Drei chronisch Kranke

Themen über Krankheiten die in keiner Kategorie passt.
Benutzeravatar
Lileas
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:52

Drei chronisch Kranke

#1

Beitrag von Lileas » Mo 15. Jul 2013, 11:56

Ich werde noch verrückt.
Nach dem gestern Jocus einen so schweren Hustenanfall hatte mit stundenlangen schweren Atmen ( mit Geräuschen beim Ausatmen), habe ich heute auf einen sofortigen Termin zum Röntgen bestanden. Seit bestimmt 2 Jahren lasse ich öfter den Jogi abhören ob der was mit den Bronchien hat oder auf den Lunge, denn er hat immer wieder diese Hustenattacken ( am Anfang dachte ich immer er würgt). Aber es wurden keine Nebengeräusche gehört.
Da ich hier vor einiger Zeit gelesen habe das auch bei einem Kater nichts festgestellt wurde und er dann doch was mit dem Herz hatte, wollte ich die Röntgenaufn.
Alle Organe plus Kehle und Speiseröhre sind in Ordnung bis auf den linken Lungenflügel. Dort sind eine Art verwischte Punkte zu sehen. Die TÄin hat mir aufgezählt was es alles sein könnte . Er hat nun ein AB und einen Entzündungshemmer( für die Kehle- schluckt schwer)bekommen. Vom Bild her und von der Dauer des Husten geht sie nicht von Tumoren aus, sie meint es ist was chronisches evt. das ist mir noch in Erinnerung , eine Verhärtung des Bindegewebes, das würde auch zu den Atemgeräuschen beim Ausatmen ( gestern) passen. Am Donnerstag muß ich wieder hin, dann wird es auch wegen unterstützender Medikament gehen, da kommt dann das nächste Problem, wie bekomme ich die Tabletten oder Pulver ( von dem sie schon gesprochen hat) in ihn rein. Er frißt höchsten 50 bis 70 gr. Dosenfutter, alles andere ist TF. Frischfleisch gar nicht ( das ich da drinn was verstecken könnte) Diese Leberwurst usw habe ich alles schon vor einem Jahr abgeklärt als ich es bei allen versucht habe, für den Fall es tritt einmal ein Notfall ein, nichts zu machen. Auflösen und in den Mund spritzen, geht nicht , er verschluckt sich leicht , was wieder zu Hustenanfällen führt. Und selber spritzen bring ich nicht fertig, und es ist auch niemand da ist der ihn dabei hält.
BruBru - chronisch Durchfall , Janusch- chronisch Mund-Rachenentzündung nun noch Jogi ? Vielleich sollte ich gleich eine Wohnung neben dem Tierarzt suchen, obwohl er ist ja genau so oft bei mir im Haus. Aber es geht schon an die Substanz, mein TA ist eine Sparkasse . Ärgere mich schon das ich mir vor einem halben Jahr eine neues Auto gekauft habe. Wer weiß was noch alles kommt. Im Moment bin ich einfach fertig.

Lieben Gruß
Lilian

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 11182
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Drei chronisch Kranke

#2

Beitrag von Joyce&Luna » Mo 15. Jul 2013, 12:11

Hallo Lilian

Das ist hart wenn 3 Katzen immer mal was haben.
Mag er Stangen? Hast du mal die Schleckpaste versucht?
Oder frisst er überhaupt nasses vielleicht nur die Soße?
Frisst er vielleicht was gebratenes?

Irgend etwas frisst er doch bestimmt nebenbei wo man eventuell was drunter mischen kann.
Wenn nicht gibt es ja die Gelkapseln wo du alles mit rein packen kannst und sie zur Not einfach rein schieben kannst.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Sabsi69
Mitglied
Beiträge: 2760
Registriert: Do 21. Jun 2012, 12:06

Re: Drei chronisch Kranke

#3

Beitrag von Sabsi69 » Mo 15. Jul 2013, 12:15

Oh, je. Das tut mir sehr leid. :knuddel Zunächst mal alles Gute für die weiteren Untersuchungen. Dass du nun so viel zu stemmen hast, ist ja wirklich heftig. Nicht nur finanziell, sondern vor allem in psychischer Hinsicht. Wenn man sich gleich um drei chronisch kranke Katzen kümmern muss, geht das auf die Substanz, ganz klar. Ich hoffe, du hältst uns auf dem Laufenden.

Schau' mal, falls du den Thread nicht kennen solltest:

http://www.bergkatzen.de/epilepsie/alle ... =Tabletten

Vielleicht findest du dort ja eine Möglichkeit ...

Benutzeravatar
Zauberteufel
Mitglied
Beiträge: 1471
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 16:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Claudia

Re: Drei chronisch Kranke

#4

Beitrag von Zauberteufel » Mo 15. Jul 2013, 13:36

Hallo Lilian,
oh,je das ist hart. Ich wünsche euch auch alles gute für die kommenden Untersuchungen.

