Katze an unseren Dackel gewöhnen

Themen rund um die "Erziehung" von Katzen, oder erzieht die Katze uns Menschen?
Antworten
Benutzeravatar
geritio

Katze an unseren Dackel gewöhnen

#1

Beitrag von geritio » Mo 24. Sep 2012, 13:07

Wie stellen wir es am geschicktesten an, wenn wir unseren Dackel, Theo, 5 Jahre alt, an eine noch neue junge Katze gewöhnen wollen? Sollte man die Tiere vorerst auf neutralem Boden miteinander bekannt machen?

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Katze an unseren Dackel gewöhnen

#2

Beitrag von Bella » Mo 24. Sep 2012, 13:58

Mir sticht schon wieder "EINE JUNGE KATZE" ins Auge.Sei nicht böse aber wenn es wirklich junge Katze sein soll,dann bitte gleich zwei :wink: .Tue es dem kleinen Ding es nicht an ohne ihre Artgenossen aufzuwachsen.Die jungen Katzen sind sehr wild und verspielt,und alleine werden sie nicht richtig ausgelastet,zu zwei können sie schön spielen und unfug treiben und haben keine Langerweile :lol:

Was an Hund gewöhnen angeht.Erst die Katzen ankommen lassen in einem ruhigem Zimmer.Wenn man das Gefühl hat:sie haben keine Angst und tauen langsam auf dann kann man langsam versuchen sie zusammen zu lassen..Vorher Hund und Katzen mit deinem T-Shirt einreiben um mehrmal die Gerüche auszutauschen.Am besten den Hund erstmal an die Leihne nehmen oder zurückhalten,so das er die Katzen die bedrängt..Bei Jungen gehts meistens recht schnell..
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Katze an unseren Dackel gewöhnen

#3

Beitrag von Christiane 57 » Mo 24. Sep 2012, 18:48

Hallo
Die Katzen nicht bedrängen können,ist oberstes Gebot,finde ich.
Zudem sollte die Katze einen erhöhten Flucht-Platz haben -wo Hundi nicht hinkommt.
Wie verhält sich der Hund sonst ,wenn er Katzen sieht?Auch ein kleiner Dackel kann Jagdtrieb haben. :wink:
Mit etwas Geduld und Konsequenz beim Hund bekommt man das meist in Griff.Wir hatten hier auch schon Vergesellschaften: junger Hund zu älteren Katzen und auch andersrum.Es hat bisher immer geklappt.

Benutzeravatar
Tinker
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: Fr 10. Aug 2012, 20:54

Re: Katze an unseren Dackel gewöhnen

#4

Beitrag von Tinker » Di 25. Sep 2012, 06:19

Hallo Geritio,

du hast gestern binnen 20 Minuten 5 Threads eröffnet. Diesen kann ich entnehmen, dass du irgendwie wohl eine Familie hast mit Kindern, dazu einen fünfjährigen Dackel.

Zu deinen Fragen:

Nein, Katzen sind keine Resteverwerter. Möchtest du mit Katzen leben, ist es schon sinnvoll, sich mit den Ernährungsbedürfnissen einer Katze zu beschäftigen um dann die richtige Fütterung zu betreiben.

Da es bei Katzen nicht unbedingt üblich ist, Türen verschlossen zu halten, ist mir die Frage, ab welchen Alter man Kinder mit Katzen alleine lassen darf, noch unklar. Befürchtest du Angriffe der Katze auf das Kind?

Zur Zusammenführung mit einem Dackel: Hier hängt das sehr davon ab, wie ihr als Familie mit diesem Dackel lebt und welche Rangposition der Hund hat. Sollte er nicht im Gehorsam stehen, ist eine Begegnung mit Katzen möglicherweise sehr schwierig. Normale Hunde (die also klar in der Rangordnung gehalten werden) befolgen den sogenannten Heimfrieden, es wird alles akzeptiert, was von den Ranghohen ins Heim geholt wird. Ist das gegeben, sollte der Hund bei der Zusammenführung einen festen Ort haben, wo er abgelegt wird, während die Katzen nach einer Schonzeit in einem eigenen Raum die Wohnung erkunden. Es sollte leicht sein, ihn dort hin zu schicken. Ebenso sollte jegliches Jagen der Katzen unterbunden werden können, ohne dass man als Mensch besonders laut und massiv eingreifen müsste.

