Brutzeit: Umweltministerium bittet um Umsicht

Für alle Freigänger Katzen oder ist es doch besser ein gesicherten Katzen Auslauf?
Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11015
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Brutzeit: Umweltministerium bittet um Umsicht

#1

Beitragvon elmo » Do 31. Mär 2011, 11:40


Christiane 57

Re: Brutzeit: Umweltministerium bittet um Umsicht

#2

Beitragvon Christiane 57 » Do 31. Mär 2011, 11:54

Danke für den Link

Ich bin jedes Jahr auch sehr bedacht die Jungs abzulenken ,ist bei uns etwas erleichtert da sie nie/selten alleine draußen sind.
Bei Janis konnte ich beobachten und er ist zwar eindeutig Katze, jedoch anscheinend mit Hemmschwelle, denn er lässt die Vögel in Ruhe.
An unseren Bachlauf kommen viele Vögel zum trinken und in den Schalen zu baden,da liegen die Jungs auf der Terasse und sehen zu ,ohne Geschnatter.
Wobei anderseits ich den Nüssle schon an Nestern sehen konnte.
Was mir am Link noch gut gefällt

Von der bisweilen praktizierten Lösung, den Katzen ein klingelndes Glöckchen um den Hals zu binden, rät das Ministerium ab, da dies gerade dem noch hilflosen Vogelnachwuchs nichts nützt, für die empfindlichen Katzenohren jedoch eine Tortur darstellt.



Lieben Gruß
Christiane

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11015
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Brutzeit: Umweltministerium bittet um Umsicht

#3

Beitragvon elmo » Do 31. Mär 2011, 12:01

Hallo,

ich muss sagen, ich persönlich bin eigentlich der Meinung, dass so eine Glocke schon helfen kann - in der Tat nicht den Jungvögeln aber auf alle Fälle erwachsenen Vögeln an denen ja grade während der Brutzeit noch einiges "hängt"...

Aber anscheinend bin ich da überholt worden?

Und ehrlich gesagt frage ich mich schon - wer ausser dir ist mit seinen Katzen zusammen draussen? Die meisten Leute lassen ihre Katzen raus und gut ists, ich habe das jedenfalls zu den Freigängerzeiten so gemacht (dass wir auch ab und an zusammen spazieren gingen hatte etwas mit "Spass" zu tun nicht mit Kontrolle...).

Und wenn die Glocken also dann nicht helfen (was übrigens mein alter, sehr katzenliebender Zoologieprofessor durchaus anders sah) was soll dann helfen?

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9627
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Brutzeit: Umweltministerium bittet um Umsicht

#4

Beitragvon Joyce&Luna » Do 31. Mär 2011, 12:11

Ich bin teils anderer Meinung

Ein gesunder Vogel fängt eine Katze seltener. Aber die Vögel werden auch immer verrückter. Obwohl meine Katzen immer auf dem Balkon waren, haben sich Blaumeisen vor 2 Jahren auf meinen Balkon ein Nest gebaut und dort ihre Brut hoch gezogen. Natürlich habe ich darauf Rücksicht genommen und meine Katzen in der Zeit nur unter Kontrolle auf dem Balkon gelassen.

Ein Glöckchen wären der Brutzeit, würde helfen. Dies habe ich schon selbst beobachten können, aber die Brut ansicht bleibt ungeschützt.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11015
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Brutzeit: Umweltministerium bittet um Umsicht

#5

Beitragvon elmo » Do 31. Mär 2011, 12:18

Hallo,

meine allererste Katzen (Nounout) war eine absolut begnadete Jägerin - so klein sie war, vor ihr war von Blindschleichen bis hin zu Kaninchen und Elstern nichts sicher.

Nachdem sie mehrere Male Singvögel mitbrachte die ich nicht mal sicher bestimmen konnte (was bei nem Stadtkind nicht viel zu sagen hat) - aber einmal wars bestimmt ein Zilpzalp und mindestens zwei Rotkehlchen sowie ein Zaunkönig waren dabei - habe ich ihr angewöhnt nur noch mit Halsband (mit Glocke) rauszugehen.
Von dem Tag an hat sie keine Vögel mehr gefangen sondern ausschliesslich "4beiniges". Ein schlechterer Jäger hätte vielleicht nichts mehr gefangen -keine Ahnung.
Von da an durfte bei mir kein Freigänger mehr ohne Glocke raus und ich habe nie wieder solche Beutestrecken zu Gesicht bekommen.

Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Admin
Beiträge: 9627
Registriert: Di 23. Nov 2010, 23:09
Sagst du uns deinen Vornamen?: Anke
Kontaktdaten:

Re: Brutzeit: Umweltministerium bittet um Umsicht

#6

Beitragvon Joyce&Luna » Do 31. Mär 2011, 12:25

Die einziges Gefahr die ich in einem Halsband sehen Andrea, sind dass sie sich damit strangulieren können.
Sicher gibt es gute Halsbänder die dabei kaputt gehen würden, aber die Gefahr ist dennoch gegeben.

Anke
Bild
Luna 15.04.2005 † 05.01.2015

Meine Homepage

Benutzeravatar
elmo
Moderator
Beiträge: 11015
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 07:48
Sagst du uns deinen Vornamen?: Andrea

Re: Brutzeit: Umweltministerium bittet um Umsicht

#7

Beitragvon elmo » Do 31. Mär 2011, 12:29

Hi,

ich denke schon dass die Halsbänder mit Sollbruchstelle auch kaputt gehen wo sie kaputt gehen sollen. Ist man sich nicht sicher, dann kann man ja selber noch etwas nachhelfen.
Etwas das ich nicht mehr tun würde - meine Katzen hatten reflektierende Halsbänder - um im Dunkeln besser gesehen zu werden. Ich glaube genau das wurde ihnen zum Verhängnis.

Liebe Grüße
Andrea

Christiane 57

Re: Brutzeit: Umweltministerium bittet um Umsicht

#8

Beitragvon Christiane 57 » Do 31. Mär 2011, 12:30

Ich würde sagen da gibt es nicht viele Möglichkeiten.
Denn einen Freigänger über Wochen einzusperren wäre Quälerei.

Zu den Glöckchen hingegen,den Zusammenhang um die Altvögel auf die Gefahr aufmerksam zu machen, also das ist natürlich nicht von der Hand zu weisen.
Dadurch kann vom Nachwuchs abgelenkt werden oder sogar ein Luftangriff erfolgen.So ein Piepmatz hat da auch einen Mut und stürzt sich auf die Katze.

Ich habe da vermutlich eben Vogelfreunde ,denn meine bringen eh wenn > dann meist Mäuse oder in der Hauptsache Blindschleichen und Ringelnattern ins Haus.
Wobei ich das auch nicht so berauschend finde.

Christiane 57

Re: Brutzeit: Umweltministerium bittet um Umsicht

#9

Beitragvon Christiane 57 » Do 31. Mär 2011, 12:45

Zudem sollte ich sicherlich sagen,dass wir hier sehr viele Vögel haben ,was in den Städten schon mal nicht gegeben ist.
Ich hatte mir extra ein Buch gekauft um die Arten hier etwas zuordnen zu können.
Was der Nüssle bisher gebracht hat, waren Meisen,alle anderen(die jungen Amseln z.B.,wobei da ja die Alten sowas von auf die Katze gehen können ) hat er außen vor gelassen.oder sie nisten drüben am Wald .

Ich mache es nach wie vor auch Gegend abhängig... Vögel werden nicht nur durch Katzen alleine reduziert,der Mensch nimmt ebenso die sicheren Nistplätze .

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Brutzeit: Umweltministerium bittet um Umsicht

#10

Beitragvon Miuaa » Do 31. Mär 2011, 12:49

Hallo,

wichtig finde ich, dass in der Brutzeit die Nester geschützt sind. In unserem Garten stehen mehrere große Bäume. Wir haben um die Stämme der Bäume, in denen Nester sind oder in denen Vogelhäuser hängen, einen breiten Streifen durchsichtiges Plexiglas befestigt. Dadurch finden die Katzen keinen Halt und können nicht hochklettern.

Leider ist gerade unsere dicke Mehit eine sehr gut Vogeljägerin, allerdings hat sie noch nie junge Vögel angebracht, sodass hoffentlich die in unserem Garten nistenden Vögel ihre Brut gefahrlos aufziehen können.

Gruß,

Sandra
Bild


Zurück zu „Katzen - Freigang“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast