Wie gefährlich ist Zigarettenrauch für Katzen?

Alles über Katzen was in keine der anderen Kategorien passt
Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11015
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Wie gefährlich ist Zigarettenrauch für Katzen?

#31

Beitragvon elmo » Do 30. Jun 2011, 07:50

Hallo,

Joyce&Luna hat geschrieben:Einfach auf hören zu rauchen, ist gar nicht so einfach wie man immer sagt.


ja, das weiss ich. Ich hab mit 14 angefangen zu rauchen und habe dann - ohne Unterbrechung - geraucht bis ich um die 40 war. Die ganzen Jahre hat mein Vater rumgemosert, ich solle doch aufhören und das wäre so wiederlich etc. und ich fand alleine den Gedanken daran schon stressend und wäre nie auf den Trichter gekommen es wirklich zu tun.

Und dann ist er gestorben, und gar nicht so lange später hat es bei mir dann "Click" gemacht - und ich habe (frag mich nicht welcher Logik folgend - eher gar keiner) dann aufgehört zu rauchen. Und weil ich dachte, dass bin ich ihm jetzt irgendwie schuldig das auch durchgezogen.
Ich weiss es ist ein ziemlich idiotischer Anlass gewesen aber so war das nun mal - und sonst würde ich wahrscheinlich auch heute noch rauchen...

Aber um auf Katzen und Kinder zurück zu kommen: ich finde (und das war schon als Raucher so) die sollte man wirklich nicht vollqualmen - und auch in meinen besten Raucherzeiten haben wir das nicht gemacht (nein - stimmt nicht unsere "Studentenkatzen" wurden vollgeraucht- aber ich muss gestehen dass ich damals noch gar nicht über die Gefahren des Passivrauchens nachgedacht hatte, das kam erst mit den Kindern dass ich mir darüber nen Kopf machte und entprechend gehandelt habe.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4697
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Wie gefährlich ist Zigarettenrauch für Katzen?

#32

Beitragvon Sunny73 » Do 30. Jun 2011, 11:08

Joyce&Luna hat geschrieben:
Ich kenne dich nicht ander Andrea Bild
Mit der Leber meine ich den Alkoholkonsum und nicht meine Lunge :D

Was ich mir körperlich auch an tue, geht gar keinem was an und wenn ich Kettenraucher wäre. Bin ich aber nicht.

So jetzt rauche ich mir erst mal eine Bild

Anke


Anke, ich geb Dir da absolut recht.

Aber ich kenne ein paar Leute, im Gesundheitswesen tätig, die dann argumentieren, dass es die durch Folgeerkrankungen belasteten Krankenkassen was angeht, die Leute, die höhere Beiträge zahlen müssen, die Schwestern und Pfleger, die diese "Folgeerkrankten" pflegen müssen...
Ich halte diese Einwände für Unfug, denn wo fängst Du an, wo hörst du auf. Bei Extremsportlern beschwert sich auch keiner.
Aber bei Rauchern, Dicken, Alkoholikern und Junkies.
Für mich unlogisch.
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11015
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Wie gefährlich ist Zigarettenrauch für Katzen?

#33

Beitragvon elmo » Do 30. Jun 2011, 12:07

Hallo,

Sunny73 hat geschrieben:Aber ich kenne ein paar Leute, im Gesundheitswesen tätig, die dann argumentieren, dass es die durch Folgeerkrankungen belasteten Krankenkassen was angeht, die Leute, die höhere Beiträge zahlen müssen.


Das ist aber so nicht ganz richtig. Im Gegenteil: Raucher sind recht gut für unsere Gesellschaft. Einerseits kann man für ihre Steuern jede Menge Kram kaufen und anderseits sterben sie in der Regel früher und fallen daher nicht als "alte Pflegefälle" dem Gesundheitssystem zur Last.

http://www.heise.de/tp/artikel/27/27220/1.html

liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4697
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Wie gefährlich ist Zigarettenrauch für Katzen?

#34

Beitragvon Sunny73 » Do 30. Jun 2011, 12:12

ja Andrea, auch eine Sichtweise :)
Ich seh das eh alles ein wenig anders, weil ich, bedingt auch durch meine eigene Krankengeschichte, mittlerweile zu Krankheiten ein paar andere Theorien für mich habe.