Zur Frage, welches Kitten aus einem Wurf: Bei den von dir eröffneten Threads habe ich im Moment den Eindruck, für dich ist die Katze an sich noch ein unbekanntes Wesen. Ich weiß nicht, ob dir bekannt ist, wie unterschiedlich Hunde und Katzen sind und wie unterschiedlich der Umgang mit ihnen ist. Von daher würde ich mir wünschen, wenn du ein wenig ausführlicher über deine Familie und euren Katzenwunsch berichten könntest.

LG Tinker

Benutzeravatar
geritio

Re: Katze an unseren Dackel gewöhnen

#5

Beitrag von geritio » Mi 26. Sep 2012, 12:21

Danke für die vielen und ausführlichen Antworten. :D

Der Wunsch nach einer Katze, bzw dann nach mindestens 2 Jungkatzen, wie ich hier gelernt habe, geht vor allem auf die Kinder zurück. Spielfreunde von ihnen haben eine Katze.

Unser Dackel reagiert mit lautem Bellen auf vorbeilaufende Katzen, aber er würde sie nicht beißen, er läuft nur hinterher...

Benutzeravatar
Tinker
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: Fr 10. Aug 2012, 20:54

Re: Katze an unseren Dackel gewöhnen

#6

Beitrag von Tinker » Mi 26. Sep 2012, 12:52

geritio hat geschrieben:Unser Dackel reagiert mit lautem Bellen auf vorbeilaufende Katzen, aber er würde sie nicht beißen, er läuft nur hinterher...
Heißt das, dass ihr euren Dackel eher nicht zur Ruhe bringen könnt? Das wäre für die Zusammenführung mit Kitten recht ungünstig.

LG Tinker
gerne ausführlicher, wenn du mehr berichten magst.

Benutzeravatar
Schnuri
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 12:07
Sagst du uns deinen Vornamen?: Schnuri

Re: Katze an unseren Dackel gewöhnen

#7

Beitrag von Schnuri » Mi 26. Sep 2012, 17:51

Wenn ich mir das vorstell: Kinder, wilder Dackel. Du mußt voll ausgelastet sein. Willst Du das wirklich durchziehn mit den kleinen Katzen? Meine Mutter sagt, man soll sich nicht übernehmen. :roll:

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11058
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Katze an unseren Dackel gewöhnen

#8

Beitrag von elmo » Mi 26. Sep 2012, 19:52

Hallo,

deine Mutter hat sicher Recht, wenn sie sagt, dass man sich nicht übernehmen soll. Aber: zwei Katzen sind nicht mehr Arbeit als eine UND es ist artgerechter zwei Tiere zusammen zu halten, besonders wenn man sie als Kitten aufnimmt.
Kinder und Katzen sind in der Regel eine gute Kombination, meine Kinder haben schon immer viel mit den Katzen gemacht (sowohl mit den Kitten als auch mit den erwachsenen Katzen von uns). Von daher ist das eine gute Kombination. Du musst nicht von einem einzeln lebenden Jungtier auf zwei gemeinsam aufwachsende Kitten schliessen. Ein Tier alleine macht in der Regel viel mehr Unsinn und Chaos als zwei Kitten, einfach weil sie - so wie sich das gehört - miteinander toben und raufen und sich nicht (ausschliesslich) an Möbeln und Nippes vergreifen.

Ich hab neben den Katzen und den Kindern noch einen Job - geht auch.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
geritio

Re: Katze an unseren Dackel gewöhnen

#9

Beitrag von geritio » Fr 28. Sep 2012, 13:08

Ich glaube, daß ich mit der Anschaffung der beiden kleinen Kätzchen noch 3 oder 4 Jahre warten werde, dann sind die Kinder nicht mehr so "pflegeintensiv". Und der Hund ist dann im Alter sicher auch etwas ruhiger. Bis es soweit ist, werde ich sicher hin und wieder mal hier vorbeischauen :lol:

Antworten

Zurück zu „Katzen - Erziehung“