"Vorstellung/Erfahrungen Tiere vom Züchter"

Hier können Katzen Anfänger ihre Fragen stellen und sich informieren ob sie mit ein oder zwei Katzen zusammen leben wollen.
Antworten
Benutzeravatar
Christiane 57

"Vorstellung/Erfahrungen Tiere vom Züchter"

#1

Beitrag von Christiane 57 » Mi 31. Okt 2012, 19:44

Hier der Thread für Erfahrungen mit einem Tier aus Züchterhand [ aus eingetragener Cattery]

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11057
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: "Vorstellung/Erfahrungen Tiere vom Züchter"

#2

Beitrag von elmo » Mi 31. Okt 2012, 20:23

Hallo,

ich habe bisher drei Katzen von Züchtern gekauft und habe eigentlich durch die Bank keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Leider ist eine meiner Katzen, Pia , sehr jung gestorben (an FIP, also nichts, das ich der Züchterin anlasten würde) , daher kann ich nicht sagen, wie sie vom Wesen her geworden wäre, hätte sie als ausgewachsene Katze bei uns gelebt. So lange sie lebte war sie unglaublich liebevoll, herzlich, zärtlich und Mensch und Katz gegenüber sozial (die einzige Katze hier die jemals einen "Draht" zu Narla bekommen hat).

Die beiden anderen Katzentiere sind zu uns Menschen unglaublich freundlich, es ist manchmal fast peinlich wie sie einen anhimmeln und was sie alles tun um uns Menschen glücklich zu machen. Sowohl Rosie als auch Ninu sind von stabiler Gesundheit, nur Rosie hat leider einen Hang zu Zahnstein und muss ab und zu damit zum Tierarzt. Krank war sie mit ihren 8 Jahren nie.
Ninu hat leider ab und an eine Verletzung (was aber nun eher mit seinem (Rüpel-)Alter als mit seiner Gesundheit zu tun hat) und ist ansonsten auch gesund, freundlich und ein total netter Kerl.

Unsere "Züchterkatzen" sind anderen Katzen gegenüber freundlich (Ninu) bzw. unfreundlich (Rosie) hier denke ich kommt einfach die unterschiedliche Sozialisation in der Kindheit zum tragen (Ninus Züchterin hat ihre Kitten im Wohnzimmer aufgezogen, dort hatten sie Kontakt zu allen anderen Katzen des Hauses, Rosies Züchter haben jede Katze mit Wurf in einem Zimmer separiert, so dass sie nur Kontakt zu Wurfgeschwistern und der Mutter hatten. In beiden Fällen haben die Züchter aber viel Zeit mit den Würfen verbracht, so dass sie Menschen gegenüber optimal sozialisiert wurden. Beide Katzen sind total einfach zu handeln (eh liebt unser TA unsere Abys - weil sie sogar zu ihm immer freundlich sind) und beissen, kratzen oder ärgern uns Menschen natürlich niemals - selbst wenn wir sie ärgern würden, dann käme da nichts zurück.

Ich habe zuvor erst eine Hauskatze besessen (von insgesammt 10 verschiedenen Katzen die MEINE waren) die annähernd so "zuverlässig" in ihren Reaktionen uns Menschen gegenüber war wie die beiden. Ninu konnte man sogar als er potent war aus einem Katerkämpfchen rausfischen (wozu ich niemandem raten würde sonst) ohne dass man selber Blessuren davontrug.

Von den Katzen die hier geboren sind schreibe ich nicht, die hab ich ja nicht beim Züchter gekauft ;-).

Über die Katzen, die Leute hier gekauft haben und die noch dort leben, habe ich bisher eigentlich nur positives Feedback bekommen (ist ja eigentlich auch klar - sonst würden die Leute das Feedback kaum geben) jedenfalls in den Fällen wo mir die Leute die Katzen nicht zurück gegeben haben (wobei das in der Regel nicht wegen "Bosheit" der Katzen war sondern aus den diversen anderen Gründen).
Das schönste Kompliment habe ich von einer Frau bekommen, die fast ihr ganzes Leben im Katzenschutz arbeitet und einen Kater hier als Kumpel zu einem Hauskater gekauft hat. Nach einem Jahr hat sie einen zweiten gekauft und mir (etwas verschämt) gestanden, dass sie den Abys absolut "verfallen" sei und immer wieder Abys haben möchte - weil sie einfach so unglaubliche Wesen hätten (dabei finde ich deren Hauskater übrigens absolut herzig).

