Die Katze in den Sommermonaten

Alles über Katzen was in keine der anderen Kategorien passt
Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11059
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#61

Beitrag von elmo » Do 18. Jul 2013, 21:12

So siehts hier momentan auch aus. Gefressen wird noch normal, aber gespielt oder gar gerauft wird nicht.

liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#62

Beitrag von krummbein » Do 18. Jul 2013, 22:17

Hier wird noch gespielt und gerauft (habs selber gesehen) und zwar nachts, so ca ab 23 Uhr..
Nachts bekomme ich noch nicht mehr mehr Bobbl zu sehen, der sonst immer in meiner Nähe ist.

Gefressen wird hier bereits mäkelig, die schlecksnacks gehen aber momentan echt gut, die werden gerne genommen.

In der Sonne liegen machen meine gar nicht mehr, es werden nur noch kühle Schattenplätze aufgesucht.
Ich mein, heute wars aber auch echt warm.. puh..

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#63

Beitrag von krummbein » So 21. Jul 2013, 20:00

Hallo, ich hab heute mein möglichstes getan:

da Bobbl im Schatten unter dem Sommerflieder tief gepennt hat und die Sonne bedrohlich auf ihn zu kam, hab ich mein letztes Hemd Tuch gegeben:

[ externes Bild ]

Und Momo hat sich auf ein von Andreas vorbereitetes nasses Katzenhandtuch gelegt
[ externes Bild ]

Den Tipp hat er irgendwo bei zooplus im blog oder auf fb aufgeschnappt und wollte es unbedingt testen :top

Ein Viertel Bobbl habe ich auch schon geschoren ::G :oops: mehr wollten wir beide heute nicht, einfach zu warm...

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#64

Beitrag von krummbein » Mi 1. Jul 2015, 21:32

Hallo!
Aus aktuellem Anlass wollte ich mal den thread wieder nach oben schuppsen.

Ich habe heute so alle 2 Stunden die beiden Katzen mit einem nassen Handtuch abgerieben, was beide großartig finden.

Auf facebook habe ich einen Tipp aufgeschnappt, aber bevor ich das mache, wollte ich mal Eure Meinung dazu hören.

"Katzeneis"
Also, man nimmt eine Packung Flüssigleckerli (diese langen schmalen Beutelchen) und friert sie ein, dann zerschneidet man diese gefrorene Stange in Bonbon große Stücke und bietet sie der Katze an.


Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4763
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#65

Beitrag von Sunny73 » Mi 1. Jul 2015, 22:37

hm grundsätzlich erwärmt sich ja Eis schneller als ein kaltes Getränk im Körper. Trotzdem weiß ich nicht, ob die Katzen auf Grund der Kälte überhaupt dran gehen. Also ob sie das am Mäulchen mögen. Versuchen kann man es mal. ::?
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
Fortuna 09.2000-23.11.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11059
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#66

Beitrag von elmo » Do 2. Jul 2015, 06:34

Hallöchen,

also ich persönlich denke, dass nichts dagegen spricht. Ich gebe meinen Katzen auch manchmal Küken die noch nicht ganz aufgetaut sind, und passiert ist noch nie etwas.
Aber ich frage mich schon, wozu das gut sein soll. Ich meine ich habe hier den Eindruck, dass die Katzen mit den Temperaturen sehr gut klar kommen. Ihre Ursprungsheimat waren recht warme Gefilde und das merkt man auch heute noch. Meine könnten, wenn sie wollten, alle ins Haus gehen wo es kühler ist als draussen und sie könnten nachts unten bleiben statt mich in meinem Bett zu behelligen - weil es unten wirklich viel kühler ist als oben. Aber nichts davon tun sie.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4763
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#67

Beitrag von Sunny73 » Do 2. Jul 2015, 10:51

Andrea, da muss ich Dir recht geben. Meinen Katzen scheint es hier, wo ich bin, eigentlich auch zu warm zu sein. Sie könnten ins Bad gehen, wo es etwas kühler ist, aber sie bleiben zum Teil echt bei mir in der Nähe. Also muss es ja "ertragbar" sein, sie haben ja die freie Entscheidung ::?
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
Fortuna 09.2000-23.11.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11059
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#68

