Felines Calicivirus(FCV)

Fragen und Antworten rund um den Impfschutz für Katzen ( Grundimmunisierung )
Christiane 57

Felines Calicivirus(FCV)

#1

Beitragvon Christiane 57 » So 6. Feb 2011, 19:24

Das Calicivrus ist sehr veränderlich und tritt daher in vielen Varianten auf.
Herkömmlich wird es durch direkten Kontakt übertragen.
Ein neuere Variante jedoch kann indirekt d.h. Hände,Schuhe,Kleidung übertragen werden.
Herkömmliche Stämme können Schnupfen Beschwerden mit milderem Verlauf hervorrufen.

Impfstoffe

Es gibt gegen Calici überwiegend Lebend Impfstoff,in Kombination mit Herpes Impfstoff.

Wirksamkeit,Schutzdauer

Felines Calicivirus (FCV)
Da der Calicivirus sehr wandlungsfreudig ist, ergibt sich hier das Problem,
dass viele Impfungen nur gegen veraltete und nicht gegen die aktuellen
Virenstämme schützen; die Impfungen sind also zumindest teilweise wirkungslos.

Das 2005 zugelassene Purevax von Merial enthält in der Calicikomponente
zumindest zwei neue Virenstämme.

Da inaktivierte Impfstoffe nicht zur Erkrankung des Impflings führen und nicht
in dessen Körper mutieren können, sind diese hier die bessere Wahl.

In Langzeitstudien zeigte sich dass die Begrenzte Schutzwirkung nicht viel schlechter ist als bei frisch geimpften Tieren.

Für Impfungen gilt: So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Zurück zu „Rund um den Impfschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast