Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

Eine zweite oder dritte Katze kommt ins Haus. Bei zu vielen Katzen könnte es Probleme geben oder auch nicht.
Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#171

Beitrag von elmo » So 4. Mär 2012, 14:14

Hallo Rosi,

bisher waren alle Leute sehr traurig, die ihre Katzen zurückgegeben haben - am schlimmsten ging es mit Sicherheit der ehemaligen Besitzerin von Indigo und Jones dabei.

Solche Menschen, denen dann einfällt, dass sie keine Katzen mehr brauchen wenn sie schwanger werden - finde ich auch herzig. Arme Katzentiere.

liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#172

Beitrag von elmo » Mi 7. Mär 2012, 21:27

Hallo,

irgenwer hatte ja gefragt wie es Jones ginge. Er war bis gestern morgen noch mal in Quarantänen - aber weil er da so total alleine war, und Susannes Katzen ja auch vor dem Umzug noch vom TA angeschaut worden waren hab ich das auf eine Woche verkürzt.

Ich hatte es befürchtet, Goldwyn ärgert ein bischen, was er bei Indigo gar nicht gemacht hat (aber es hält sich im Rahmen - ich sperre beide ab und zu zum "abreagieren" in das Separee - jetzt sind hier alle vollkommen friedlich miteinander.

Und Jones weiss natürlich auch schon wer hier am besten kraulen kann:

[ externes Bild ]

UND er weiss irgendwie auch noch ganz genau was das interessanteste und bewachungswürdigste Küchengerät hier ist:

[ externes Bild ]

Der neue Kratzbaum ist ihm aber zu schwierig - irgendwie ist er echt ein typischer Abymann - die neigen dazu echte Trottel zu sein. Er hat es eben nicht geschafft da alleine hoch zu klettern...

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#173

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Mi 7. Mär 2012, 21:50

Ich freu mich. Jones geht es gut, das ist so schön. Er sieht nun überhaupt nicht aus, als ob er durch den erneuten Umzug einen seelischen Knacks hätte - ein robustes Kerlchen, das offenbar mit vielen unterschiedlichen Situationen gut klar kommt.

Hast Du langfristig gesehen vor, ihn nochmal zu vermitteln?
Liebe Grüße, Bettina mit

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#174

Beitrag von elmo » Mi 7. Mär 2012, 22:02

Hallo Bettina,

ja, da spricht auch nichts gegen. Er ist ein ziemlich unkomplizierter Kater der sich wirklich gut in jede Gruppe integrieren kann und auch im Umgang mit Menschen freundlich und problemlos ist.

Ich schau mal hier, ob er sich mit jemandem besonders anfreundet, so dass ich ihn als "Paar" vermitteln kann, aber er kann auch einzeln umziehen, denke ich mal.

Ich gebe mir zwar Mühe, dass grade "Rückläufer" an besonders "sichere" Plätze gehen, aber bei dem Buben mach ich mir jetzt keine grosse Sorgen, dass ich für ihn ein Heim finde - er war und ist ein Ausnahmetier.
Erst soll er aber mal in Ruhe hier ankommen - ich werde ihn erst in ein paar Wochen anbieten.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#175

Beitrag von krummbein » Mi 7. Mär 2012, 22:58

Danke für die Infos und die Fotos.
Ja, Jones ist besonders. So lieb, wie er sich gerne selbst in Babyhaltung gestrampelt hat....
Ich bin so froh, dass mein Unfug ihm anscheinend keinen seelischen Schaden verursacht hat.

Traurig bin ich auch. Sehr sogar.
Ich denke täglich darüber nach.
Aber ich bin diesem besonderen Kater nicht gewachsen. Im Moment sowieso.

Gruß,
Susanne

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#176

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Do 8. Mär 2012, 08:18

elmo hat geschrieben:Erst soll er aber mal in Ruhe hier ankommen - ich werde ihn erst in ein paar Wochen anbieten.
Na klar - ich meinte auch nicht, dass Du morgen eine Suchanzeige aufgeben sollst. :wink:

Manchmal behalten Züchter ja einen "Rückläufer" dann doch selbst, aus verschiedenen Gründen.
Liebe Grüße, Bettina mit

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4932
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#177

Beitrag von Sunny73 » Do 8. Mär 2012, 08:28

Schön, dass es Jones gut geht, danke für den Bericht!
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
Fortuna 09.2000-23.11.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 10785
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#178

Beitrag von Joyce&Luna » Do 8. Mär 2012, 11:17

Ich hatte gefragt und wie ich sehe geht es im sehr gut.

