Die Mädels beim clickern

Themen rund um die "Erziehung" von Katzen, oder erzieht die Katze uns Menschen?
Benutzeravatar
Xena-Lissy
Mitglied
Beiträge: 3269
Registriert: Do 24. Feb 2011, 10:31
Sagst du uns deinen Vornamen?: Doreen

Re: Die Mädels beim clickern

#51

Beitrag von Xena-Lissy » Do 22. Mär 2012, 11:20

Ich glaub den Nüssle kann man nicht wirklich auf Diät setzen, der Kleine ist ein Fliegengewicht.

Belohung mit Federangel oder Laserpointer find ich beides auch nicht so prickelnd, da sind dann ja haufenweise Unterbrechungen drin, auch nicht so das ware.
Da bin ich schon froh das meine TroFu lieben, sie bekommen es ja auch nur zum clickern und fürs Fummelbrett.

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11057
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Die Mädels beim clickern

#52

Beitrag von elmo » Do 22. Mär 2012, 11:30

Hi,

ich hab schon mitbekommen, dass der Herr eine halbe Portion ist - mein Vorschlag zielte ja auch nicht daraufhin ab, dass er weniger zu futtern bekommt, sondern dasser wenige zu fressen im Futternapf findet und sich den Rest erarbeiten muss.

Vielleicht findet er das sogar irgendwie cooler.

Indigo mochte früher (also bevor er das letzte Mal verkauft war) beispielsweise gar kein Trockenfutter, was ich eigentlich OK finde. Aber er liebte das Fummeln im Fummelbrett so sehr, dass er daraus sogar Trockenfutter gefressen hat.

Da war also dann der Spass beim Fressen letzten Endes wichtiger als das Fressen an sich...

liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Die Mädels beim clickern

#53

Beitrag von Christiane 57 » Do 22. Mär 2012, 11:52

Das muss ich mir nochmals durch den Kopf gehen lassen. :? Wegen mir dürfte er gern etwas zunehmen.

Benutzeravatar
Zauberteufel
Mitglied
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 16:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Claudia

Re: Die Mädels beim clickern

#54

Beitrag von Zauberteufel » Do 22. Mär 2012, 15:29

Also bei uns gibts keine Vortschritte.
In der rechten Hand halte ich den Kulli und die Leckerlis,
in der rechten den Kochlöffel.
Artus sitz davor und schaut gebannt den Kulli an, wenn ich klick mach
stupst er ihn an....da gibts ja was, aber der Kochlöffel interessiert
in gar nicht.
Hmm, mach vielleicht ich da was falsch, oder begreift er es nicht.
Liebe Grüße Claudi mit
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Juga

Re: Die Mädels beim clickern

#55

Beitrag von Juga » Do 22. Mär 2012, 15:34

Christiane 57 hat geschrieben:Wie angehen bei einem Tier -das weder auf Leckerlies/ noch auf ständig Fleisch steht?Eh wenig frisst.
Bei Nüssle leg ich mir die Karten. :? Was könnte noch ein Anreiz sein?

Federangel ?Also Spiel ,nichts zu futtern.
Hallo Christiane

Ich hab mit Gweny das gleiche Problem .
Die beiden Herren sind da so was von interessiert ,nämlich gleich Null :roll:

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11057
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Die Mädels beim clickern

#56

Beitrag von elmo » Do 22. Mär 2012, 15:49

Zauberteufel hat geschrieben:Also bei uns gibts keine Vortschritte.
In der rechten Hand halte ich den Kulli und die Leckerlis,
in der rechten den Kochlöffel.
Artus sitz davor und schaut gebannt den Kulli an, wenn ich klick mach
stupst er ihn an....da gibts ja was, aber der Kochlöffel interessiert
in gar nicht.
Hmm, mach vielleicht ich da was falsch, oder begreift er es nicht.
Du scheinst irgendwas wirklich falsch zu machen.

Warum clickt es, wenn er gar nichts mit dem Kochlöffel macht? Wenn er gebannt den Kuli anstarrt und du dann clickst, dann denkt er (natürlich) er würde dafür geclickt (und die Belohnung bekommen) dass er den Kuli anschaut. Sehr schlau - und ganz normal.

Ich befürchte, das das Kind da jetzt schon in den Brunnen gefallen ist - einfach weil du den Kuli ja immer benutzt.
Ich würde an deiner Stelle ganz rigeros neu anfangen, und vom Kuli-Click auf einen Zungenclick umsteigen (irgendein Geräusch, dass du sonst NIE machst) oder alternativ einen "richtigen" Clicker oder einen Knackfrosch oder einen Babyglasdeckel - wobei ich persönlich es am besten fände, du würdest NICHTS benutzen, das Gegenständlich ist um zu clickern.

Dann nimmst du einen ganz neuen Gegenstand - also keinen Kochlöffel mehr - offensichtlich bist du irgendwann mal zu Beginn zu langsam gewesen, so dass er denkt, für Aktionen mit dem Kochlöffel würde er nicht belohnt.

Also nimm, von mir aus einen Topfdeckel oder eine Haarbürste oder ein Senfglas oder einen Schuhkarton oder was auch immer. Irgendwas das er sonst nicht unbedingt sieht - bei dir sonst nicht offen rumsteht. Er wird also gleich ganz neugierig zu diesem neuen Gegenstand hinschauen - und genau dann clickst du und schwups gibts das Leckerchen, pass aber auf, dass du diesen Moment nicht verpasst. Mit etwas Glück ist das Teil immer noch interessant, wenn er das Leckerchen aufgegessen hat, den nächsten Blick dahin clickst du wieder und dann noch mal und noch mal und so weiter.

Wenn er wirklich mitbekommen hat, dass es der Blick auf diesen Gegenstand ist, wofür er geclickt wird, dann wartest du ein wenig mit dem click, ob er auch etwas näher dahin geht, oder dran schnüffelt oder pfötelt oder was auch immer - und jede Aktion mit dem Dingen clickst du.

Damit lernt er, dass man für viele verschiedene Aktionen ausser starren sein Leckerchen verdienen kann. Wenn du dann demnächst mal den Gegenstand durch was anderes (zum Beispiel den Kochlöffel) ersetzt und vorhast dass er den mit der Nase berührt, dann fängst du an verstärkt die Nasenaktionen zu belohnen, und so weiter...

Aber grade seit ihr da in einer Situation, ähnlich wie das "sitz" das ich mit Narla als erstes geübt hatte. Obwohl du und die Katz jetzt alles richtig macht gibts da kaum einen Ausweg raus - ausser einen Neuanfang.

liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Die Mädels beim clickern

#57

Beitrag von Christiane 57 » Do 22. Mär 2012, 16:51

Juga hat geschrieben:
Christiane 57 hat geschrieben:Wie angehen bei einem Tier -das weder auf Leckerlies/ noch auf ständig Fleisch steht?Eh wenig frisst.
Bei Nüssle leg ich mir die Karten. :? Was könnte noch ein Anreiz sein?

Federangel ?Also Spiel ,nichts zu futtern.
Hallo Christiane

Ich hab mit Gweny das gleiche Problem .
Die beiden Herren sind da so was von interessiert ,nämlich gleich Null :roll:

Rosi,
ich denke unsere lachen sich da eins und denken mach du nur mal,ich schau dir gerne zu.Letztes hat mich das Nüssle regelrecht angeblinzelt. :roll:
Warte nur noch dass er sich vor mir auf den Rücken wirft und mich frech angrinst.

Benutzeravatar
Zauberteufel
Mitglied
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 16:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Claudia

Re: Die Mädels beim clickern

#58

Beitrag von Zauberteufel » Do 22. Mär 2012, 18:21

Hi,hi,hi, wenn Artus drinne ist und ich einen Kulli in der Hand hab ...
manchmal schreibt man ja auch....läuft der mir jetzt hinterher..
und grabscht danach...da gibts doch leckerlis
er wartet gar nicht auf das klickgeräusch.
Also hab ich doch einen schlauen Kater :lol:
Liebe Grüße Claudi mit
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Die Mädels beim clickern

#59

Beitrag von Christiane 57 » Do 22. Mär 2012, 18:38

Naja Claudi,einen verfressenen mit Sicherheit :zwinkern

Benutzeravatar
Xena-Lissy
Mitglied
Beiträge: 3269
Registriert: Do 24. Feb 2011, 10:31
Sagst du uns deinen Vornamen?: Doreen

Re: Die Mädels beim clickern

#60

Beitrag von Xena-Lissy » Do 22. Mär 2012, 19:07

Zauberteufel hat geschrieben:Hi,hi,hi, wenn Artus drinne ist und ich einen Kulli in der Hand hab ...
manchmal schreibt man ja auch....läuft der mir jetzt hinterher..
und grabscht danach...da gibts doch leckerlis
er wartet gar nicht auf das klickgeräusch.
Also hab ich doch einen schlauen Kater :lol:
:lol:

Irgendwie ist er aber wirklich falsch konditionert.

Ich benutze immer den selben Kuli zum Clickern, den benutze ich auch nicht zum schreiben. Den räume ich immer mit der Leckerliedose und den anderen Stift in den Schrank. Kira weiß schon, wenn ich die Whiskasdose rausnehme, dann ist clickern angesagt, bzw. sie merkt es schon, wenn ich die Stühle umstelle. :lol:

Antworten

Zurück zu „Katzen - Erziehung“