Peilsender für Katzen, was ist machbar?

Für alle Freigänger Katzen oder ist es doch besser ein gesicherten Katzen Auslauf?
Benutzeravatar
Josy1988
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:22
Sagst du uns deinen Vornamen?: Josy

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#181

Beitrag von Josy1988 » Sa 16. Jan 2016, 18:24

das ist echt bitter, finde ich.
Oh Mist, das tut mir leid... :twisted: :knuddel
Danke für das Mitgefühl :wink:
Kannst Du nicht blingbling irgendwie verschlauchschrumpfen?
Am Anfang hatte ich den ja verschrumpfschlaucht, in erster Linie als zusätzlichen Wasser-Schutz. Da hatte ich dann auch gleich nen kleinen Zettel mit Adresse hinter gesteckt. Wäre jetzt evtl. auch praktisch gewesen... :roll:
Aber alles was Schrumpfschläuchen oder Tesa etc zu tun hat, erhöht dann gleich wieder Tüffels "Störfaktor". Nur mit Halsband und Sender kam er ja dann irgendwann ganz gut klar.

Aktuell ist er nun jedenfalls wieder "oben ohne", was ihn natürlich freut :lol:

Und ich bin nun echt am zweifeln, ob ich es riskieren soll, es mit meinem zweiten Miaufinder noch mal zu probieren.
Immerhin trug er den Sender erst seit ca. 1, 5 Monaten wirklich durchgängig und in der Zeit hat er ihn zweimal verloren und nun ist eben komplett weg.
Also keine allzu gute Statistik... :frown:
Das Halsband weniger leicht öffnen-bar machen, will ich auf keinen Fall, das war jetzt schon wirklich ganz an der Grenze des für mich vertretbaren... :oops:

Also die Josy ist mal wieder ratlos... :lol:
Für das Geld für einen einzelnen Miaufinder-Sender könnte ich mir halt auch nen kompletten Girafus mit gleich 4 Sendern kaufen... ::?
Und nen Miaufinder mit einem Sender bekomme ich wohl noch besser verkauft als ein Empfangsgerät ohne Sender ::?

Da hätte ich zumindest nicht mehr das Antennen-Problem.

Wenn ich nun aber den Cat-Life-Verschluss nehmen würde, müsste ich den dann auch abkleben, der ist ja auch silber. :roll:

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9666
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#182

Beitrag von Joyce&Luna » Mo 18. Jan 2016, 16:07

So ein GPS Mikrochip für unter die Haut wäre vielleicht für die Tier praktischer.
Nur wie bekommt man so etwas wieder auf geladen.

Ich weiß gar nicht ob es überhaupt so etwas gibt.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#183

Beitrag von krummbein » Mo 18. Jan 2016, 23:30

Joyce&Luna hat geschrieben:So ein GPS Mikrochip für unter die Haut wäre vielleicht für die Tier praktischer.
Nur wie bekommt man so etwas wieder auf geladen.

Ich weiß gar nicht ob es überhaupt so etwas gibt.

Anke
Nein, so was gibt es nicht. Der Chip in der Katze ist passiv, das heißt, der sendet nicht. Diese Chipklappen sind aktiv und scannen UNMITTELBAR, also in kurzer Distanz. Auf mehr als 30cm funktioniert das nicht mehr. Dann müßte man schon einen aktiven Scanner bauen, der warscheinlich definitiv krebserregend ist wegen der Strahlung, von der Energie gar nicht zu sprechen.

So wie der neue Reisepass. Gleiches System.


Ach je,...Josy,...blöd...so eine Entscheidung zu treffen.

Bauchgefühl meinerseits: Miaufinder ist zwar teurer, aber zuverlässiger....
Aber ich bin eigentlich nicht mehr up to date..ich kann mich irren..

Kannst Du noch mal mehr über den Girafus schreiben?

Liebe grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9666
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#184

Beitrag von Joyce&Luna » Di 19. Jan 2016, 01:28

Geben tut schon so was, aber ich weiß nicht ob es so etwas mal geben wird für unsere Katze.

http://lupocattivoblog.com/2013/08/10/d ... rfid-chip/

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Josy1988
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:22
Sagst du uns deinen Vornamen?: Josy

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#185

Beitrag von Josy1988 » Di 19. Jan 2016, 17:20

Bauchgefühl meinerseits: Miaufinder ist zwar teurer, aber zuverlässiger....
Aber ich bin eigentlich nicht mehr up to date..ich kann mich irren..

Kannst Du noch mal mehr über den Girafus schreiben?
Vorteile vom Girafus sind: Blinken, Piepsen aus Anforderung, keine Antenne. Gerade letzteres würde die Halsband-Näherei sehr erleichtern... :oops:

Piepsen und Blinken ist eben auch sehr praktisch, hätte mir beim Miaufinder-Suchen viele Minuten blindes Umherlaufen erspart...

Dazu eben der Preis, ein Ersatzsender (wenn ich gleich das Vierer-Set kaufe) kostet 10 € (bzw. 20 € für noch weitere), ein Ersatz-Miaufinder-Sender 100 €...

