Umzug - und nun ...?

Alles über Katzen was in keine der anderen Kategorien passt
Benutzeravatar
Sunny73
Mitglied
Beiträge: 4735
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 12:42
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Umzug - und nun ...?

#101

Beitrag von Sunny73 » Mi 8. Jun 2011, 10:56

Eiwei, auch wenn es sich grad nicht so anfühlt, der Stress wird ein Ende haben. Bald. Ganz bestimmt. Und der Lotte gehts sicher auch bald besser. Bestimmt.
Schick Dir mal ne große Tüte Kraft und Nerven *drück*
Bild
Coco 3.4.02-14.7.17
wollenochmehrguckemietze?

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Umzug - und nun ...?

#102

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Mi 8. Jun 2011, 13:52

Joyce&Luna hat geschrieben:Ich weiß noch bei mir am 3.und 4. August kamen meine Möbel. 3 Zimmer mussten aufgebaut werden und das war stress pur, waren spät Abends damit auch fertig. Denn am 5 August hatte ich einen Termin in Nierott und habe dort Jay abgeholt. Das waren auch mehrere Stunden fahrt hin und auch wieder zurück.
Heiland - da hast Du Dir aber auch was aufgeladen ... :shock: Du Arme, das Ganze war sicher ein ordentlicher Kraftakt, den Du aber ja offensichtlich gut gemeistert hast.
Sunny73 hat geschrieben:Eiwei, auch wenn es sich grad nicht so anfühlt, der Stress wird ein Ende haben. Bald. Ganz bestimmt. Und der Lotte gehts sicher auch bald besser. Bestimmt.
Schick Dir mal ne große Tüte Kraft und Nerven *drück*
Danke Dir für die aufmunternden Worte - ich hoffe, dass es Lotte heute Abend besser geht, wenn ich nach Hause komme. Hab soeben leckeres Mampfi für sie geholt ... Wenn es aber nicht besser werden sollte, geht es - selbstverständlich - noch vor dem langen Wochenende zum TA.
Liebe Grüße, Bettina mit

Bild

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Umzug - und nun ...?

#103

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Do 9. Jun 2011, 09:12

Update Lotte:

Eine Haarwurst saß quer. Puh ... Gott sei Dank. GöGa musste gestern Mittag erstmal putzen (natürlich auf den Wohnzimmerteppich, eine andere Möglichkeit gibt es ja bei uns nicht :roll: ), während ihre Majestät ihn anbrüllte, dass er sich gefälligst beeilen solle - sie hätte schließlich HUNGER!!

Eine Sorge weniger ...
Liebe Grüße, Bettina mit

Bild

Benutzeravatar
wofritz
Mitglied
Beiträge: 2272
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 18:37
Sagst du uns deinen Vornamen?: Wolfgang

Re: Umzug - und nun ...?

#104

Beitrag von wofritz » Do 9. Jun 2011, 12:36

Lese gerade in der Mittagspause, dass es Deiner Lotte wieder gut geht, sehr schön :D

Ansonsten kann ich mich nur den Vorschreiberinnen anschliessen: irgendwann hat der Stress ein Ende. Freut euch auf die schöne Zeit auf dem neuen Balkon.

Wolfgang

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Umzug - und nun ...?

#105

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Do 9. Jun 2011, 13:10

wofritz hat geschrieben:Lese gerade in der Mittagspause, dass es Deiner Lotte wieder gut geht, sehr schön :D

Ansonsten kann ich mich nur den Vorschreiberinnen anschliessen: irgendwann hat der Stress ein Ende. Freut euch auf die schöne Zeit auf dem neuen Balkon.

Wolfgang
Danke Dir - ich seh mich tiefenentspannt in der Sonne auf dem niegelnagelneuen Balkon liegen, ein Buch in der Hand, Ginalotte völlig zufrieden mit der neuen Umgebung neben mir und einen GöGa, der in der Küche steht und mir irgendwas leckeres, kalorienbehaftetes zubereitet, um es mir freundlich lächelnd anzureichen .... Hach ... :lol:

Aber so weit simmer noch nich. :Haare
Liebe Grüße, Bettina mit

Bild

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11045
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Umzug - und nun ...?

#106

Beitrag von elmo » Do 9. Jun 2011, 13:17

Hört sich aber gut an und wird sicherlich bald dann so weit sein - ein bischen musst du vorher noch durchhalten ...

Gut, dass es nur ein Haarwürstl war...

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9678
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Umzug - und nun ...?

#107

Beitrag von Joyce&Luna » Do 9. Jun 2011, 22:54

Na die Haaren ja auch wie blöde, dann kann schon mal was quer hängen.

Hauptsache ihr geht es wieder gut.

