Katzen senken Allergierisiko bei Kindern

Alles über Katzen was in keine der anderen Kategorien passt
Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Katzen senken Allergierisiko bei Kindern

#1

Beitragvon Miuaa » Do 16. Jun 2011, 19:00

Laut einer amerikanischen Studie erkranken Kinder seltener an Allergien, wenn sie im ersten Lebensjahr Kontakt mit einer Katze oder einem Hund hatten:

http://www.stern.de/allergie/aktuelles/studie-zu-tierhaarallergie-hund-und-katze-senken-allergierisiko-bei-kleinkindern-1695644.html#utm_source=sternde&utm_medium=zhp&utm_campaign=gesundheit&utm_content=snippet-aufmacher

Gruß,

Sandra
Bild

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9627
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Katzen senken Allergierisiko bei Kindern

#2

Beitragvon Joyce&Luna » Do 16. Jun 2011, 19:45

Könnte hinkommen.

Keins meiner Kinder hat eine Allergie gehabt.
Aber mein Schwager hatte Allergien, obwohl er mit Hunde groß geworden ist, also ganz kann man es nicht ausschließen.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Katzen senken Allergierisiko bei Kindern

#3

Beitragvon Miuaa » Do 16. Jun 2011, 19:59

Joyce&Luna hat geschrieben:Könnte hinkommen.

Keins meiner Kinder hat eine Allergie gehabt.
Aber mein Schwager hatte Allergien, obwohl er mit Hunde groß geworden ist, also ganz kann man es nicht ausschließen.

Anke


Das ist halt immer das Problem, das ich bei solchen Studien habe. Es sind zwar wohl weniger Kinder in Haushalten mit Katzen erkrankt, als in welchen ohne Katzen, aber es ist halt dann doch keine Garantie. Und wenn das eigene Kind zu denen gehört, die doch eine Allergie bekommen, sind einem solche Studien dann auch wurscht.

Aber mein Sohn, der schon in seiner Wiege mit den Allergenen von drei Katzen auseinandersetzen musste, hat bisher auch keine Allergie.

Gruß,

Sandra
Bild

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9627
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Katzen senken Allergierisiko bei Kindern

#4

Beitragvon Joyce&Luna » Do 16. Jun 2011, 20:27

Ich denke eher wer sein Kind steril hält, hat eher mit Allergien zu kämpfen.

Gerade die Bakterien, stärken das Immunsystem. Natürlich sollte man sie nicht allen Bakterien aussetzen, aber die normalen Standard Dinge sollte man belassen.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4697
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Katzen senken Allergierisiko bei Kindern

#5

Beitragvon Sunny73 » Do 16. Jun 2011, 20:32

Joyce&Luna hat geschrieben:Ich denke eher wer sein Kind steril hält, hat eher mit Allergien zu kämpfen.

Gerade die Bakterien, stärken das Immunsystem. Natürlich sollte man sie nicht allen Bakterien aussetzen, aber die normalen Standard Dinge sollte man belassen.

Anke


Das glaube ich in der Tat auch. Bei uns sagte man früher "Dreck reinigt den Magen", wenn wir schmutzig waren und auch mal Sandkuchen gegessen haben :lol:
Der Körper muss doch nen Feind erstmal kennen lernen, bevor er ihn bekämpfen kann.
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
wofritz
Mitglied
Beiträge: 2272
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 18:37
Sagst du uns deinen Vornamen?: Wolfgang

Re: Katzen senken Allergierisiko bei Kindern

#6

Beitragvon wofritz » Do 16. Jun 2011, 20:54

Joyce&Luna hat geschrieben:Ich denke eher wer sein Kind steril hält, hat eher mit Allergien zu kämpfen.

Gerade die Bakterien, stärken das Immunsystem. Natürlich sollte man sie nicht allen Bakterien aussetzen, aber die normalen Standard Dinge sollte man belassen.

Anke

Der Meinung bin ich auch, aber ich hab mich mangels Kompetenz (keine Kinder) nicht getraut es zu schreiben. Sicher hat die Zunahme von Allergien mit der Zunahme von Umweltgiften zu tun, aber auch übertriebene Hygiene bis hin zu "steriler" Umgebung wird einen Teil beitragen.

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4697
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Katzen senken Allergierisiko bei Kindern

#7

Beitragvon Sunny73 » Do 16. Jun 2011, 20:59

wofritz hat geschrieben:... auch, aber ich hab mich mangels Kompetenz (keine Kinder) nicht getraut es zu schreiben.


Och, ich hab auch keine Kinder. Aber 1. war ich -wie wir alle- selber mal eins, 2. hab ich in meinem Familien- und Freundeskreis einige Kinder und 3. kann man sich ja eine Meinung bilden und darf die auch vertreten.
Es gibt ja im Gegenzug auch ne Menge Leute, die Kinder haben, aber leider null Kompetenz hierzu ;-)

Insofern ist das schon ok, wenn Du -und jeder andere- da was zu schreibt, finde ich. :wink:
Dies nur mal so OT-mässig am Rande, sorry. 8)
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9627
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Katzen senken Allergierisiko bei Kindern

#8

Beitragvon Joyce&Luna » Do 16. Jun 2011, 22:11

Sunny73 hat geschrieben:
Joyce&Luna hat geschrieben:Ich denke eher wer sein Kind steril hält, hat eher mit Allergien zu kämpfen.

Gerade die Bakterien, stärken das Immunsystem. Natürlich sollte man sie nicht allen Bakterien aussetzen, aber die normalen Standard Dinge sollte man belassen.

Anke


Das glaube ich in der Tat auch. Bei uns sagte man früher "Dreck reinigt den Magen", wenn wir schmutzig waren und auch mal Sandkuchen gegessen haben :lol:
Der Körper muss doch nen Feind erstmal kennen lernen, bevor er ihn bekämpfen kann.


Genauso ist es :D

Meine Kinder haben ihr Eis mit dem Hund geteilt :D
Aber manche haben so ein Reinigkeitsfimmel und rennen mit dem Waschlappen und Sagrotan hinter dem Kind her.
Irgendwann kommen sie damit in Kontakt und dann wird es zu viel auf einmal und schon sind die dollsten Allergien da.
Es gibt aber auch vorbelastete Kinder, egal was man auch tut, sie bekommen allergien.

Ich denke eine gute Mischung von allem, lässt unsere Kinder gesünder sein.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Katzen senken Allergierisiko bei Kindern

#9

Beitragvon Miuaa » Fr 17. Jun 2011, 06:41

Joyce&Luna hat geschrieben:
Sunny73 hat geschrieben:
Joyce&Luna hat geschrieben:Ich denke eher wer sein Kind steril hält, hat eher mit Allergien zu kämpfen.

Gerade die Bakterien, stärken das Immunsystem. Natürlich sollte man sie nicht allen Bakterien aussetzen, aber die normalen Standard Dinge sollte man belassen.

Anke


Das glaube ich in der Tat auch. Bei uns sagte man früher "Dreck reinigt den Magen", wenn wir schmutzig waren und auch mal Sandkuchen gegessen haben :lol:
Der Körper muss doch nen Feind erstmal kennen lernen, bevor er ihn bekämpfen kann.


Genauso ist es :D

Meine Kinder haben ihr Eis mit dem Hund geteilt :D
Aber manche haben so ein Reinigkeitsfimmel und rennen mit dem Waschlappen und Sagrotan hinter dem Kind her.
Irgendwann kommen sie damit in Kontakt und dann wird es zu viel auf einmal und schon sind die dollsten Allergien da.
Es gibt aber auch vorbelastete Kinder, egal was man auch tut, sie bekommen allergien.

Ich denke eine gute Mischung von allem, lässt unsere Kinder gesünder sein.

Anke


*Lach* Dann weiß ich ja, warum mein Sohn keine Allergie hat. Sagrotan kommt mir nämlich nicht ins Haus. Essigreiniger ist völlig ausreichend.

Als mein Sohn als Baby sich auf den Bauch rollen konnte, habe ich mal beobachtet, wie er sich von der Kuscheldecke gerollt hat und mit Hingabe den Boden abgeleckt hat. Geschadet hat es offentlich nicht. Meine Eltern hätten einen Herzinfarkt bekommen, wenn sie das gesehen hätten.

Gruß,

Sandra
Bild

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9627
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Katzen senken Allergierisiko bei Kindern

#10

Beitragvon Joyce&Luna » Fr 17. Jun 2011, 19:52

Ohh da kann ich ein Lied von singen :D Da ich schon immer Tiere hatte und auch gerade einen kleinen Kater aufgepeppelt habe. Sind ja Haare ja soooo gefährlich für Kinder :D

Dieser Kater liebte meine Tochter und klebte förmlich an ihr, so ein Kind im Grabelalter weiß ja noch nicht was es so tut. Sie hat den Schwanz vom Kater immer abgelutscht, der Depp blieb immer liegen :D Aber wehe wenn einer von uns nur am Schwanz packte, bekamen wir Schläge von ihm. Aber die kleine durfte wirklich, dass er noch Haare hatte, war ein wunder.
Leider musste ich ihn weiter vermitteln, er verstand sich nicht mit den anderen Tieren die ich hatte. Er bekam ein Zu Hause mit Freigang.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage


Zurück zu „Katzen sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast