Peilsender für Katzen, was ist machbar?

Für alle Freigänger Katzen oder ist es doch besser ein gesicherten Katzen Auslauf?
Benutzeravatar
andschwa
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: So 16. Nov 2014, 17:54
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#51

Beitragvon andschwa » Mi 17. Dez 2014, 18:58

Hallo!
Hab für unsere Kater jetzt auch den Loc8tor (gebraucht) gekauft aber noch nicht ausprobiert, da sie noch etwas zu jung sind, um raus zu dürfen. Wir wohnen in einer Einfamilienhaussiedlung, also rundherum Häuser. Wie weit funktioniert das dann?
Legt ihr das Band den Katzen nur dann an, wenn sie raus gehen oder dauernd?
Der Thread ist ja schon älter, gibt es in der Zwischenzeit schon Alternativen?

lg und danke!

Benutzeravatar
Bella
Mitglied
Beiträge: 3023
Registriert: Do 23. Aug 2012, 20:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sabrina

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#52

Beitragvon Bella » Mi 17. Dez 2014, 20:23

Andrea,

bist du den überhaupt sicher dass deine Kater in den Freigang dürfen? Ich kenne eigentlich keinen Züchter der Rassenkatzen in den ungesicherten Freigang verkauft. Da musst du evtl . nachfragen bevor du sie rauslässt, normalerweise steht es ganz ausdrücklich im Kaufvertrag drin. Weil wenn sie einmal Draußen sind, kannst du sie nicht mehr einsperren. Ehrlich gesagt würde ich keine Katze mehr in den ungesicherten Freigang rauslassen, dass ist zu gefährlich und solchen schöne Bengalen könnte jeder einsacken und die sieht ihr nie wieder.
Lieben Gruß
Bild

Ich bin der Sklave meiner Katzen.

Benutzeravatar
andschwa
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: So 16. Nov 2014, 17:54
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#53

Beitragvon andschwa » Mi 17. Dez 2014, 20:54

Wir haben den Züchtern gesagt, dass unsere Katzen raus dürfen, weil wir es nicht schaffen, dass im Haus immer alles gesichert ist - da gibts Terassen und viele Türen und Fenster ebenerdig aber auch einen großen Garten...
Von daher gibts kein Problem. Unsere Gegend ist auch halbwegs sicher, was den Verkehr betrifft. Unsere vorherigen Katzen starben im relativ hohen Alter von fast 15 Jahren.
Vor Diebstahl habe ich natürlich Angst aber der Braune würde nie zu Fremden gehen, der ist ziemlich argwöhnisch und der Silberne könnte auf den ersten Blick von der Fellzeichnung her auch als Hauskatze durchgehen. So hoffe ich mal, dass Diebe kein Thema sind...

lg

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11015
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#54

Beitragvon elmo » Mi 17. Dez 2014, 21:32

Hi,

ihr habt zwei Züchter gefunden die in ungesicherten Freigang verkaufen?

Ich kann dir nur sagen - von den wenigen Katzen die ich verkauft habe haben sich zwei Käufer nicht an die Abmachung gehalten den Katzen keinen Freigang zu geben. Beide hatten schon zuvor Hauskatzen. Und in beiden Fällen ist die (bzw. ist eine) Katze innerhalb von weniger als einem Jahr abhanden gekommen und wurde niemals mehr gesehen. Eine davon hätte sich zwar von jedem einsammeln lassen - die andere aber keineswegs.

Da würde ich an deiner Stelle noch mal drüber nachdenken - es gibt viele Möglichkeiten seine Katzen sicher zu halten.

Wobei natürlich der Vorteil von Bengalen ist, dass sie nicht jeder gleich als Rassekatze erkennt.
Ich bin aber dennoch erstaunt über eure Züchter.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
andschwa
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: So 16. Nov 2014, 17:54
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#55

Beitragvon andschwa » Mi 17. Dez 2014, 22:47

Ja, wir waren bei einigen Züchtern und Freigang schien bei den meisten kein Problem zu sein. Ich verstehe auch nicht wirklich, warum manche Züchter das nicht erlauben, die Entscheidung sollte doch beim Käufer liegen.
Ob Freigang oder nicht ist ja eine Grundsatzdiskussion und sollte nicht von der Rasse abhängen. Eine überfahrene Hauskatze ist für den Besitzer sicher genauso ein Verlust wie eine überfahrene oder gestohlene Rassekatze.

Wir versuchen natürlich unseren Garten soweit abzusichern, dass die Katzen drinnen bleiben, ob uns das gelingt, wird sich zeigen...

Aber wir schweifen vom Thema ab ;-)

lg

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#56

Beitragvon krummbein » Mi 17. Dez 2014, 22:55

Hallo!
Also beim Peilen sollte man den Katzen UNBEDINGT Gummibandhalsbänder umlegen..Ganzganzganz wichtig.