Die Monate sind immer stressig Bettina, ich habe mir eine Frist gesetzt. Wir mussten alles innerhalb 2 Woche über die Bühne bringen. Ich meine die neue Wohnung renovieren. Wir haben hier Akkord geleistet. Wir mussten die alten Tapeten runter ziehen, Wände und Decken spachteln, tapezieren und streichen. Neue Bodenfliesen in der Küche und neuen Fliesenspiegel in der Küche.
Ein komplett neues Bad wurde nachträglich in September eingebaut.
Das ging hier Hand in Hand. Denn die Möbel waren für Anfang August bestellt.
Das schöne an allem war, ich hatte einen eigenen Elektriker, Fliesenleger und Bauschlosser. Das waren die einzigen Dinge wo ich nicht gerne dran gehe.
Handwerklich kann ich vieles, aber wie mein Mann gestorben war hat sich die ganze Familie zusammen gerottet und gesagt das sie mir alles fertig machen wenn ich umziehe.
Sie haben Wort gehalten. Ich habe allen natürlich dafür belohnt, aber ich musste kein Heiden Geld für Handwerker hinlegen.
Hätte ich all meine Möbel mit genommen, hätte ich sogar einen Firmen LKW bekommen :D

Glaube mir, wenn du die alte Wohnung übergeben hast, wird eine große Last von dir genommen und du wirst zu Ruhe kommen.
Wann werdet ihr vorraussichtlich das erstemal in der neuen Wohnung schlafen?

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
Hatzeruh`s Mama
Mitglied
Beiträge: 1473
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 22:03
Sagst du uns deinen Vornamen?: Bettina

Re: Umzug - und nun ...?

#108

Beitrag von Hatzeruh`s Mama » Di 14. Jun 2011, 13:30

elmo hat geschrieben:Hört sich aber gut an und wird sicherlich bald dann so weit sein - ein bischen musst du vorher noch durchhalten ...
Jawoll. Ommmmmm ....
Joyce&Luna hat geschrieben:Na die Haaren ja auch wie blöde, dann kann schon mal was quer hängen.

Hauptsache ihr geht es wieder gut.

Die Monate sind immer stressig Bettina, ich habe mir eine Frist gesetzt. Wir mussten alles innerhalb 2 Woche über die Bühne bringen. Ich meine die neue Wohnung renovieren. Wir haben hier Akkord geleistet. Wir mussten die alten Tapeten runter ziehen, Wände und Decken spachteln, tapezieren und streichen. Neue Bodenfliesen in der Küche und neuen Fliesenspiegel in der Küche.
Ein komplett neues Bad wurde nachträglich in September eingebaut.
Das ging hier Hand in Hand. Denn die Möbel waren für Anfang August bestellt.
Das schöne an allem war, ich hatte einen eigenen Elektriker, Fliesenleger und Bauschlosser. Das waren die einzigen Dinge wo ich nicht gerne dran gehe.
Handwerklich kann ich vieles, aber wie mein Mann gestorben war hat sich die ganze Familie zusammen gerottet und gesagt das sie mir alles fertig machen wenn ich umziehe.
Sie haben Wort gehalten. Ich habe allen natürlich dafür belohnt, aber ich musste kein Heiden Geld für Handwerker hinlegen.
Hätte ich all meine Möbel mit genommen, hätte ich sogar einen Firmen LKW bekommen :D

Glaube mir, wenn du die alte Wohnung übergeben hast, wird eine große Last von dir genommen und du wirst zu Ruhe kommen.
Wann werdet ihr vorraussichtlich das erstemal in der neuen Wohnung schlafen?

Anke
Also, Du bist ja völlig schmerzfrei - das alles in zwei Wochen? Da hätt ich Beruhigungspillen gebraucht, aber keine Handwerker ... :shock:

*hibbel*

Donnerstag geht`s los. Morgens wird die Küche angeliefert. Freitag zieht das Schlafzimmer um und Samstag der Rest. Die Entscheidung bezüglich der Mädels ist gefallen - sie bleiben in der alten Wohnung im leeren Schlafzimmer. Wir müssen drüben Samstag noch bohren, das soll erledigt sein, bis die beiden ankommen. Außerdem glaube ich, dass insbesondere Gina in einer ruhigen Umgebung besser aufgehoben ist. Sie ist sowieso schon völlig durch den Wind, dabei ist bis jetzt noch gar nicht viel passiert, außer, dass Kartons gepackt und rausgetragen wurden.

Um Lotte mach ich mir im Moment weniger Sorgen - die lag gestern völlig entspannt mitten auf dem Bett, während wir links und rechts neben ihr Kartons aufgebaut und Klamotten eingepackt haben. :lol: Außerdem muss alles eingepackte begutachtet werden - besonders interessant für beide war der Wäschekorb, der den Inhalt des Vorratsschranks enthielt. Mit Teefiltern lässt sich nämlich hervorragend spielen ... :roll: Wir haben dann den Abtransport des Korbes um eine halbe Stunde verschoben, damit die beiden in Ruhe alles ansehen konnten.