Liebe Grüße
Andrea
Zuletzt geändert von elmo am Mi 31. Okt 2012, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Der Übersichtlichkeit halber Links zu den Katzen auf meiner HP eingefügt

Benutzeravatar
Taggecko
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: Fr 11. Mai 2012, 23:58
Sagst du uns deinen Vornamen?: Eva

Re: "Vorstellung/Erfahrungen Tiere vom Züchter"

#3

Beitrag von Taggecko » Do 1. Nov 2012, 12:38

Ich kann über 4 Katzen vom Züchter berichten, erstmals meine Aby Dame Kiki, Mutter von Garfield, wir haben sie als Jungtier mit einem Jahr bekommen, sie war unglaublich Menschen zugewandt, schmusig, unkompliziert und ist 18 Jahre alt geworden, hatte im Alter einen Gesäugetumor.
Mein PT habe ich von einem jungen Paar, die unter dem Namen einer anderen, sehr seriösen Cattery einen sozusagen aushäusigen Wurf hatten, diese haben hier sehr zurückgezogen gelebt, ob das der Grund ist, daß PT anfänglich etwas scheu bei Fremden war, weiß ich nicht, ist evtl sein Charakter.
Jetzt ist er 7 Jahre, gesund , sehr sozial zu Mitkatzen, und zu uns sehr verschmust.
Lucy habe ich von einer Züchterin , welche 2 Kleinkinder hatte, ob ihr deswegen vor nix graust- sie ist Miss Motz, liebt ihre Tochter und PT, meinen Pflegekater Max hat sie über 5 Monate einfach gehasst, sie ist jetzt 6 Jahre, hat Forl, Zähneputzen würde bei ihr nicht gehen, sowas mag sie nicht.
Mein Pflegling Max - der jetzt leider nicht mehr da wohnt- ist mit Menschen sehr unkompliziert, lässt sich super gut handeln, Krallen schneiden, Zähneputzen, springt beim TA aus dem Kennel und schmust mit der TÄ.
Zu Katzen ist er wohl zu defensiv, so daß er zweimal in einer Gruppe in eine Opferrolle reingekommen ist.
So muss ich sagen, daß meine gut zwanzig Jahre Katzenzofe recht unkompliziert und GsD nicht von schlimmen Erlebnissen geprägt waren.
Grüße von Eva

Benutzeravatar
Xena-Lissy
Mitglied
Beiträge: 3269
Registriert: Do 24. Feb 2011, 10:31
Sagst du uns deinen Vornamen?: Doreen

Re: "Vorstellung/Erfahrungen Tiere vom Züchter"

#4

Beitrag von Xena-Lissy » Fr 2. Nov 2012, 10:20

Der einzige der hier je von einem Züchter gekommen ist ist Vico und wird auch vermutlich der letzte sein.

Vico ist ein sehr gutmütiger und ruhiger Kater nur mit dem kuscheln hat er es nicht so. Da ich nie persönlich bei der Züchterin gewesen bin, kann ich auch nicht viel darüber ezählen. Ich meine die Mutter zog ihre Kitten im Katzenzimmer auf oder durften zumindest nicht immer in die ganze Wohnung. Die Züchterin erzählte meinen Eltern auf die Frage hin was er denn macht, wenn sie den Tag über arbeiten sind, das er schlafen würde da BKH eh recht ruhige Tiere sind und viel schlafen. Es störte die Züchterin nicht das Vico alleine leben würde. Eigentlich war Vico ja schon an jemanden anderen vergeben, doch durch einen Todesfall in der Familie wollten sie erstmal keine Katze aufnehmen und entschieden sich aus dem nächsten Wurf ein Kätzchen zunehmen. Und so war der Vico noch zuhaben. Meine Eltern riefen dort an, fuhren vorbei, unterschrieben den Vertrag, ich bin mir gerade nur noch sicher ob sie ihn gleich mitgenommen haben oder erst am nächsten Tag.
Die Internetseite von der Züchterin überzeugt mich aber auch nicht so wirklich. Da sind keine vergangenen Würfe zusehen und es ist alles ein bisschen undurchsichtig. Es scheint auch bei den Würfen nicht alphabetisch geordnet zuzugehen, was ja nicht zwingend notwendig ist, aber so hat man überheupt kein Gefühl wieviele Würfe schon geboren wurden.