Das Loc8tor Dings ist immernoch momentan von der Leichtigkeit, als auch vom Preis-Leistungsverhältnis das günstigste.

Es gibt nun tatsächlich leichtere GPS/GSM Sender (man muss auf jeden Fall eine SIM Karte reinstecken, die eine SMS flat hat), die auch vom Preis her ok sind.

Ob sie was taugen, weiß ich nicht.

Hier der Link, ich beobachte das seit ca. 2 Monaten
http://www.pearl.de/a-PX3800-1511.shtml ... peilsender
bzw. hier mit Halterung und Halsband
http://www.pearl.de/a-PX3865-1511.shtml ... peilsender

20g finde ich ok.
das wäre bei einer 4 kg Katze so wie bei einem 70kg Menschen 350 g Mitschleppgewicht.

Andererseits, versehentlich rausfitschen kann ich nachvollziehen, aber Vollfreigänger...
Als ich meinen Garten eingezäunt habe, haben mich meine katzenbesitzenden Nachbarn ausgelacht, nun haben sie selber eingezäunt und sind nun sehr viel glücklicher.
Gut, der Nachbarskater hat Diabetes, und braucht tgl. 2 mal Insulin, das ist schon ne Hausnummer..
Kannst Du nicht eine Art Voliere bauen?

Ich meine das nicht mit einem wedelnden Finger...sondern als Frauchen, was nächte-tagelang nach einem Kater gesucht hat, schlaflose Nächte und verheulte Augen incl.
Das wünsche ich wirklich, wirklich niemandem...

Das nonplusultra ist immer noch die Wichman Lösung, siehe Eingangspost. Teuer aber sehr effektiv.

Wenn Du zu dem lo8tor noch Fragen hast, her damit, ich bin da wirklich firm drin.

Liebe Grüße,
Susanne
*edit*
"Diesen" Kater musste ich dann als Unfallopfer noch begraben.. in einer Tempo 30/10 Zone

Das nur als Erklärung, warum ich so reagiere...
Zuletzt geändert von krummbein am Mi 17. Dez 2014, 23:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#57

Beitragvon krummbein » Mi 17. Dez 2014, 23:03

offtopic:
den Garten Katzensicher einzäunen.
Frau "Kattepukkel" hat mal einige (u.a. meine :oops: ) Lösungen als Linksammlung gespeichert.
Zu finden hier:
http://www.kattepukkel.de/html/beispiele.html

Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11015
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#58

Beitragvon elmo » Do 18. Dez 2014, 20:04

Hi,

darf ich noch ganz kurz fragen ob deine Buben "Papiere" haben? Das möchte ich nur als Info um mir ein "Bild" von der Bengal-Vereins-Züchterszene machen zu können (ich war davon eigentlich ausgegangen, weil du ja von Züchtern gesprochen hast). Bei den Abys würdest du in ganz Deutschland nämlich nur ausgesprochen wenige (Vereins-)Züchter finden der seine Katzen in Freigang abgibt, zumindest habe ich noch keinen gesprochen bzw. anders mit ihm kommuniziert.
Gut, Bengalzüchter gibts nun häufiger, aber das ist ja eigentlich kein Grund dass sie "als Masse" anders drauf sind.

Um aber mal auf das Sicherungs-Problem zurück zu kommen. Es gibt ja auch die Möglichkeit mit dem "invisible Fence" zu arbeiten, das geht allerdings nur, wenn euer Grundstück eine "ordentliche" Grenzmarkierung überallhin hat. Wenns einfach so "ausläuft" dann eher nicht (bzw. dann finde ich das etwas unfair).


Liebe Grüße
Andrea
Zuletzt geändert von elmo am Do 18. Dez 2014, 20:07, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
andschwa
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: So 16. Nov 2014, 17:54
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#59

Beitragvon andschwa » Do 18. Dez 2014, 22:42

Hi,
ja unsere Bengalen haben Papiere und wir haben sie auch von seriösen Züchtern ;-)
Wir sind grad am überlegen, ob es möglich ist, unseren Garten zu sichern aber bei Bengalen ist das mit dem Zaun nicht so einfach, da die ziemlich hoch springen können. Den "invisible Fence" kenne ich nicht, hast du da mehr Infos?

lg

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#60

Beitragvon krummbein » Do 18. Dez 2014, 23:03

Hallo Andrea, ich versuche es mal zu erklären.
Bei dem invisible fence bekommen die Katzen Halsbänder umgelegt, die einen leichten Stromimpuls auslösen, sollten sie über ein im Boden vergrabenes Kabel ( invisible fence =unsuchtbare Grenze) laufen.
Man findet ihn hier: http://www.tierzaun.de/shop/index.php?cPath=40

Hast Du Dir mal die Linksammlung bei Kattepukkels angeschaut?

Liebe Grüße,
Susanne


Zurück zu „Katzen - Freigang“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast