Welpenhandel - Tollwutimpfpflicht

Aktivitäten des Menschen - darauf abzielend den Tieren ein artgerechtes Leben zu ermöglichen
Antworten
Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11057
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Welpenhandel - Tollwutimpfpflicht

#1

Beitrag von elmo » Fr 2. Jan 2015, 09:27

Hallo zusammen,

das hatte ich heute in der Post:

AHO Redaktion Kleintiere & Pferde
1. Januar 2015
Tollwut-Impfpflicht für Import-Welpen

welpeaniBerlin (bmel) – Ab sofort dürfen Hundewelpen nur noch nach Deutschland gebracht werden, wenn sie einen dokumentierten Impfschutz gegen Tollwut haben. Das sieht die Verordnung zur Änderung tierseuchenrechtlicher Verordnungen und zur Aufhebung der Sperrbezirksverordnung vor, die Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt in Berlin unterzeichnet hat. „Mit den neuen Regelungen geben wir den Kontrollbehörden ein weiteres Werkzeug im Kampf gegen den illegalen Welpenhandel an die Hand“, sagte Schmidt.

Bisher musste der Nachweis über eine wirksame Tollwut-Schutzimpfung nur für Hundewelpen vorliegen, die zu Handelszwecken transportiert wurden. Privatpersonen, die Welpen transportierten, mussten lediglich plausibel darlegen können, dass ein Welpe keinen Kontakt zu potenziell Tollwut-infizierten Tieren hatte. Mit der neuen Verordnung gilt seit dem 29. Dezember 2014 für private Transporte von Hundewelpen dieselbe Regelung wie für gewerbliche. Hintergrund sind Berichte der Kontrollbehörden, nach denen in der Vergangenheit wiederholt Handelstiere als Heimtiere deklariert und unter den erleichterten Bedingungen des privaten Reiseverkehrs transportiert wurden.

Zum Zeitpunkt der Impfung müssen die Welpen mindestens zwölf Wochen alt sein, der Impfschutz wird 21 Tage nach dem Impftermin wirksam. Erst danach dürfen Hundewelpen frühestens nach Deutschland transportiert werden. Bei privaten Transporten reicht die Dokumentation der Impfung im Heimtierpass aus, bei gewerblichen muss zusätzlich ein Gesundheitszeugnis vorliegen. Die neuen Regelungen gelten auch für Katzen und Frettchen. Sie betreffen den Transport aus anderen EU-Mitgliedstaaten oder Drittstaaten nach oder durch Deutschland.
(c) Copyright Dr. M. Stein, Am Kiebitzberg 10, 27404 Gyhum
WWW: http://www.animal-health-online.de
Quelle:http://www.animal-health-online.de/klei ... lpen/9654/
Das würde bedeuten, dass legal kein Welpe/Kitten mehr transportiert werden kann der/das jünger als 15 Wochen ist.
Wobei ich das irgendwie seltsam finde. Eigentlich hat das schon gegolten. Sowohl bei Ninu als auch bei Rosie musste ich diese Impfung haben, und habe daher darauf gewartet, dass sie "alt genug" war (die Impfung). Eigentlich gab es damals nur die Möglichkeit Katzen mit ihren Müttern gemeinsam zu transportieren, wenn man sie jünger transportieren wollte.

Und - transportiert man eine Katze zu einer Ausstellung (bzw. möchte sie ausstellen) dann gilt auch bisher schon das Gleiche.

Ich bin daher etwas verwirrt und frage mich, wie man dann in Zukunft beispielsweise seine Würfe zum Doc bringen soll (ausser die ganz kleinen, die haben ja eh die Mutter mit).

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5233
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Welpenhandel - Tollwutimpfpflicht

#2

Beitrag von Rafael » Fr 2. Jan 2015, 15:47

hmm, aber da steht doch, das das fuer Import Welpen gilt. Zum TA faehrst Du doch vermutlich nicht ueber die Grenze, nehme ich an? Ich denke, dass soll eine handhabe sein, um den Import der Minis die ins Land kommen (ewa bei Grenzkontrollen) besser kontrollieren zu koennen, so dass der Standardfall, auf dem Wochenmarkt gekauft und mit nach Dt. genommen schwieriger wird... Was mir eine gute Sache zu sein scheint.

Rafael

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11057
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Welpenhandel - Tollwutimpfpflicht

#3

Beitrag von elmo » Fr 2. Jan 2015, 17:37

Hi,

hier übrigens noch mal der Link zur originale Pressemitteilung des Bundesministeriums

http://www.bmel.de/SharedDocs/Pressemit ... elpen.html

steht aber das gleiche drin.

Und das Ganze ist schon ziemlich lustig, ich habe mir die Verordnung mal angeschaut - macht das mal selber:

Quelle:
http://www.bundesrat.de/SharedDocs/druc ... onFile&v=1

Ich kann nun eigentlich nach dem lesen nicht finden, wass so "innovativ" ist. Die einzige Änderung besagt, dass Tollwut mit 12 Wochen geimpft werden darf. Das war vorher 3 Monate ;-).
Irgendwie dachte ich immer Privatleute seien davon ausgenommen (wobei ich meine Katzen, wie gesagt, ja schon nach genau dieser Regelung beim Import habe impfen lassen müssen und nun eigentlich auch "privat" bin).
Einen Heimtierausweis musste man auch schon haben...

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11057
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Welpenhandel - Tollwutimpfpflicht

#4

Beitrag von elmo » Do 8. Jan 2015, 20:33

Hallo,

hier - Tasso hat das Ganze noch mal für "Privatleute" aufbereitet:

http://www.tasso.net/Tierschutz/News/Ne ... wutimpfung

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
andschwa
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: So 16. Nov 2014, 17:54
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Welpenhandel - Tollwutimpfpflicht

#5

Beitrag von andschwa » Do 8. Jan 2015, 20:57

Das scheint auch für Katzen zu gelten. Wir haben uns für eine Katze von einem deutschen Züchter interessiert (sind aus Österreich) und da wurde uns gesagt, dass man die Katze nur legal über die Grenze mitnehmen darf, wenn sie jünger als 12 Wochen ist oder erst nach der Tollwutimpfung mit 16 Wochen.

lg

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11057
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Welpenhandel - Tollwutimpfpflicht

#6

Beitrag von elmo » Do 8. Jan 2015, 21:35

Hallo,

ja - so war das früher auch (ich hab meine Katzen daher auch später importiert da man ja vor 12 Wochen keine Katze bekommt (und ich sie auch nicht hätte haben wollen)).
Aber wenn ich das alles jetzt richtig verstehe dann entfällt dieses "vor 12 Wochen" neuerdings auch.
Aber ich bin mir nicht wirklich sicher, ob das tatsächlich so ist. Denn im Gesetzestext habe ich das nicht gelesen.
Da Tasso aber normalerweise weiss was es so schreibt würde ich vermuten dass es gilt.

Liebe Grüße
Andrea

Antworten

Zurück zu „Tierschutz aktuell“