Schön das er nicht alleine bleiben muss und in der Gruppe mitläuft, auch wenn es zwischen den zweien nicht ganz so rund läuft.
Ich hoffe das es sich bald legen wird, ich kenne das gut von Luna, Jay und Loui. Ich bin von daher sehr Froh, dass sie dann auf meine Kommandos hören und es nur von kurzer dauer ist.

Er muss erst einmal wieder richtigen halt haben und ich hoffe du findest dann eine Person die ihm gewachsen ist :D

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#179

Beitrag von elmo » Do 8. Mär 2012, 18:52

Hallo Anke,
Joyce&Luna hat geschrieben: und ich hoffe du findest dann eine Person die ihm gewachsen ist :D
sei mir nicht böse, aber das möchte ich schon noch gerne klar stellen. Jones ist ein ganz normaler, ziemlich freundlicher, etwas einfach gestrickter Aby der KEIN bischen anspruchsvoller in der Haltung ist als irgendeine andere Aby hier - im Gegenteil.

Ich finde es zwar schade, dass das jetzt nicht geklappt hat mit ihm und Susanne, aber das lag wohl doch eher daran, dass Susanne einfach prinzipiell so einen "Kaliber" Katze nicht kennt (oder nicht gewohnt ist) aber jeder, der schon mal eine Aby oder einen Orientalen oder Semiorientalen oder eine ganz normale, etwas lebhafte Hauskatze sein eigen genannt hat wird in keinster Weise mit diesem Schnuffelchen überfordert sein.

Ich habe/hatte mit Sicherheit auch Katzen die ich nicht jedem geben kann - aber dazu gehört Jones nach wie vor nicht.
Im Gegenteil, daran wie gut er dieses ganze Hin und Her verknurpst hat ist für mich ein Zeichen, das er wirklich ein sehr "gefestigter" Typ ist.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 10785
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#180

Beitrag von Joyce&Luna » Do 8. Mär 2012, 23:18

elmo hat geschrieben:Hallo Anke,
Joyce&Luna hat geschrieben: und ich hoffe du findest dann eine Person die ihm gewachsen ist :D
sei mir nicht böse, aber das möchte ich schon noch gerne klar stellen. Jones ist ein ganz normaler, ziemlich freundlicher, etwas einfach gestrickter Aby der KEIN bischen anspruchsvoller in der Haltung ist als irgendeine andere Aby hier - im Gegenteil.

Ich finde es zwar schade, dass das jetzt nicht geklappt hat mit ihm und Susanne, aber das lag wohl doch eher daran, dass Susanne einfach prinzipiell so einen "Kaliber" Katze nicht kennt (oder nicht gewohnt ist) aber jeder, der schon mal eine Aby oder einen Orientalen oder Semiorientalen oder eine ganz normale, etwas lebhafte Hauskatze sein eigen genannt hat wird in keinster Weise mit diesem Schnuffelchen überfordert sein.

Ich habe/hatte mit Sicherheit auch Katzen die ich nicht jedem geben kann - aber dazu gehört Jones nach wie vor nicht.
Im Gegenteil, daran wie gut er dieses ganze Hin und Her verknurpst hat ist für mich ein Zeichen, das er wirklich ein sehr "gefestigter" Typ ist.

Liebe Grüße
Andrea
Ich glaube Andrea, du hattest mich falsch verstanden.
Sicher ist er ein ganz normaler Kater, aber er ist keine Deko Kater der irgendwo nur rum liegt.
Joyce ist eine Deko Katze und Schlaftablette, aber nicht Jones.
Eben weil Jones ein aktiver Kater ist und wohl auch nicht dumm, braucht er eine Familie die mit so etwas auch klar kommt.
Susanne wäre sicherlich damit klar gekommen, wenn nicht die zwei Krank geworden wären. Das war einfach zu viel des gutem.
Gerade ich weiß was es bedeutet so aktive Katzen zu haben, denn schließlich habe ich ja 2 solche hier. Jay sucht heute noch eine Lücke im Netz, die gibt es auch noch, aber er kommt nicht dran, weil er immer in den Trichter rein läuft den ich da gebastelt habe.

Hier schaut er ob er sich über die Markise quetschen kann und mal eben 8 kg im Netz macht mir immer angst und Bange.

[ externes Bild ]

Ich denke damit kann nicht jeder umgehen und ich hoffe das du einen findest später mal der das auch kann wo er vielleicht auch gesicherten Freigang hat.
Mehr habe ich damit nicht gemeint. Was ist daran verkehrt?

Warum sollte ich dir außerdem Böse sein? Dazu gehört ein bisschen mehr :D

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Antworten

Zurück zu „Mehrkatzenhaushalt“