Blasenentzündung

Innere Krankheiten und Verletzungen der Katze
Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Blasenentzündung

#81

Beitrag von Miuaa » Do 14. Jun 2012, 15:52

krummbein hat geschrieben:Ich hab zum Klopfen einen Motteck und einen Zimmermannshammer.
Reicht das?
Leider nicht! Grau ist bäh (Nomen est omen - wie kann man auch ein Katzenfutter so nennen?). Entgegen dem was ich in einem anderen Thread geschrieben habe (eine Futtersorte wird entweder von allen Katzen gefressen oder von keiner), kann Miu sich halbwegs damit anfreunden und die beiden Damen absolut nicht. Aber ich bin hart geblieben. Ich packe das Futter immer wieder weg und stelle es wieder hin, wenn Isis hungig ankommt. Und den Blick müsstest Du sehen! Zum Steine erweichen!
krummbein hat geschrieben:Ich mein, man kann sich an alles gewöhnen.
Auch an Grau? :roll:
krummbein hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob ich das schon mal erwähnt habe. Seit Anfang März ist ja Barbol ein Struvitkater. (oder eben vorher :frown: )
Seitdem nehme ich tgl Urinproben.
Anfangs noch mit Hinterherlaufen.
Seit Wochen läuft mir Barbol hinterher und ruft mich, wenn er "muss".
Zunächst habe ich es als Zufall abgetan.
Aber er hat mich in den letzten Wochen mehrmals morgens aus dem Badezimmer angebrüllt, ich solle sofort mitkommen, *zackzack* und hat immer geguckt, ob ich hinterherkomme, wenn er Pipi macht.

Ich weiß nicht, wie ich das konditioniert habe, außer, dass ich ihn gelobt habe, dass DIES an Verhalten herausgekommen ist.

Ihr packt das schon. Die Gewohnheit kommt, hier auch, obwohl ich das nie provoziert habe.

(Wenn er sich dann noch an nur roh gewöhnen würde)

Bitte weiterberichten,
Danke.

Liebe Grüße,
Susanne
Barbol ist aber auch schon ein einzigartiger Kater! Das Problem ist halt, dass ich unter der Woche tagsüber nicht zu Hause bin und wenn ich dann da, habe ich auch nicht immer die Zeit Isis im Auge zu behalten. Am Wochende soll ja schönes Wetter sein, dann sind wir meistens alle im Garten und es gelingt mir vielleicht Isis beim Pinkeln zu beobachten. Die Alternative wäre, sie über Nacht ins Bad zu sperren. Aber das macht ihr natürlich auch nicht so viel Spaß.

Aber wie gesagt, momentan läuft es ganz gut.

Gruß,

Sandra
Bild

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Blasenentzündung

#82

Beitrag von Miuaa » So 1. Jul 2012, 08:30

Hallo,

ich wollte mal einen kurzen Zwischenstand geben. Isis geht es momentan sehr gut, zumindest kann ich keine Anzeichen für eine Blasenentzündung entdecken. Leider ist es mir noch nicht gelungen, mal den pH-Wert des Urins zu testen, aber ich bleibe im wahrsten Sinne des Wortes dran. :roll:

Die Futterumstellung klappt ziemlich gut, bis auf Grau. Das wird nur genommen, wenn es mit dem widerlich nach Fisch stinkenden Smilla vermischt wird. Alle anderen Futtersorte werden mal mit mehr oder weniger viel Enthusiasmus von beiden Damen gefressen. Ich habe auch festgestellt, dass die beiden von dem neuen Futter mengenmäßig weniger brauchen. Dennoch haaren sie gerade ohne Ende, aber das dürfte wohl an den tropenmäßigen Temperaturen liegen.

Wenn es jetzt so weitergeht, bin ich zufrieden.

Gruß,

Sandra
Bild

Benutzeravatar
wofritz
Mitglied
Beiträge: 2272
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 18:37
Sagst du uns deinen Vornamen?: Wolfgang

Re: Blasenentzündung

#83

Beitrag von wofritz » So 1. Jul 2012, 09:03

Hallo Sandra,

schön dass es Isis so gut geht.

Elli bekommt ja auch diverse Futtermarken. Wenn sie mal etwas mäkelig ist, wird interessanterweise auch das Grau stehengelassen - und zwar unabhängig von der Sorte.

Wolfgang

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11045
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Blasenentzündung

#84

Beitrag von elmo » So 1. Jul 2012, 09:20

Hallo,

hm, eigentlich müssten sie nicht wegen der Temperaturen haaren. Vielleicht liegt es an der Futterumstellung?
Ist sicher, dass sie nicht verwurmt sind?
Ich habs vergessen, aber gibst du noch etwas Taurin zusätzlich ins Futter.
Wenn die Katzen das Grau-Futter gar nicht mögen würde ich es weglassen. Es gibt ja nun ausreichend andere Futtersorten die "ankommen" und man kann dennoch Abwechslung bieten. Grau ist sicher kein schlechtes Futter aber es gibt andere in gleich guter Qualität und zu einem ähnlichen Preis.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Blasenentzündung

#85

Beitrag von Miuaa » So 1. Jul 2012, 09:46

Hallo,
wofritz hat geschrieben:Hallo Sandra,

schön dass es Isis so gut geht.

