Chronische Niereninsuffizienz: Aufklärung mit Garfield

Chronische Niereninsuffizienz (CNI) bei Katzen, auch chronische Nierenerkrankung (CNE)
Antworten
Benutzeravatar
Christiane 57

Chronische Niereninsuffizienz: Aufklärung mit Garfield

#1

Beitrag von Christiane 57 » Sa 25. Jun 2011, 19:35

Bayer informiert über Nierenerkrankungen bei älteren Katzen


Eine neue Kampagne informiert Katzenhalter über das Risiko der chronischen Nierenerkrankung, von dem besonders ältere Katzen betroffen sind.

Im Mittelpunkt steht ein auf YouTube veröffentlichtes Video der beliebten Comic-Figur Garfield, der anlässlich seines siebten Geburtstages in eine Midlife-Crisis gerät.

Das Video sensibilisiert Katzenhalter auf humorvolle Weise für die Besonderheiten dieser Lebensphase und ermuntert sie, bei Tieren ab sieben Jahren einen jährlichen Nieren-Check beim Tierarzt durchführen zu lassen.

Denn in diesem Alter ist die chronische Niereninsuffizienz bei Katzen ein häufiges Problem. Im Alter von zehn Jahren leidet sogar jede dritte Katze darunter.

Das Video und weiterführende Informationen sind unter KLICK zu finden.

Bei einer chronischen Niereninsuffizienz wird schleichend und fortschreitend Nierengewebe zerstört. Die Erkrankung wird oft erst bemerkt, wenn schon über 75 Prozent der Nierenkörperchen ausgefallen sind.

Dann kommt es zu ersten deutlichen Symptomen wie erhöhtem Durst, vermehrtem Harnabsatz, Gewichtsverlust, Erbrechen, verringerter Aktivität. Zerstörtes Nierengewebe ist nicht wiederherstellbar.

Deshalb ist es wichtig, die Krankheit durch Vorsorgeuntersuchungen so früh wie möglich zu erkennen.

„Die chronische Nierenerkrankung ist ein Altersleiden der Katze, dem frühzeitig und wirkungsvoll entgegengewirkt werden sollte. Dann können noch einige gemeinsame Jahre gewonnen werden. Wir hoffen, dass unsere Garfield-Kampagne dazu beiträgt“, so Dr. Birgit Pfost von Bayer Vital.

Ein wichtiger Baustein dabei ist die Verringerung der Phosphataufnahme durch das Futter, um die verbleibende Nierenfunktion zu unterstützen und die Lebensqualität der Katze zu erhalten. Das kann durch Gabe eines Phosphatbinders wie Renalzin® in das gewohnte Futter geschehen.

Renalzin® wird dem normalen Nass- und Trockenfutter untergemischt, ist geschmacksneutral und wird von Katzen gut toleriert.

KLICK

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9666
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz: Aufklärung mit Garfield

#2

Beitrag von Joyce&Luna » Sa 25. Jun 2011, 20:13

Kann man dieses Renalzin eigentlich schon vorbeugend den Katzen geben?

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Chronische Niereninsuffizienz: Aufklärung mit Garfield

#3

Beitrag von Christiane 57 » Sa 25. Jun 2011, 20:28

Hallo Anke
Renalzin ist kein Medikament, sondern eine Nahrungsmittel-Ergänzung. Es soll die Phosphor-Aufnahme im Darm reduzieren, indem es das Phosphor bindet. Ob es vorbeugend Sinn macht, bin ich nicht sicher.

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11036
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Chronische Niereninsuffizienz: Aufklärung mit Garfield

#4

Beitrag von elmo » Sa 25. Jun 2011, 20:32

Hallo Anke,

das Zeugs ist ein Phosphatbinder - und damit für gesunde Katzen nicht geeignet.

Hier ist ein ganz netter Artikel (hab ich glaube ich kürzlich schon mal irgendwo gepostet) - der vielleicht hilft mehr Katzen von 10 Jahren noch frei von chronischer Niereninsuffizienz zu halten:

http://www.hundekatzenvital.de/HundeKat ... fault.aspx

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9666
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Chronische Niereninsuffizienz: Aufklärung mit Garfield

#5

Beitrag von Joyce&Luna » Sa 25. Jun 2011, 20:42

Oh Danke, habe es gelesen und finde das sehr interessant.

Ich sollte mir wirklich mal gedanken machen, ob ich meinen mehr rohes gebe.
Aber ich weiß das meine Joyce das nicht annehmen wird, denn dann müsste sie ja kauen :D

Mal schauen, ich denke das mal über Küken nach oder Frostmäuse. Obwohl ich eigentlich dagegen bin.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Antworten

Zurück zu „CNI“