Aua!

Äußere Krankheiten, Verletzungen, Haut- und Fellkrankheiten
Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Aua!

#1

Beitrag von Miuaa » Mi 2. Mär 2011, 18:39

Hallo Ihr Lieben,

heute musste meine arme Mehit zur TÄ. Meinem Mann ist aufgefallen, dass sie rund um den After eine gerötete Stelle hatte. Es stellte sich heraus, dass die Analdrüsen voll waren und ausgedrückt werden mussten. Das wurde glücklicherweise sofort erledigt.

Jetzt müssen wir die Stelle zweimal am Tag mit einer Salbe einreiben. Hat einer von Euch vielleicht Tipps, wie wir das hinkriegen, ohne dass Mehit uns zerfleischt? Wir mussten so etwas noch nie machen und ich kann mir nicht vorstellen, dass unsere Diva sonderlich kooperativ sein wird.

Gruß,

Sandra
Bild

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Aua!

#2

Beitrag von Christiane 57 » Mi 2. Mär 2011, 19:09

Hallo Sandra,

nomalerweise entleeren sich die Drüsen beim Kotabsatz selbstständig.
Wie schauts aus mit Roh- Fleisch?

Zum eincremen, wolltet ihr das zu zweit tun?Oder möchtest du es alleine versuchen?
edit:
schau hier ist es auch noch eine Erklärung, da diese sich jederzeit wieder entzünden können
Analdrüsen

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Aua!

#3

Beitrag von Miuaa » Mi 2. Mär 2011, 19:17

Hallo Christiane,

als Freigängerin besorgt sie sich teilweise selbst Rohes. (Trotz ihres fehlenden Schwanzes ist sie leider eine ziemlich gute Vogeljägerin. Erst heute morgen habe ich wieder Federn auf der Terrasse gefunden.)

Ansonsten kriegen unsere Katzen, wenn Rind oder Geflügel für uns machen, ein bisschen davon ab. Aber das kommt höchstens einmal die Woche vor, sodass das wohl nicht ins Gewicht fallen dürfte.

Ansonsten frisst Mehit größtenteils Nassfutter. Unsere TÄ meinte, wir sollten beobachten, ob sie in 2-3 Monaten wieder an dieser Stelle leckt. Dann müssten wieder vorbeikommen.

Das Eincremen werden wir auf jeden Fall zu zweit in Angriff nehmen.

Gruß,

Sandra
Bild

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Aua!

#4

Beitrag von Christiane 57 » Mi 2. Mär 2011, 19:26

Gut dann ist der Kot etwas fester und es sollte nicht unbedingt nochmals vorkommen.
Ich würde es bei meinem Janis versuchen wenn er müde ist und somit die Reaktion verzögert kommt.
Einweghandschuh über die eine Hand,Creme drauf mit der anderen leicht nach hinten kraulen und dann .. schnell sein.
Denn sonst müsste sie einer festhalten und der Andere flugs die Creme auf den Popes.
Ob das klappt?

Ich hab dir aus dem Link dies hier
die Anwendung von Analenzym in Kombination mit Digestpulver empfehlenswert.
sprich das mal bei deinem TA an...
sollte es häufig zu einer Verstopfung der Drüsen kommen,könne es eine Bindegewebsschwäche sein und es bestünde noch die operative Entfernung der Drüsen,was nicht so toll ist.

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Aua!

#5

Beitrag von Miuaa » Mi 2. Mär 2011, 20:00

Christiane 57 hat geschrieben:Gut dann ist der Kot etwas fester und es sollte nicht unbedingt nochmals vorkommen.
Ich würde es bei meinem Janis versuchen wenn er müde ist und somit die Reaktion verzögert kommt.
Einweghandschuh über die eine Hand,Creme drauf mit der anderen leicht nach hinten kraulen und dann .. schnell sein.
Denn sonst müsste sie einer festhalten und der Andere flugs die Creme auf den Popes.
Ob das klappt?
Wir werden es morgen früh wohl oder übel ausprobieren müssen. Ich werde berichten, wie es geklappt hat. Falls ich noch genug Finger zum Tippen zur Verfügung habe... :schreck
Christiane 57 hat geschrieben:Ich hab dir aus dem Link dies hier
die Anwendung von Analenzym in Kombination mit Digestpulver empfehlenswert.
sprich das mal bei deinem TA an...
Das werde ich mal ansprechen, falls es nochmal akut werden sollte.
Christiane 57 hat geschrieben: sollte es häufig zu einer Verstopfung der Drüsen kommen,könne es eine Bindegewebsschwäche sein und es bestünde noch die operative Entfernung der Drüsen,was nicht so toll ist.
Ich hoffe ja nicht, dass es soweit kommt.
Bild

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Aua!

#6

Beitrag von Christiane 57 » Mi 2. Mär 2011, 20:09

Du das wünsche ich euch wirklich sehr. ::knuddel Auch hoffe und wünsche ich dass es eine einmalige Sache war.

Lieben Gruß
Christiane

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Aua!

#7

Beitrag von Miuaa » Mi 2. Mär 2011, 20:14

Danke!

Allerdings hat Mehit ein ausgeprägtes Hängebäuchlein. Ist das nicht auch ein Zeichen für eine Bindegewebsschwäche. Wir werden es auf jeden Fall beobachten.

Es tut mir auch so leid, dass sie sich schon wund geleckt hatte. Das heißt ja, dass sie schon länger Schmerzen hatte und wir es gar nicht bemerkt haben.

Die arme Maus!

Gruß,

Sandra
Bild

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Aua!

#8

Beitrag von Christiane 57 » Mi 2. Mär 2011, 20:19

Ja es ist schmerzhaft,bei Freigängern siehst das Schlittenfahren eben wenig bis garnicht und solange das nicht im Haus platzt ,riechst es auch eher nicht.

Normalerweise drücken die sich bei jedem Stuhlgang selbst aus ,nur wenn das durch irgendeinen Umstand verstopft, kommt es zu Entzündungen bzw. Abszessen.

Benutzeravatar
Miuaa
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Do 24. Feb 2011, 09:10
Sagst du uns deinen Vornamen?: Sandra

Re: Aua!

#9

Beitrag von Miuaa » Mi 2. Mär 2011, 20:41

Christiane 57 hat geschrieben:Ja es ist schmerzhaft,bei Freigängern siehst das Schlittenfahren eben wenig bis garnicht und solange das nicht im Haus platzt ,riechst es auch eher nicht.
Nein, das Schlittenfahren konnte ich nicht beobachten. Außerdem zieht sie es vor, ihr Geschäft draußen zu verrichten, sodass ich auch keine Ahnung habe, ob ihr Kot in Ordnung ist.

Wahrscheinlich werde ich in 3 Monaten nochmal mit ihr zu unserer TÄ gehen, um ganz sicher zu gehen, dass die Drüsen nicht wieder verstopfen.
Bild

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Aua!

#10

Beitrag von Christiane 57 » Mi 2. Mär 2011, 20:50

Bei Freigängern ist es schon schwer etwas gleich im Ansatz zu erkennen, das stimmt.
Hoffen wir einfach auf eine einmalige Sache- und für Morgen drücke ich die Daumen :nicken

Antworten

Zurück zu „Krankheiten äußere“