Austausch über Wirksamkeit und Schutz

Fragen und Antworten rund um den Impfschutz für Katzen ( Grundimmunisierung )
Benutzeravatar
Christiane 57

Austausch über Wirksamkeit und Schutz

#1

Beitrag von Christiane 57 » Fr 4. Feb 2011, 17:07

Hier zum Einstieg
Katzenimpfstoffe

Die nachfolgende Tabelle enthält die Präparate, die eine gültige Zulassung besitzen. Die Tabelle gibt keine Auskunft darüber, ob die Präparate auf dem Markt verfügbar sind. Für die Angaben wird keine Gewähr übernommen.
KLICK

Adjuvans
die Immunreaktion verstärkender Zusätze in Totimpfstoffen (Adjuvantien)


Anamnestische Immunantwort
Die Reaktion des Immunsystems infolge Erinnerung durch Impfung oder Infektion

Antigen
Merkhilfe: Antigen - ANTIkörper GENerierend
Substanzen ,Krankheitserreger,auf die das Immnunsystem reagiert.Häufig werden die in Impfstoffen enthaltenen Erreger -od. Bestandteile daraus,als Anitgene bezeichnet.

Antikörper
Werden von B-Zellen klick gebildet und haben bei vielen Infektionen eine Abwehrfunktion.
Gewinnung durch anderen Tiere ,injiziert als Serum oder Antiserum.
Bezeichnung daher als Passivimpfung.
Anwendung häufig bei jungen Tieren um vor bestimmten Infektionen eine Schutz zu bieten.

Antikörpertiter
Bezeichnend Menge der Antikörper im Blutserum.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Austausch über Wirksamkeit und Schutz

#2

Beitrag von Christiane 57 » Fr 4. Feb 2011, 19:05

Auf dem deutschen Markt ist eine große Auswahl an Impfstoffen geboten.
Die Produkt-Auswahl durch Einzel-und Kombi -Impfstoffe gegeben.
Es gibt große Kombi-Impfstoffe mit 4 oder 5 Bestandteilen.Ebenso gibt es einige als Einzelprodukt.

Offizielle Impfprogramme
eine Empfehlung der *ständigen Impfkommision des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte.

*Grundimmunisierung der Katze:drei Impfungen im Abstand von etwa 4 Wochen,von der achten bis zur 16. Lebenwoche.
Eine weitere mit 15 Monaten.
*Nachimpfung alle drei Jahre.
Erstimpfung von etwas älteren Tieren :zwei Impfungen im Abstand von 3-4 Wochen,eine weitere ein Jahr später.
Danach ein 3 Jahres Abstand.

Die Entwicklung eines Impfstoffes gegen ein neues Virus oder gegen einen neuen Serotyp eines bereits bekannten Virus ist eine technisch anspruchsvolle Aufgabe, die neben einer erheblichen finanziellen Investition auch mehrere Jahre Zeit in Anspruch nimmt. Etwa 5 bis 7 Jahre müssen für die Entwicklung, davon eineinhalb bis 3 Jahre für das erfolgreiche Durchlaufen des Zulassungsverfahrens, veranschlagt werden.

Benutzeravatar
No-Name

Re: Austausch über Wirksamkeit und Schutz

#3

Beitrag von No-Name » Fr 4. Feb 2011, 22:48

Vor wenigen 'Tage habe ich die Firmen
Merial
Virbac
und
Intervet
angeschrieben,

da es in Östereich einen Impfstoff nur gegen Katzenseuche gibt.
ich bin ja Impfkritiker, bitte nicht verwechseln mit Impfgegner.
folgende Antworten bekam ich

von der Firma Merial

Sehr geehrte Frau K
vielen Dank für Ihre Email.
In der Humanmedizin bekommen Sie die Medikamente von Ihrem Arzt verschrieben und erhalten somit die Gebrauchsinformation. In der Tiermedizin müssen Sie sich deswegen an Ihren Tierarzt wenden, damit er Ihnen Auskunft über die verschiedenen Impfstoffe geben kann, da er auch das Impfschema individuell an Ihr Tier anpassen muss. Aus rechtlichen Gründen darf ich Ihnen hierzu keine Auskunft geben. Ich bitte um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Patricia Daisenberger
Merial Infocenter-Technical Service

Merial GmbH
Am Söldnermoos 6
D-85399 Hallbergmoos

Telefon: +49 (811) 95 93- 355
Telefax: +49 (811) 95 93- 101
e-mail: patriciamaria.daisenberger@merial.com

