Magen-Darm Futterrezept

Schonkost / Diät bei Magen - Darm - Problem
Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Magen-Darm Futterrezept

#1

Beitrag von krummbein » Fr 29. Jul 2011, 10:27

Mit Absprache der Tierklinik,

die Momo (Magenschleimhautentzündung/Gastritis) und

den Barbol (Darmentzündung nach langem Giardienbefall)

behandelt haben, habe ich nachstehendes Rezept mit den Tierärzten abgesprochen.
Vorgabe der Tierärzte:
  • fettarm
  • helles Fleisch
  • KEIN REIS bei Flüssigkeitsverlust durch brechen und/oder Durchfall, da Reis die Flüssigkeit dem Körper entzieht
  • Kochsalz
Weitere Supplemente befand die Tierklinik für kurzfristige Fütterung für nicht wichtig.

Ich hab noch Möhre hinzugefügt und mit Fellini Complete (trotzdem) supplementiert.
  • 200g Hühnerbrustfilet kleingewürfelt(~1 großes Stück)
  • 20g Möhre (fein gehackt)
  • 1g Salz
  • 1/2 bis 1 Tasse Wasser
Alles in einem Topf garkochen.
In kaltem (!) Zustand kurz vor dem Abbieten mit Felini Complete vermischen.
(Auf gar keinem Fall irgendwelche Supplemente wie Vitamine oder Taurin mitkochen!)

Bei Zwangsernährung (Momo mit Gastritis, MIT ABSPRACHE MIT DER BEHANDELNDEN TIERÄRZTIN!) das Ganze pürrieren und evtl. noch Wasser hinzufügen, auf eine Einwegspritze ziehen und einschleichend (am Anfang ganz wenig, dann immer mehr werdend) verabreichen.

Bei Momo hatte ich mir an dem entsprechenden Wochenende einen Zeitplan erstellt.

Bei abklingenden Sympomen kann dann das gewohnte Fressen langsam wieder eingeschlichen werden. Abrupte Futterumstellung auf "normal" kann unter Umständen wieder zu Verdauungsprobleme führen. (Auch eine Empfehlung der Tierklinik)

Bei länger anhaltendem Durchfall oder Erbrechen sollte unbedingt der Tierarzt hinzugezogen werden.

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11036
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Magen-Darm Futterrezept

#2

Beitrag von elmo » Fr 29. Jul 2011, 10:40

Hallo,

das finde ich jetzt wirklich besser als das Rezept von Christianes TA - aber vielleicht kann man die beiden Threads zusammenführen?

Ich würde aber bei einer Katze die sonst kein Felini Complete (oder ähnliches) bekommt dann bei Durchfall geben - ist aber meine private Meinung (ich lasse sogar die gewohnten Supplemtente hier grösstenteils für wenige Tage weg, da oft einiges an Füll und Geschmacksstoffen dortdrinnen enthalten ist).

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Magen-Darm Futterrezept

#3

Beitrag von krummbein » Fr 29. Jul 2011, 11:25

Ja, Du hast recht, anstelle von Felini Complete kann man auch ganz schmal supplementieren, etwa mit gemörserter (Biohuhn) Eierschale =Calcium (unsere Eier kommen vom Pappa meiner Freundin, die sind definitiv "Bio") und reinem Taurin.
Zu der Menge, die dann hinzugefügt werden muß, muß ich noch recherchieren.

Zu Felini Complete
Auszug/Zitat zooplus zu Felini Complete
Zooplus hat geschrieben:Felini Complete

Ergänzungsfuttermittel zum Supplementieren von rohem und gekochtem Fleisch, mit Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Taurin, frei von Füllstoffen, hypoallergen - inklusive Messlöffel
Inhalt:
Zooplus hat geschrieben: Vitamin A (800.000 IE/kg), Vitamin D3 (20.000 IE/kg), Vitamin E [a-Tocopherolacetat] (5.500 mg/kg), Vitamin B1 (320 mg/kg), Vitamin B2 (160 mg/kg), Vitamin B6 (240 mg/kg), Vitamin B12 (1.650 µg/kg), Pantothensäure (720 mg/kg), Biotin (10.000 µg/kg), Nicotinamid (1.300 mg/kg), Folsäure (52 mg/kg), Eisen [Sulfat] (2.400 mg/kg), Kupfer [Sulfat] (160 mg/kg), Mangan [Sulfat] (224 mg/kg), Zink [Sulfat] (900 mg/kg), Jod [Ca-Jodat] (42 mg/kg), Taurin (100.000 mg/kg).
und ganz wichtig finde ich den Nachsatz
Zooplus hat geschrieben:Aufgrund der gegenüber Alleinfuttermitteln höheren Gehalte an Vitamin A, D3 und Spurenelementen darf dieses Ergänzungsfuttermittel an Katzen nur zu 5% der Tagesration verfüttert werden.

Felini Complete ist ausschließlich für die Zubereitung einer Futterportion aus reinem Fleisch konzipiert und darf nicht als zusätzliche Ergänzung unter ein Alleinfutter (z.B. Dosenfutter) gemischt werden.
Ich bin mir völlig im Klaren, das Felini Complete nicht das nonplusultra auf Dauer (!) darstellt.
Bei echten Rohfütterern steht dies sogar der Fütterung im Weg, weil ja nicht nur Muskelfleisch angeboten werden soll, sondern auch Innereien (die ja schon fettlösliche Vitamine mitbringen). Dann würde man langfristig überdosieren.