Reichweite und Akku ist beim Miaufinder natürlich besser, aber Akkulaufzeit liegt beim Girafus auch bei immerhin 3 bis 4 Wochen, dazu gibt es bald ein Akku-Ladegerät von Girafus, dass man nicht immer neue Batterien kaufen muss.

Gerade die Reichweite macht halt den Unterschied, da müsste ich beim Girafus definitiv ein paar Meter mehr laufen.... :zwinkern

Aktuell läuft bei der "Happycat-Papierhalsband"-Facebook-Gruppe ein Fotowettbewerb. Erster Preis: 1 Miaufinder-Set...
Der läuft noch bis März, das werde ich noch mal abwarten... :oops:

Und nun habe ich gerade von Petpointer das Angebot bekommen, den Sender zu behalten und erst in einem Jahr ein eigenes Abo abzuschließen...
Da ist die Verlockung natürlich auch gerade groß, aber wenn Tüffel den verliert, finde ich den wohl erst recht nie wieder... :roll:

Benutzeravatar
Josy1988
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:22
Sagst du uns deinen Vornamen?: Josy

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#186

Beitrag von Josy1988 » Do 21. Jan 2016, 20:49

Ich mal wieder... :oops:

Gestern schrieb mir jemand, die den Miaufinder kurz nach mir gekauft hat (sie hatte extra noch meinen Test abgewartet und sich dann dafür entschieden...).

Vorgestern war ihre Batterie bei 99%, gestern hat sie ihren Kater gesucht und überhaupt kein Signal mehr gehabt.
Ihr Kater war dann mit Sender wieder da und sie hatte immer noch kein Signal.
Sie hat dann ne neue Batterie rein getan und dann hatte sie auch wieder Empfang...

Wäre also gut möglich, dass meinem Sender dasselbe passiert ist, nur dass der eben ausgerechnet dann verloren gegangen ist. :roll:

Habe dem Miaufinder-Herren schon geschrieben, ihm war das Problem bisher noch nicht bekannt. Er hat mir angeboten, mir meinen verbliebenden Sender umzutauschen, um zu überprüfen, ob da ein technischer Defekt vorliegt, bei der anderen Nutzerin will er den auch umtauschen.

Nichtsdestotrotz will ich Tüffel eigentlich keinen Miaufinder umbinden, wenn ich keinen Ersatz-Sender habe. Wenn mir der dann auch verloren geht, hätte ich nur noch das Empfangsgerät und das verkauft sich dann natürlich etwas schlechter.... :?

Und einen weiteren Sender will ich definitiv nicht kaufen.

Benutzeravatar
Mohrle
Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: So 24. Jan 2016, 12:21
Sagst du uns deinen Vornamen?: Renate

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#187

Beitrag von Mohrle » Mo 25. Jan 2016, 13:33

huhu Josy :hops
ist das schön ,da kann ich hier auch meine Erfahrungen mit dem Gyrafus
und Loc8tor einbringen :lol:
Liebe Grüße
Renate und Mohrle
Bild

Benutzeravatar
Zauberteufel
Mitglied
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 16:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Claudia

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#188

Beitrag von Zauberteufel » Mo 25. Jan 2016, 15:15

Seit 6 Tagen haben meine beiden den Girafuß auch dran.
Es war schon eine Umstellung vom Lok8tor zum Girafuß,
und die Reichweite ist eindeutig weiter.

Ich bin mal gespannt wie lange die Batterien halten.

Und für Anni habe ich vor einiger Zeit aus einem elastischen Haargummi (PINK)
ein Halsband genäht.
Alle normalen elastischen Halsbänder waren bei ihr zu weit.....
die nimmt anscheinend nur am Hals ab ::?
Liebe Grüße Claudi mit
Bild

Benutzeravatar
Josy1988
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:22
Sagst du uns deinen Vornamen?: Josy

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#189

Beitrag von Josy1988 » Mo 25. Jan 2016, 19:05

huhu Josy :hops
ist das schön ,da kann ich hier auch meine Erfahrungen mit dem Gyrafus
und Loc8tor einbringen :lol:
Huhuuuu :lol:

Schön, dass du nun auch hier bist :hops

Benutzeravatar
Zauberteufel
Mitglied
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 16:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Claudia

Re: Peilsender für Katzen, was ist machbar?

#190

Beitrag von Zauberteufel » Di 26. Jan 2016, 18:23

Heute Mittag konnte ich Artus mit dem Girafuß gut orten,
und gerade wollte ich ihn orten ...das er reinkommt.
Da kam gar nichts, und mein Kater stand plötzlich daneben.

Das Gerät zeigt nichts an, auch nicht nach einigen versuchen.

Dann testete ich das bei Anni...ihr habe ich den Sender 2 Tage später rangemacht,
und da zeigte es gleich an.
Und mit dem Batteriemessgerät habe ich jetzt die Batterie getestet ,und
das unglaubliche ist ....die ist noch voll...der Zeiger geht bis ganz hinten.
Das verstehe ich einfach nicht...Batterie voll, trotzdem funktioniert er nicht????????????

Dann habe ich eine neue Batterie eingelegt und er funktioniert wieder.

Also alle 12 Tage eine neue Batterie ist mir da echt zu teuer.
Liebe Grüße Claudi mit
Bild

Antworten

Zurück zu „Katzen - Freigang“