Merial GmbH - Ein Unternehmen von sanofi-aventis
Handelsregister des Amtsgerichtes München
HRB 118923 - Geschäftsführer: Bernhard Fürst
*****************************



von der Firma Virbac

Sehr geehrte Frau K

es stimmt dass bis vor kurzem unser Impfstoff Feligen P zugelassen war (war deswegen weil wir die Zulassung Ende letzten Jahres zurückgelegt haben). Diese Vakzine ist allerdings die einzige mir bekannte Katzenvakzine die ausschließlich gegen feline Panleukopenie immunisiert hat und sie wurde niemals auf den Martkt gebracht.
Eine Panleukopenie Monovakzine ist meiner Meinung nach auch nicht sinnvoll, da der Katzenschnupfenkomplex (Calici & felies Rhinotracheitisvirus) laut Expertenempfehlung (ABCD = Advisory Board on Cat Diseases) jährlich zu Impfen ist und somit eine RCP-Kombination die Bedürfnisse der Praxis am besten erfüllt.

Sollten Sie die Katzenseuche des Hundes (canine Parvovirose ) gemeint haben, würde die Situation anders aussehen. Denn hier gibt es zahhlreiche - und darunter auch einige ganz ausgezeichnete - Monovakzinen, da diese Erkrankung eine der bedeutsamsten (bedrohlichsten) für Hunde ist.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Brynda

--------------------------------------------------------------------------------
Dipl.Tzt. Wolfgang Brynda
Productmanager
Virbac Österreich, Hildebrandgasse 27, A-1180 Wien
Phone +43(1)2183426-31, Fax +43(1)2183

Die Firma Intervet hat sich bis heute leider nicht rückgemeldet.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Austausch über Wirksamkeit und Schutz

#4

Beitrag von Christiane 57 » Fr 4. Feb 2011, 23:13

Hallo Anita,
vielen Dank für deine Anfragen,ich schreib morgen noch etwas dazu.

Einstweilen an dieser Stelle ::knuddel

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Austausch über Wirksamkeit und Schutz

#5

Beitrag von Christiane 57 » Sa 5. Feb 2011, 09:05

Anita

Sollten wir nicht auch noch unterscheiden zwischen Tod- Lebendimpfstoff oder gemischten Kombinationen ?
Ich habe gelesen der derzeitig einzige Seuche-Einzelimpfstoff ist eine adjuvansfrei Lebendvakzine.Oder liege ich da falsch?

Benutzeravatar
No-Name

Re: Austausch über Wirksamkeit und Schutz

#6

Beitrag von No-Name » Sa 5. Feb 2011, 12:39

Jetzt muss ich nachfragen.
Welchen Seucheimpfstoff meinst du christiane?
Es scheint ja gar keinen mehr zu geben, zumindest keinen Neuen.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Austausch über Wirksamkeit und Schutz

#7

Beitrag von Christiane 57 » Sa 5. Feb 2011, 12:48

Sorry Anita,

Sprechen wir nicht über Katzenseuche?

Diese wird doch durch das Parvovirus verursacht.
Dagegen kann man doch mit inaktivierten oder Lebendvakzinen impfen?
Ich hoffe da nun nicht falsch zu liegen ,werde es jedoch heute Nachmittag bei Monika Peichl nachlesen.

Was genau hattest Du dort angefragt? gerne per PN

Benutzeravatar
No-Name

Re: Austausch über Wirksamkeit und Schutz

#8

Beitrag von No-Name » Sa 5. Feb 2011, 12:55

Ich hab dort per Formular nachgefragt,hab leider nix im Outlook.
Ich wollte wissen, welchen Parvo-Impfstoff alleine es zur Zeit gibt,
aber ich schau mal nach, vlt. lasst sich meine anfrage irgendwo noch finden.

Benutzeravatar
Christiane 57

Re: Austausch über Wirksamkeit und Schutz

#9

Beitrag von Christiane 57 » Sa 5. Feb 2011, 13:03

Danke,das kriegen wir gemeinsam sicher raus,heute Nachmittag werd ich mir Zeit nehmen und manches lesen und zusammenstellen.

Ich wollte bzw. war ja bei meinen auf einer dreijährlichen Nachimpfung
hatte mich jedoch nun anders entschieden.
Sollte hier noch zu bedenken geben,meine sind im Teilzeit Freigang und haben Kontakt mit fremden Katzen.
Auch sollte das Alter bedacht werden.

Benutzeravatar
No-Name

Re: Austausch über Wirksamkeit und Schutz

#10

Beitrag von No-Name » Sa 5. Feb 2011, 13:18

Wobwei du dir die Parvo auch mit den Schuhen nach Hause bringen kannst.
Die Parvo-Impfung ist meiner Meinung nach die wichtigeste Impfung überhaupt.

Antworten

Zurück zu „Rund um den Impfschutz“