(Ich würd nie auf den Trichter kommen [was ist das eigentlich für eine komische Redensart?], bei Rohfütterung mich komplett auf dieses Produkt zu verlassen.
Ich bin völlig überzeugt, dass Rohfütterung, gerade bei meinen beiden, das Beste wäre, alleine, ich hab Angst. Nicht vor der Arbeit, sondern, dass ich was falsch mache und sie krank füttere. Was ansich quatsch ist, da wir in den 80er Jahren schon 1 Hund und 2 Katzen rohgefüttert haben mit "Supplement": Manzinger Hundeflocken und die Katzen sind uralt geworden. Aber das ist ein anderes Thema)


Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11036
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Magen-Darm Futterrezept

#4

Beitrag von elmo » Fr 29. Jul 2011, 11:29

krummbein hat geschrieben:Ja, Du hast recht, anstelle von Felini Complete kann man auch ganz schmal supplementieren, etwa mit gemörserter (Biohuhn) Eierschale =Calcium (unsere Eier kommen vom Pappa meiner Freundin, die sind definitiv "Bio") und reinem Taurin.
Zu der Menge, die dann hinzugefügt werden muß, muß ich noch recherchieren.
das ist ziemlich einfach, ich würde ganz "normal" supplementieren, das wäre für Eierschale 5 g und für Salz ebenfalls 5 g und für Taurin 1g pro Kilo Futter.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Magen-Darm Futterrezept

#5

Beitrag von krummbein » Fr 29. Jul 2011, 11:44

Danke für die Dosierung.

Aber für die geringe Menge bei der Schonkost wäre dann auf jeden Fall eine Diätwaage angebracht, die im 0,5g oder besser noch im 0,1g Bereich arbeitet.

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11036
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Magen-Darm Futterrezept

#6

Beitrag von elmo » Fr 29. Jul 2011, 16:42

Hab ich ja ohnehin hier - ich finde die auch ganz praktisch beim Entwurmen - da kauf ich nämlich einmal ne Portion Pferdewurmmittel und wieg das dann für die Katzen auf der Feinwaage ab.

Wenn du eine suchst - hier gibts die recht günstig und ich hab erst die zweite in zehn Jahren in Benutz:

http://www.tomopol.de/

Rohfüttern ist übrigens wirklich gar nicht so schwer wie dir das scheint, hast du dir schon mal die Druckversion von Margitta ausgedruckt und vor nem warmen Kaminfeuer gelesen:
http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html

Liebe Grüße
Andrae

Benutzeravatar
Polly
Mitglied
Beiträge: 884
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 14:57

Re: Magen-Darm Futterrezept

#7

Beitrag von Polly » So 31. Jul 2011, 18:09

Susanne,

ab wann hast du denn wieder normal gefüttert?? Und wie hast Du das normale Futter wieder "eingeschleicht"?
Liebe Grüße
Polly + Monty
mit Seelenkatze Molly ganz fest im Herzen!

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Magen-Darm Futterrezept

#8

Beitrag von krummbein » So 31. Jul 2011, 18:21

Polly hat geschrieben:Susanne,

ab wann hast du denn wieder normal gefüttert?? Und wie hast Du das normale Futter wieder "eingeschleicht"?
Warte...Donnerstag war in der TK (AB usw..)....Dienstag danach habe ich esslöffelweise (erst 1 El pro Portion, dann 2 EL,....dann komplett normales Futter) das normale Futter untergemischt.
Das meinte ich mit einschleichen.

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Polly
Mitglied
Beiträge: 884
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 14:57

Re: Magen-Darm Futterrezept

#9

Beitrag von Polly » So 31. Jul 2011, 18:27

Hattest Du denn auch Extra-Futter vom TA???

Oder hast Du nur dieses gekochte Huhn gegeben?? Und dann gekochtes Huhn + langsam normales Futter?

Fragen über Fragen, ich hoffe, ich nerve Dich nicht...
Liebe Grüße
Polly + Monty
mit Seelenkatze Molly ganz fest im Herzen!

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Magen-Darm Futterrezept

#10

Beitrag von krummbein » So 31. Jul 2011, 18:48

Polly hat geschrieben:Hattest Du denn auch Extra-Futter vom TA???

Oder hast Du nur dieses gekochte Huhn gegeben?? Und dann gekochtes Huhn + langsam normales Futter?

Fragen über Fragen, ich hoffe, ich nerve Dich nicht...
Kein Extra Futter vom TA.
"Hier" würde es Hill's geben, wenn der TA/die TK es durchziehen würde.

Nein, ich habe nur das gekochte Huhn gefüttert. Und dann mit ihrem üblichen NaFu eingeschlichen.

(Ich hab auch kein Futter vom TA aufgezwungen bekommen).
Das Einzige Mal, als ich TA Futter mitgenommen habe, war es auf mein Bitten ein hochkaloriöses Pastenzeugs von hill's nach Tatzes OP, weil der so gar nicht futtern wollte.

Liebe Grüße,
Susanne

Antworten

Zurück zu „Futterrezepte bei Problemkatzen“