Könntest du vielleicht die Tablette in ein wenig Wasser auflösen und dann ins NF mischen
...so mach ich es bei Artus.
Oder mag er Thunfisch das du es da druntermischen könntest.
Liebe Grüße Claudi mit
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
wofritz
Mitglied
Beiträge: 2272
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 18:37
Sagst du uns deinen Vornamen?: Wolfgang

Re: Drei chronisch Kranke

#5

Beitrag von wofritz » Mo 15. Jul 2013, 14:14

Hallo Lilian,

es tut mir sehr leid, dass nun auch Jogi krank ist. Wir denken an euch am Donnerstag und drücken die Daumen!

Wolfgang

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Drei chronisch Kranke

#6

Beitrag von Miuaa » Mo 15. Jul 2013, 14:35

Hallo Lilian,

das ist wirklich hart. Und dann auch noch das Medikamente verabreichen.

Bei uns funktioniert es am besten mit den Aldi-Stängelchen, indem ich einen kleinen Schlitz hineinschneide und die Tablette reindrücke. Mag der Patient denn die Stängelchen?

Gruß,

Sandra

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Drei chronisch Kranke

#7

Beitrag von elmo » Mo 15. Jul 2013, 19:29

Hallo,

jups, das ist wirklich hart. Und ich sehe das auch so - chronisch kranke Katzen sollten nicht zu ihren Medikamentengaben gezwungen werden.
Wäre es eine Option bei ihm das Trockenfutter wegzulassen? Steht es immer herum?

Hast du damals die "Easy-Tabs" ausprobiert?
Mag er Dreamies?

liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Lileas
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:52

Re: Drei chronisch Kranke

#8

Beitrag von Lileas » Mo 15. Jul 2013, 19:44

Bin eben erst zur Türe rein.hatte gar keine Ruhe weil doch der BB manchmal dem Jogi auf die Pelle rückt, aber jogi schaut müde aber doch entspannt aus.
Mit den Stängelchen hatte ich bei jogi auch kein Glück, probiere es morgen aber nochmals aus( eine Freudin gibt auch so den Katzen die Tabl.) Jogi mag nichts was so am Zahn hängen bleiben könnte, da ich heute Nacht noch die Kapseln bestellen will und das einige Tage dauern wird( danke für den Link) will ich es nochmal mit Stängelchen versuchen.
Bei mir geht das immer auf die Psyche, bei allem was meine Katzen haben, bin ich fix und fertig. Für mich sind sie Familienmitglieder und das nimmt einen einfach mit.
TF steht nir herum, die anderen 3 bekommen es nur "Handverlesen" aber Jogi würde sich sonst zu sehr aufregen und ohne Unterbrechungschreien. Er frißt auch nur am Morgen die 50-70gr Naßfutter, manchmal gar nicht und anschließend sein TF.Jetzt wo du frägst fällt mir ein Dreamies die mag er, die habe ich aber seit einem Jahr nicht mehr gekauft weil ja BB und auch Juscha darauf verstärkt DF bekommen. Die hole ich morgen auch gleich mit, darin könnte man auch eine Tabl. verstecken.
Danke euch!

Lieben Gruß
Lilian

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Drei chronisch Kranke

#9

Beitrag von Miuaa » Mo 15. Jul 2013, 19:56

Vielleicht würde ich es sich auch mal lohnen, Stängelchen von einer anderen Sorte zu kaufen. Isis mag z.B. die von Aldi gar nicht, während sie auf die kleinen von dm-Drogeriemarkt abfährt.

Wenn Du es mal ausprobieren möchtest (und 1-2 Tage warten könntest), könnte ich Dir mal probeweise zwei in einem Brief zuschicken.

Gruß,

Sandra

Benutzeravatar
MarleneK
Mitglied
Beiträge: 217
Registriert: Do 18. Aug 2011, 06:50
Sagst du uns deinen Vornamen?: Alexandra

Re: Drei chronisch Kranke

#10

Beitrag von MarleneK » Mo 15. Jul 2013, 20:29

Hallo Lilian

Was für ein Stress :knuddel

Mir fällt noch Thunfisch ein, mag er den?

Als meine Katze Marlene krank war, konnte ich ihr darin ganz gut Medis unterjubeln. Auch Joghurt und Katzenpudding hat da gut funktioniert, das würde ich bei AB jedoch lieber nicht benutzen.

Gespritzt hab ich sie auch, die Idee fand ich erstmal ziemlich absurd. Der TA hat mir dann gezeigt, wie's subkutan gemacht wird, dass so nichts passieren kann und mir eine Spritze Kochsalzlösung "zum Üben" mitgegeben. Ich hab Marlene mit was Leckerem gefüttert, sie war abgelenkt und ich konnte spritzen, ohne dass sie etwas davon mitgekriegt hätte.
Liebe Grüße
Alexandra

[ externes Bild ]
und den Sternchen Emma, Paul und Marlene

Antworten

Zurück zu „Krankheiten Allgemein“