das nutzen? früher habe ich das über " picr" gemacht.
So jetzt habe ich einen Roman von mir gegeben, das lang für eine Zeit. Meine Tippgeschwindigkeit hat sich nicht verbessert und es hat gefühlte Stunden gedauert. Kann es jetzt nicht Korrektur lesen, bin fertig, denkt es euch passend.
Lieben Gruß und gute Nacht :wgirl

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Drei chronisch Kranke

#44

Beitrag von Bella » Sa 10. Jan 2015, 08:39

Lilias,

schon von auch mal wieder zu lesen. Ich hbae mich schon mal langsam gefragt was los sei und wo du steckst. Aber was du beschreibst , ist wirklich nicht lustig :? . Das mit dem Putzen und völlig fertig kann ich sehr gut verstehen :knuddel . Ich habe hier mal Putzorgie wegen Flohen gehabt :roll: und das über Monate und ein voll uriniertes Sofa wegen Blasenentzündung, kenne ich auch. es muss hier ersetzt werden da der Geruch nicht raus geht.

Die Fotos kannst du entweder wie gewohnt oder wenn du da oben klickst über apload hier. Wie du das machst ist doch egal. Die Fotos von den Naggis würde ich auch mal gerne sehen .
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Drei chronisch Kranke

#45

Beitrag von elmo » Sa 10. Jan 2015, 08:51

Hallo,

boah - das klingt aber heftig. Sag einmal, kannst du dem Kater in solchen Fällen keine Windel anziehen? Das ist zwar für den Kater gruselig, aber wenns ihn am Leben erhält?
Hier ist eine Anleitung dazu:
http://www.grinsekatzen.de/erkrankungen ... ung-damit/

edit: und hier kann man waschbare Katzenwindeln kaufen:
http://www.tierzentrum-lueneburger-heid ... fuer-tiere
wenn die nicht passen, stellen sie auch Massanfertigungen her.

Ich glaube, ich hätte das auch nicht ausgehalten (zumal ich ja den ganzen Tag arbeite und dann erst Abends vor dem Mist gestanden hätte).

Schön, dass es nun wenigstens wieder etwas besser ist und die Tierarztrechnung - das ist wirklich nett, so für ein ganzes Jahr mit mehreren chronisch kranken Katzen.

Liebe Grüße
Andrea
Zuletzt geändert von elmo am Sa 10. Jan 2015, 14:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lileas
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:52

Re: Drei chronisch Kranke

#46

Beitrag von Lileas » Sa 10. Jan 2015, 18:51


Benutzeravatar
Lileas
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:52

Re: Drei chronisch Kranke

#47

Beitrag von Lileas » Sa 10. Jan 2015, 18:54


Benutzeravatar
Lileas
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:52

Re: Drei chronisch Kranke

#48

Beitrag von Lileas » Sa 10. Jan 2015, 19:01

Das Bild von der Juscha ist noch vom vergangenen Sommer, aber da hat sie mal die Augen auf.
der helle ist der Jogi, dann juscha und BruBru beim gegenseitigen wärmen. Jetzt haben sie alle Schaffelle auf denen sie ligen und dann bei den Nackis kommt noch eine Decke darüber, die Heizung steht bei 22-24 Grad. Dann noch der zahnlose Janusch , nein die Eckzähne hat er noch. Habe das letzte Jahr nicht viel Bilder gemacht. Außer vom Garten, der in der ersten Jahreshälfte ein Traum war.
Auch die Pelzchen liegen auf den Fellen. Die Juscha ist wieder extrem, wenn ich das Bild finde stelle ich es noch ein. Da seht man ihr Schlafhaus, in das sie Nachts geht aber NUR wenn mit Wärmflasche!
Suche das Bild gleich mal.

LG
Lilian

Benutzeravatar
Lileas
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:52

Re: Drei chronisch Kranke

#49

Beitrag von Lileas » Sa 10. Jan 2015, 19:07


Benutzeravatar
Lileas
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:52

Re: Drei chronisch Kranke

#50

Beitrag von Lileas » Sa 10. Jan 2015, 19:19

Das die Juscha soooooo verfroren ist ist meine Schuld. Als ich sie vor 5 Jahren bekommen habe, wurde sie von mir in Watte gepackt und das ist das Ergebnis.Über ihr Bettchen liegen mehrere Decken und als Abschluß liegt noch ein ganz leichtes Kissen oben d'rauf. Um Mitternacht geht sie mit mir ins Bett, im Winter bleiben die 3 Jungs im Katzenzimmer und Janusch und Jogi kommen erst so um 4.00 Uhr morgens ins Bett und schlafen zusammen in einem der beiden Bettchen. BruBru habe ich Durchfallbedingt angewöhnt NICHT ins Schlafzimmer zu kommen. Die ersten Wochen hat er es immer wieder versucht, da er aber unter meiner Bettdecke geschlafen hat, waren wir beide jedesmal tropfnaß und so hat es sich (glücklicherweise) ergeben das BB immer extra schläft.
Viel Nackis gehen im Winter raus, auch BB würde gehen ( wenn ich ihn denn lassen würde).

So nun schau ich mich wieder durch's Forum.

Liebe Grüße
Lilian

Antworten

Zurück zu „Krankheiten Allgemein“