Beitrag von elmo » Do 2. Jul 2015, 13:51

Hallo,

was ich noch ganz vergessen hatte - im Futterhaus gibts grade Kühldecken im Angebot. Die hab ich meiner Schwester für ihren Hund empfohlen (ich finde dass Hunde eben nicht für solche Temperaturen gemacht sind) aber falls es jemanden für seine Katzen interessiert, ich wusste vorher nicht dass es sie gibt bis ich die Reklame las:

https://www.futterhaus.de/mein-futterhaus/werbung/

hier auf Seite 11, die kleine davon ist nicht mal sehr teuer (10 Euro).

Hier mal eine nähere Beschreibung:
http://www.trixie.de/de/prod/Neuheiten_ ... e,10025901

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5238
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#69

Beitrag von Rafael » Do 2. Jul 2015, 14:15

Fuer Hunde kenne ich das auch.

Meine Katzen, insbesondere die Vielfellkatzen leiden schon unter der Hitze, man kann es aber am Verhalten ablesen. Bevor ich die Klimaanlage einbauen habe lassen, waren die Katzen im Sommer viel im Keller, maximal im Erdgeschoss. Das Obergeschoss war es nicht so beliebt. (Im Winter war es umgekehrt, Keller war doof, das Federbett und die Kuschelbetten oben sind der Renner).
Das hat sich mit der Klimaanlage schlagartig geaendert. Insbesondere Yetikatze Caya bekomme ich im Sommer nun definitiv mehr zu Gesicht. Ihr Sommer Lieblingsplatz ist nun im WZ auf einer kuehlen Oberflaeche. Draussen zu sein finden sie Katzen vor allem morgens und abends interessant, tagsuber, wenn es warm ist, ist der Garten komplettt uninteressant. Allerfalls Cashi kommt mal kurz gucken und Kontrolle mchen, was ich so treibe.. beschliesst dann aber schnell, dass sie mich vom kuehleren Anbau aus schliesslich auch im Blick hat. :lol:

Nun ist es hier aber auch deutlich heisser und vor allem schwueler im Sommer als bei Euch. Ich gestehe, ich selbst verlege Gartenaktiviaeten wenn moeglich auch in den fruehen morgen oder fruehen Abend, wenn es ertraeglicher ist, und gehe Mittags kaum raus.

Solange die Katze nicht erkennbar Schatten und Abkuehlung sucht (sondern im Garten in der Sonne sitzt, oder wie Caya damals ab morgens 8-9 Uhr im Keller verschwindet und ausser um zu fressen kaum vor 22Uhr wieder auftauchen), muss man sich glaube ich keinen Kopf machen, Katzen-Eis brauchen sie glaube ich nicht.

Rafael

Benutzeravatar
Lileas
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:52

Re: Die Katze in den Sommermonaten

#70

Beitrag von Lileas » Do 2. Jul 2015, 21:32

Da haben es die Nackis einfacher.
Juscha: 8.00 Morgens, auf meiner überdachten Terrasse schon 25 °( die Seitenwände sind bis auf ein schmalen Streifen auf einen Seite, auch geschlossen) Reine Südlage, die Sonne ist zu diesen Zeitpunkt noch nicht ums Eck rum. Juscha setzt sich zusammengekauert in einen dick gepolsterten Korb und ihr ist kalt. Fliesdecke drüber, abgenommen bei 27 Grad, die Sonne ist ums Eck und die Welt ist in Ordnung. sonst liegt der "Knackpunkt2 bei 24 Grad, ab da ist es ok für sie. Allerdings hat sie am späten Nachmittag bei 36° auch Anzeichen von "zuviel" gezeigt. Aber sie kann ja ins Haus. Jogi mit seiner Rasseuntypischen dicken Unterwolle, lag in der Mittagszeit für 2 Stunden im Haus.
Ich denke es es fast so wie bei uns Menschen, der eine vertägt mehr Hitze als der andere.Wenn man älter wird, dann langen einem schon 25 Grad. Mir geht es jedenfalls so.

LG
Lilian

Antworten

Zurück zu „Katzen sonstiges“