Ich persönlich würde von der Züchterin kein weiteres Tier kaufen, aber auch nicht von anderen Züchtern.

Benutzeravatar
Juga

Re: "Vorstellung/Erfahrungen Tiere vom Züchter"

#5

Beitrag von Juga » Fr 2. Nov 2012, 14:49

Ich hab Züchterkatzen

Unsere erste Perserkatze war damals (1979) ein "Notkauf " aus einem Zooladen von einem ausländischen Züchter.
Sie wurde ,fast ohne Probleme, 16 Jahre alt .

Die zweite Miez,unsern Perserkater Indi holten wir direkt von der Züchterin,machte alles einen sehr guten Eindruck ,und wir hatten auch ab und zu noch Kontakt mit ihr .
Er war allerdings sehr anfällig für Erkältungskrankheiten ,auch war sein Näschen innen etwas verwachsen ,wodurch er manchmal leider etwas Atemschwierigkeite hatte.
Im Alter von ca 8 Jahren stellte sich dann heraus ,dass er CNI hatte.

MC-Maus Francis kam aus einem sehr chaotischen Züchterhaushalt :wink: aus unserer Nähe ,war aber, bis sie mit 12 Jahren Krebs bekam ,immer kerngesund .

Für Maiky sind wir einfach 350 Kilometer zum Züchter gefahren :lol: ,ich hatte mich im I-Net in ihn verliebt :oops: ,
er ist halt ein richtiger Perser ,mit den ganzen Allüren dieser Rasse :wink: ,aber sonst nur lieb .

Joschi durften wir uns beim Züchter nur ansehen ,
er wurde uns dann eine Woche später von der Züchterin gebracht ,sie wollte nämlich
a;wissen wo er hinkommt
b;wir die Reaktionen der Katzen untereinander sind .
Da alles OK war ,konnte er bleiben .
Wir sind auch heute noch in Kontakt miteinander.

Ich hatte im Nachhinein gesehen,wirklich sehr viel Glück ,damals wußte ich es nicht besser,heute würde ich das nicht mehr so handhaben .

Die Cattery von Joschi gibt es immer noch ,sie hat auch einen guten Namen .
Bei ihr würde ich sogar wieder ein Tier kaufen .

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9727
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu "Vorstellung Erfahrung mit Tieren vom Züch

#6

Beitrag von Joyce&Luna » Sa 3. Nov 2012, 00:44

Ich habe ja zwei Rassekatzen und ich habe mit beiden Züchter sehr gute Erfahrung gesammelt.

Es war dort sauber und die Jungtiere waren mit in der großen Gruppe.
Joyce Züchterin hat leider mit der Zucht auf gehört, aber sie hat auch alle ihre Katzen behalten.
Von Jay der Züchter, der züchtet noch weiterhin, auch dort war es alles schon sauber trotz zwei Potente Kater.
Auch wenn der eine Kater wo wir da waren was markiert hat, wurde dies direkt behandelt und man hat nichts mehr gerochen. Die haben aber auch ein Paradies für ihre Katzen geschaffen. Zwei sehr große Gehege wo sie Tag und Nacht raus können und der Innenbereich ist voll auf die Katzen eingestellt.

Also ich kann mich über meine Züchter nicht beklagen. Aber ich habe mir zwei Wünsche mit beiden erfüllt.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Antworten

Zurück zu „Katzen - Anfänger“