Zum Beispiel bin ich der festen Überzeugung, dass Krebs (glücklicherweise bin ich bisher davon verschont) sehr viel mehr mit Veranlagung zu tun hat, als allgemein hin gesagt wird -jetzt mal von Strahlenkrebs etc abgesehen-. Und dass dann halt bestimmte Faktoren den "Ausbruch" begünstigen/forcieren.
Ich kenne so viele gegensätzliche Beispiele, grad in der Richtung.

Auch bei anderen Erkrankungen stelle ich die moderne Medizin durchaus häufig in Frage, was vielen Medizinern nicht passt *g*. Aber das ist eine andere Geschichte und würde jetzt hier zu weit führen.
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5218
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Wie gefährlich ist Zigarettenrauch für Katzen?

#35

Beitragvon Rafael » Do 30. Jun 2011, 15:21

Ich habe "versehentlich" vor ein paar Jahren mit dem Rauchen aufgehoert, und war dann nicht ungluecklich mit dieser komlett ungeplanten Entwicklung 8) und es blieb dabei. Als ich vor ein paar Jahren ein Jobangebot aus Ubersee annahm, musste alles ganz schnell gehen. Ich hatte nur ein paar Monate, um meinen Hausstand auszulosen, den Rest verschifft zu bekommen , alles Amtliche zu regeln, gar nicht zu reden davon, dass drueben alles auch geregelt werden msste, von Anmeldungen, ueber Papierkram, Wohnungssuche, Umzug selbst usw.
Da Papageienvoegel und Rauchen eine schlimme Kombination ist, der Teerstaub haftet sich an den Feinstaub habe ich nur auf der Dachterasse geraucht. Wenn die Voegel Freiflug hatten, war es nicht so einfach, sich an ihnen vorbeizumogeln. Durch die ganze Organisiererei hing ich dann wirklich wochenlang nur am Telefon... und zwar wirklich 10-12h am Tag.
Und irgendwie hat staendig, wenn mal ein paar Minuten fuer eine Zigarette gewesen waere, das Telofon geklingelt, waerend ich noch auf dem Weg raus war. Und weil ich staendig wichtige Rueckrufe erwartet habe (AmtsTAs von hier, oder der aus Deutschland, oder oder) wurde das dann immer nichts.
3.5 Monate spaeter fiel mir auf, dass ich vor lauter Stress versehentlich mit dem Rauchen aufgehoert hatte.

Rafael

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9627
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Wie gefährlich ist Zigarettenrauch für Katzen?

#36

Beitragvon Joyce&Luna » Do 30. Jun 2011, 16:51

Also ich habe meine Kinder auch nicht voll gequalmt, gut der Rauch liegt in der Luft und so mit waren sie schon passiv Raucher.
Damals habe ich mir nie darüber gedanken gemacht.

Andrea (Elmo), du hast deinem Vater einen Wunsch erfüllt, ich finde das überhaupt nicht idiotisch sondern zeigt mir nur, dass du damals diesen Willen hattest diesen weg zu gehen.
Dein Vater wäre Stolz auf dich gewesen, auch wenn der Anlass nicht so schön war.

Gerade wenn ich im Stress bin, rauche ich mehr.
Das einzige was ich schaffen kann, ich kann reduzieren aber ich habe nicht den Willen dazu ganz auf zu hören. Ich denke mein Kopf müsste mir erst einmal sagen "Es reicht" eher werde ich das so nicht schaffen.

Andrea (Sunny)
Ich bin ehrlich gesagt auch der Meinung das Krebs genetisch bedingt ist. Da kann einer nie getrunken und nie geraucht haben und bekommt doch Lungenkrebs.
Mein Mutter hat Brustkrebs, ihre Frauenärztin will das ich mich unbdeingt untersuchen lasse, weil die Gefahr besteht das ich dieses auch bekomme.
Werde ich irgend wann mal machen, wenn ich Zeit und Lust habe :D Die Ärzte sehen mich eigentlich meist nur vom weitem und nicht jeder bekommt mal eben Blut von mir.
Ich bin auch selten Krank, dass ärgert mich immer. Vielleicht einmal im Jahr, kriegt meine Firma mal einen Krankenschein, aber auch nur wenn ich meine es geht gar nicht mehr.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage


Zurück zu „Katzen sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast