Komische Dinge tun meine Katzen in der Nacht

Eigenarten der Fellnasen die man sich manchmal nicht erklären kann.
Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Komische Dinge tun meine Katzen in der Nacht

#11

Beitrag von Bella » So 1. Sep 2013, 16:08

Ich stelle jetzt gerade fest dass eigentlich meine beiden Damen ganz schön lieb zu mir sind, bis auf den Geschrei von Tessa um 5 Uhr morgens wenn der Wecker klingelt und ich nicht raus will und weiter schlafe :wub . Meine kommen abends ganz brav mit ins Bett, ich werde dann erst von Moni ausgiebig geputzt und sie legt sich dann brav hin zum Schlafen neben meinem Kissen. Tessa legt sich daneben , lässt sich ein wenig kraulen und schnurrt dann wie ein Motor.
Lieben Gruß
[ externes Bild ]

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
Zauberteufel
Mitglied
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 16:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Claudia

Re: Komische Dinge tun meine Katzen in der Nacht

#12

Beitrag von Zauberteufel » So 1. Sep 2013, 18:29

Bis 4 Uhr kann ich ungestört schlafen.
Dann kommt Artus und schiebt ,trettelt so lang an mir bis ich auf dem Rücken liege und
er dann zur hälfte auf meinen Bauch liegen kann.
Um 6 Uhr steht er vor meinem Gesicht und tapst mich mit der Pfote solange an bis ich
aufstehe und ihn rauslasse. Zuerst muß ich dann sagen....he, willste raus in den Garten.
Dann rast er sofort an die KK.

Wenn er draussen ist kommt Anni ins Bett und die will immer zwischen meinen Beinen
schlafen, also muß ich eine neue Schlafposition finden ,und dann wird zuerst mal
laaaaaaaaaaaange getrettelt.

Und bevor wir zwei dann aufstehen muß ich zuerst minutenlag über ihren Kopf- Ohren zurückstreichen,
wenn ich da aufhöre tippt sie mich sofort an, also nicht zärtlich sondern schon ganz hart,
dabei schnurrt sie dann ganz heftig.
Wenn ich dann sage....jetzt gibst Frühstück, hol Artus springt sie raus aus dem Bett.

Das ist jeden Tag so und ich muß sagen das ich das auch genieße , da sind mir meine Katzen ganz nah.
Liebe Grüße Claudi mit
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Komische Dinge tun meine Katzen in der Nacht

#13

Beitrag von krummbein » So 1. Sep 2013, 21:37

Ich schließe mich da Claudi an.
4 Uhr ist so der dreh und angel Punkt.
Da kommt unsere Zeitungsbotin und Bobbl muss das erstmal mitteilen.
Aber: da kann ich ihn evtl. mal überzuegen, ins Bett zu kommen.

Wenn ich morgens später aufstehe, so gegen 8, dann kommt Momo -freiwillig- und legt sich auf mich auf meinen Brustkorb und läßt sich durchknuddeln.
Ja, das sind nahe Momente, die ich sonst nie SO habe.
Ich hab mich dran gewöhnt, kann schnell wieder einschlafen und bin relativ :lol: ausgeruht morgens.

Naja, es kommt natürlich vor, dass es nachts regnet, das kommentiert Bobbl natürlich auch und möchte dann SOFORT mit einem Handtuch abgerubbelt werden. (Der dann natürlich pitschnass ist)

Ach das sind wir gewohnt, ein Handtuch liegt griffbereit, dass ist Andreas' Aufgabe :lol:

Ich glaub, ich würd was vermissen, wenn die Nebelkrähe nicht krähen würde...

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4752
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Komische Dinge tun meine Katzen in der Nacht

#14

Beitrag von Sunny73 » Mo 2. Sep 2013, 00:18

Also hier ist es ganz unterschiedlich und kommt maßgeblich darauf an, ob Fortuna zügig zum Bett kommt. Dann ist Ruhe, denn in der Regel legt sie sich dann bei mir in den Arm und wir kuscheln uns in den Schlaf.
Wenn es nicht klappt, ist Theater, weil die Jungs sich in den Weg setzen oder sie ärgern, was mit viel Gekreische von statten geht. Wenn aber alles klappt, ist Friede, Coco legt sich in der Regel lediglich ans Fußende oder auf meine Hüfte. Huggy kommt gelegentlich und wäre gern der Dritte im Bunde, wird von Fortuna aber weggemeckert. Sie hasst es.
Wenn Fortuna nicht da ist, kommt Huggy gern kuscheln, bleibt aber meist nicht lang.
Generell ist es recht ruhig, man lässt uns auch schlafen.
Ganz ganz selten kommt es vor, dass man die Drei rauswerfen muss, so alle 2-3 Jahre mal. :lol:
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9727
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Komische Dinge tun meine Katzen in der Nacht

#15

Beitrag von Joyce&Luna » Sa 26. Okt 2013, 00:30

Und schon ändert sich wieder der Ablauf in der Nacht :D

So bald ich zu Bett gehe, rennt jay schon los und wartet im Bett, dann muss ich erst einmal mit ihm kuscheln.
Nach einer weile geht dieser wieder.
Joyce kommt zur Zeit nicht unter die Bettdecke, aber dafür kommt ganz unerwartet Luna.
Diese Katze hat noch NIE unter der Bettdecke liegen wollen höchstens mal auf die Decke. Oder sie kam in der Nacht auf mir geklettert um mich zu wecken.

Jetzt fordert sie kompletten Körperkontakt von mir, sie legt sich unter der Bettdecke an meinen Bauch und das dollste, sie bleibt die ganze Nacht.
Ich bin jetzt schon mehrmals eingeschlafen wo sie da noch lag.
Am morgen ist sie aber weg, ich wühle wohl zu viel :D

Ich finde das richtig süß von ihr, weil sie nur kurz kuscheln will und sich dann zum schlafen hinlegt und auch Ruhe gibt. :wub
Aber sie weiß auch, dass sie bei mir vor den Jungs Ruhe hat. Sie machen zwar ihren Kontrollgang und schauen wo sie unter der Bettdecke liegt, aber gehen auch wieder :D

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Dark Wolf
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Do 31. Okt 2013, 08:34
Sagst du uns deinen Vornamen?: Nadine
Kontaktdaten:

Re: Komische Dinge tun meine Katzen in der Nacht

#16

Beitrag von Dark Wolf » Mo 7. Jul 2014, 08:00

So, da ich die beiden ja nun auch schon etwas länger habe, kann ich auch etwas dazu schreiben, zudem es heute in der Nacht sehr komisch zu ging...

Aber zuerst zu dem, was Werktags momentan jede Nacht passiert.
Zwischen 01:00 - 03:00 Früh/Nachts, kommt Africa vom Bettende - meistens zwischen oder an meinen Beinen - zu meinem Kopf und Köpfelt mich wach, dabei legt sie sich in meine Armbeuge und tritt mit ihren pfötchen an meine Gesicht. Mit leichten Krallen. Je nachdem ist es sehr unangenehm und dann nehm ich die Pfötchen da auch weg. Allerdings max. 15sec dann steht sie auf, köpfelt, sucht eine andere Position und das spiel geht von vorne los.
Dreh ich mich rum, folgt sie, manchmal liegt sie über meinem Hals, anscheinend bequem XD
Oder sie liegt so blöd an meinem Gesicht, dass ich kaum noch Luft bekomme - bin da sehr empfindlch... wird sie mir zu penetrant oder hört nach ner halben stunde nicht auf, schubs ich sie weg - ich brauch doch auch meinen Schlaf!!!
Dann geht sie zu Lule und kuschelt sich an diese.

Lule liegt im Bett, aber so dass sie mich nicht Berührt und ich sie im Schlaf nicht berühren kann. Allerdings ist sie die erste, die dicht neben mir steht, wenn der Wecker geht *hihi*
Augen auf, Lules Kopf.

Gestern dann war es ganz anders. Rica schlief wie immer an meinen Beinen, plötzlich höre ich ein Miauen. Richtig durchgehend und laut. Eher Melodisch als Protestierend. Zuerst dachte ich, einer der Katzen hat eine Fliege gesehen. Meist Rica, die dann laut Protestiert. Aber Rica spürte ich am Beim. Sie hob den Kopf und lauschte. Dann sah ich Lule nicht. Aber Lule Miaut nicht so laut. Die ist ganz leise, kaum hörbar, ein gaaaanz zartes Stimmchen. Auserdem Keckert sie eher wenn sie eine Fliege sieht, aber nicht rann kommt. In der Zeit ist Africa aufgrsprungen und raus (aus dem Schlafzimmer) gelaufen. Da dachte ich dann, nicht das was passiert ist?
Ich also hinterher. Es war 01:00 in der Nacht.
Wohnzimmer Licht an und Lule blickte über den Rücken zu mir, blinzelte wegen dem Licht, war aber komplett Tiefenentspannt. Ich bin zu ihr hin, hab sie gestreichelt, geschaut ob alles ok ist. Sie rührte sich nicht - was für Lule schon seltsam ist - und blickte dann wieder einfach gegen die Wand... oder zum fenster auf? Keine ahnung.
Jedenfalls hatte sie nichts, so bin ich mit Rica wieder ins Bett. Irgendwann hab ich sie dann nochmal laut Miauen gehört. Wirklich als würde sie Singen - aber sie ist Kastriert und eine Katze!
Naja... heute morgen war der ganze Spug dann vorbei.

Böse feindliche draußenkatze hat nämlich wieder jemanden übels Verdroschen... wobei ich mir heute morgen nicht ganz Sicher war, ob es wirklich eine Katze war, denn die Eichelheere im Garten sind meisterhafte Nachahmer.
Jedenfalls war Africa wieder total erschrocken und hatte als ich aus der Tür gegangen bin wieder einen Fell dass sie gleich viel dicker aussehn lässt XD

Ich hatte mir heute morgen Lule noch mal genauer angeschaut... Keine veränderung... sie ist quitschfidel, springt in ihren morgendtlichen Turnübungen auf den Ball herum und alles ist gut.
Mal schauen ob sie es die kommenden Nächte noch mal macht... Africas Routine kenn ich ja nur zu gut...
XD
Zuletzt bearbeitet von 1 am Dark Wolf; insgesamt 0 mal bearbeitet

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5234
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Komische Dinge tun meine Katzen in der Nacht

#17

Beitrag von Rafael » Mo 7. Jul 2014, 15:42

Hier herrscht auch diese Art von Aktivitaet naechts, wobei ich das meist verschlafe. So seltsam finde ich das Verhalten nicht.
Aber wenn draussen irgendetwas los ist, ein Tier unterwegs etwa, oder ein spannendes Geraeusch, dann haengen meine auch irgendwo und gucken Richtung Fenster, oder sitzen eben direkt am Fenster. Da wird auch gemaunzt, und je nach Ereignis kann es eine Weile dauern.
Selbst wenn ich es sehe, weiss ich im Allgemeinen nicht, was los ist - ich sehe eben schlechter als die Katzen im Dunklen - und das ist es draussen.

Das mit einer anderen Katze draussen wuerde ihr Verhalten, inklusive "singen" und Beschwerde doch erklaeren, oder?

Rafael

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Komische Dinge tun meine Katzen in der Nacht

#18

Beitrag von krummbein » Do 10. Jul 2014, 23:11

Au weia,... ich kann mir gut vorstellen, dass Du erschreckt warst...

In der ersten Zeit hat Barbol nachts im Schlaf alptraummäßig geschrieen, dass ich senkrecht im Bett stand.
:shock: :shock: :shock: :shock:

Echt, ich hab gedacht, dass er lebensbedrohlich krank war, aber er hatte wahrhaftig "nur" einen Alptraum.
Ich hab in viele Male geweckt und er schaute mich ganz normal an *hömm, was n los?*
Ich hab ihn dann in den Arm genommen und geknubblelt, aber das wollte er nicht...

Das hat sich im ersten Jahr echt gebessert, ab und an brüllt er wie am Spieß im Schlaf, aber eher so alle 2-3 Monate, eher noch alle 4 Monate...

Du musst immer denken: du hast eine Gebrauchtkatze.
Da sind im Innern Traumata, die du nicht kennst und abschätzen kannst.

Völlig verrückt:
Momo hat Angst vomr Bürsten, Bobbl hat Angst vor Plastiktüten, die man "öffnet" und vorm Bett.
Was mit den Katzen passiert ist, können wir nicht nachvollziehen, aber erahnen. Und versuchen, sie mit den Ängsten zu konfrontieren.

Ich drücke die Daumen, dass Du die Ängste Deiner Katzen aufspüren kannst.

Liebe Grüße,
berichte weiter,
Susanne

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9727
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Komische Dinge tun meine Katzen in der Nacht

#19

Beitrag von Joyce&Luna » Do 10. Jul 2014, 23:35

Das laute Maunzen mit dem lang anhalten tiefen Ton kenne ich vom Loui, der kann das sehr gut.
Ich rufe ihn dann und sage, komm nach Mama.
Mein altes Mädchen Nicki, konnte das auch jeden Abend, da habe ich auch immer gesagt komm ins Bett und dann war Ruhe.

Aber er maunzt auch so laut, wenn er mal erbrechen muss, aber der Ton ist etwas höher.
Da er öfters so schreit, versuche ich es irgend wann einmal auf zu nehmen. Denn er kann sich damit lang dran halten :D

Die Tatze ständig im Gesicht zu legen, kann er auch sehr gut und das jeden Tag. Es pickt arg und ich mag es gar nicht.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Dark Wolf
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Do 31. Okt 2013, 08:34
Sagst du uns deinen Vornamen?: Nadine
Kontaktdaten:

Re: Komische Dinge tun meine Katzen in der Nacht

#20

Beitrag von Dark Wolf » Di 15. Jul 2014, 08:14

Ja, das waren auch alles Gedanken, die mir durch den Kopf geschossen sind, aber äm... Lule Maunzt nicht... Lule äm... macht eher maahh miiihhh mihihihih ganz ganz leise.
Deshalb war ich so erschrocken, als sie LAUT und STARK 'normal' Miaut/Gemaunzt hat.
Ich schätze, dass etwas am Dach oder auf der Straße war, was sie dazu veranlasst hatte... aber sonst macht sie es nicht. Bei Fliegen und Co an den Wänden sitzt sie nur leise davor und versucht sie mit Blicken zu fangen. Hin und wieder fängt sie an zu keckern.
Das war in der Nacht schon sehr merkwürdig - blieb aber bislang das einzige mal entdeckt.

Lule gibt keinen Ton von sich, wenn sie Kotzen muss. Rica ist die jenige, die dieses 'lololo' vorher macht, oder 'momomamo'.

Werde einfach mal weiter horchen ^^'

Antworten

Zurück zu „Katzen - Verhalten“