Bin sehr gespannt, wie die beiden sich am Samstagabend in der neuen Wohnung benehmen - und so ganz langsam werd ich auch fürchterlich nervös ... :oops:

Ja, Anke - ich glaube auch, dass eine große Last weg ist, wenn die alte Wohnung zurückgegeben wurde. Dann kommt noch Ende Juli der Sperrmüll (wird in der alten Wohnung in der Garage gelagert, die wir bis August gemietet haben) - und dann war`s das endlich.

Blöd ist nur, dass wir immer noch keine Meldung haben, wann das Wohnzimmer geliefert wird - das bedeutet für die Mädels nochmals Stress, wenn die Möbel aufgebaut werden. Weil ich genau das vermeiden wollte, haben wir die Möbel sofort nach Unterzeichnung des Mietvertrages bestellt - und trotzdem passt es jetzt zeitlich nicht.
Liebe Grüße, Bettina mit

Bild

Benutzeravatar
Rafael
Mitglied
Beiträge: 5229
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 01:29

Re: Umzug - und nun ...?

#109

Beitrag von Rafael » Di 14. Jun 2011, 15:03

Dann geht's ja jetzt in die heisse Phase... viel Glueck :top
Musst Du weit umziehen, oder bleibt es innerhalb der Region?

Ich bin letzten Sommer mit zwei Katzen (eine davon krank), und den acht Voegeln umgezogen - innerhalb der Stadt. Der Umzug war stressig... nur der Kopf, den ich mir die ganze Zeit um die Tiere gemacht hatte, erwies sich als voellig unnoetig.

Die Katzen wurden in einem leeren Zimmer bis abends geparkt .. und dann abends nachgeholt. Sie fanden das weggesprerrt werden total doof... aber abends im neuen Haus sind sie voellig aufgekratzt _ sind erstmal 2h durchs neue Haeuschen marschiert und haben geguckt wo jetzt alles ist. Das wars, Katzen zufrieden, "soooo viel Platz".. dann waren die Herrschaften aber auch muede und sind ganz selbstverstaendlich ins Schlazimmer marschiert. :herz Und dann hatten sie Tage damit zu tun, alles im einzelnen zu inspizieren und in den Umzugskartons rumzuspringen.

Die Voegel wuerden dagegen vor dem ganzen Chaos umgezogen, denn das Vogelzimmer im neuen Domizil blieb von den Aktivitivitaeten unbelangt. (Und so hatte ich eine Tour pro Spezies, was es auch einfacher machte.) Die fanden das Umziehen selbst (Transportkaefige, Autofahrt) absolut doof..
Der blinde Henry .. der die Stressfaktoren ja nicht sehen konnte .. balzte allerdings kaum angekommen was das Zeug hielt (warum auch immer).. und entspannte senen Schwarm damit ganz toll. Im neuen Zimmer haben sie sich dann auch schnell beruhigt.

Ansonsten ging bei dem Umzug fast alles schief was man sich denken kann... aber mein schlimmster Sorgenfaktor war wie gesagt voellig unberechtigt.
Ich wuerde sagen, wenn Du eine Notfallkanne Kaffee und eine zweite mit Beruhigungstee hast, sowie was schnelles fuer den Blutzuckerspiegel, das man sich zwischendrin zwischen die Zaehne schieben kann.. wird das schon. Die Tiere merken schon, wenn Du ein Nervenbuendel bist, je entspannter Du bist, umso entspannter sind sie.

Rafael

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9678
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Umzug - und nun ...?

#110

Beitrag von Joyce&Luna » Di 14. Jun 2011, 16:45

Ja manchmal bin ich schmerzfrei Bettina :D

Auch als wir hier schon drin waren, musste noch gehämmert werden und auch bohren war angesagt. Das hat meinen absolut nichts ausgemacht.
Sie waren immer mit der Nase dabei.
Als ich später ein komplettes neues Bad bekam, musste ich allerdings die Wohnzimmertüre wieder einhängen, denn zwischen den Bauschutt wollte ich sie nicht haben.
Wo der Fließenleger dann da war, haben die Katzen zugeschaut ob er auch alle Fliesen richtig und gerade dran macht :D

Joyce ist eine ganz senible, die hat die ersten 2 Tage sich verkrümmelt, aber danach war alles okay.
Also mache dich nicht so verrückt, deine zwei werden das ganz gut weg stecken.
Meine einzige Sorge war, dass mir eine mal stritzen gehen könnte. Aber das war nie der Fall.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Antworten

Zurück zu „Katzen sonstiges“