Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

Eine zweite oder dritte Katze kommt ins Haus. Bei zu vielen Katzen könnte es Probleme geben oder auch nicht.
Benutzeravatar
jule63110
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 22:55
Sagst du uns deinen Vornamen?: Jutta

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#131

Beitrag von jule63110 » Mo 27. Feb 2012, 22:07

krummbein hat geschrieben:Nee, lass mal, Goldwyn hat mir im Dezember deutlich zu verstehen gegeben, dass er mich nicht so cool findet ;)
Natürlich sehr liebevoll... aber immerhin.
Sollte sich elmo Andrea allerdings mal von Rosie trennen wollen, ich wär sofort zur Stelle:D
Die süße Zuckerschnute hat ein unglaubliches Gedächtnis: die letzten Male hatte ich immer Bestechungs Thrive Thunfisch dabei und hat mich beim Vertrag unterschreiben angehimmelt wie sonst was :herz
Ist ja schon mal ne gute Grundlage, oder?? :D (die Tante mit dem Leckerchen)

Aber jetzt mal im Ernst.
3 Sorgen reichen mir voll.
Ich denke, ich werde nächste Woche für meine 3 eine OP Versicherung abschließen.
Für eine Vollversicherung sind alle zu alt.
Ich werde berichten.

Liebe Grüße,
Susanne
Wieso sollten sie für eine Voll-Versicherung zu alt sein?
Auch die alten Herrschaften werden versichert, bei uns Katze für Katze. Erst die jungen Mädels und dann Merlin, als Abschluss habe ich heute den Antrag für Buyy gestellt (12 Jahre) und superfit
Liebe Grüße von
Jutta mit Buffy, Filou und Felix
Esmi und Tina bei meinem Ex-Freund, und unseren Sternchen Maxi, Minou und Merlin

Benutzeravatar
Coonie
Mitglied
Beiträge: 1279
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 19:11
Sagst du uns deinen Vornamen?: Steffi

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#132

Beitrag von Coonie » Mo 27. Feb 2012, 22:08

Ich kann das gerade sehr sehr gut nachvollziehen. Ich weiß noch gut, wie anstrengend es damals war, den Garten katzenausbruchsicher zu machen. Gefühlte Kilometer von Netz später, Erdwälle, ein gefällter Baum - und erst mal schien alles dicht. Zumindest für Calli. Dann kam Kermit, und der war um einiges sprunggewaltiger als Calli, ist er nach wie vor. Und ich konnte wieder von vorne anfangen! :frown: Später war dann ein Loch in Hasendraht geknabbert, da waren sie wieder weg. Und jedes Mal, ein ums andere Mal, die Panik, die Suche, das durch die Gegend Rennen, Rufen und Bibbern und Bangen ... :cry: Das geht an die Nerven, und man denkt nur nach an Katzen, Katzen und noch mal Katzen, als ob man keine anderen Probleme im Leben hätte. :shock:

Manchmal wird es einem einfach zu viel, und wenn dann auch noch jede Menge Geld daran hängt ... Das kann einem auch schon mal gut die Nerven rauben! :?

Und ich denke, du bist mit unseren gemütlichen Möpps auch etwas "verwöhnt", wobei Momo ja schon eine ganz schöne Kletterdame ist so vergleichsweise. Wir haben es halt doch eher mit gemütlichen Riesen zu tun statt mit solchen Draufgängerkatzen. :roll:

Aber du wirst den längeren Atem haben, da bin ich mir ganz sicher! Erst einmal ruhig durchatmen, neue Kraft sammeln, alles gut durchdenken und dann kriegst du das hin. Und wenn du Hilfe magst, findest du sie hier sicher! ::knuddel

Benutzeravatar
Juga

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#133

Beitrag von Juga » Di 28. Feb 2012, 15:00

Liebe Susanne


bitte lass den Kopf nicht hängen ,dass dir das alles etwas viel wird im Mom.kann ich gut verstehen :druecken
gemeinsam findet ihr berstimmt eine Möglichkeit,dass der Indianer nicht mehr ausbrechen kann .

Dass der Bursche aber auch so schlau ist :roll: :D .
Da bleib ich dann doch lieber bei den (etwas behäbigen) FWM.

Benutzeravatar
Zauberteufel
Mitglied
Beiträge: 1471
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 16:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Claudia

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#134

Beitrag von Zauberteufel » Di 28. Feb 2012, 17:09

Hallo Susanne,
lass dich mal drücken :druecken ich kann dich gut verstehen,
mit Ausbrecher hat mans nicht einfach.
Wir haben seit drei Jahre die Petporte ,bin auch begeistert davon.
Als ich auf Reha war hatte ich sie eingestellt das sie abends zumacht und morgens automatisch auf, funktionierte prima.
Dann hat mich meine Schwiegermutter angerufen und war entsetzt weil Artus
abends rausgehen konnte....ich dachte an Stromausfall...also sagte ich zu ihr ,
rechten Knopf drücken dann blink das rote Licht.
Hat geklappt.
So, und als ich wieder daheim war traf mich fast der Schlag.
Mein Ausbrecherkönig saß abends.....da ist die Klappe zu.....
davor ,starrte drauf und dann hieb er mit seiner rechten Pfote unterhalb vom roten Knopf auf den Öffnungsschalter....immer wieder bis es knackte und der
aufmachte, und der Ausgang war offen. :twisted:
Ich konnte es nicht glauben.
Dann habe ich es abends abgeklebt, so das er nicht ran konnte.
Mittlerweile interessiert es ihn nicht mehr, er geht auch nicht mehr ran,
aber bei ihm bin ich mir nicht sicher, er weiß ja wie es geht.
Da kann ich bloß sagen....was haben wir für schlaue Katzen.
Liebe Grüße Claudi mit
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Maike4.2.12
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: So 5. Feb 2012, 10:55

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#135

Beitrag von Maike4.2.12 » Di 28. Feb 2012, 18:25

ach du schande was ein schreck... :Traurig
kopf hoch du schaffst das schon :trost :trost :druecken :druecken :druecken :druecken

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#136

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Di 28. Feb 2012, 19:39

Ach Susanne ... Du tust mir von Herzen leid gerade. Willst das Beste für den Kleinen und er - überlistet Dich immer wieder. Wer kann aber auch ahnen, dass er so clever ist? Technischen Rat hab ich Dir leider nicht, aber ich drück Dich mal ganz fest - Du packst das, ganz sicher. ::knuddel
Liebe Grüße, Bettina mit

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Coonie
Mitglied
Beiträge: 1279
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 19:11
Sagst du uns deinen Vornamen?: Steffi

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#137

Beitrag von Coonie » Mi 29. Feb 2012, 16:56

Juga hat geschrieben: Dass der Bursche aber auch so schlau ist :roll: :D .
Da bleib ich dann doch lieber bei den (etwas behäbigen) FWM.
Da bin ich ganz bei dir, Rosi. Ich weiß jetzt auch wieder, warum ich damals nicht protestiert habe, als mein Ex-GöGa ausgerechnet diese Rasse wollte. So toll ich das bei anderen auch finde, wenn sie so pfiffige Katzen haben, die alles können und so super schlau sind - ich wäre über kurz oder lang total entnervt. :shock: Genauso wenig würde ich mir einen Border Collie nach Hause holen, der würde mich umbringen, weil der so viel Beschäftigung braucht.

Ich glaube nicht, dass meine beiden von Grund auf doof sind, vor allem Calli nicht. Bei dem Frosch weiß man's manchmal nicht so recht ... :roll: Aber "behäbig" trifft es doch recht gut. Ruhig, berechenbar, genügsam.

Hach, wat bin ich froh, dass ich WMse hab, aber trotzdem bin ich mir sicher, dass Du eine gute Lösung finden wirst, Susanne. Und dann hast du ein echtes Dream Team!!! :D

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#138

Beitrag von elmo » Mi 29. Feb 2012, 20:35

Hallo,
Coonie hat geschrieben:So toll ich das bei anderen auch finde, wenn sie so pfiffige Katzen haben, die alles können und so super schlau sind - ich wäre über kurz oder lang total entnervt.
Nun ja, das "Pendant" zu einem Border-Collie wollte ich natürlich auch nicht besitzen, das wäre dann wahrscheinlich ein Orientale mit ADS. Aber bei den Katzen seh ich das wie bei Kindern - auch wenn ein schlaues Kind manchmal etwas anstrengender ist und einen irgendwie selber auch mehr fordert, so freut man sich doch über wirklich pfiffige Ideen und intelligent gemachten Unsinn.

Also ich jedenfalls.

Wobei natürlich auch das Gegenteil irgendwas hat. Ich hab irgendwann mal gesagt, wenn der Quari eines Tages mal stirbt, dann bekomme ich einen Perser als Ersatz (bzw. einen Exotic- ich will ja nicht bürsten). Irgednwie finde ich es auch fastzinierend so eine Katze hier rumlaufen ähm liegen zu haben.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Juga

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#139

Beitrag von Juga » Mi 29. Feb 2012, 21:28

Liebste Andrea

Im Gegensatz zu manchen Behauptungen,auch WM laufen rum und dumm sind sie auch nicht :zwinkern .
Beispiel Maiky : der setzt sich vor`s Fummelbrett und guckt ...nun denkt man ,der weiß nicht was er da soll ...
neeee,der wartet darauf dass Joschi die Arbeit tut und frißt ihm dann die Leckerli vor der Nase weg ::d ::d ::d

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11116
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Ein Indianer(/Indiana Jones) zieht ein...

#140

Beitrag von elmo » Mi 29. Feb 2012, 21:36

Huhu...

Oh - um solch ein parasitäres Verhalten zu zeigen muss man kein Wischmöp sein, das können auch die Borstelviecher:
http://www.youtube.com/watch?v=wwKvxWn4EYY

http://www.youtube.com/watch?v=7n5aW6SO ... re=related

Liebe Grüße

Andrea

Antworten

Zurück zu „Mehrkatzenhaushalt“