Elli bekommt ja auch diverse Futtermarken. Wenn sie mal etwas mäkelig ist, wird interessanterweise auch das Grau stehengelassen - und zwar unabhängig von der Sorte.

Wolfgang
Grau scheint irgendwie vor allem für die Dosis gemacht zu sein, ich empfinde es vom Geruch her als sehr angenehm, ein bisschen wie Dosenwurst. Aber ich muss es ja auch nicht essen. :D Aber ich glaube, ich werde es nicht mehr kaufen, zum Wegschmeißen ist es mir doch zu teuer.
elmo hat geschrieben:Hallo,

hm, eigentlich müssten sie nicht wegen der Temperaturen haaren.
Also eigentlich ist es hier bei uns erst seit ein paar Tagen so richtig tropisch heiß geworden. Von daher dachte ich schon, dass das passt.
elmo hat geschrieben:Vielleicht liegt es an der Futterumstellung?
Das kann natürlich sein. Wobei ich immer dachte besseres Futter = besseres Fell?!
elmo hat geschrieben:Ist sicher, dass sie nicht verwurmt sind?
Eigentlich werden die beiden so alle 4 Monate entwurmt, aber leider wirkt das ja nicht prophylaktisch. Aber dann müssten beide gleichzeitig momentan sehr verwurmt sein.
elmo hat geschrieben:Ich habs vergessen, aber gibst du noch etwas Taurin zusätzlich ins Futter.
Nein, tue ich nicht, werde ich mal bei der nächsten Zooplus-Bestellung besorgen. Bisher gibt es ab und zu Lachsölkapseln bzw. etwas Distelöl übers Futter.

Gruß,

Sandra
Bild

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Blasenentzündung

#86

Beitrag von Miuaa » Do 12. Jul 2012, 06:50

Guten Morgen,

eben habe ich tatsächlich mal ein Tröpfchen Urin erwischt. Der pH-Wert lag bei 5,9. Das sollte doch eigentlich o.k. sein, oder?

Gruß,

Sandra
Bild

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Blasenentzündung

#87

Beitrag von Christiane 57 » Do 12. Jul 2012, 09:34

Hallo Sandra

Es dürfte in Ordnung sein.Ein leicht saurer Urin beugt Harnwegsinfektionen vor. Ein zu saurer Urin -eigentlich wird da von unter 6,0 ausgegangen- kann Schäden wie z.B. Osteoporose verursachen.
Dem kann man mit der Ernährung noch entgegen wirken.
Hoffe das klappt mit dem testen nochmals.

Benutzeravatar
krummbein
Moderator
Beiträge: 7920
Registriert: So 12. Jun 2011, 23:33
Sagst du uns deinen Vornamen?: Susanne

Re: Blasenentzündung

#88

Beitrag von krummbein » So 15. Jul 2012, 22:55

Oh, Holla, der thread ist mir irgendwie aus den Augen gerutscht.
Eine einmalige Messung ist jetzt nicht so furchtbar aussagekräftig. Der pH Wert schwankt am Tag sehr, bis zu 1, so wie ich das meinen Unterlagen entnehmen kann.
Sollte aber bei den nächsten Messungen wiederholt ein Wert unter 6 gemessen werden (zu verschieden Uhrzeiten; der pH Wert ändert sich nach dem Fressen), sollte man entgegensteuern, denn dann ist die Gefahr, dass sich Oxalatsteine bilden.

Ich wollte keine Panik verursachen, wie gesagt, EINE Messung ist nicht sehr aussagekräftig.
Vielleicht notierst Du Dir, wann Du den pH Wert gemessen hast und wie lange das Füttern vorausgegangen ist.

Ich drücke weiterhin die Daumen.
Liebe Grüße,
Susanne

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Blasenentzündung

#89

Beitrag von Miuaa » Mo 16. Jul 2012, 09:55

Danke, Susanne, für den Hinweis!

Das muss ich auf jeden Fall im Auge behalten. Leider ist Isis nicht so kooperativ wie Barbol, ich muss sie wohl bei ihm in die Lehre schicken. :wink:

Gruß,

Sandra
Bild

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Blasenentzündung

#90

Beitrag von Miuaa » Mo 15. Okt 2012, 10:54

Hallo,

ich wollte mal einen kurzen Zwischenstand zu Isis Blasenproblemen geben.

Seit Isis auf Susannes Hinweis hin ( :danke ) nur noch kohlehydratfreies Futter bekommt, geht es ihr hervorragend! Keine Blasenentzündung mehr, kein Wild-Pinkeln, glänzendes Fell und eine ausgeglichene Katze.

Die Futterumstellung hat besser funktioniert, als ich jemals gehofft hatte. Inzwischen haben die Damen (Mehit muss natürlich das "gesunde" Futter mitfressen) kapiert, dass es nix anderes gibt, wenn sie Futter stehenlassen.

Das Messen des pH-Wertes funktioniert leider sehr selten, weil ich Isis einfach nicht erwische. Aber da momentan alles im grünen Bereich ist, werde ich das auch nicht allzu sehr forcieren. Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel bekommt sie derzeit auch nicht.

Wenn das alles auch in Zukunft so bleibt, wäre ich ausgesprochen glücklich.

Gruß,

Sandra
Bild

Antworten

Zurück zu „Krankheiten innere“